PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bei Überwinterung Batterie abklemmen / ausbauen?



ltz400
21.09.2015, 17:45
Hallo Kollegen,

ich hab jetzt ein schönes Plätzchen zur Überwinterung meiner Diva gefunden und dazu noch eine Frage, da ich den Wagen erst seit diesem Jahr besitze und es meine erste Überwinterung ist:

Kann ich die Batterie abklemmen, bzw. ausbauen, oder führt da zu Problemen bei der Wiederinbetriebnahme im Frühjahr, weil z.B. die Wegfahrsperre neu codiert werden muss etc.?

Meine Diva ist EZ 2001 hat den 2.0 TS Motor.

Zusätzlich wollte ich den Reifendruck auf 3,0 oder 3,5 bar erhöhen,
das Verdeck schließen aber die Hebel am Fensterrahmen entriegelt lassen,
die Seitenscheiben ca. 5cm geöffnet lassen,
den Wagen mit einem Car Cover abdecken
und vielleicht ein, zweimal während der Standzeit den Wagen etwas per hand vor- oder zurückrollen um einen Standplatten zu vermeiden.

Reicht das, oder fällt euch sonst noch was ein?

Liebe Grüße
Alex

SelespeedDriver
21.09.2015, 17:53
Soweit ich mal gehört habe, ist es besser, wenn man die Batterie angeklemmt lässt und mit einem Ladegerät für Erhaltungsladung während der Überwinterung am Netz lässt.
Ich meine das wurde hier auch schon mehrfach besprochen, fütter mal die Suche ;)

zagato
21.09.2015, 19:25
Hab meine Batterie im Spider den vierten Winter ausgebaut und habe nie ein Problem gehabt.
Gruss

Eddy
21.09.2015, 19:38
Ich denke auch das ein Ausbauen und in den Keller stellen
von je her die beste Lösung ist.

Die Batterie drinne lassen geht nur mit einem Ladegerät mit Erhaltungsstatus
Da elektronische Komponenten (z.B. Airbagsteuergerät) eigentlich nur Probleme machen
wenn die eine Unterspannung haben.


Ist die Batterie entfernt passiert gar nichts

75 Evo
21.09.2015, 19:54
Ich würde bei längerer Standzeit die Batterie ausbauen, sicherste Lösung. Und wenn Du noch alte Felgen mit Reifen hast diese drauf machen, Fenster etwas offen, kein Carcover, darunter sammelt sich eventuell Feuchtigkeit, gut durchlueftete Garage ist ideal, Frühjahr neues Motoröl rein, alle Flüssigkeiten checken, alles auf Dichtheit prüfen und jut ist. So mach ichs auch mit meinem Ende Oktober.:winkewinke:

LindiTS
21.09.2015, 21:18
Hallo Itz,

ich mache es jetzt in der dritten Überwinterung wie folgt:
- Tank rand voll machen
- Reidendruck auf 3,5 bar und wie schon richtig erkannt ab und an etwas verschieben
- Verdeck genau so wie von dir beschrieben
- Fenster ebenfalls (ich habe mir bei einem der großen Discounter einmal so Entfeuchter geholt, eins in Kofferraum, eins in Fahrerraum)
- Haube, Kofferraumdeckel und Türen nicht fest verschließen, dann geht es den Gummis etwas besser
- Ich bearbeite sämtliche Dichtungsgummis noch mit Glitzerin :?? (sorgt jetzt wahrscheinlich für allgemeine Lacher, weiß aber nicht mehr wie das Zeugs heisst)
- Scheibenwicher unterlege ich so, damit die Gummis nicht aufliegen
- Ich baue die Batterie auch immer aus und im Keller an Erhaltungsgerät, bisher keinerlei Probleme
- Frostschutz im Kühler und Waschanlage (auch in einer Garage kann es mal frieren)
- Car Cover habe ich, allerdings aus Baumwolle, also atmunksaktiv. Bei denen aus PE kann sich tatsächlich Schwitzwasser bilden

Ansonsten im Frühjahr so wie 75 Evo beschrieben und die neue Saison kann kommen.

