PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Koni FSD Dämpfer am 156 GTA



DonStefano
11.04.2015, 09:49
Hallo,

ich hoffe es hat noch niemand dieselbe Frage gestellte aber da ich mich seit kurzem wieder mit dem Thema Fahrwerk beim GTA beschäftige wollte ich fragen ob schon jemand die Koni FSD Dämpfer an einem GTA verbaut hat? Evtl in Verbindung mit Originalfedern oder Eibach?

An meinem anderen GTA hatte ich die Bilstein/ Eibach Kombi und war enttäuscht nach nur 1 1/2 Jahren und 5000km OHNE RENNSTRECKENBESUCH schon wieder 2 neue Dämpfer zu benötigen da die vorderen hinüber waren. Ich weiß wird vielleicht eher die Seltenheit sein aber trotzdem möchte ich mal was anderes ausprobieren.

botexnet
11.04.2015, 21:30
Koni FSD ist grundsätzlich nur eine Kompromiss und das nicht einmal ein wirklich Guter. Rate Dir zu Bilstein B12 Pro-Kit. Sollte für Dich die richtige Wahl sein.

146driver
13.04.2015, 10:19
Koni FSD ist grundsätzlich nur eine Kompromiss und das nicht einmal ein wirklich Guter. Rate Dir zu Bilstein B12 Pro-Kit. Sollte für Dich die richtige Wahl sein.

Das B12 ist ja die B6 mit Eibach Pro Kit Kombi. Das hatte er ja offensichtlich schon!? Ich würde mir stattdessen eher ein Bilstein B14 oder ein Novitec (KW) Gewindefahrwerk kaufen.

botexnet
13.04.2015, 11:54
Das B12 ist ja die B6 mit Eibach Pro Kit Kombi. Das hatte er ja offensichtlich schon!? Ich würde mir stattdessen eher ein Bilstein B14 oder ein Novitec (KW) Gewindefahrwerk kaufen.

Hast Recht. :thumb: Hatte ich völlig überlesen.
Wenn er Gewindefahrwerk möchte dann Bilstein B14. Ansonsten Koni "gelb" Dämpfer mit Eibach Federn.

146driver
14.04.2015, 15:33
Ansonsten Koni "gelb" Dämpfer mit Eibach Federn.
Bist du die Kombi schon einmal gefahren? Ich finde die Koni Dämpfer viel zu hart :( Ist einfach nicht homogen.

botexnet
14.04.2015, 21:03
Bist du die Kombi schon einmal gefahren? Ich finde die Koni Dämpfer viel zu hart :( Ist einfach nicht homogen.

Ich bin die Kombination schon gefahren und kann Dir sagen das dass beim GTA noch im Bereich des absolut vertretbaren ist.

146driver
15.04.2015, 09:38
Ich bin die Kombination schon gefahren und kann Dir sagen das dass beim GTA noch im Bereich des absolut vertretbaren ist.
Ich bevorzuge Fahrwerke die homogen sind. Ein vernüftig aufeinander abgestimmtes Fahrwerk ist dann nicht im Bereich des vertretbaren sondern einfach erstklassig. Ich habe in 2 Autos Koni Dämpfer mit Eibach Federn gefahren. Beides mal nach kurzer Zeit bereut und dann wieder ausgetauscht. Wenn es aus kostengründen "nur" Federn mit Dämpfern sein sollen würde ich auf jeden Fall zu Bilstein B6 mit Eibach Federn greifen :)

botexnet
15.04.2015, 12:58
Ich bevorzuge Fahrwerke die homogen sind. Ein vernüftig aufeinander abgestimmtes Fahrwerk ist dann nicht im Bereich des vertretbaren sondern einfach erstklassig. Ich habe in 2 Autos Koni Dämpfer mit Eibach Federn gefahren. Beides mal nach kurzer Zeit bereut und dann wieder ausgetauscht. Wenn es aus kostengründen "nur" Federn mit Dämpfern sein sollen würde ich auf jeden Fall zu Bilstein B6 mit Eibach Federn greifen :)

