PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lenkradschloss lässt sich nicht mehr drehen bleibt eingerastet.



uglapa@t-online.de
05.08.2015, 14:58
Hallo zusammen, ich bin Uli, fahre einen 1996er Spider 2.0 Twin spark und habe immer mal wieder Probleme oder löse mal Probleme, welche ich hier gern weitergeben möchte bzw. erfragen möchte.

So z.B. nach dem ich die Probleme mit der Hauptstromversorgung unter bzw. neben dem Sicherungskasten gelöst habe, lässt sich mein Zündschloss nicht mehr drehen. Lenkradschloss ist eingerastet. Wer kann mir Tips geben? Danke imvoraus.

Andre
05.08.2015, 15:01
Hallo Uli, willkommen bei uns. :thumb:

AR-oppa
05.08.2015, 15:07
Hallo Uli,

herzlich willkommen bei uns, hier bist du richtig !

Damit dir mit deinem Problem geholfen wird, solltest du es hier posten:

Alfa Romeo Spider / GTV (http://www.alfa-romeo-portal.de/arcommunity/alfa-romeo-spider-gtv-86.html)

Dein Spider hat noch ein mechanisches Lenkradschloß, das heißt es hat nichts mit der Stromversorgung zu tun.
Versuch mal das Lenkrad in eine Richtung zu drehen, damit du die Sperre entlastest, Lenkrad so halten, nun müsste der Schlüssel zu drehen sein.

Viele Grüße aus Bayern
:-->>

Spider-916-CH
05.08.2015, 18:17
Sind die Räder voll eingeschlagen nach links oder rechts als das Schloss eingerastet ist?

alfaeffect
05.08.2015, 18:35
Verschoben

uglapa@t-online.de
05.08.2015, 20:53
Danke für die Begrüßung.

Schlüssel hatte ich abgezogen und gleich wieder ein reingesteckt, aber Schloss ließ sich "von jetzt auf gleich" nicht mehr drehen. Mit dem Gegenhalten habe ich auchprobiert und die Räder stehen auch gerade.:cry:

Da ich in Bremen für die nächsten 3-5 Jahre bin habe ich hier meinen 2ten Wohnsitz aber meine Garage/Werkstatt ist im Harz. Ich lasse mir jetzt von zuhause den Ersatzschlüssel schicken, vielleicht hat der andere ja irgendeine Macke weg?!:smile:

Wenn also doch noch jemand von Euch allen eine Lösung hat - willkommen. Danke.

Spider-916-CH
05.08.2015, 21:06
Wenn das nicht klappt mit dem Ersatzschlüssel und das Zündschloss kaputt ist hätte ich einen kompletten Schlosssatz inc. Motorsteuergerät (müsste dann noch wissen welcher Motor verbaut ist .... AR16201 oder ein anderer weil die Steuergeräte unterschiedlich sind) + Steuergerät Wegfahrsperre + Ringantenne usw.

Zündschloss ist kompl. mit dem ganzen Lenksäulenteil mit Höhenverstellung, dann brauchtst du nur 3 Schrauben raus zu machen um die Einheit zu tauschen

Sag einfach wenn Du was brauchst

uglapa@t-online.de
05.08.2015, 21:13
wie kann ich herausfinden welcher motor verbaut ist? mein Vorbesitzer hat einen Typgleichen einbauen lassen.

Spider-916-CH
05.08.2015, 21:16
Steht auf dem Typenschild rechts am Kotflügel wenn du die Motorhaube auf machst.
Welches Bj. hast du?
Ah, grade gesehen, müsste AR 16201 sein.
Alternativ mal eben deine Fahrgestellnummer schreiben:
ZAR9160000xxxxxxxxxxxxxxx
dann such ich mir das übers Eper raus

uglapa@t-online.de
05.08.2015, 21:18
Erstzulassung 28.06.1996

Spider-916-CH
05.08.2015, 21:21
Fahrgestell Nr ?

uglapa@t-online.de
05.08.2015, 21:26
Motor ist ein 16201 habe gerade nachgeschaut. Fahrgest. beginnt mit ZAR916

Spider-916-CH
05.08.2015, 21:29
Ok, für die Motornummer hab ich alles wie oben beschrieben da.
Sag Bescheid wenn das mit dem Ersatzschlüssel nicht klappt.
Am besten dann per PN damit ich das dann zuordnen kann ;-)

uglapa@t-online.de
05.08.2015, 21:30
Ich melde mich morgen oder Freitag nochmal, wenn ich den Ersatzschlüssel habe. Ich müsste aber noch wissen, wie ich das defekte Schloss ausbauen kann usw.:):-(

Spider-916-CH
05.08.2015, 21:33
Kein Problem, schreib ich dir alles auf, auch mit den Steuergeräten und den anderen Schlössern

AR-oppa
05.08.2015, 22:11
Immer mit der Ruhe, bevor du jetzt ne Riesen Aktion mit Steuergerät tausch und was noch alles machst probier erstmal den Ersatzschlüssel, wenn der auch nicht geht, was ich mir nicht vorstellen kann, reicht es ein anders Zündschloß einzubauen. Den Transponder kannst du aus dem originalen Schlüssel ausbauen und in den neuen einbauen.
Alles kein Akt und erheblich einfacher und kostengünstiger als die Steuergeräte zu tauschen, was auch nicht nötig ist.