AmericanCollie
21.09.2015, 21:41
Frühjahr neues Motoröl rein

Ich glaub, das Thema hatten wir schon mal, und da wurde gesagt: Ölwechsel vor der Winterpause, weil man das alte Öl über dem Winter nicht drinnen lassen soll.

Ich hatte im letzten Winter die Batterie raus, dieses Jahr bleibt sie drin mit Erhaltungsgerät.

alfaeffect
21.09.2015, 23:03
Es wurde alles gesagt.
Als Tip noch für die Reifen, 2 Alternativen mit man nicht Rollen muss.
Entweder Auto auf bocken oder etwas dickere Styroporplatten unterlegen, die passen sich dem Rad an und gut ist.
Batterie kann man bei solch älteren Fahrzeug bedenkenlos abklemmen.
Je nach dem wie kalt es dort wird, alles unter 0°C mitnehmen alles über 0°C drin lassen.
Luftentfeuchter bei einer nicht zugigen Garage ist auch nicht verkehrt.
Entweder die elektrischen oder halt in Beutelform zum wiederverwenden.

guzzi97
22.09.2015, 10:26
...bzgl. Reifen, wie Alfaeffect schreibt, am besten den Wagen aufbocken, sodass die Reifen "frei"
in der Luft sind, oder aber was weiches, dickes (z.b. Styropor) unter die Reifen legen, bzw. drauf "fahren".

Der Rest (Batterie, Abdeckungen, etc. ) passt.
Vlt. noch eine kleine Ergänzung, ich sprühe bei mienem Mopped alle metallischen Teile
(Motor, Getriebe, Federbeine, Speichenräder, etc.) mit WD40 ein (ausser Bremsscheiben :) ),
somit sind sie, falls es doch ein bissel Feuchtigkeit gibt, geschützt gegen Flugrost,
und im Frühjahr einfach abwaschen und schon sehen die Metallteile aus wie *neu*.

Grüße

SelespeedDriver
22.09.2015, 10:45
...dieses Jahr bleibt sie drin mit Erhaltungsgerät.
so will ich es mit dem GTA auch machen, wenn ich denn eine Garage bekomme.
bis jetzt hat sich der Typ nämlich noch nicht gemeldet :down:

ltz400
22.09.2015, 22:45
Vielen Dank für die Antworten!

Dann wird das mit der Überwinterung schon klappen.
Das mit dem WD40 im Motorraum ist keine Schlechte Idee, kann ja auch den ganzen Leitungen und Gummiteilen nicht schaden, oder?
Und wenn ich noch ne passende Styro-Platte auftreibe, leg ich auch noch was unter die Reifen.

Batterie klemme ich ab lass ich voraussichtlich drinnen.
Ich werde meine kleine ja im Winter ab und zu mal besuchen und dann seh ich auch, wie kalt es in der Halle wirklich wird.

Liebe Grüße
Alex

AR-oppa
24.09.2015, 07:14
Hab noch ein paar kleine Anmerkungen,

- Ölwechsel vor der Winterpause, du stellst ja deine Bella auch nicht schmutzig in die Garage:mrgreen:

- Verdeck gründlich absaugen, und abbürsten, evtl. Schmutz mit milder Seifenlauge abwaschen, trocknen lassen dann vernünftig imprägnieren.

- Verdeck lasse ich immer geschlossen und gespannt, wenn du die Verdeckriegel vorne nicht verriegelst zieht sich der Stoff etwas zusammen und kann Falten und Knicke entwickeln, im Extremfall bekommst du es im Frühjahr nicht mehr zu.

-Eine Schüssel mit (frischem) Katzenstreu hinten auf die Ablage oder in den Fußraum, saugt evtl. Nässe bzw. Luftfeuchte auf.

Reifendruck um 0,5 Bar erhöhen reicht, unterlegen oder Reifen drehen kannst du, musst aber nicht.

Vor Jahren als ich die Bella gekauft hatte hab ich alle vier Wochen die Reifen etwas gedreht, erwies sich aber als unnötig, Standplatten ergeben sich erst nach längerer Standzeit nicht nach ein Paar Monaten.

- Batterie kannst drin lassen oder ausbauen, wichtig ist jedoch das du sie abklemmst.

