PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kaufberatung Alfa 166 Sportronic



allfister
15.09.2015, 11:30
Hallo an alle,

wie der Titel schon erahnen lässt wird ein Alfa 166 gesucht.
Nach über 7 Jahre Frust und Ärger mit einem Mercedes CL230 Kompressor möchte mein Vater auch endlich "unvernünftig" werden und Alfa fahren. Nachdem er meinen 156 V6 gefahren ist, ist er bei mobile.de nur noch auf der Suche :-D

Voraussetzungen:

-Au***atik, genügend Platz und 6 Zylinder und max 3000€

Er möchte einen günstigen gebrauchten, der Wagen soll nur als 2. Wagen fungieren (für Urlaubsstrecken,Wochenendausfahrten etc...) und hat eine maximale Jahresleistung von 7000km.

Nun, wir haben jetzt 3 verschiedene mögliche Fahrzeuge gefunden. Im Unterschied stehen vor allem Baujahr und Laufleistung.
Die Entscheidung fällt zwischen altem Baujahr und wenig Kilometern, oder jüngeren Baujahr mit mehr als Doppelt so viel Laufleistung.

Hier die Links:

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=214255072&zipcode=&sortOption.sortOrder=ASCENDING&scopeId=C&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&sortOption.sortBy=searchNetGrossPrice&export=NO_EXPORT&isSearchRequest=true&transmissions=AU***ATIC_GEAR&maxMileage=200000&makeModelVariant1.makeId=900&makeModelVariant1.modelId=12&pageNumber=1

2.

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=200929301&zipcode=&sortOption.sortOrder=ASCENDING&scopeId=C&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&sortOption.sortBy=searchNetGrossPrice&export=NO_EXPORT&isSearchRequest=true&transmissions=AU***ATIC_GEAR&maxMileage=200000&makeModelVariant1.makeId=900&makeModelVariant1.modelId=12&pageNumber=1


3.

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=211653536&zipcode=&sortOption.sortOrder=ASCENDING&scopeId=C&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&sortOption.sortBy=searchNetGrossPrice&export=NO_EXPORT&isSearchRequest=true&transmissions=AU***ATIC_GEAR&maxMileage=200000&makeModelVariant1.makeId=900&makeModelVariant1.modelId=12&pageNumber=1

Zu welchem würdet ihr aus dem Bauch heraus tendieren ? 75000km in 16 Jahren wirkt etwas arg wenig...lieber ein transparentes Angebot vom Händler und dafür mehr Kilometer in Kauf nehmen ?

RedSlusher
15.09.2015, 11:31
Links führen zur Anmeldung bei mobile.de

allfister
15.09.2015, 11:45
Danke, habs korrigiert :)

revej
15.09.2015, 11:48
Hallo, wenn dein Vater den 166 als zuverlassigen Reisebegleiter nutzen will wir die Auswahl bestimmt eng, ich persönlich würdee leiber etwas mehr ausgeben.


-Au***atik, genügend Platz und 6 Zylinder und max 3000€
Wenn das die Suchkriterien sind würde ich sowas nehmen.
BMW 525i 24V, gepflegt, 3. Hand nur 145562 km als Limousine in Oelsnitz/ Vogtland (http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=204022317&fuels=PETROL&scopeId=C&sortOption.sortOrder=ASCENDING&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&isSearchRequest=true&export=NO_EXPORT&transmissions=AU***ATIC_GEAR&zipcode=&sortOption.sortBy=searchNetGrossPrice&makeModelVariant1.makeId=3500&makeModelVariant1.modelId=20&pageNumber=2)

allfister
15.09.2015, 11:54
Danke für den Tipp. Er hat sich aber absolut auf dem Alfa verschossen, schon allein wegen dem grandiosen Innenraum und der Ausstattung.

Noch als Hinweis...wir sind selbst passionierte Schrauber, selbst den Zahnriemenwechsel haben wir schon zelebriert. Der Wagen darf und kann kaputt gehen, nur möchten wir eben auf halbwegs gute Materie setzen.

revej
15.09.2015, 12:03
Noch als Hinweis...wir sind selbst passionierte Schrauber, selbst den Zahnriemenwechsel haben wir schon zelebriert. Der Wagen darf und kann kaputt gehen, nur möchten wir eben auf halbwegs gute Materie setzen.