Beiträge au***atisch zusammengeführt

Danke alfaeffect:thumb:

Spider-916-CH
05.08.2015, 22:30
Sag ich ja mit dem Ersatzschlüssel.
Klar würde ein anderes Zündschloss reichen, falls das jemand einzeln gebraucht verkauft.
I.d.R. werden die Sätze komplett verkauft.
Dazu käme auch, dass er dann immer mit 2 Schlüsseln in der Tasche rumläuft.
Sowas wirkt sich später beim Verkauf des Autos nicht wirklich positiv aus.
Bedenke auch, dass ein 96er keine Schlüssel mit Funke hat den man einfach auseinander nehmen kann.

AR-oppa
05.08.2015, 22:44
Der Schlüssel ist ganz einfach verklebt, im Prinzip wie jeder "billige" Fiat Schlüssel, an der Naht entlang mit dünnem Messer aufschneiden, schon hat man die zwei Teile, muss mal auf meinem alten Rechner nachschauen, da hab ich noch irgendwo die Fotos drauf wies gemacht wird.
Zündschloß ist einfach zu bekommen dank Fiat Baukasten, muss mal nachsehen welche Zünschlösser identisch mit dem des Spider sind.
Aus dem Stehgreif denke ich mal jedes Zündschloß der "Tipo Plattform" also Spider,GTV, 155, 145, 146, Delta II, Tipo, Dedra.
Des weiteren gibt es auch Firmen die defekte Schlösser/Zündschlösser für kleines Geld reparieren, dann sparst du die die Geschichte mit dem Transponder oder Steuergeräte Umbau.

Verstehe dich ja Frank, das du was verkaufen willst, aber ich denke in diesem Fall ist der Kosten / Nutzen Faktor zu hoch und unnötig.

Nichts für ungut:prost2:

Spider-916-CH
05.08.2015, 22:49
Des weiteren gibt es auch Firmen die defekte Schlösser/Zündschlösser für kleines Geld reparieren, dann sparst du die die Geschichte mit dem Transponder oder Steuergeräte Umbau.

Verstehe dich ja Frank, das du was verkaufen willst, aber ich denke in diesem Fall ist der Kosten / Nutzen Faktor zu hoch und unnötig.

Nichts für ungut:prost2:

Ich schätze mal das mein Komplettpaket günstiger ist ;-) , aber egal... jeder wie er mag :prost2:
Bin jetzt hier raus, Angebot steht, möge der Eigentümer entscheiden ;-)

baumschubser171
06.08.2015, 07:43
Was haben wir denn... Wir haben einen Schließzylinder, dessen Plättchen durch den Schlüssel in eine "Linie" gebracht werden und die Drehbewegung freigeben. Und wir haben eine "Hülse" mit Feder, in der sich der Zylinder dreht. Das Schloß springt beim Abziehen ja ein Stück raus. Entweder haben also die Plättchen ein Problem mit dem Schlüssel (kann ja durchaus am Schlüssel selbst liegen) oder die Feder verhindert, daß der Zylinder reinrutscht.

Wenn der Ersatzschlüssel nicht hilft, das Schloß ausbauen und am Küchentisch zerlegen. Aufpassen, nicht die Schließplättchen verliereb und nicht vertauschen! Wenn Du Dir das nicht zutraust, einen guten, alten Schlüsseldienst vor Ort suchen, die reparieren sowas in einer Stunde.

Ich weiß nicht, wie sowas auf einmal 300 Kopeken kosten soll. Ganz zu schweigen davon, daß dann noch beide Türschlösser und Steuergerät umgebaut werden müßten...

uglapa@t-online.de
09.08.2015, 15:10
Hi zusammen, ich habe alles richtig gamacht. Trotz Silikonspray und Ersatzschlüssel - das Schloß bleibt blockiert. Hilfe - Hilfe :) Wie kann ich das Schloß ausbauen obwohl das Lenkrad eingerastet ist und der Schlüssel sich nicht drehen lässt? ?? Ich möchte das Schloß gern heute noch ausbauen und morgen zum Schlüsseldienst bringen?? Für eine Ausbauanleitung bedanke ich mich im voraus :)

Eddy
09.08.2015, 15:46
Das wird meines Wissens nach schwierig

Denn ohne den Zylinder auf die erste Stufe drehen zu können kann man
den Zylinder nicht ausbauen

Denn auf der Stufe eins kann man über eine kleine Bohrung den Zylinder entriegeln und aus dem Gehäuse heraus ziehen.

