PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kaufwunsch einer Giulietta



ganztag
16.09.2015, 16:01
Hallo zusammen,

Bin neu und seit längerem auf der Suche nach einem neuen Auto! Dann wurde ich Alfafiziert und habe die Giulietta gesehen!

Wunsch ist eine Giulietta 1.8 TBi QV.

Preis bis um die 15.000 €.

In testberichten liest man leider nicht allzu viel. Oder ich suche falsch, hehe.

Worauf sollte man explizit achten?
Besonders wäre es bzgl. dem Motor, darüber habe ich recht wenig gefunden. Handelt sich ja um den 1750er oder? Meiner Info nach einer der besseren von Alfa.

Danke im Voraus schonmal.

harvensaenger
16.09.2015, 16:24
Hallo ganztag,langzeiterfahrung kann ich Dir noch keine bieten,aber der Wagen sticht durch seine Optik in jedem Fall aus der Menge
Sicher ist die Front nicht Jedermanns Sache,die schön gezeichnete Heckpartie mit den einzigartigen Rücklichtern in dem Segment macht vieles Wett,bei guter regelmässiger Wartung ist die QV auch zuverlässig und spritzig.

ganztag
17.09.2015, 08:00
Klingt an sich gut, jedoch wäre es interessant zu wissen worauf ich beim Kauf achten sollte.
Modelspezifische Fehler?
Motortechnische Probleme?
Habe dazu bisher leider noch nicht viel gesehen.

Bzgl Optik und pflegezustand mache ich mir keine sorgen dass zu erkennen. Habe da einiges an Wissen durch meinen Beruf.

Andre
17.09.2015, 08:53
Fahre meine Jule bald 2 Jahre. Hatte dabei schon einen Turboschaden und ansonsten nur Kleinkram.
Im Grunde ein sehr solides Auto was Spaß macht jeden Tag zu fahren.

Wer gerne noch mehr Leistung aus seiner Jule holen möchte kann sich gerne bei mir melden. :thumb::-->>

guzzi97
17.09.2015, 08:59
....tolles & zuverlässiges Auto.
Der 1750er ist ja auch fast genausio auch im 4C verbaut :)
Wegen die Turbo-Schaden, seit ~2-Jahren soll ein neuer / anderer Turbo verbaut worden
sein, der nicht mehr ganz so hitzeempfindlich ist.

Bzgl. möglicher "Probleme", am besten hier im Forum suchen, oder mal den Andre "nerven",
der kann Dir bestimmt alles erzählen, worauf mann achten sollte (z.b. Zahnriemen intervall, etc.)

Den/die Auto-Test's, nu ja, kann mann nicht wirklich glauben, denn, darfst nicht vergessen, die
deutschen Autozeitungen werden zu 100% von den dt. Herstellern gesponsort, daher darf ein
"Ausländer" nicht besser sein, ausser, in einer Klasse, die nicht sooo die Haupteinnahmequelle ist.
(z.b. kleinwagen)
Btw. in der Schweizer Pannenstatistik liegt datt Julchen an erster Steller der Zuverlässigkeit,
ca. 15 Plätze vor dem "Super"-Golf.
Nur mal so am Rande, zu den Statistiken hier in D.

Also, Probefahren, verhandeln & mitnhmen :)

Grüße

Andre
17.09.2015, 09:07
Bin auch dafür, zuschlagen! :thumb:

ganztag
17.09.2015, 10:26
Andre Nerven? Bin ganz Ohr! Jetzt hat er was zu tun, bin neu im alfalager und daher sehr neugierig. Was gab es für Probleme? Zahnriemenwechsel/Intervall?
Rostempflindliche stellen?
Welche Turbos wurden verbaut?
Was taugt die Boseanlage?
Bis wie viel KM kann bzw sollte man bedenkenlos kaufen?
Wird übrigens ein Schaltgetriebe, bis auf die Eigenart das bei kalten Temperaturen zu Beginn der Gang etwas hakelig rein geht sonst noch Probleme?
Drehmoment des Motors?