Das ist dann natürlich was ganz anderes!
Sollen die 3000€ dann für ein 166 sein womit man gleich in den Urlaub fährt oder der dann noch hergerichtet wird?

allfister
15.09.2015, 12:14
Nein nein, das hat alles seine Zeit. Als Arbeitstier hat mein Vater seinen Opel Astra Kombi....hier geht es allein um ein Genusswagen, der nach dem Kauf erstmal keine großen Fahrten zu bewältigen hat. Die 3000€ ergeben sich aus der Gewinnspanne die noch mit dem Mercedes erzielt wurden, der Rest ging für Ersatzteile drauf.

Danach ist natürlich noch Zeit und Geld da um eventuelle Mängel zu beheben. Es geht erstmal nur darum was zu finden worauf er aufbauen kann. Was überhaupt nicht gewollt ist sind Karossiearbeiten und Elektronikarbeiten mit großen Eingriffen...z.B. Kombiinstrument, weil wieder irgendein Pfuscher am Km-Stand gedreht hat.

revej
15.09.2015, 12:28
Rost und Elektronik Probleme hat der 166 Gott sei Dank weniger aber was meist zu machen ist sind arbeiten am Fahrwerk aber wenn ihr versierte schrauber seit sollte das kein Problem sein.
Ach deine Links gingen eben noch nicht.

allfister
15.09.2015, 13:24
Das ist schonmal sehr gut zu hören. Der Mercedes war da das reinste Grauen, besonders in Verbindung mit der Sequentronic.
Komisch, bei mir funktionieren die Links...

alfaeffect
15.09.2015, 13:30
Muss es unbedingt der V6 werden oder könnte es auch der 2.4 Diesel sein?

RedSlusher
15.09.2015, 13:35
Komisch, bei mir funktionieren die Links...
Jetzt tun sie es auch :thumb:

allfister
15.09.2015, 13:39
Diesel lohnt sich fast nicht, wegen der jährlich geringen Strecke...vom unästhetischen Klang mal abgesehen. Aber wirklich viele Modelle mit Au***atik habe ich da auch garnicht gesehen.

Den Motor würde am Ende das bessere Angebot entscheiden.

guzzi97
15.09.2015, 14:04
@revej : DU empfiehlst so ne alte "BMW-Möhre" ?
Der empfohlene 5er ist aber eine Rost-Bude vor dem Herrn und Fahrwerkstechnisch
noch sensibler als der 166er..

@allfister:

Gute Wahl, der 166er..der 164er war / ist ja schon ein TOP-Auto (ausser den Pixelfehlern)
und da hat der 166er einen "drauf" gesett, sprich, bei dem geht auch nach den vielen Jahren
immer noch alles, selbst das "olle" Navi zeigt keine Probleme.
Einizg, die Sitzheizung, die versagt irgendwann den Dienst (Heitzmatte reißt, neue zu verbauen,
kostet beim Sattler ca. 300€ pro Sitz).

Nu zu den Angeboten :
von den dreien ist das erste Angebot das "beste".
Das zweite ist eigentlich noch besser, aber "nur an Gewerbe" zu verkaufen
Der dritte ist zu Teuer, auch wenn er die wenigsten Kilometer hat.
Hier wäre zu erfahren, wie die Historie (also Rechungen) aussehen, vor allem
der ZR-Wechsel.
Der ist beim V6 alle 80/100.tsd km od. 5-Jahre drann und, ~2.600€, wie der eine schreibt,
ist def. falsch, der ZR-Wechsel, samt Nebenriemen, Spanner, Rollen kostet mich beim freundlichen
~ 1.200€, mit Wapu ~1.350€.

Da der 2.5er im Unterhalt fast genausoteuer(Service & ZR) ist (einizg Versicherung & Steuer ist billiger),
wie der 3.0er / 3.2, würde ich hier tatsächlich lieber nach einem "großen" ausschau halten.. :)

wie siehts mit diesen hier aus ? :
1.
Alfa Romeo 166 3.0 V6 24V Progression |LPG PRINZ GAS|VOLL. als Limousine in Laatzen (http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=211221069)

2. (hier kann mann schon mal proforma 300€ abziehen, wg. fehlenden 2'ten Schlüssel
und wahrscheinlich fehlt auch die CODE-Karte.. :) )
Alfa Romeo 166 3.0 V6 24V als Limousine in krummenhagen (http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=211672771)

..wie siehts denn mit einem Lancia Thesis aus ?
Der baut auf dem 166er auf (Fahrwerk sowie Motor) nur "Luxuriöser"..