- Für Gummiteile würde ich kein WD40 verwenden hier nur Armorall

Der Rest wurde schon geschrieben

Ich mach das seit einigen Jahren so und alles paletti:-D

tipiditopo
24.09.2015, 08:50
Wie vom Vorredner bereits erwähnt, habe ich auchh schlechte Erfahrung mit WD 40 in Verbindung mit Kunststoff/Gummiteilen gemacht ...
Empfehlen für Konservierung kann ich Scottoil Rostprotection !!!

sven1967
24.09.2015, 10:19
- Verdeck lasse ich immer geschlossen und gespannt, wenn du die Verdeckriegel vorne nicht verriegelst zieht sich der Stoff etwas zusammen und kann Falten und Knicke entwickeln, im Extremfall bekommst du es im Frühjahr nicht mehr zu.

-Eine Schüssel mit (frischem) Katzenstreu hinten auf die Ablage oder in den Fußraum, saugt evtl. Nässe bzw. Luftfeuchte auf.


Verdeck lasse ich auch immer komplett zu um auch keine Knicke in der Scheibe zu haben.

Das mit dem Katzenstreu lasse ich lieber, sieht mein Kater als Einladung an :mrgreen:

AR-oppa
24.09.2015, 12:04
Das mit dem Katzenstreu lasse ich lieber, sieht mein Kater als Einladung an :mrgreen:

Oh, wusste nicht sven, das du deinen Kater ebenfalls im Spider überwintern läßt:mrgreen:
Unser Kater bleibt da im Haus, in ne kalte Garage bringst du den im Winter nicht:roll:

sven1967
24.09.2015, 16:09
Oh, wusste nicht sven, das du deinen Kater ebenfalls im Spider überwintern läßt:mrgreen:
Unser Kater bleibt da im Haus, in ne kalte Garage bringst du den im Winter nicht:roll:

Dieter meine Garage ist direkt am Haus dran und beheizt und mein Kater läuft auch da rein, der pennt an und in den unmöglichsten stellen, warum auch nicht ist ja da zu Hause ;-) und wenn er im Winter im Spider wohnen will dann darf er das auch. ;-)

PAM
24.09.2015, 16:14
Dieter meine Garage ist direkt am Haus dran und beheizt und mein Kater läuft auch da rein, der pennt an und in den unmöglichsten stellen, warum auch nicht ist ja da zu Hause ;-) und wenn er im Winter im Spider wohnen will dann darf er das auch. ;-)


Igitt .. der pimpert Dir die Sitze voll, den Mief kriegst Du nie wieder raus ... :???:

sven1967
24.09.2015, 16:19
Igitt .. der pimpert Dir die Sitze voll, den Mief kriegst Du nie wieder raus ... :???:

Im Gegenteil Clausi da wo der sich hin legt ist sauber und im Gegensatz zu Hunden stinken Katzen nicht. :mrgreen:
Außerdem habe ich nicht gesagt das er es tut, er dürfte aber wenn er will.

Viel schlimmer finde ich es einen Spider im Winter zu fahren ;-)

PAM
24.09.2015, 16:27
Viel schlimmer finde ich es einen Spider im Winter zu fahren ;-)


2. Auto kann ich mir nicht leisten, Du Schnösel ... :ueberzeug: Daher denke ich ja schon über eine Mütze für den Winter nach :roll:

sven1967
24.09.2015, 16:30
Ach so ne kleene Büchse oder nen VW Diesel sind billiger als ne Monatskarte.

AR-oppa
24.09.2015, 20:08
:popcorn:Schöne 147 gibts schon ab 1500k clausi, dann bist du auch im Winter geschmackvoll und gut angezogen unterwegs:winkewinke:

PAM
24.09.2015, 20:50
Na, mal schauen .. zurzeit habe ich den Kopp voll mit anderen Sachen ..

