PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ellie, mein 155er



AmericanCollie
06.07.2015, 21:29
Hallo Forengemeinde,

zuerst mal ne kleine Vorgeschichte:

Gekauft hab ich die Lady am 11. April 2006 bei eBay für 1400,- €. War eigentlich ein sogenannter Notkauf, da mein damaliger Passat seinen Geist aufgab. Schon die Heimfahrt von Bückeburg nach Hause machte nen Riesenspass, gefahren hab ich sie dann etwas über 1 Jahr bis zum 18. Mai 2007 und seitdem steht sie in der Scheune und fristet da ihr Dasein :oops:

Naja, nach Kelbra - wo auch einige 155er zugegen waren - hab ich einfach wieder Lust bekommen sie wieder auf die Strasse zu bringen. Frauchen hat sowieso den CLK einkassiert, also brauch ich wieder, neben Elena meiner 916er Spiderlady, auch wieder ein geschlossenes Auto.

Zuerst mal gekuckt, inwieweit der Motor sich überhaupt noch bewegt, und das tut er noch. Angesprungen ist er aber nicht, was ich aber auch nicht erwartet hab, da sie damals einfach unter dem Fahren ausging und seitdem nie wieder angesprungen ist, weil sich einfach Niemand darum gekümmert hat. Ich könnte mir vorstellen, daß zB die Benzinpumpe ihren Dienst versagt hat, mal kucken^^

Angefangen hab ich mal mit der Hinterachse, bzw den Bremsen die nach der Standzeit ziemlich verrostet und fest waren. Bremsschläuche, Scheiben und Klötze sind bestellt, bzw schon da. Aber vorher müssen die Spritzbleche neu gemacht werden, da diese aber Europaweit nicht mehr verfügbar sind, bleibt nur ein Eigenbau übrig, die Alten sind jedenfalls Schrott:

http://www.zug-luft.de/bilder/ellie/spritzblechehinten1.jpg

Da kümmer ich mich Morgen mal darum.
Bremssättel sind sogar noch gängig gewesen, wobei hier aber neue Gummis noch drankommen, da die Alten schon etwas rissig sind, bzw Einer 2 Löcher hat. Abschleifen und neu lackieren konnte ich sie aber doch schon:

http://www.zug-luft.de/bilder/ellie/bremssattel1.jpg

http://www.zug-luft.de/bilder/ellie/bremssattel2.jpg

Hinterachse sieht trotz der 22 Jahre noch relativ gut aus. Was etwas genervt hat, ist die Tatsache, daß man die Radlager ausbauen muss, um die Bleche abzubekommen:

http://www.zug-luft.de/bilder/ellie/hinterachserechts1.jpg

Federn kommen auch noch neu, und Nein ich hab weder ne Bühne noch ne Grube, hindert mich aber nicht am Schrauben. Hab schon damals bei meinem VR6 Bremsleitungen komplett neu gemacht, und auch Motor getauscht :mrgreen:

Mal sehen wie das ganze weiter geht, im Moment machts auf jeden Fall nen Heidenspass wieder mal was neu aufzubauen. Ich hoffe, daß ich das irgendwie alles gebacken bekomme, werde aber nicht drumrum kommen euch auch mal mit Fragen zu löchern^^

Was gibts noch alles zu beachten, bei nem Auto, daß 8 Jahre nur herumstand ????

Gruß
Stefan

75 Evo
06.07.2015, 21:44
Stefan, Respekt wenn Du Deinen 155 wiederbeleben willst.
Bei der alten Dame wuerde ich vor den strartversuchen ALLE Flüssigkeiten erneuern. Den Motor wenn Du vorher die Kerzen rausgemacht hast in die Kerzenoeffnungen etwas Oel reingeben (nicht viel) und den Motor per "Hand " einmal "durchdrehen",
Alles andere wie bei einem Oldtimer zum leben erwecken. Kupplung koennte auch "kleben", usw......

guzzi97
07.07.2015, 10:52
Klasse, weider ein 155er mehr auf der Straße...
Super..

33deltahf
07.07.2015, 14:04
Jetzt hast du mich neidisch gemacht. Ich hab immer noch nicht am 155 angefangen. Aber in 4 Wochen hab ich Urlaub, dann hoffe ich, kann es los gehen.
ich hab übrigens auch keine Bühne, was aber auch nicht unbedingt schlimm ist.
Wie sehen deine Seitenteile aus? Noch alles takko?
Auf jeden Fall wünsch ich Dir, dass Du den 155 bald fahren kannst.
Sind schon schöne Autos.

AmericanCollie
07.07.2015, 20:08
Hallo Leute,

@ 75 Evo: Danke für die Tipps, gedreht hat der ja schon mal wieder, das war eigentlich die erste Vorraussetzung. Bei festsitzendem Motor, hätte ich das "Projekt" gar nicht erst angefangen. Flüssigkeitenwechsel ist klar, sowie auch der Zahnriemen. Hab halt noch nie ein Auto aus so einem langen Dornröschenschlaf wieder geweckt.