1.
Lancia Thesis conforttronik Gebrauchtwagen, Benzin, ? 3.800,- in finnentrop (http://ww3.autoscout24.de/classified/276107166?asrc=st|as)

2.
Lancia Thesis 3.0 V6 24V Comfortr. Emblema als Limousine in Berlin (http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=210249957)

Hier eine Interessenta Seite bzgl. "Kaufberatung Lancia Thesis" (aus dem Thesis Forum)
Kaufberatung (http://www.thesis-treffen.de/index.php/loesungen/kaufberatung)
(aber nicht abschrecken lassen, die Liste ist kürzer als bei einem 156er :D :D )

Grüße

allfister
15.09.2015, 14:17
Das 2. Angebot geht "bevorzugt" an Export (aber doch nicht ausschließlich?), was oft daran liegt das Händler bei so alten Fahrzeugen mit der Gewährleistungen umherzicken, ist ja auch völlig verständlich...
Angebot Nummer 3 besichtigen wir am Freitag, da der Wagen direkt in meiner Nähe ist.

Der Lancia Thesis ist ein schönes interessantes Auto, wenn da nur diese Front nicht wäre :D

revej
15.09.2015, 21:50
@revej : DU empfiehlst so ne alte "BMW-Möhre" ?
Der empfohlene 5er ist aber eine Rost-Bude vor dem Herrn und Fahrwerkstechnisch
noch sensibler als der 166er..
Ja klar die Dinger laufen ohne ende.

Was auch Probleme machen kann ist die Sportronic die kann mal zicken machen.

revej
15.09.2015, 21:56
Zu welchem würdet ihr aus dem Bauch heraus tendieren ?
Ganz klar ohne groß nachzudenken den 1.
Er ist unverbastelt, sehr seriöser Text, sher viele teure neue teile, Scheckheft gepflegt, alle Rechnungen sind dabei, die Farbkombi. ist viel besser als die anderen usw.....

allfister
16.09.2015, 09:49
Da habe ich wieder bedenken wegen der Anzahl an Vorbesitzern und dem Zahnriemenwechsel. Der wurde bei 120tkm gemacht, jetzt hat er 180tkm, also bleiben noch 20-40tkm oder geschätzte 2 Jahre. Der Weg nach Hamburg beträgt über 450km pro Strecke...bei so einer weiten Strecke legt man sich eben oft auch beim Verhandeln Steine in den Weg, denn wer will schon 900km umsonst gefahren sein?

Wenn der Donnerstag/Freitag beim Silbernen für 3000€ nichts bringt, gehen wir zum 1. Angebot aus HH Über.

Wir haben gestern auch über den Diesel nachgedacht, aber nur Modelle mit Euro 3 gefunden

guzzi97
17.09.2015, 10:37
Hi,
die Anzahl der Vorbesitzer sollte jetzt nicht das Problem darstellen, denn, der Arese ist
bei regelmäßier Wartung ein Dauerläufer.
Daher, wie Du schon sagtest, ist es wichtig, was und ob Wartungsunterlagen vorhanden sind.
Denn, bei dem niedrigen Budget ist die Gefahr doch recht groß, dass mann an eine "Wartungsschlampe"
gerät.

Die Sache mit "Verkauf an Export bzw. in Kundenauftrag", hat einen extremen Nachgeschmack.
Ich sehe es so, dass, wenn der Wagen technisch o.k. wäre, welchen Grund gäbe es dann, nicht
auch an Privat zu verkaufen ?
Bedeutet im Umkehrschluss, der Wagen hat "Probleme / Mängel", die sich der Verkäufer nicht ans Bein
binden möchte und daher er auch keine Gewährleistung geben will.
Ich mein, ist besser so, als wenn er so tut als ob und nach dem Kauf der Käufer sich mit dem VK rechtlich
auseinander setzen muss.

Daher kann ich nur von Käufen die an "Export od. im KDA" gehen, abraten.
Es wird nie und nimmer ein Schnäppchen, eher ein Euro-Grab.
Denn merke, niemand hat was zu verschenken, erst recht nicht Geschäftsleute.

Bzg. der weiten Anfahrt, ich würde vorab vieles per eMail / Telefon abfragen (Wartungshistorie,
Papiere, Bilder ! (Radläufe, Unteroden, Motorraum, Lampen im Cockpit, etc. ), zuschicken lassen.
So kann mann dann schon im vorfeld sich einen "groben" Überblilck verschaffen.

Andere alternative, einen hier aus dem Forum zu bitten, sich den Wagen mal anzuschauen :)

Wie wärs denn evtl. das Budget etwas zu erhöhen, denn im Bereich von ~4.tsd € gibts durchaus
bessere Alternativen ?