Don Corleone
24.09.2015, 22:28
Ich habe noch nie die Batterie abgeklemmt,bzw. ausgebaut,obwohl ich im Winter extrem wenig bis garnicht fahre,und die Tiga durch halboffene Bauweise sehr kalt ist:???: ...da hab ich wohl immer Glück gehabt:thumb: ,das die früheren Autos, und auch meine Bella nun seit 2 Jahren keine Probleme mit der Batterie hat:-D ...Allerdings lasse ich den Wagen auch mal nach längerer Standzeit laufen,und fahre in der relativ grossen Tiga ein paar Runden (somit stehen die Reifen dann immer auf einer anderen Stelle!)...:mrgreen:

AR-oppa
25.09.2015, 08:02
IAllerdings lasse ich den Wagen auch mal nach längerer Standzeit laufen,und fahre in der relativ grossen Tiga ein paar Runden (somit stehen die Reifen dann immer auf einer anderen Stelle!)...:mrgreen:

Würde ich nicht machen, zum einen bleibt Kondenswasser im Auspuff was zur verstärkten Rostbildung führen kann, das Olio im Motor wird mit ein paar TG Runden auch nicht warm, dadurch unterliegen die Lager einem größeren Verschleiß, Öl wird durch den Kraftstoff verdünnt, was auch nicht optimal ist.
In einer Oldtimer Praxis Ausgabe vor ein Paar Jahren war ein Foto von einem BMW Boxermotor, der Besitzer hatte den Motor auch immer im Winter in der Garage ab und an laufen lassen, die Laufflächen der Zylinder zeigten deutliche Korrosionsspuren, also nicht empfehlenswert.

rumtreiber61
25.09.2015, 09:53
habe mir vor 2 Jahren dieses Teil gekauft braucht man den Aku weder ausbauen noch abklemmen.
Ich finde das Teil genial.780877808878089Gibts bei Alfisti.net.

Eddy
25.09.2015, 10:17
Den gibt es in jedem Autoteile Handel oder Märkten
habe das Teil meiner Nichte in Ihren Seat '10 gebaut

da zieht irgend etwas die Batterie leer wenn der ne Woche ungefahren in der Garage steht

Und wenn der Spider nicht bei der Überwinterung keinen Frost bekommt auch völlig ausreichend

silberjule
25.09.2015, 22:31
habe mir vor 2 Jahren dieses Teil gekauft braucht man den Aku weder ausbauen noch abklemmen.
Ich finde das Teil genial.780877808878089Gibts bei Alfisti.net.

Was macht das Teil ?

Gruß Olaf

Eddy
25.09.2015, 22:35
Sobald du das grüne Handrad gelöst hast , nicht abdrehen
ist die Batterie vom Bordnetz getrennt

PAM
25.09.2015, 22:36
Was macht das Teil ?

Gruß Olaf

Na ja, trennt mit diesem grünen Drehknopf die Versorgung in Richtung Auto ab. Ist so 'ne Art Zange .. kein Hexenwerk ... aber nicht schlecht, kaufe ich mir vielleicht auch mal ... :wink:

silberjule
25.09.2015, 22:41
Und dann kann der Akku ohne zu laden (erhalten) bis zum Frühjahr drin bleiben ?

Gruß Olaf

PAM
25.09.2015, 22:49
Und dann kann der Akku ohne zu laden (erhalten) bis zum Frühjahr drin bleiben ?

Gruß Olaf

Nein, das hat damit nix zu tun - laden musst trotzdem, aber die Verbindung zur Elektronik zum Auto etc ist unterbrochen.

Finde ich auch gut so. Mit Fremdspannungen am aktiven Auto rumhökern ist Mist. Durch das Teil spart man sich lediglich das Gefummel des Ausbaus des Akkus ...

silberjule
25.09.2015, 22:59
Danke Clausi,wieder etwas dazu gelernt :wink:

Gruß Olaf

PAM
25.09.2015, 23:07
.. schei**-Akkus .. bei meinem legendären grünen *Wixxfrosch (96er) war jedesmal die Wegfahrsperre drin, wenn ich den Akku abgeklemmt habe - ohne Code-Card kannst die Karre dann in den *Gelben Sack stopfen - da kann Dir auch der ADAC nicht mehr helfen ... :roll:

Das Problem ist bei *Mariechen (BJ 2000) offenbar aber nicht mehr da - ein Glück, denn für die Möhre habe ich zwar alle Schlüssel .. aber keine Code-Karte dazu ... :roll:

alfaeffect
26.09.2015, 00:22
...
Das Problem ist bei *Mariechen (BJ 2000) offenbar aber nicht mehr da - ein Glück, denn für die Möhre habe ich zwar alle Schlüssel .. aber keine Code-Karte dazu ... :roll:

Die bekommst beim Freundlichen. ;)

Luigi156V6
28.09.2015, 16:40
Interessant zu wissen wäre es, was die Code-Karte und ein Zweitschlüssel beim Freundlichen Kostet

Eddy
28.09.2015, 18:46
Die Preise variieren natürlich etwas von Händler zu Händler
aber in etwa kostet eine Code Card ca 30 - 60 €
und ein Schlüssel mit Funk über 200 - 250 €

Luigi156V6
28.09.2015, 19:42
Danke für die Info :)

Don Corleone
28.09.2015, 22:23
Uhps!:?? Dann sollte ich doch besser rausfahren (auch wenn Schietwetter ist?!),anstatt wegen der Batterie in der Tiga rumzukurven....übermässigen Motor-(Zylinder-)Verschleiss will ich auch nicht!:mrgreen:

AR-oppa
29.09.2015, 08:52
Uhps!:?? Dann sollte ich doch besser rausfahren (auch wenn Schietwetter ist?!),anstatt wegen der Batterie in der Tiga rumzukurven....übermässigen Motor-(Zylinder-)Verschleiss will ich auch nicht!:mrgreen:

Ich weiß nicht ob du´s wusstest aber Autos, insbesondere Alfa Romeo´s sind zum fahren da:mrgreen:
Karosserien sind meist aus Blech und/ oder Kunststoff und nicht aus Zucker, das heißt du kannst bedenkenlos bei jedem Wetter fahren.:ironie:

zagato
29.09.2015, 11:20
Eigentlich sind die Modelle 916 ziemlich Rostunempfindlich.
Hatte vorher nen Lancia Delta 2 der von unten echt schei.. aussah.
Wenn man die Fahrzeuge von unten was schützt, dann geht das.
Fahre mein Gtv das ganze Jahr, Spider meld ich aber ab.

Gruß

HWQ55
30.09.2015, 17:55
Übern Winter wird gefahren, basta !

Das sind Fahrzeuge, keine Stehzeuge !

Gruß

HWQ

Eidgenosse
22.02.2016, 07:40
Aufwärm-Modus an:
Da meine Spiderbatterie nun auch leergesogen ist, habe ich mich mal in die Thematik eingelesen. Insbesondere stellt sich nun für mich die Frage: Weshalb die Batterie abklemmen, wenn die bei den neuen Ladegeräte mit Erhaltungsladungs-Schaltung nicht mehr zweingend nötig ist? Ich habe eben folgendes Gerät bestellt:

MXS 5.0 (http://www.ctek.com/de/de/chargers/MXS%205.0)

Ich wäre froh um Rat :-)

GTVler
22.02.2016, 15:03
Habe auch soeben beim Auspacken der GTV festgestellt das die Batterie leer ist.

Habe jetzt auch so eine Lade/Erhaltegerät angesteckt. Laut Anleitung passt das so ohne Ausbau der Batterie. Mal am Abend sehen wie gut das funktioniert.

75 Evo
22.02.2016, 19:53
Wenn ich " Lui" wieder wecke, dann gibts Starthilfe vom 147 und jut is. Und wenn der Akku "tot" ist, gibts eben nen Neuen.:winkewinke:

AR-oppa
22.02.2016, 20:10
Ich klemme bei meinen Bellas die Batterie ab, und häng sie alle drei Wochen für 2 Tage ans Ladegerät, das reicht.
Ausbauen tu ich keine meiner Batterien, wozu auch ?