Das waren erstmal die "wichtigsten" Dinge, danke schon mal. ;-)

Andre
17.09.2015, 11:10
Gänge hackelig? Also bei mir nicht. Beste Kupplung und Gangschaltung bisher bei Alfa die ich kennengelernt habe.
Turbo ist ein Borg Warner K04 drin, zusammen mit dem Krümmer ein Teil.
Genaue Liste habe ich hier im Portal hinterlegt, mit allen Varianten und Kennnummern.
Zahnriemen alle 4-5 Jahre. Selberwechseln ist nicht schwer, wenn man sich das zutraut.

Drehmoment des Motor? Geil. Mit Anpassung noch geiler. :tee:

turitar
17.09.2015, 14:55
Fuhr 4 Jahre die 170PS Variante. Es stimmt, dass bei kalten Temperaturen manchmal der erste Gang an der Ampel hakte, aber wo ist das Problem. Rost, Entschuldigung, die Zeiten sind nun auch bei Alfa seit Jahren vorbei. Also bei mit hatte nichts gerostet. Verarbeitung und Materialien sind auf dem Niveau der anderen europäischen Hersteller. Bei vernünftigem Umgang sehe ich kein Problem warum das Fahrzeug nicht zu empfehlen sein sollte. Den Spassfaktor kannste mit Geld eh nicht bezahlen!
Den 4 Punkten und den weiteren Hinweisen von Guzzi und den Ausführungen von Andre ist nichts hinzuzufügen. :thumb: Sie sagen alles! Zur weiteren Bestätigung dass das Auto, mit welcher Motorisierung auch immer (der Betrachter hat seine eigene Befindlichkeit), empfehlenswert und ein Spassmobil ist nur soviel: ich erwarte in den nächsten 14 Tagen eeeeeeeeeeeeeeeeendlich unser 2. Julchen. :-D

guzzi97
17.09.2015, 15:18
Fazit :
- die Giulietta ist ein tolles und zuverlässiges Fahrzeug, frei von Rost und wenn
mann die Wartung einhält, dazu den Motor ruhig warm fährt, dann kann sie lange Spass machen.

Btw. Du darst Alfa nicht mit Mazda od. VW vergleichen, die rosten mittlerweile schlimmer als
Alfa es jemals machte und zudem, der "berühmte" TSI/TFSI Steuerketten Motor bei allen VAG Modellen,
der gerne schon mal alle 40.tsd km getauscht werden will (ca. 1500€) oder mal 3 bis 5-Liter Öl auf
500km braucht.
Davon wird leider so gut wie gar nicht berichtet.

Daher, kurz zusammengefasst auf was Du, neben den üblichen Dingen bei einem Gebrauchten, achten solltest :

- Zahnriemenwechsel Intervall (all 5-Jahre od. 80.tsd km (oder waren es 100 tsd ? )
- regelmäßiger Ölwechsel sowie Klima Service
- passen die Werkstattrechnungen zum Serviceheft ?
- Getriebe, Motor (Turbo) unauffälig "leise" ?

Thats it..

Grüße

Andre
17.09.2015, 15:28
Der TBI ist ein JTS Direkteinspritzer und hat ne Hochdruckpumpe, die ordentlich Krach macht, deshalb ist der Motor jetzt nicht so leise.


https://www.youtube.com/watch?v=i4judX-GYe0

Michael
17.09.2015, 17:37
Fahre meine Jule bald 2 Jahre. Hatte dabei schon einen Turboschaden und ansonsten nur Kleinkram.
Im Grunde ein sehr solides Auto was Spaß macht jeden Tag zu fahren.


Du hast aber auch eine der ersten Giulietta QV? Also eine aus 2010 oder?

Ich werde mir im Frühjahr auch eine QV zulegen, aber eben eher kein Exemplar aus 2010.

revej
17.09.2015, 20:59
Ich werde mir im Frühjahr auch eine QV zulegen, aber eben eher kein Exemplar aus 2010.
Dann habe ich bei einer Autobörse doch deinen Wagen gesehen?

ganztag
18.09.2015, 08:04
So wie das klingt, gibt es also eher weniger Modellspezifische Fehler/Probleme, worauf man beim Kauf achten sollte.