Grüße und viel Erfolg bei der Suche

allfister
17.09.2015, 12:24
Die Vorahnung wegen der Exportsache war berechtigt, denn am Telefon sagte der Händler das der Wagen absolut super dastehen würde, lediglich das Steuergerät defekt wäre.

Somit sind noch 2 Bewerber im Rennen, wenn sich dabei nichts herausstellt, erhöhen wir das Budget.
Leider liebäugelt mein Vater auch mit einem Chrysler Stratus Cabrio als 2.7er ...ich hoffe ich kann schlimmeres vermeiden ;)

guzzi97
17.09.2015, 16:03
..jaja, "steht super da.."...sagen sie alle ;)
aber, wenigstens ist der Verkäufer "ehrlich".
Ein neues Steuergerät für den V6 kostet leider ~1.300€, reparieren tut es leider keiner.
Daher frage ich mich, was will er mit so einen Wagen, den kauft doch keiner, der ist ja nicht mal für den
Export geeignet, denn, der Motor wird ohne Steuergerät (da ist auch die WFS drinn) nicht laufen.

Hmm, der 2.7er Stratos, ist das der, aus der Zeit wo Chrysler mit Mercedes lediert war ?
Wenn ja, kein schlechtes Auto, genauso "falsch verstanden" wie der Crossfire.
Bis auf die wirklich "schäbige" Verarbeitung und viel Plastik, ist das Dingen doch recht zuverlässig.

Wie kommt er jetzt auf ein Cabrio ?

allfister
18.09.2015, 11:45
Eben, Standardrhetorik..

Genau der Stratos , insgesamt ein sehr gutes Angebot.
Nur eben optisch, fahrwehrkstechnisch und auch vom Innenraum her kein Alfa. Eben ein typischer amerikainscher Cruiser.

Cabrio hat ihm schon immer gefallen , nur leider kommt für seine Voraussetzungen kein Spider in Frage.

revej
18.09.2015, 11:51
Genau der Stratos , insgesamt ein sehr gutes Angebot.
Nur eben optisch, fahrwehrkstechnisch und auch vom Innenraum her kein Alfa. Eben ein typischer amerikainscher Cruiser.
Da soll er leiber beim 166er bleiben der lässt sich auch zur not mal wieder verkaufen beim Stratos geht da granichts.

allfister
21.09.2015, 08:28
Das glaube ich dir gerne! Kommenden Samstag ist es soweit, der Stratus wirds. Der silberne Alfa hatte leider Elektronikprobleme...

AR-oppa
21.09.2015, 10:16
.
Ein neues Steuergerät für den V6 kostet leider ~1.300€, reparieren tut es leider keiner.
Daher frage ich mich, was will er mit so einen Wagen, den kauft doch keiner, der ist ja nicht mal für den
Export geeignet, denn, der Motor wird ohne Steuergerät (da ist auch die WFS drinn) nicht laufen.


Äheemm, !
Also soweit ich weiß weiß sind WFS und Steuergerät separate Bauteile, sieht man auch im eper, bzw. in der Bucht.
Ich würde mir entweder sowas:
STEUERGERÄT Motor ALFA ROMEO 166 (936) 3.0 V6 24V (936A1___) Bosch 0261204032 0 | eBay (http://www.ebay.de/itm/STEUERGERAT-Motor-ALFA-ROMEO-166-936-3-0-V6-24V-936A1-Bosch-0261204032-0-/371436568469?hash=item567b583f95)

oder gleich das:
Steuergerät Alfa Romeo 166 Komplettset 00467689540, 0261204707 | eBay (http://www.ebay.de/itm/Steuergerat-Alfa-Romeo-166-Komplettset-00467689540-0261204707-/221872703869?hash=item33a8a4c97d)

besorgen und fertig.
Natürlich kann/macht es etwas arbeit, aber dann läuft die Bella wieder und ihr habt Spaß mit der Macchina.

BTW, meist ist Steuergerät/WFS ok, oft liegt es nur an Kontaktkorrosion, oder Kabelbruch.

revej
21.09.2015, 12:33
Erkundigt euch aber vielleicht nochmal über den Stratos das Modell ist nämlich von katastrophaler Qualität wie ich bei dem Fahrzeug von einem Kollegen feststellen mußte.

AR-oppa
21.09.2015, 14:58
Erkundigt euch aber vielleicht nochmal über den Stratos das Modell ist nämlich von katastrophaler Qualität wie ich bei dem Fahrzeug von einem Kollegen feststellen mußte.