Mal ganz langsam. Zum einen hat er bereits die Kombination Bilstein und Eibach gefahren und war damit unzufrieden. Er fragte nach Koni FSD. Diese sind allerdings eher eine wirklich schlechte Wahl. Die Dämpfercharakteristik ist für das angegebene Fahrzeug unpassend. Darauf hin habe ich ihm Koni "gelb" in Verbindung mit Eibach Federn als Alternative empfohlen. Härter ja aber im Grenzbereich noch verhältnismäßig gutmütig. Wenn es mehr sein darf dann würde als nächstes ein Gewindefahrwerk in Frage kommen. Hier bei stellt sich dann natürlich die Frage, was möchte der Threadersteller damit erreichen. Hier reden wir dann von einer gänzlich anderen Materie! Sollte Geld keine Rolle spielen (ist meist allerdings nicht der Fall) so rate ich zu einem Gewindefahrwerk mit Zug-/Druckstufeneinstellung sowie seperatem Oilreservoir welches ebenfalls einstellbar ist. Da bewegen wir uns dann in einer gänzlich anderen Preisklasse. Das ist dann aber auch "State of the Art". Es muß erst einmal allerdings grundlegend geklärt werden welcher Einsatzzweck bervorzugt wird. Entweder wir reden von subjektiven Eindrücken oder aber von Fakten und damit kann ich aus erster Hand zu genüge dienen.

PS.: Homogen ist subjektiv und kommt auf den Einsatzzweck an. Das Serienfahrwerk kann man auch als Homogen bezeichnen. Allerdings wohl kaum für den Rennstreckeneinsatz.

Du sagtest, Du hättest Koni "gelb" in Verbindung mit Eibach Federn schon gefahren. - Auch in einem 156 GTA?

146driver
16.04.2015, 09:01
Darauf hin habe ich ihm Koni "gelb" in Verbindung mit Eibach Federn als Alternative empfohlen. Härter ja aber im Grenzbereich noch verhältnismäßig gutmütig. Wenn es mehr sein darf dann würde als nächstes ein Gewindefahrwerk in Frage kommen. Hier bei stellt sich dann natürlich die Frage, was möchte der Threadersteller damit erreichen. Hier reden wir dann von einer gänzlich anderen Materie! Sollte Geld keine Rolle spielen (ist meist allerdings nicht der Fall) so rate ich zu einem Gewindefahrwerk mit Zug-/Druckstufeneinstellung sowie seperatem Oilreservoir welches ebenfalls einstellbar ist. Da bewegen wir uns dann in einer gänzlich anderen Preisklasse. Das ist dann aber auch "State of the Art". Es muß erst einmal allerdings grundlegend geklärt werden welcher Einsatzzweck bervorzugt wird. Entweder wir reden von subjektiven Eindrücken oder aber von Fakten und damit kann ich aus erster Hand zu genüge dienen.
Ich sprach auch von Koni gelb und nicht von den FSD Dämpfern. Die hatte ich in meinem 166 zusammen mit dem ProKit verbaut. Würde ich definitiv nicht empfehlen. Auch im 156 GTA bin ich diese Kombination in Assen und auf dem Hockenheimring gefahren. Für mich persönlich ist das einfach keine gute Kombination.

Hier wird von einer Dämpfer und Federn Kombination gesprochen. Warum die nächste Stufe gleich auf ein Gewindefahrwerk mit Zug- und Druckstufeneinstellung sein soll erschließt sich mir nicht. Auch ein "nur" in der Höhe verstellbares Gewindefahrwerk bringt bereits den Vorteil das Dämpfer und Feder aufeinander abgestimmt wurde. Zumindest wenn man nicht in der Preisklasse Low Tec ect. sucht. Und die Koni Dämpfer sind ja alles andere als ein Schnäppchen ;) Mit Federn ist man ja auch schon bei € 800,-. Für den Preis bekommt man ja auch ein Bilstein B14 :) Das würde ich definitiv bevorzugen!

guzzi97
16.04.2015, 09:20
Moinsen,
bisher konnte keiner meine Frage so richtig beantworten, bzgl. Fahrwerk.
Daher hier, was empfiehlt sich im Austausch des Serienfahrwerks ?
Must have : nicht viel niedriger und nahezu gleiche Dämpfung/Federungseigenschaften
wie Serie.
Denn, meinen GTA nutze ich als Daily-Driver mitdem ich auch mal mehrere hundert Kilometer
zurücklege und somit sollte noch genügend Restkomfort vorhanden sein.
Rennstecke : nein, eher ab-und zu flott auf der Heimstrecke

Bin ja schon ü50 und habe einen Bandscheibenvorfall hinter mir, daher, nicht härter als
Serie.

