PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Subwoofer Einbau,Kaufberatung!



flamencomito
15.03.2015, 05:05
Mein Car Hifi Händler hat mir ein Angebot für ein Einbau ,Subwoofer im Reserveradgehäuse gemacht.

Subwoofer ;Gladen sqx 8 + Endstufe; Rockford Fosgate punch 300x2.

Ist mir eigentlich zu aufwendig.Soll um die 1000,00€ kosten.

Vllt kennt jemand solche Lösungen ↓

Google-Ergebnis für http://www.red-carparts.de/media/images/org/AudioSystem_active_Subwooferbox_Bassbox_SFM10A.jpg (http://www.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Fwww.red-carparts.de%2Fmedia%2Fimages%2Forg%2FAudioSystem_a ctive_Subwooferbox_Bassbox_SFM10A.jpg&imgrefurl=http%3A%2F%2Fwww.red-carparts.de%2Fcar-hifi-auto-lautsprecher%2Fsubwooferboxen%2Faudio-system-reserveradmulde-subwoofer-m10-active&h=484&w=600&tbnid=fhaUHgSLx0EowM%3A&zoom=1&docid=9aOKcI0CeCyL_M&ei=EAQFVbrGFYG5PZfxgWg&tbm=isch&iact=rc&uact=3&dur=360&page=1&start=0&ndsp=27&ved=0CCEQrQMwAA)

guzzi97
16.03.2015, 11:17
Hi,
datt ist "frech", der Sub sowie Amp kosten ja grad mal ~ 250€
plus Verkabelung und Material für die RRM kommen wir auf ~ 400€
Ergo, 600€ für den Einbau und bau der RRM ist in meinen Augen schon recht
heftig.

Bzgl. dem Audio-System aktiv Woofer, im Grunde ist er für den Anfang
empfehlenswert, denn, das Gehäuse ist hier auf den Sub abgestimmt, somit
"erspart" mann sich das selber rechnen und bauen.

Dazu kommt noch ca. 50€ an Kabelkosten dazu, plus Einbau.

Allerdings, wie sieht Dein Frontsystem aus, noch Serie bzw. nur am Radio angeschlossen ?
Wenn ja, dann wird sich das ganze "schrecklich" anhören, da der Sub die LS einfach
"übertönen" wird, sprich, dann hast Du eins dieser "früchterlichen" Bum-bum Fahrzeuge
ohne jeglichen Klang.
Denn ein Sub soll das Frontsystem in den unteren Freq. unterstützen, aber nicht "übertönen".

Mein Vorschlag wäre hier, erstmal, in ein Frontsystem samt Verstärker investieren
und dann, evtl. später einen Sub verbauen.
Denn, ein gutes Frontsystem, lässt einen Sub, kaum vermissen.

Hier findest Du TIPs für den preiswerten Umbau / Aufwertung eines Frontsystems.

http://www.alfa-romeo-portal.de/arcommunity/car-hifi-wissenswertes-109/car-hifi-empfehlungen-f%FCr-einsteiger-low-budget-23973.html

Grüße

flamencomito
17.03.2015, 06:33
Mein System habe ich hier mal vorgestellt,

http://www.alfa-romeo-portal.de/arcommunity/car-hifi-navigation-multimedia-71/mito-kaufberatung-anlage-frontsystem-20708/index3.html#post339055

Türen Volldämmung einschliesslich Türverkleidung.

Frontsystem : TMT Focal vr 3 ; HT Exact hx 20

Endstufe : Genesis compact four, gebrückt in Betrieb.

Radio : Alpine cda 117 ri

Das gesammte System ausgemessen und Laufzeitkorrektur eingestellt.

Bin eher ein High ender als laut Höhrer. Mach aber auch schom mal lauter.

guzzi97
17.03.2015, 08:11
Hi Paco,
aso..stimmt ja..Du warst das, dann sieht die Sache schon gaaaanz anders aus.
Also, das FS haste schon samt TOP-HU & Amp, verbaut.

Das Angebot vom Car-Hifi Fuzzi ist soweit o.k., ist ja immerhinn viel Arbeit, das Gehäuse
sowie den Kofferraumboden zu bauen und einzubauen, etc.

Allerdings frage ich mich, wenn Du schon eine 4-Kanal hast, warum dann noch zusätzlich
eine 2-Kanal für den Sub ?
Die Geni kann doch das FS und den Sub ansteuern, zwar dann "nur" mit 120-W RMS, aber
das reicht für einen 8"(20cm) Sub, allemal.

Somit würde sich der "Gesamtpreis" auf ~ 550€ reduzieren, und, damit würde mann schon
fast in den Bereich des "Selbstbaus" kommen.

Rechnen wir mal die "Selbstbau" alternative durch:
- Material für das Gehäuse plus neuen Kofferraumboden, samt neuen Teppich & Dämmung : ca. 100€
- Cinch & LS Kabel für Sub & kleinmaterial: ca. 75€
- Subwoofer (SQx8) : 120€
Gesamt : ~ 300€

Dazu kommt dann noch, wenn Du es selbst nicht kannst, das einmessen der Anlage für ~ 100€,
somit kämen wir auf einen Preis von ~ 400€, bei "selbstbau" gegenüber ~ 550€ wenn Du es
machen läst.