@guzzi97: Noch isse nicht wieder Strassentauglich

@33deltahf: Ich glaub die 4 Wochen kriegste auch noch rum, bei mir hat es ganze 8 Jahre gedauert^^ Seitenteile muss ich mir nochmal anschauen, aber auf den ersten Blick nichts zu sehen, einzig hinten unter dem Fussraum ist etwas Rost, da saß sie mal irgendwo auf. Vorne hab ich noch nicht gekuckt.

Heute hatte ich ab Mittag frei, blieb mir also die Zeit, die beiden nicht mehr lieferbaren Spritzbleche zu basteln.

http://www.zug-luft.de/bilder/ellie/spritzblechehinten2.jpg

Die Passgenauigkeit muss ich aber noch kucken, wird aber vermutlich erst am WE sein. War Gestern beim Arzt, hab mir vermutlich nen Nerv zwischen den Rippen eingeklemmt, sind scheiß Schmerzen :cry:

Aber was nicht passt, wird passend gemacht :mrgreen: Das 2te paar Bremsschläuche konnte ich Heute auch abholen, somit steht der Bastelei fast nix mehr im Wege, fehlen nur noch die bestellten Gummis für die Bremssättel.

Gruß
Stefan

AmericanCollie
09.07.2015, 21:56
Nabend,

bin heute mal dazugekommen die Verkleidungen im Kofferraum zu entfernen, wollte mir ja mal die Seitenteile ankucken.
Für 22 Jahre alt sieht es noch ganz gut aus, obwohl der Zahn der Zeit schon etwas zugeschlagen hat:

Fahrerseite:

http://www.zug-luft.de/bilder/ellie/seitenteillinks1.jpg

Beifahrerseite:

http://www.zug-luft.de/bilder/ellie/seitenteilrechts1.jpg

Schweißen muss ich wohl nix, aber abschleifen und neu lackieren und abdichten.

Gruß
Stefan

PS: Rechtes Eigenbauspritzblech passt :letsrock:

Skyhigh
10.07.2015, 10:43
Mensch, auf nen 155er hätte ich auch noch Lust. Ich habe leider zur Zeit keinen Platz :(

AmericanCollie
19.07.2015, 11:05
Hi zusammen,

hab Heute mal ne Frage: Die hinteren Dämpfer sind elektrisch geregelt, ich weiß aber nicht inwieweit die noch OK sind. Eigentlich würde ich gerne Neue einbauen. Laut ePer kosten die Dinger aber 650,- € pro Stck, und das ist mir ehrlich gesagt etwas zuviel.
Weiß Jemand wo man neue oder noch Gute zu einem akzeptablen Preis herbekommt ??

Oder ich würde die gegen "Normale" tauschen, hab da auch schon mal was gelesen, daß man dann einen Chipsatz braucht daß keine Fehlermeldung auftaucht. Die Dinger kosten auch um die 300,- €, also nur die Chips.
Was passiert, wenn ich die Chips weglasse und einfach normale Dämpfer einbaue ??? Oder hat jemand die Chips, oder gibt es ne andere Möglichkeit die elektrische Dämferregelung zu deaktivieren ??

Gruß
Stefan

Eddy
19.07.2015, 11:50
Mir war gar nicht bewusst das es beim 155 schon elektr. Angesteuerte Dämpfer gab ???

AmericanCollie
19.07.2015, 12:52
Ja, ich war auch etwas erstaunt.

http://eper.fiatforum.com/cgi-bin/naread.exe?src=D:/Fiat/ePER/data/SP.NA.00976.FCTLR/ru5.na&type=N&key=4430500003

Nummer 1 sind die Dämpfer, eben noch mal gekuckt kosten 750,- € incl Märchensteuer :roll:

Stefan

33deltahf
19.07.2015, 15:02
Moin, hab ich auch noch nie gesehen. Wird aber doch sicherlich ein komplett von der restlichen Elektronik getrenntes System sein. Kann mir nicht vorstellen, dass das komplett integriert ist. Hab in den 90ern bei Alfa gelernt und wir haben damals nicht einen einzigen 155 mit sowas verkauft. Vielleicht kannst Du es komplett entfernen. Hast Du denn eine extra Kontrollleuchte im Kombiinstrument verbaut? Dann wäre die Lösung einfach :-D

pantano21c
03.06.2016, 08:35
hallo. wie läufts mit deinem 155? ;)

AmericanCollie
03.06.2016, 20:38
Hi,

im Moment fehlt mir bisschen das nötige Kleingeld zum weiter machen. Am 156er steht ZR-Wechsel an, das geht vor da ich den als Alltagsauto brauche^^
Muss mal kucken, wenn es jetzt wieder wärmer wird, kann ich die Lady ja schon mal zerlegen ;-)