Also, was gibts da für möglichkeiten ?

Grüßle

botexnet
16.04.2015, 11:10
Moinsen,
bisher konnte keiner meine Frage so richtig beantworten, bzgl. Fahrwerk.
Daher hier, was empfiehlt sich im Austausch des Serienfahrwerks ?
Must have : nicht viel niedriger und nahezu gleiche Dämpfung/Federungseigenschaften
wie Serie.
Denn, meinen GTA nutze ich als Daily-Driver mitdem ich auch mal mehrere hundert Kilometer
zurücklege und somit sollte noch genügend Restkomfort vorhanden sein.
Rennstecke : nein, eher ab-und zu flott auf der Heimstrecke

Bin ja schon ü50 und habe einen Bandscheibenvorfall hinter mir, daher, nicht härter als
Serie.

Also, was gibts da für möglichkeiten ?

Grüßle

So wünsche ich mir das. Präzise Fragestellung mit Beschreibung des Einsatzzweckes, vorbildlich :thumb:

Zu Deiner Frage: Gasdruckstoßdämpfer in Verbindung mit Eibach Pro-Kit Federn.

Gruß

botexnet
16.04.2015, 11:16
Ich sprach auch von Koni gelb und nicht von den FSD Dämpfern. Die hatte ich in meinem 166 zusammen mit dem ProKit verbaut. Würde ich definitiv nicht empfehlen. Auch im 156 GTA bin ich diese Kombination in Assen und auf dem Hockenheimring gefahren. Für mich persönlich ist das einfach keine gute Kombination.

Hier wird von einer Dämpfer und Federn Kombination gesprochen. Warum die nächste Stufe gleich auf ein Gewindefahrwerk mit Zug- und Druckstufeneinstellung sein soll erschließt sich mir nicht. Auch ein "nur" in der Höhe verstellbares Gewindefahrwerk bringt bereits den Vorteil das Dämpfer und Feder aufeinander abgestimmt wurde. Zumindest wenn man nicht in der Preisklasse Low Tec ect. sucht. Und die Koni Dämpfer sind ja alles andere als ein Schnäppchen ;) Mit Federn ist man ja auch schon bei € 800,-. Für den Preis bekommt man ja auch ein Bilstein B14 :) Das würde ich definitiv bevorzugen!

Ich habe nicht geschrieben das die nächste Stufe ein Gewindefahrwerk ist! - Diese Aussage und die Wahl des Fahrwerks habe ich vom Einsatzzweck abhängig gemacht. Noch einmal, wenn Geld keine Rolle spielen sollte, somit kann man dann das best mögliche kaufen und professionel einstellen lassen. That´s it.

Mehr werde ich dazu nicht mehr schreiben. Wenn der Threadersteller Hilfe braucht kann er sich jederzeit an mich wenden.

146driver
17.04.2015, 09:44
Noch einmal, wenn Geld keine Rolle spielen sollte, somit kann man dann das best mögliche kaufen und professionel einstellen lassen. That´s it.

Wie lässt man denn ein Fahrwerk professionell einstellen? Zug- und Druckstufe werden doch der Strecke und dem Wetter angepasst. Das ist übrigens auch ein sehr subjektives Gefühl. Was für den einen Fahrer perfekt ist, findet ein anderer unfahrbar. Sonst wäre es ja auch sehr leicht für professionelle Rennteams das perfekte Setup einzustellen ;)

146driver
17.04.2015, 09:49
Moinsen,
bisher konnte keiner meine Frage so richtig beantworten, bzgl. Fahrwerk.
Daher hier, was empfiehlt sich im Austausch des Serienfahrwerks ?
Must have : nicht viel niedriger und nahezu gleiche Dämpfung/Federungseigenschaften
wie Serie.

