PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : JTS 2.0 Selespeed Öl



PokerJonny
08.09.2015, 01:13
Hallo hab nun vor bei meiner Selespeed das Öl zu (teil)wechseln. (Alfa 156 Bj. 2004 2.0 JTS)
In Bellis Doku sind ja nun die empfohlenen Öle angegeben, aber leider 3 Sorten. hää
Top Tec 1200
Top Tec 1700
Zentralhydraulik Öl 1127

Worin unterscheiden sich die genannten Öle, ich meine wie wähle ich nun aus den 3en das passende für mich?

Wie schauts mit dem ATF Additive aus, brauche ich das wirklich und wenn ja in welchem Verhältnis misch ich dieses bei?

Vielen Dank schon mal vorab! :)

tipiditopo
08.09.2015, 09:31
Nimm für die Sele das vollsynthetische Zentralhydrauliköl von L M

PokerJonny
08.09.2015, 19:15
Na gut dann werd ich mir mal das LM Zentralhydraulik Öl 1127 holen.

Danke!

PokerJonny
10.09.2015, 14:32
Hab dann heute mal das Hydrauliköl der Sele gewechselt.
Das kam dabei raus.
Ich denke mal, dass ich das Öl in ca einer Woche noch mal wechseln werde.

77593

BlackyBerlin
10.09.2015, 14:36
Jetzt ist doch frisches Hydrauliköl drin,
warum dann nochmal wechseln?

PokerJonny
10.09.2015, 15:59
Mit der Absaugmethode bekommt man nicht das ganze Öl raus dachte ich?
Weil das alte Öl so schlimm aussah dachte ich ich wechsle noch mal um auch die Reste des drinn gebliebenen Öls rauszubekommen.

Meint ihr ist nicht notwendig?

Nach der Probefahrt weiß ich nun auch was butterweiches Schalten ist, gar kein Vergleich zu vorher, besonders beim Runterschalten hat man nicht mehr dieses Kopfnicken ;)

redtshirt
10.09.2015, 16:08
unbedingt nochmal wechseln. Wie hast du das Öl abgesaugt bzw. mit was? Hab da noch keine saubere Methode gefunden.

BlackyBerlin
10.09.2015, 16:17
Ich dachte das wurde richtig abgelassen,
also nur abgesaugt. Warum wurde es nicht
über das EV0, glaube dadrüber war das,
abgelassen damit es ganz raus ist?

PokerJonny
10.09.2015, 16:19
Bei mir im Baumarkt gabs in der KFZ Abteilung eine Universal Siphon Pumpe.
So etwa sieht die aus: http://www.amazon.de/SPA-System-Partner-GmbH-50192/dp/B003ITB18A

Ging ganz okay für die ca 800ml hatte ich so 5min gebraucht.

Den Schlauch in den Sele-behällter und das Ende mit dem Balg in eine Flasche, dann langsam Pumpen.
Wenn man den Schlauch etwas kürzt klappts auch ohne zu pumpen dann Läuft die Suppe nach dem Ansaugen so durch.

PokerJonny
10.09.2015, 16:24
Ich dachte das wurde richtig abgelassen,
also nur abgesaugt. Warum wurde es nicht
über das EV0, glaube dadrüber war das,
abgelassen damit es ganz raus ist?

In der Doku von Belli hatte ich gelesen das man das komplette Öl nur durch Ausbau diverser Teile rausbekommt, daher hab ich es wie von Belli beschrieben abgesaugt.

BlackyBerlin
10.09.2015, 16:28
In der Doku von Belli hatte ich gelesen das man das komplette Öl nur durch Ausbau diverser Teile rausbekommt, daher hab ich es wie von Belli beschrieben abgesaugt.

So viel muß nicht abgebaut werden,
frag mal andre (https://www.alfa-romeo-portal.de/arcommunity/mitglieder/andre.html)

SelespeedDriver
10.09.2015, 17:51
Es ist auf jeden Fall besser, das Öl nochmal zu wechseln und das Selesystem so zu spülen, vor allem wenn das alte Öl so eine Plörre ist.
Selbst wenn man das EV0 ausbaut, bekommt man nicht alles raus, ein kleiner Rest bleibt immer drin.

PokerJonny
10.09.2015, 18:10
Ja werds nächste Woche noch mal wechseln, kostet ja nicht die Welt.
Selbst im Baumarkt um die Ecke haben die das Öl für 15€, da ist der Aufwand sehr gering.
Hab auch gut 800 von den 1000ml rausbekommen, demnach sollten nach einem weiteren Wechsel lediglich 40ml vom alten Öl übrig bleiben.

alfaeffect
10.09.2015, 18:22
In der Doku von Belli hatte ich gelesen das man das komplette Öl nur durch Ausbau diverser Teile rausbekommt, daher hab ich es wie von Belli beschrieben abgesaugt.