Mich würde aber trotzdem noch brennend interessieren, ob die Bose Anlage was taugt oder ob man besser "Standard" kauft und selber aufrüstet.

RedSlusher
18.09.2015, 08:33
Mich würde aber trotzdem noch brennend interessieren, ob die Bose Anlage was taugt oder ob man besser "Standard" kauft und selber aufrüstet.

Kommt immer darauf an wie anspruchsvoll du an den Klang im Auto bist.
Die Bose-Anlagen hören sich doch ein ganzes Stück besser an als nur Standard.

Mit einer richtigen Umrüstung selbstverständlich nicht vergleichbar.

Wenn du richtigen Klang willst: Eigenbau
Wenn es dir reicht dass das Radio ein bisschen nebenher trötet beim Fahren: Standard oder Bose

harvensaenger
18.09.2015, 09:01
Nutzt Dir vieleicht nichts,aber ich finde die normale Anlage in unserem 159er angenehmer wie den Bose kram in der Jule gut ist nur das DAB,scheinbar legst Du ein bisschen Wert drauf,dann würde ich auf Bose verzichten und selbst basteln und das Augenmerk lieber auf den Wagen legen.
LG Kai

ganztag
18.09.2015, 09:30
Bzgl des Klangs muss ich leider sagen, ich bin da recht penibel! Habe an meiner 5.1 Anlage ne ganze Zeit getestet und rum gestellt bis ich zufrieden war.
Ist das große Radio/navi system von der Ausgangsleistung ausreichend, um gute und größere Lautsprecher zu füttern?

harvensaenger
18.09.2015, 10:24
Definitiv NEIN,jedenfalls im neuen Modell:down: könnte erheblich mehr Power haben.

Vergiss Bose :evil:

guzzi97
18.09.2015, 10:35
@Ganztag : für den "normalo" ist BOSE / Harmann / Infinity und wie der ganze Serien-Schrott
auch heißt TOP.
Für uns, die "empfindliche" Ohren haben, sind die Dinger eine Beleidigung des Gehörs.
D.h. BOSE -> hochpreisiger Plastikschrott der auch noch den Gehörgang recht nervig strapaziert.

Grüße

harvensaenger
18.09.2015, 10:37
Müll stimmt Branni,:thumb::thumb:

ganztag
18.09.2015, 10:53
Bin erlich gesagt ein "Fan" von Heco! Habe einiges durch, quadral, teufel, usw aber mit Heco einfach am zufriedensten (habe die Victa Prime 5.1 Serie an einem Pionier LX, kommt Mega! 702er über BiAmp und du brauchst fast keinen subwoofer mehr).
Dann werde ich weniger auf die Lautsprecher achten, welche Radios zum Nachrüsten sind denn zu empfehlen?

RedSlusher
18.09.2015, 11:07
Ok mit Heco bist du ja gar nicht so schlecht unterwegs.
Hättest du jetzt von einem Sony 5.1 "Brüllwürfel"-System gesprochen wärst du mit der Bose wohl zufrieden :mrgreen:

Zum Nachrüsten: Pioneer, JVC etc....
Darüber sollte man dann reden wenn die Karre in deim Hof steht :)

SelespeedDriver
18.09.2015, 11:10
Habe an meiner 5.1 Anlage ne ganze Zeit getestet und rum gestellt bis ich zufrieden war.
5.1 und zufrieden??
geht das überhaupt?

Nix geht über Stereo, besonders zu Hause.

und ja Bose ist überteuerter Müll :down:

ganztag
18.09.2015, 13:30
Eine gute 5.1 ist top!
Die einzigste bessere Anlage ist die 9.3 (Teufel, selbst zusammen gestellt) mit Körperschallwandlern im Heimkino von einem Kollegen. Das zieht einem die Socken rückwärts aus!

Wobei ich Musik auch gerne im Stereo höre.

harvensaenger
18.09.2015, 14:29
irgendwie bist du aber,vom Auto von jetzt oder ?:-s

für mich muss es im Auto Ok. sein,zuviel gebe ich bei den ganzen möglichen Nebengeräuschen da nicht drauf.