Ich bin beruflich innerhalb von 4 Jahren 270.000 km mit Bilstein B6 und einem Eibach ProKit in einem 156 unterwegs gewesen (überwiegend Autobahn). Kann die Kombination nur empfehlen. Preislich liegst du so bei € 640,- + Einbau. Ich würde auf jeden Fall auch die Domlager erneuern.

P.S. Bin übrigens auch schon über 40 :) Würde die Kombination immer wieder verbauen. Allerdings fand ich das B14 noch etwas besser.

botexnet
17.04.2015, 23:41
Wie lässt man denn ein Fahrwerk professionell einstellen? Zug- und Druckstufe werden doch der Strecke und dem Wetter angepasst. Das ist übrigens auch ein sehr subjektives Gefühl. Was für den einen Fahrer perfekt ist, findet ein anderer unfahrbar. Sonst wäre es ja auch sehr leicht für professionelle Rennteams das perfekte Setup einzustellen ;)

Zug- und Druckstufe sowie Öldurchfluss, Sturz, Spur, Nachlauf werden auf das jweilige Fahrzeug sowie den jeweiligen Fahrer abgestimmt. Eine Abstimmung auf die etwaige Strecke ist im Straßenverkehr natürlich so nicht möglich. Diese von mir beschriebenen Einstellungen können aber auch schon Tage oder sogar Wochen dauern.

Wir haben selbst lange Zeit Rennteams betreut. Ich weiß genau wie so etwas abläuft.

DonStefano
19.04.2015, 00:05
Ich finde guzzi97 hat das ganz gut beschrieben . Ich selber suche eigentlich nach genau so etwas da ich mehr Sport als Rennfahrer bin finde ich jetzt auch das Originalfahrwerk nicht schlecht. Ich möchte weder Tieferlegung noch eine großartige Verhärtung des Fahrwerks. Mir geht es eher darum die Originalen Dämpfer gegen hochwertigere zu tauschen und wieder Originalfedern zu kaufen das wäre mein Vorhaben. Außer es kann jemand Federn empfehlen die sich kaum unterscheiden von der Tieferlegung zu den original Federn.
Gewindefahrwerk möchte ich gar nicht da das mit dem Eintragen bei mir in Österreich nicht so einfach ist und ich es persönlich nicht haben möchte

botexnet
19.04.2015, 00:38
Ich finde guzzi97 hat das ganz gut beschrieben . Ich selber suche eigentlich nach genau so etwas da ich mehr Sport als Rennfahrer bin finde ich jetzt auch das Originalfahrwerk nicht schlecht. Ich möchte weder Tieferlegung noch eine großartige Verhärtung des Fahrwerks. Mir geht es eher darum die Originalen Dämpfer gegen hochwertigere zu tauschen und wieder Originalfedern zu kaufen das wäre mein Vorhaben. Außer es kann jemand Federn empfehlen die sich kaum unterscheiden von der Tieferlegung zu den original Federn.
Gewindefahrwerk möchte ich gar nicht da das mit dem Eintragen bei mir in Österreich nicht so einfach ist und ich es persönlich nicht haben möchte

Genau so hatte ich das auch die ganze Zeit verstanden. Das Thema Gewindefahrwerk hat jemand anderes in diesem Thread angefangen.

Die Härte eines Fahrwerks geht von den Dämpfern aus. Nicht so sehr von den Federn.

KAYABA Dämpfer (GAS) in Verbindung mit Eibach Federn wäre die richtige Wahl für Dich.

DonStefano
19.04.2015, 07:51
Ok habe zwar die Marke noch nie gehört aber werde mir das mal ansehen. Ich hatte ja damals die Bilstein/Eibach Kombi und das war echt verdammt hart in Verbindung mit 18" Bereifung. Rein interessehalber würde mich trotzdem interessieren warum Koni Fsd und auch die gelben so schlecht sind?

botexnet
19.04.2015, 21:00
Ok habe zwar die Marke noch nie gehört aber werde mir das mal ansehen. Ich hatte ja damals die Bilstein/Eibach Kombi und das war echt verdammt hart in Verbindung mit 18" Bereifung. Rein interessehalber würde mich trotzdem interessieren warum Koni Fsd und auch die gelben so schlecht sind?

