PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Verdeckkasten geht nicht mehr auf



ltz400
18.07.2015, 23:51
Gestern hat es mich jetzt auch erwischt! Der Versuch das Verdeck wieder zu schließen ist daran gescheitert, dass sich der Verdeckkasten nicht mehr geöffnet hat. Nach kurzer Fehlersuche musste ich feststellen, dass der Motor der Verdeckkastenverriegelung nicht mehr arbeitet.

Ich hab dann durch den wohl bekannten Druck auf die Getriebewelle die Verriegelung manuel geöffnet, aber beim weiteren Schließvorgang ist das Verdeck dann mit dem Verdeckkasten kollidiert und das Verdeck ist dann in einem undefiniertem Zustand stehen geblieben. Nach ein paar Minuten hab ich das Verdeck dann per Hand wieder zurück in die Ablage gefaltet.

Ich hab den Motor ausgebaut und wie vielfach empfohlen, den Kollektor und die Kohlen gereinigt.
Nach dem Wiedereinbau hat das leider nur für einen Öffnungsvorgang gereicht, danach war wieder Schluss.

Also alles wieder raus und Motor und Getriebe nochmal zerlegt. Dabei ist mir dann aufgefallen, dass das Kunstoffzahnrad an ein paar Stellen sehr schwergängig lief weil dort die Zahnräder platt gewalzt waren. Ich hab diese Stellen dann mit dem Cutter soweit nachgearbeitet, dass sich mit der Hand wieder alles ohne großen Widerstand bewegen lies.

Alles wieder eingebaut und den Motor ein paar mal leer laufen lassen, dann nach der Endmontage hat dann alles wieder so funktioniert wie es sollte :-).

Der Motor selbst wird wohl noch ewig halten, aber das Plastikzahnrad wird wohl demnächst endgültig seinen Geist aufgeben.

Gibt es dafür einen brauchbaren Ersatz?


Nachdem ich mir das Innenleben des Motors und des Getriebes jetzt mal notgedrungen genauer ansehen durfte, bin ich übrigens nicht der Meinung, dass ein Druck oder Schlag auf die Getriebewelle eine Schädigung des selbigen nach sich zieht. Das ganze Teil ist extra dafür konzipiert und man drückt damit nicht das Zahnrad von der Schnecke weg, sondern löst nur eine Art Kupplungsscheibe auf der Rückseite des Zahnrads.

Viele Grüße
Alex

PAM
19.07.2015, 00:00
Gibt Leute, die das Teil explizit in Edelstahl oder Messing haben nachbauen lassen... ich hab für den Notfall einen kleinen Hammer im Kofferraum ... 1x draufkloppen & gut ist :roll:

ltz400
19.07.2015, 00:10
Hallo PAM,

wie geschrieben, hab ich grundsätztlich auch nichts gegen die Hammer-Methode, aber wenn das Zahnrad ordentlich Zahnausfall hat, bringt das irgendwann halt auch nix mehr.

Hast du einen Kontakt zu einem "Zahnradnachbauer"?

PAM
19.07.2015, 00:44
Hallo PAM,

wie geschrieben, hab ich grundsätztlich auch nichts gegen die Hammer-Methode, aber wenn das Zahnrad ordentlich Zahnausfall hat, bringt das irgendwann halt auch nix mehr.

Hast du einen Kontakt zu einem "Zahnradnachbauer"?

Moin, mein Lieber ... puhh .. wie schon gesagt - ich hatte schon beim Kauf meines Spiders Stress mit der Elektro-Hydraulik ... tatsächlich fährt das Steuergerät-Programm das (relativ) komplexe System nur sauber durch, wenn alle relevanten Sensoren mitspielen etctetc .. aber der eigentliche Start- Prozess des Hydraulik-Aggregats hängt tatsächlich an diesem beschiss*** Stell-Antrieb hinten in diesem schei** .. wie nennt man das .. nennen wir es *Geheimnis-Bude ... 500 mm links neben dem 13,5 VDC-Akku, & nochmal 500mm nach rechts, da sitzt auch die Hydraulik-Pumpe ... das Teil sitzt also in der Mitte - ich habe damals ein sehr ernstes Wort mit dem Aggregat gesprochen (u.A mit dem Hammer) & seitdem läuft es auch :-D

PS: wichtig ist die richtige & stramme Einstellung der beiden Bowdenzüge, sonst geht nix mehr - & da kann Dir auch kaum noch der ADAC helfen .. die Mütze kriegst dann ganz schlecht zu :roll:

Louis57
20.07.2015, 12:40
Hallo Itz400,
Hab noch so ein Alu-Zahnrad rumliegen, Interesse?
Grüsse Louis

ltz400
20.07.2015, 13:09
Hallo Louis,

ich schick dir ne PM.