In Bellis Doku steht auch drin das über das EVO 0 das ganze Öl auslaufen kann.

Auto aubocken,
FS Rad ab,
Druck abbauen per MES oder AlfaOBD,
Auffangwanne etc unter das Auto
Evo raus,
frisches Öl oben auf füllen (zwecks Spülung)
und dann Rückwarts zusammen bau,
Öl auffüllen,
Kalibrieren,
fertig.



...
Selbst wenn man das EV0 ausbaut, bekommt man nicht alles raus, ein kleiner Rest bleibt immer drin.

Der ist dann aber nur so um die 10-20ml. ;)
Abschließende Kalibrierung schadet ja nicht
Also immer besser.

PokerJonny
10.09.2015, 18:29
Ich würd das nach der Methode machen aber ich wohn hier direkt im Stadtcentrum, da will ich echt nicht die ganze Prozedur am Straßenrand machen.

alfaeffect
10.09.2015, 21:00
Tiefgarage, Selbsthilfewerkstatt, Freunde, Kollegen mit Garage oder Halle, alles nicht verfügbar? ;)

PokerJonny
10.09.2015, 21:11
Leider nein. :)

SelespeedDriver
10.09.2015, 21:11
Na klar Kalibrieren ist danach Pflicht.

Belli
10.09.2015, 21:36
Poker Jonny, woher kommste denn? ggf. solltest du mal paar Kilometer investieren und zu einem fähigen Selespeed Spezi fahren... hehe gibt da ja nur ne begrenzte Auswahl.

Ohne das EV0 auszubauen ist ein "Grundölwechsel" völlig unsinnig, da die alte Suppe im EV0 bzw. dessen Kammer, stehen bleibt. Ist wie bei der Bremse... nur das die Deppen von Magneti Marelli das Entlüfternippel vergessen haben bei den 5.Gang Selespeeds.
Die alte Suppe killt im laufe der Zeit dann das EV0 und dann wirds teuer.
Falls du es genauer Wissen willst, schreib mich direkt an bzw. findest du auf meinen Webseiten auch unsere Telefonnummmer.

Ich bin aus zeitlichen Gründen nicht mehr so oft im Forum unterwegs... sorry...

PokerJonny
11.09.2015, 00:41
Ooookay überzeugt, aber erst einmal muss es so reichen (Obwohl mir das Herz nach den Beiträgen ein wenig blutet).

Muss erstmal noch die Querlenker wechseln und den Verursacher eines drehzahlabhängigen Summens rausbekommen und reparieren lassen, danach werd ich mal die gute in die Hände eines Sele Spezis bewegen um mal die Sele ordentlich warten zu lassen.

Fabulous
25.10.2015, 12:15
In Bellis Doku steht auch drin das über das EVO 0 das ganze Öl auslaufen kann.

Auto aubocken,
FS Rad ab,
Druck abbauen per MES oder AlfaOBD,
Auffangwanne etc unter das Auto
Evo raus,
frisches Öl oben auf füllen (zwecks Spülung)
und dann Rückwarts zusammen bau,
Öl auffüllen,
Kalibrieren,
fertig.




Der ist dann aber nur so um die 10-20ml. ;)
Abschließende Kalibrierung schadet ja nicht
Also immer besser.

Was bedeutet das Evo ? bzw. das Evo ausbauen ?

Eddy
25.10.2015, 12:39
Hi

Steht eigentlich in Bellis Doku alles drinne.

Nicht Evo sonder EV 0
dieses Ventil ist für die Kupplung zuständig und das welches an der tiefsten Position am Seleblock montiert ist.
Somit ist ist nur durch heraus drehen dieses EV 0 das meiste Öl heraus zu bekommen.

Fabulous
25.10.2015, 13:04
Hi

Steht eigentlich in Bellis Doku alles drinne.

Nicht Evo sonder EV 0
dieses Ventil ist für die Kupplung zuständig und das welches an der tiefsten Position am Seleblock montiert ist.
Somit ist ist nur durch heraus drehen dieses EV 0 das meiste Öl heraus zu bekommen.

Also steht EV 0 für das Kupplungsventil bzw.das Elektroventil.Das ist für das Selespeedöl.Da verwendet man ein Zentralhydrauliköl wie z.b das Liqui Moly 1127 wenn ich das soweit recht verstanden habe.Auf Belli´s Seite habe ich mir angeschaut.Für jemand wie mich z.b und von Au***echanik nix versteht ist es nicht so einfach ganz mit zu kommen.

Eddy
25.10.2015, 13:21
Richtig :thumb:

Es gibt noch andere EV xx die sind an anderer/höherer Position angebracht und für die Schaltvorgänge zuständig