Mein Lieber, die Koni "gelb" sind nicht schlecht nur sind sie für Deine Anforderungen/Ansprüche zu hart. Selbst dann wenn Du sie auf ganz weich drehst (fahren sich dann auch nur noch total bescheiden). Die FSD sind in Verbindung mit einer Tieferlegung (Federn) auch zu hart und haben ein schlechtes Ansprechverhalten bei Lastwechsel und Unebenheiten gerade in Verbindung mit Tieferlegung.

DonStefano
19.04.2015, 21:15
Ich weiß zwar nicht warum alle immer gleich eine Tieferlegung empfehlen aber Ok dann hake ich die Koni ab und werde mir mal die obige Empfehlung ansehen oder vielleicht doch wieder Bilstein nehmen müssen. Allerdings mit neuen Originalen Federn weil Tieferlegung kommt für mich nicht wirklich in Frage. Es muss doch auch passende Dämpfer für die Originalen Federn geben. Mein Problem ist mit Tieferlegung komme ich schwer bis gar nicht ohne aufsetzen in die Garage.

botexnet
19.04.2015, 21:19
Ich weiß zwar nicht warum alle immer gleich eine Tieferlegung empfehlen aber Ok dann hake ich die Koni ab und werde mir mal die obige Empfehlung ansehen oder vielleicht doch wieder Bilstein nehmen müssen. Allerdings mit neuen Originalen Federn weil Tieferlegung kommt für mich nicht wirklich in Frage. Es muss doch auch passende Dämpfer für die Originalen Federn geben. Mein Problem ist mit Tieferlegung komme ich schwer bis gar nicht ohne aufsetzen in die Garage.

Wenn Du das Fahrzeug nicht tiefer legen willst dann nimm die Originalkombination (Original Dämpfer oder Bilstein B4 mit original Federn) und rüste auf die PU Buchsen von Powerflex auf Vorder- und Hinterachse um.

146driver
20.04.2015, 11:44
Ich weiß zwar nicht warum alle immer gleich eine Tieferlegung empfehlen aber Ok dann hake ich die Koni ab und werde mir mal die obige Empfehlung ansehen oder vielleicht doch wieder Bilstein nehmen müssen. Allerdings mit neuen Originalen Federn weil Tieferlegung kommt für mich nicht wirklich in Frage. Es muss doch auch passende Dämpfer für die Originalen Federn geben. Mein Problem ist mit Tieferlegung komme ich schwer bis gar nicht ohne aufsetzen in die Garage.
Der Unterschied zwischen einem Eibach Pro Kit und den originalen Federn sind 10 mm. Wegen den 10 mm würde ich für die orignalen Federn sicherlich nicht € 200,- mehr bezahlen ;)
An einem 156 GTA würde ich persönlich keine B4 einbauen. Der Dämpfer ist nicht für Tieferlegungen gedacht. Und der Unterschied beträgt gerade einmal 15% zu den B6. Auf lange sicht kann man den Federungskomfort über 17" Räder deutlich erhöhen.

botexnet
20.04.2015, 14:13
Der Unterschied zwischen einem Eibach Pro Kit und den originalen Federn sind 10 mm. Wegen den 10 mm würde ich für die orignalen Federn sicherlich nicht € 200,- mehr bezahlen ;)
An einem 156 GTA würde ich persönlich keine B4 einbauen. Der Dämpfer ist nicht für Tieferlegungen gedacht. Und der Unterschied beträgt gerade einmal 15% zu den B6. Auf lange sicht kann man den Federungskomfort über 17" Räder deutlich erhöhen.

Zum einen sind 15% im Fahrwerksbereich eine ganze Welt. Zum anderen ist es völliger Quatsch das B4 Dämpfer keinerlei Tieferlegung vertragen können. Wo solche Informationen immer herkommen ist mir schleicherhaft!

Hast Du schon mal mit der Entwicklungsabteilung von Bilstein zu tun gehabt??? - Die sagen Dir nämlich etwas völlig anderes. Bist Du die B4 beim 156 GTA in Verbindung mit Eibach oder H&R schon gefahren? - Ist nämlich eben so kein Problem. Warum auch?