Ohne den Schlüssel drehen zu können , kann man nur den kompletten Mechanismus durch ausbohren oder zersägen der
beiden Abreißschrauben entfernen.

Spider-916-CH
10.08.2015, 19:31
Da sich ja keine der beider Herren angesprochen fühlt, die da der Meinung waren "ist ja alles ganz einfach" :?? frag ich jetzt einfach mal nach ob Du weiter gekommen bist Uli.

Grosses Kino Jungs =D&gt392;

AR-oppa
12.08.2015, 08:23
Da sich ja keine der beider Herren angesprochen fühlt, die da der Meinung waren "ist ja alles ganz einfach" :?? frag ich jetzt einfach mal nach ob Du weiter gekommen bist Uli.

Grosses Kino Jungs =D&gt392;

Keine Sorge Frank, Uli und ich machen das schon seit 09.08. übers Handy, :winkewinke:
Hier wird keiner allein gelassen, übrigens, dein Vorschlag hätte leider auch nichts gebracht, außer Aufwand, :roll: und Money for Nothing.:cry:
Ist ein elektrisches Problem und liegt an der Verkabelung vom Vorbesitzer.

Soviel zum großen Kino geht auch ohne Merchandising :mrgreen: dafür sind wir doch alle hier:knutsch:

La Famiglia !!!
:-->>

Spider-916-CH
12.08.2015, 12:57
Freut mich das geholfen wird :thumb:

Was ich nicht so recht verstehe ist, warum sich das Zündschloss nicht drehen lassen soll nur weil irgend was falsch verkabelt ist.
Das Zündschloss (Drehbewegung mit dem Schlüssel) ist rein mechanisch.
Ob die Stecker dran sind oder nicht interessiert das Schloss nicht.
Habe es heute an einem ausgebauten Schloss ausprobiert, ohne irgend welchen Strom, alle Stellungen lassen sich einwandfrei mit dem Schlüssel erreichen bis zur Startstellung.

Auf den Fotos sieht man die verschiedenen Stellungen.

7667476675

Einen Versuch würde ich noch machen:

Das Lenkrad mit beiden Händen fassen und MASSIV nach rechts drehen.
Eine Zweite Person versucht dann dabei den Schlüssel zu drehen.

Wenn das nicht geht hilft nur noch Eddy`s Vorschlag, wobei ich es bevorzugen würde die Vernieteten (Abreissschrauben wie Eddy sie nennt) aufzubohren.

Somit käme die Schlosseinheit zumindes von der Achse runter und vll. lässt sich dann das Schloss auch wieder drehen.

AR-oppa
12.08.2015, 14:50
Danke für den Tip Frank, ham wa auch schon gemacht am Sonntag:roll:.
Problem ist das Uli wenig Werkzeug vor Ort hat, aber dafür alles was man dafür braucht zu Hause im Harz:mrgreen:

Spider-916-CH
12.08.2015, 15:17
Hmmmm wie blöd :??

Ok, so viel Wekzeug braucht man nicht... Baumarkt...

Lenkrad muss runter damit man an die beiden Schrauben dahinter kommt von der Lenksäulenverkleidung

Also, 30er Torx lang für den Airbag
22/24 Nuss fürs Lenkrad, Ratsche, Verlängerung, Hammer
Kreuzschraubendreher für die unteren Schrauben der Lenksäulebverkleidung
2 x 13er Schlüssel (am besten Ring/Maul) für die beiden Langen Schrauben hinten an der Lenksäulenverstellung.
17er Maul/Ring für die Kontermutter von der Lenksäulenverstellung
Cuttermesser für die blöden Kabelbinder
Vorsichtig die Ringantenne abhebeln da man auf der anderen Seite wo das Kabel in das Wegfahrsperrensteuergerät so nicht dran kommt ohne sich die Finger zu brechen... das Steuergerät vom Fensterheber sitz auch noch davor.

Wünsche gutes Gelingen und KEINE Rückenschmerzen anschliessend.

Versucht nicht die Airbagschrauben mit nem Imbus raus zu bekommen... Wenn die Schrauben fest sind, sind sie auch sehr schnell rund und dann folgt rausbohren in einer nicht so angenehmen Position ;-)