Zuhause ist das bei mir ein anderes Thema,obwohl ich mich von der ganzen 5.1 , 7.1 und THX Pisse verabschiedet habe,

Fernseher einigermassen Soundbar dran gut ist,

Dafür habe ich im ordinären Stereo Bereich bislang gut 18000 € verbastelt bislang zu neuwerten,das liegt mir mehr.

Zum Auto,was immer im Alfa verbaut ist Bose oder nicht ist Schrott,lege dein augenmerk ruhig auf das Inspektions Heft,

und was du unter dem Auto und der Motorhaube siehst,die Musi baust du dann selbst rein.:thumb:

ganztag
18.09.2015, 15:29
Werde mich in erster Linie auf Service/Laufleistung/pflegezustand stürzen.
Ich warte auf ein gutes Angebot, da ich nicht direkt auf ein neues angewiesen bin.

guzzi97
18.09.2015, 17:24
@nobby: lass ma, eine schön eingemessene 5.1 hat schon was, wenn Dir der T-Rex auf einmal ins
Ohr brüllt und gleichzeitig Deine "Eier" vibrieren *g*.
Sach nur, Pio VsX921 mit HECO Stand-Boxen, dazu 2-Wege Teufel Sat & 1 2-Wege Teufel Center, sowie
ein 25cm Aktiv Sub.
LZK mithilfe des DSPs von der Pio eingemessen und schon löppt datt Kino-Sound.

Abba, wie gleiten ab.

Also, Ganztag, hol' Dir am besten eine ohne BOSS und gut iss.
Als HUs sind die üblichen Markengeräte empfehelnswert.
Preislich, nu ja, hängt davon ab, was sie leisten können, nur RAdio, oder auch mehr (Navi)
und gar LZK & DSP ?
Aber das können wir dann auch später bequatschen :)

brera939
19.09.2015, 22:55
[QUOTE=ganzta406781lo zusammen,

Bin neu und seit längerem auf der Suche nach einem neuen Auto! Dann wurde ich Alfafiziert und habe die Giulietta gesehen!

Wunsch ist eine Giulietta 1.8 TBi QV.

Preis bis um die 15.000 €.

In testberichten liest man leider nicht allzu viel. Oder ich suche falsch, hehe.

Worauf sollte man explizit achten?
Besonders wäre es bzgl. dem Motor, darüber habe ich recht wenig gefunden. Handelt sich ja um den 1750er oder? Meiner Info nach einer der besseren von Alfa.

Danke im Voraus schonmal.[/QUOTE]



Hallo,

Mit einer Giulietta QV machts Du auf jeden Fall nichts verkehrt:letsrock:

Du bekommst ein zuverlässiges Auto wo nicht an jeder Straßenecke steht, wie Golf und Co.

Das Bose-Lautsprechersystem ist auch nicht so schlecht wie Einige hier meinen..

Schau umbedingt nach ein Faceliftmodell ( Modelljahr 2014 ), da gab es das Uconnect-Navi und die Sportsitze mit Leder
Poltrona Frau ( sieht einfach hochwertiger aus ).

Ich habe meine Giulietta QV im Dezember 2013 bekommen und habe das Faceliftmodell mit Schaltgetriebe noch bekommen.
Diese wurden dann nach 4 Monaten eingestellt, da auf die 4c-Motoren mit TCT-Getriebe umgestellt wurde.

Leg nochmals 3.000,- Euro drauf und Du bekommst ein richtig gutes Auto...

Falls Du mehr als 15.000,- ausgeben möchtest, dann schreib mich mal an.

Gruß

brera939

Wolf20VT
20.09.2015, 06:58
Also das Bose in der Giulietta ist wirklich nicht so pralle.
Ist halt das Hauptproblem von aktuellen Alfa Modellen. Technikstand von vor 10 Jahren in aktuellen Modellen obwohl im Konzern doch gute Technik vorhanden ist. Wenn man schon nicht das Harmon Kardon übernimmt, dann doch wenigstens das Alpine was in allen Chrysler Modellen als Standart drin ist und deutlicher besser klingt als das Bose in der Giulietta.