Thema ist für mich an dieser Stelle beendet.

PS.: An den Threadersteller gerne auch per PN.

146driver
21.04.2015, 14:01
Zum einen sind 15% im Fahrwerksbereich eine ganze Welt.

Ich finde den Unterschied zwischen Seriendämpfern und B6 Dämpfern eher moderat bis kaum spürbar. Mag aber sein, das dem ein oder anderen das nicht gefällt. Ist natürlich immer ausgehend vom gleichen Federweg.



Zum anderen ist es völliger Quatsch das B4 Dämpfer keinerlei Tieferlegung vertragen können. Wo solche Informationen immer herkommen ist mir schleicherhaft!

Ich schrieb nicht, dass ein B4 keine Tieferlegung vertragen kann. Das kann auch ein Seriendämpfer! Ich schrieb lediglich, dass der B4 nicht für Tieferlegungen konzipiert wurde. Das erkennt man auch leicht daran, dass Bilstein selbst das B12 (bestehend aus Eibach ProKit Federn) mit den B6 Dämpfern anbietet. Kann man auch auf der Homepage nachlesen.



Bist Du die B4 beim 156 GTA in Verbindung mit Eibach oder H&R schon gefahren? - Ist nämlich eben so kein Problem. Warum auch?

Ich kenne leider niemanden der seinen GTA mit B4 Dämpfern ausgerüstet hat. Alle mir bekannten oder auch selbst gefahrenen GTA hatten ein B12, B14, B16, KW 2 oder KW 3 (bzw. Novitec) verbaut. Mein Favorit war bisher das B16 :)



Thema ist für mich an dieser Stelle beendet.

Warum reagierst du bei diesem Thema so emotional. Jeder Mensch hat unterschiedliche Ansprüche. Bei manchem bestimmt nun einmal auch der Geldbeutel die Möglichkeiten. So What! Es gibt ja Gott sei dank etwas für jeden.
Oder wie sagt man so schön: "Jede Jeck is anders!"

botexnet
21.04.2015, 20:01
Ich finde den Unterschied zwischen Seriendämpfern und B6 Dämpfern eher moderat bis kaum spürbar. Mag aber sein, das dem ein oder anderen das nicht gefällt. Ist natürlich immer ausgehend vom gleichen Federweg.


Ich schrieb nicht, dass ein B4 keine Tieferlegung vertragen kann. Das kann auch ein Seriendämpfer! Ich schrieb lediglich, dass der B4 nicht für Tieferlegungen konzipiert wurde. Das erkennt man auch leicht daran, dass Bilstein selbst das B12 (bestehend aus Eibach ProKit Federn) mit den B6 Dämpfern anbietet. Kann man auch auf der Homepage nachlesen.


Ich kenne leider niemanden der seinen GTA mit B4 Dämpfern ausgerüstet hat. Alle mir bekannten oder auch selbst gefahrenen GTA hatten ein B12, B14, B16, KW 2 oder KW 3 (bzw. Novitec) verbaut. Mein Favorit war bisher das B16 :)


Warum reagierst du bei diesem Thema so emotional. Jeder Mensch hat unterschiedliche Ansprüche. Bei manchem bestimmt nun einmal auch der Geldbeutel die Möglichkeiten. So What! Es gibt ja Gott sei dank etwas für jeden.
Oder wie sagt man so schön: "Jede Jeck is anders!"

Sorry mein Lieber, das geht nicht gegen Dich. Siehe folgenden Thread und Post 88:
http://www.alfa-romeo-portal.de/arcommunity/tuning-und-styling-70/probleme-mit-gewindefahrwerk-36887/index2.html

Ich weiß halt auch genau wovon ich rede. Rennsporterfahrung/Fahrwerksentwicklung.

Also nicht falsch verstehen.

Gruß

Schokomanu
21.04.2015, 20:22
@botexnet: hast du vlt lust, ganz schlicht in nem neuen Threat aufzulisten, was man benutzen kann?

Es muss doch etwas zwischen "Himmel" und "Hölle" geben.