Die Batterie angeklemmt ohne Erhaltungsladung über den Winter leer werden lassen ist nicht empfehlenswert, manche Steuergeräte haben es nicht so gerne wenn die Batterie langsam leer wird.
Unter Umständen kann das soweit gehen das sich die WFS aktiviert und auch mit einer neuen Batterie dann Zicken macht:roll:

Glaube ich hatte das entweder hier oder im dunklen Arsxxx.net gelesen, dort hatte einige Probleme mit der WFS:???:

paula
22.02.2016, 21:22
Aufwärm-Modus an:
Da meine Spiderbatterie nun auch leergesogen ist, habe ich mich mal in die Thematik eingelesen. Insbesondere stellt sich nun für mich die Frage: Weshalb die Batterie abklemmen, wenn die bei den neuen Ladegeräte mit Erhaltungsladungs-Schaltung nicht mehr zweingend nötig ist? Ich habe eben folgendes Gerät bestellt:

MXS 5.0 (http://www.ctek.com/de/de/chargers/MXS%205.0)

Ich wäre froh um Rat :-)

Das gleiche Gerät habe ich auch, keine Probleme beim Erhalten der Batterie über den Winter. Ich klemm nur die Pole ab, ausbauen ist nicht nötig.

Claude
22.02.2016, 22:05
Idem, klappt wunderbar. Und wenn der Spider bei einem sonnigen Wintertag doch mal an die frische Luft darf, ist die Kiste gleich wieder einsatzbereit ;-)

Spiderman007
23.02.2016, 10:54
Hallo, ich habe mir beschriebenes Ctek Gerät auch vor 3 Jahren angeschafft. Bisher immer Rollerbatterie und die vom 84er Spider ausgebaut und alle 3-4 Wochen Spannung geprüft und 1-2 mal pro Batterie ein paar Tage an das Ctek angeschlossen. Batterien sollten meines Wissen nicht zu oft geladen / erhalten werden, dürfen aber auch keinesfalls oft und 12,3 / 12.4 V herum stehen.. das schadet dann dauerhaft. Nun bin ich mal gespannt, wie mein 916 den Batterieausbau in 6 Wochen für dann 5,5 Monate überstanden hat und dann wieder anspringt. Auch dessen Batterie wird so wie oben behandelt.
Gruss, Heinz

redtshirt
23.02.2016, 11:23
Aufwärm-Modus an:
Da meine Spiderbatterie nun auch leergesogen ist, habe ich mich mal in die Thematik eingelesen. Insbesondere stellt sich nun für mich die Frage: Weshalb die Batterie abklemmen, wenn die bei den neuen Ladegeräte mit Erhaltungsladungs-Schaltung nicht mehr zweingend nötig ist? Ich habe eben folgendes Gerät bestellt:

MXS 5.0 (http://www.ctek.com/de/de/chargers/MXS%205.0)

Ich wäre froh um Rat :-)

ich hab davon die Polarversion und hab mir an die Batterie den Adapter dran geschraubt. Somit wird der GTA einfach an und abgesteckt, je nach Bedarf. CTEK Geräte sind die besten am Markt

Eidgenosse
23.02.2016, 19:50
...und nochmal die Frage: Kann mir jemand technisch erklaeten, weshalb bei einem Ladegeraet mit Erhaltungsfunktion die Batterie abgehaengt werden soll???

AR-oppa
23.02.2016, 19:54
Denke mal das es für die Elektronik im Auto sicherer ist wenn die Batterie abgeklemmt wird, deshalb steht das wohl in der Anleitung zum Ladegerät, damit ist man als Ladegeräthersteller aus der Haftung, falls etwas sein sollte.

Technisch kann ich es nicht erklären

Eidgenosse
23.02.2016, 20:00
Bei mir steht im Manual des Ladegeraets nix davon, dass die Batterie abgehaengt werden soll...

paula
23.02.2016, 20:11
Bei Stufe Recond baut sich eine Spannung bis 15,8 V auf. Die Lebensdauer einiger Komponenten könnte verkürzt werden. z.Beispiel:Die Lebensdauer einer Glühbirne wird lt. Daumenregel bei einer Spannungserhöhung von nur 5% halbiert.
82654

redtshirt
23.02.2016, 20:55
bei meinem CTEK steht drin, dass die Batterie angeschlossen bleiben kann

Spiderman007
24.02.2016, 15:33
Ich denke, man muss ggffs unterscheiden nach RECOND oder der normalen Ladefunktion mit anschliessender Erhaltungsladung über einen längeren Zeitraum. Die "normale" Ladefunktion arbeitet mit niedriger Spannung und Leistung, sodass wohl ein Trennen der Batterie vom Fahrzeug beim Laden nicht notwendig ist. Auch bei mir steht in der Anleitung, dass es bei dieser Funktion nicht erforderlich ist. Aber ich garantiere für nichts.