Stratus heißt der Mülleimer, nicht zu verwechseln mit dem gnadenlos geilen Lancia Stratos, Rally Ikone und inzwischen in Preisregionen eines Ferraris abgewandert.:roll:

https://en.wikipedia.org/wiki/Lancia_Stratos

guzzi97
21.09.2015, 15:13
Ar-Opi, ja, beim 3.0er....aber beim 3.2er sieht die Sache schon ganz anders aus..
Sprich, die Ecu gibts so gut wie nie "gebraucht"
Daher, *neu* :(

@alfister: Stratos ? da bin ich mal gespannt, wie hierfür die Suche läuft :)

Grüße

revej
21.09.2015, 15:18
Ups ja natürlich meine ich den Stratus.
Schande über mein Haupt :)

AR-oppa
21.09.2015, 16:44
Ar-Opi, ja, beim 3.0er....aber beim 3.2er sieht die Sache schon ganz anders aus..
Sprich, die Ecu gibts so gut wie nie "gebraucht"
Daher, *neu* :(
Grüße

Da magst du recht haben branni, hab nicht gelesen das es sich um einen 3.2 handelt:???:
Trotzdem, wie bereits geschrieben, oft sind es nur Kontaktprobleme, selten ist ein ECU wirklich kaputt

Louis57
21.09.2015, 18:05
Servus,
beim 3,2 wird das Steuergerät bei der ersten Funktion im Fahrzeug codiert und somit nicht in anderen Fahrzeugen gleicher Motorisierung zu verwenden. Abhilfe kann ein "Rückversetzen" des Steuergerätes schaffen, wenns denn jemand kann, oder den Sender im Schlüssel ebenfalls zu tauschen. Bosch kann, bzw. will dieses Steuergerät nicht prüfen und reparieren können. Kennt jemand einen der die Wegfahrsperre ausprogrammieren kann?
Grüsse Louis

guzzi97
22.09.2015, 12:00
@Louis57 : Leider nein, ich habe so ziemlich bei alle deutschen und einigen polnischen
"Repa-Werkstätten" angefragt und alle haben beim 3.2er ECU abgewinkt.
Sie könnten es nicht prüfen / reparieren, da ihnen die Schaltpläne fehlen, denn die Platine
ist wohl "doppel" belegt.

Bedeutet im Umkehrschluss, entweder ne gebrauchte ECU mit passenden Schlüssel, etc. oder
halt ne neue vom freundlichen :(
Das "blöde" bei den gebrauchten ECUs, ich habe bisher nur sie einzeln gefunden, aber nicht mit
den passenden Schlüsseln, etc.
Von daher.. :( (:

Grüße

revej
22.09.2015, 12:13
Aber hier geht es doch sowieso um den 3.0 von daher ist das ja wurst.

allfister
22.09.2015, 12:36
Oh, jetzt habe ich mit Erfolg verwirrung gestiftet. Es ist garnicht der Stratus, sondern ein Sebring LX. Für mich alles das Selbe, sehen sowieso gleich aus.

Hier das Objekt der Begierde:

Chrysler Sebring Cabrio 2.7 LX - kein Rost - wenig Km als Cabrio/Roadster in Halberstadt (http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=215234490&scopeId=C&sortOption.sortOrder=ASCENDING&export=NO_EXPORT&sortOption.sortBy=searchNetGrossPrice&categories=Cabrio&isSearchRequest=true&zipcode=&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&maxPrice=3000&maxMileage=150000&makeModelVariant1.makeId=5700&makeModelVariant1.modelId=16&pageNumber=1)

guzzi97
22.09.2015, 17:44
..stimmt, geht um den drei-nuller :)

Alfister, ach der ist das, jou, der ist gaaar nicht so schlecht, stammt ja aus der Chrysler / Benz
Zeit.
Hat er nicht sogar die "veraltete" Technik vom SLK, so wie der "Crossfore" und somit doch
recht zuverlässig (bis auf Spaltmaße, Verarbeitung, Elektronik Ärger..)

Grüße

revej
22.09.2015, 19:56
Ne ich meine das war kurz vor der Benz Zeit oder?
Ich wüsste nämlich nicht das es ein 2.7 Liter benziner bei Mercedes gab.

allfister
23.09.2015, 09:18
Richtig revej, der 2.7er ist ein eigenes Chrysler-Derivat, entwickelt im Jahre 1997. Soll besonders mit Ölschlamm so seine Probleme haben, genügend Motorschäden gabs dort auch. Immerhin hat der Motor eine Steuerkette. Ebenso der Unterboden, der soll quasi kaum Rostschutz haben. Wir holen den Übeltäter am Samstag und haben das Glück, das dieser nur im Sommer gefahren wurde.