Z.B.: was ist besser als die defekten Dämpfer wegen denen ein Auto durch den Tüv geflogen ist?

Was kauft man, um ein Serienfahrwerk mit 150TKM, und !!optisch!! noch intakten Dämpfern und evtl nem Federbruch wieder in den Zustand eines Fahrwerks mit 50TKM zu versetzen?

Gern mein Auto als Beispiel:
Alfa 156 2.4JTD Distinctive Sportwagon 200TKM, BJ 2002. Dämpfer (optisch) trocken, HU damit bekommen. Federn (hinten untere Windung) recht rostig, nicht gebrochen.
Alltagsauto.
Was wär meine günstigste Option, um in der Gegend eines Serienfahrwerks mit 50-70TKM zu landen?
Egal wie hoch/tief das Auto danach ist

botexnet
21.04.2015, 20:58
@botexnet: hast du vlt lust, ganz schlicht in nem neuen Threat aufzulisten, was man benutzen kann?

Es muss doch etwas zwischen "Himmel" und "Hölle" geben.

Z.B.: was ist besser als die defekten Dämpfer wegen denen ein Auto durch den Tüv geflogen ist?

Was kauft man, um ein Serienfahrwerk mit 150TKM, und !!optisch!! noch intakten Dämpfern und evtl nem Federbruch wieder in den Zustand eines Fahrwerks mit 50TKM zu versetzen?

Gern mein Auto als Beispiel:
Alfa 156 2.4JTD Distinctive Sportwagon 200TKM, BJ 2002. Dämpfer (optisch) trocken, HU damit bekommen. Federn (hinten untere Windung) recht rostig, nicht gebrochen.
Alltagsauto.
Was wär meine günstigste Option, um in der Gegend eines Serienfahrwerks mit 50-70TKM zu landen?
Egal wie hoch/tief das Auto danach ist

Grundsätzlich rate ich jedem erst einmal zu einer Umrüstung auf Powerflex-Buchsen egal ob Tuning oder Serie.
Bei Deiner Frage muß man schlichtweg zwischen Tieferlegung, Härtegrad, Komfort und Federrate unterscheiden.
Ein Fahrwerk aufwerten bzw. gänzlich ändern sind zwei völlig unterschiedliche paar Schuhe.
Soll es Serie bleiben und einfach nur erneuert werden so kann man schlichtweg Bilstein B4 Dämpfer in Verbindung mit Bilstein B3 Federn nehmen. Damit ist man was Serientrimm angeht auf der sicheren Seite. Warum ich in diesem Fall zu Bilstein B4 rate? - Die B4 sind Zweirohr Gasdruckstoßdämpfer und sehr gutmütig wenn es den nötigen Restkomfort geht.

Tieferlegung und/oder auch härtere Fahrwerkssysteme sind eine ganz andere Angelegenheit und bedürfen der individuellen Anpassung an das jeweilige Fahrzeug. Dazu bedarf es mehr Input an Informationen damit ich das konkretisieren kann. (Einsatzzweck, etc. zum Beispiel)

Gruß

Schokomanu
21.04.2015, 21:42
Super! Das war mal eine Aussage.
Die Sache mit den PU Buchsen ist mir auch klar. Hat mir an meinen BMWs sehr gut gefallen.
Wird wohl am Alfa auch kommen.

Nachdem mir der reine Ersatz jetzt klar ist, wie mache ich meinen also sportlicher/tiefer?

-Ca 35mm oder etwas mehr, evtl ne Keilform (fahrdynamisch nicht toll, aber mir gefällts).
-keine Rennstrecke
-"Anker werfen": kommt vor von >230Km/h
- AB Kurven mit deutschen Wellen drin, auch >230Km/h.
- mich stört: Auto lenkt auf der Landstraße oder AB in der kurve nach, insbesondere wenn ne Welle in der Kurve ist, ist das ganze nicht Zielgenau, sondern trotz genug Reserven zum Grenzbereich einfach Mist!
- die Beschreibungen hier sagen: ein B12 oder B14 könnte passen, ABER ich verstelle nie wieder, deshalb mein ich, ich brauch kein Gewindefahrwerk.
- am Ex BMW 330d Touring war mir ein H&R Cup Kit Fahrwerk viel zu bockig.
- klar ist: PU muss rein!
Ich hoffe, das reicht.
Wenn nicht: was fehlt?

botexnet
22.04.2015, 10:59
Super! Das war mal eine Aussage.
Die Sache mit den PU Buchsen ist mir auch klar. Hat mir an meinen BMWs sehr gut gefallen.
Wird wohl am Alfa auch kommen.

