PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sorry- wiedermal Hydraulikleitung Verdeck



Streuner
31.07.2015, 09:04
Bin jetzt auch in das Problem mit der defekten Hydraulikleitung für das Verdeck meines "kleinen Schwarzen" :-D gelaufen. Firma zum Nachbau ist eigentlich gleich ums Eck - sollte daher kein Problem sein. NUR - wie geht die Leitung vom Hydraulikblock ab? Außen sehe ich hier keine Befestigung. Kann es sein dass die Platte (mit zwei Sechskantschrauben) mit allen Leitungen abgeschraubt werden muss? Habe dazu im Forum leider nix gefunden.

Merci
Eugen

jettrail
31.07.2015, 13:18
Servus,
du musst vier Imbusschrauben der Halteplatte an der Pumpe lösen, dann kannst du die Platte mit allen Hydraulikleitung abziehen. Die Platte löst sich nicht ganz leicht, so dass ich mit einem kleinen Hebel vorsichtig nachhelfen musste. Ich habe dafür den Verdeckkasten geöffnet, das Verdeck hinten nach oben geschwenkt und beides mit einem Holz gegeneinander gesichert. Dadurch konnte ich links zur Pumpe runter und die Schrauben lösen.

Achtung, unbedingt Lappen unter der Pumpe auslegen, da einiges an Öl rausläuft. Wenn du das Verdeck - bei gelöster Halteplatte - auf oder zumachst, dann spritzt ebenfalls Öl aus den Leitungen. Gut mit Lappen einwickeln.

http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/abbauplattehyi6m9bfs8yj.jpg (http://www.fotos-hochladen.net)
http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/abbauplattehyijbx9ps3c0.jpg (http://www.fotos-hochladen.net)

Gruß
Eddy

jettrail
31.07.2015, 13:26
Irgendwie war es doppelt

Streuner
31.07.2015, 13:47
Ooooohhhh - Sch... da sind nochmals zwei unter den Leitungen. :twisted: Kann man die Leitung eigentlich wechseln ohne den gesamten Block zu lösen? Ich bin gerade am überlegen wem aus meinem Bekanntenkreis ich die Unterarme brechen könnte damit er da rankommt :-D

jettrail
31.07.2015, 14:41
Ohne den ganzen Block zu lösen geht es nicht, weil die defekte Leitung mit einem winzigen Sicherungsring in der Halteplatte gesichert ist (siehe zweites Bild). Wenn du die defekte Leitung aus dem Block (der Halteplatte) entfernst, dann auf keinen Fall den Sicherungsring verlieren. Soweit ich weiß, ist der nicht mehr lieferbar.

Viel Spaß
Eddy

jettrail
10.10.2015, 10:49
Servus,

ich hab inzwischen die geplatzte Hydraulikleitung gewechselt. Ich bin mir nicht sicher, ob folgender Lieferant für Ersatzleitungen bekannt ist:

HANSA-FLEX AG
Festplatzstraße 16
84030 Ergolding
Deutschland (Bayern)

Tel.: +49 871 430757 6
Fax: +49 871 430757 8
E-Mail: Ldh@hansa-flex com

Ansprechpartner ist Herr Bortenschlager

Alle Teile sind auf Lager und haben hervorragend gepasst. Angefertigt wird eine komplette Leitung incl. der kleinen Gummidichtringe. Der Preis war 35,-

Gruß
Eddy

sven1967
10.10.2015, 11:27
Bin zwar nicht betroffen aber mal rein Interessenhalber ;-)
Musste das System danach entlüftet werden und wenn ja wie.
Klasse wäre es wenn du da das Thema ja immer wieder hochkommt das mal in eine nette Arbeitsanweisung verpackst und im Werkstattbereich hochladen.
Das Forum lebt von solchen Infos :thumb:

75 Evo
10.10.2015, 16:24
Die Firma Hansaflex ist in mehreren Orten Deutschlandweit vertreten, ich habe auch eine Hydraulikleitung von genannter Firma am Spiderverdeck. Die Leitungen sind über Alfa soweit ich informiert bin nicht mehr zu bekommen.:winkewinke:

silberjule
11.10.2015, 15:12
Und das Hydrauliköl,hast du es gleich mit gewechselt,wenn ja welches und wieviel ? Weiss garnicht,gibt es denn für das Öl vom Verdeck überhaupt eine Wechselanweisung,oder bleibt das ewig da drin?

Gruß Olaf

75 Evo
11.10.2015, 19:55
Olaf, ich hab das aus der Rechnung des Vorbesitzers gesehen, Das Oel ist aufgefüllt worden, Tutela GI/R laut der Rechnung.:winkewinke:

silberjule
11.10.2015, 20:47
Ja,danke dir ! Ich werde mich im Frühjahr daran machen,mal schauen was da noch drin ist !
Wieviel haben die denn da reingefüllt,kannst du das auf der Rechnung sehen ?

Gruß Olaf

75 Evo
11.10.2015, 20:52
Olaf, Laut Rechnung 1 Liter. Aber obs leer war weiss ich leider nicht, hab fast alle früheren Rechnungen von dem Spider.
Gruss Gerd

silberjule
12.10.2015, 13:33
Danke Gerd,ich schau nach dem Winterschlaf mal rein :-D

Gruß Olaf

jettrail
12.10.2015, 18:04
Servus,

da ich das Verdeck einige Male mit abgebauten Hydraulikleitungen von Hand geöffnet bzw. geschlossen habe, wurden natürlich auch die Hyraulikzylinder bewegt. Die Folge war, dass einiges an Öl aus den offenen Enden der Hydraulilkleitung rausgepresst wurde.

Nach dem Einbau der neuen Leitung und Anbau der Halteplatte mit dem Leitungspaket an den Block/die Pumpe habe ich die Verschlussschraube des Öltanks an der Pumpe geöffnet und bis zur oberen Markierung (horizontale Doppellinie am Behälter, mit Taschenlampe sichtbar) mit normalem roten ATF Öl aufgefüllt.

Dann habe ich das Verdeck von Hand in eine "Grundstellung" gebracht. D.h. Verdeck im Verdeckkasten und den Deckel des Verdeckkastens mit der Notdienung verriegelt. Rote Kontrolllampe am Schalter hat nicht geblinkt, also von den Sensoren und Gebern her alles korrekt.

Als nächstes habe ich versucht das Verdeck hydraulisch zu schließen. Erstmal hat nur die Pumpe gesurrt, dann hat sich die Verdeckklappe langsam hydraulisch geöffnet und das Verdeck kam langsam zur Hälfte raus. Ölstand gecheckt und gemerkt, dass wieder zuwenig drin war - drum bloß bis zur Hälfte des Weges. Also wieder bis zur oberen Markierung nachfüllen und Verdeck wieder von Hand in den Verdeckkasten zurück und Deckel mit Notbedienung schließen.

Beim nächsten Versuch hat dann das Verdeck und die Verdeckkastenklappe komplett geschlossen. Dann nochmal komplett hydraulisch aufgefahren und Ölstand gecheckt. Ich musste nur noch ein bißchen Öl auffüllen. Das wars :-)

Wichtig: Die Verschlussschraube des Vorratstanks unbedingt bis zum Abschluss des Entlüftungsvorganges offen lassen, damit die Luft entweichen kann. Erst nach dem Nachfüllen des letzten Schlückchens Öl wieder verschließen. Insgesamt musste ich etwa 0,5 Liter nachfüllen.

Den Wechsel der nächsten Hydraulikleitung kann ich gerne dokumentieren, fotografieren, in einem Manual zusammenfassen und der Community überlassen.