Spiderman007
04.04.2016, 10:03
News : Samstag Batterie eingebaut, 10 Min gewartet, dann gestartet und die Bella lief wie eh und je. Insofern kann ich nur empfehlen, die Batterie auszubauen und bei mind 10-15 Grad zu lagern und ab und an (bei unter 12,4 V) mal an das Ctek 5.0 MVS zu hängen und ganz normal im PKW-Modus sanft zu laden. Ich musste auch nichts neu anlernen etc.. es gab auch keine Fehlermeldung.


Nächsten Winter bleibt das Auto unter unserem Carport, wird vernünftig, aber luftig eingepackt und ich schraube vom Ctek die Verlängerungen mit dem Stecker an die Batterie. Diese aus- und einzubauen, ist echt nervig. Vor allem mit geschlossenem (Hydraulik-) Dach. Dann checke ich auch alle 4 Wochen die Batterie und wenn nahe 12.4 V, dann wird nachgeladen.

Gruss, Heinz

ltz400
08.05.2016, 23:14
Hallo Kollegen,

wollte jetzt auch nochmal kurz Rückmeldung geben:

Bin leider erst dieses Wochenende dazu gekommen meine kleine Diva aus dem Winterschlaf zu holen. Ich hatte ja die Batterie abgeklemmt, aber nicht ausgebaut und auch keine Erhaltungsladung angeschlossen. Ergebnis: Batterie (55Ah) war leer, aber nicht tiefentladen. Starten war so aber leider nicht mehr möglich. Ich hab die Batterie deshalb ausgebaut und daheim am Ladegerät über Nacht geladen. Nach dem Wiedereinbau am nächsten Tag war der Start kein Problem. Motor ist gleich bei der zweiten Umdrehung angesprungen und lief sofort einwandfrei. Auch sonst war alles in Ordnung. Dank erhöhtem Luftdruck bei der Überwinterung keinerlei Probleme mit Standplatten in den Reifen, obwohl ich den Wagen im Winter nur einmal ein paar cm per Hand verstellt habe.

Ergebnis für mich:

Da ich an meinem Stellplatz nicht die Möglichkeit habe über den Winter die Batterie an der Erhaltungsladung zu lassen, werde ich beim nächsten Einwintern die Batterie gleich ausbauen und im Frühjahr frisch geladen wieder einbauen. Ansonsten mach ich wieder alles so wie diesen Winter, also Reifendruck erhöhen, Volltanken, Verdeck schließen und einhaken aber Spannhebel nicht schließen, Fenster einen Spalt auf lassen, Wagen Abdecken.

Schöne Grüße und viel Spaß in dieser Saison!

Alex

mikesch
08.05.2016, 23:26
ich denke das Problem bei Dir ist eine nicht mehr wirklich taufrische Batterie.

Habe insgesamt 5 Autos die alle in Winterschlaf bzw. Sommerschlaf gehen. In allen habe ich so ein Rändelrad am Minuspol. Ich drehe das Rändelrad und gut ist. Habe am WE meine Jule geweckt, alles kein Problem. Einen anderen habe ich nach 7 Monaten geweckt, ebenfalls kein Problem.

Ansonsten mache ich das genauso wie Du, Reifen auf 3 bar, Fenster einen Spalt offen und Mützchen drauf.

ltz400
08.05.2016, 23:42
Hallo Hartmut,

da kannst du Recht haben!

Die Batterie war vorher als Starterbatterie in meinem Boot drinnen und nachdem ich das verkauft hatte, ist die Batterie ne weile ohne Pflege rumgestanden. Ich hab Sie dann in den Alfa eingebaut, da die Batterie vom Vorbesitzer nicht richtig in die Halterung gepasst und rumgewackelt hat.

Hab heute übrigens mit der geladenen Batterie auch gleich so einen Poltrenner am Minuspol eingebaut.
Ist ne feine Sache, da ich nicht so regelmäßig zum fahren komme und ich schon letztes Jahr gemerkt habe, dass die Diva bei z.B. 14 Tagen Standzeit ganz ordentlich Kapazität aus dem Akku zieht.

Gruß
Alex