Nachdem mir der reine Ersatz jetzt klar ist, wie mache ich meinen also sportlicher/tiefer?

-Ca 35mm oder etwas mehr, evtl ne Keilform (fahrdynamisch nicht toll, aber mir gefällts).
-keine Rennstrecke
-"Anker werfen": kommt vor von >230Km/h
- AB Kurven mit deutschen Wellen drin, auch >230Km/h.
- mich stört: Auto lenkt auf der Landstraße oder AB in der kurve nach, insbesondere wenn ne Welle in der Kurve ist, ist das ganze nicht Zielgenau, sondern trotz genug Reserven zum Grenzbereich einfach Mist!
- die Beschreibungen hier sagen: ein B12 oder B14 könnte passen, ABER ich verstelle nie wieder, deshalb mein ich, ich brauch kein Gewindefahrwerk.
- am Ex BMW 330d Touring war mir ein H&R Cup Kit Fahrwerk viel zu bockig.
- klar ist: PU muss rein!
Ich hoffe, das reicht.
Wenn nicht: was fehlt?

Sieht gut aus.
Eine deutlich erkennbare Keilform wirst Du leider nur mit einem Gewindefahrwerk erreichen. Es ist allerdings sehr gut, dass Du gleich zum Ausdruck bringst, dass Du es nie wieder verstellst. :thumb: Somit benötigst Du es eigentlich auch nicht wirklich. Gerade wenn ich mir Dein Fahrprofil so ansehe.
Tieferlegung von ca. 35 mm erreichst Du mit Federn. Hier hast Du die Möglichkeit Eibach Sportline zu verbauen. Das ganze in Verbindung mit den passenden Bilstein Dämpfern im Paket nennt sich dann Bilstein B12 Sportline. Es sind dann die Bilstein B8 Sprint Stoßdämpfer verbaut. Warum? Ganz grundsätzlich gilt folgendes: Eine Fahrwerkstieferlegung von mehr als 35 mm bedarf einer gekürzten Kolbenstange des Dämpfers (Rebound genannt).
Auch diese Bilstein Dämpfer sind Gasdruck. Daher leider nicht ganz optimal. Warum? Gasdruckstoßdämpfer sind sehr gutmütig in allen normalen Fahrbereichen. Lassen sich allerdings von ihrer Charakteristik nicht einstellen und reagieren im Grenzbereich abhängig vom Fahrzeug teilweise etwas zu drastisch. Lassen also weniger Spielraum zum beherzten eingreifen. Als direkten Vergleich dazu gebe es unter der Beibehaltung oben genannter Federn die Alternative auf Koni "gelb" Dämpfer zu wechseln. Diese sind Öldruckstoßdämpfer und in der Härte einstellbar. Problem nur, die Koni sind sehr hart. Auch eine weichere Einstellung, ggf. bis auf Minimum ist immer noch sehr hart. Vorteil: Die Koni sind abhängig vom Fahrzeug sehr angenehm im Grenzbereich. Vorausgesetzt sie wurden dementsprechend auf Fahrzeug und Fahrer eingestellt und abgestimmt.
Zu guter letzt. Ein Gewindefahrwerk bedarf, selbst wenn es keine Zug- und Druckstufeneinstellung hat einer gewissen Aufmerksamkeit und Pflege. Eine idividuelle Tieferlegung nach eigenen Wünschen ist hier kein Problem. Aber auch ein Gewindefahrwerk welches sich nur in der Höhe verstellen lässt muss eingestellt/abgestimmt werden.

Es bleibt schlussendlich die Qual der Wahl welche Prioritäten Du nun setzt und was für Dich noch entscheidend ist. Bei Fragen, bitte nur zu.