Von daher, wenn mann die Zeit und Arbeit bedenkt, die mann hierzu selbst aufbringen muss (ca,. ein
ganzes Wochende) dann ist das Angebot vom Profi schon recht gut.

Grüße

flamencomito
17.03.2015, 17:30
JO ,wenn die Endstufe das hinbekommen sollte wie Du meinst, wäre ein Eigenbau interessant.

Gladen subframe 65,00€ mit passenden Volumen(GG)

Gladen SQX 08 oder den 10er für 150,-€

Kabel habe ich noch + OSB Holzplatte habe ich alles.

Dämmung noch für RRM + teppich ca .50,00€.

Vllt mach ich es selbst.Kann ja auch spaaaaaaaas machen:wink:

Eine Frage noch!

Der Alpine hat ein subwoofer Ausgang der Pegel wäre Regelbar ist.

Dieser Ausgang wird dann mit den rear eingängen(Bridge) vom Verstärker angeschlossen ,ist das Richtig?

guzzi97
18.03.2015, 11:06
Hi,
bleib bei einem 8"(20cm) Sub, denn mit diesem kommt Deine Geni noch gut zurecht.
Denn, je "größer" der Sub, desto mehr "Hub" muss bewegt werden (die Membrane) und desto mehr Leistung wird benötigt um ihn gut klingen zu lassen.
Ein 25er (10er) Sub benötigt i.d.R. min 250W RMS um halbwegs gut zu klingen, damit wäre also Deine Geni völlig überfordert.

Und, da Du Wert auf Klang und weniger auf "DB-Drag" legst, wird Dir dein 8er gut gefallen.

Da Du schon vieles noch über hast, sollte einem "Selbstbau" nix im Wege stehen.

Hier ein Link, womit mann das Volumen des Gehäuses (GG & BR) berechnen kann:
Lautsprecher Gehäuseberechnung mit Thiele Small Parameter (http://micka.de/org/index.php)

Somit kannst Du schon vorab schauen, wie weit "runter" der Sub spielt und wie groß er sein sollte.

Ich bin wie foglt vorgegangen.
- Platz für Sub ausgesucht
- max. Volumen ausgemessen (ich wollte ja noch unbedingt meinen AMP in der RRM unterbringen)
- anhand der obigen Berechnung, versch. Subs mit angeschaut und dann für den entschieden, der am "besten" mit dem errechneten RRM-Volumen spielt.
- daher wurde es en Sub von AS HQX8. Der begnügt sich mit wenig Volumen (GG 7-Liter BR ca. 13-Liter).

Bzgl. Hu, genaus, der Sub wird an "Sub out" der HU angeschlossen und gebrückt am Rear vom AMP.
Dabei kannst Du dann den AMP auf "Full-Range" stellen, den an der HU kannst Du die entsprechenden HPF/LPF einstellungen vornehmen.
So kannst Du "einfach" von vorne den SUB auf Deine restliche Anlage, einstellen.

Ach ja, bzgl. des "Bau" Materiales. Ich habe mir eine einfache Zeichnung des Frames gemacht und mit den entsprechenden Daten einfach im Baumarkt, Holzzuschnitt, mir die "Bretter" exact zugeschneiden lassen.
Daheim, "verschraubt" & Verleimt und fedddisch :)

Grüße

guzzi97
18.03.2015, 11:18
..ach ja,
was dann nicht mehr geht, dass Du das FS gebrückt fährst..

flamencomito
19.03.2015, 17:07
Für den Selbsbau hätte ich für mich 2 alternativen BR oder GG

http://www.gladen.de/GladenWooferPDFs/SQX08.pdf

Was macht mehr Sinn:??


Tja ich bin mir auch nicht sicher ,ob ich die Genesis in normalen Betrieb funktionieren würde.



Versuch macht klug,oder?

guzzi97
20.03.2015, 12:01
Hi,
also GG (geschlossen) sind eher was für Techno, etc. also "schnelle" Beats / Bässe.
BR (Bass Reflex) Gehäuse sind für "smooth" Bässe, also für "normales" hören,
ala Rock, Pop, etc.

Ergo, es hängt von Dir ab, was Du am meisten hörst und demnach entscheidest
Du, obs ein GG od. BR sein soll.

Den Sub, der alles kann, gibt es daher nicht.

Berechnung des Ghäuses anhand der DAten vom Gladen Subs :
GG: laut Webseite: 12.3L bei Trennfreq. 66Hz
BR: laut Webseite: 23.5 L, mit Rohr 5cm * 10cm, Trennfreq. 48 Hz
bei 88.6 dB*

Ergo, beim BR benötigst Du schon eine relativ großes Gehäuse.

Alternativ, mein Sub, Audio System HX-SQ8:
GG: laut Webseite: 8,0 L bei Trennfreq. 50 Hz
BR: laut Webseite: 12.0 L, mit Rohr 3cm * 10cm, Trennfreq. 38 Hz)
bei 92 dB*

Bedeutet, der Audio System spielt, bei kleinerem Gehäuse "tiefer" (also mehr Bass) und dazu
noch lauter..

* je höher dB, desto besser der Wirkungsgrad des Subs/LS, ergo desto "lauter" bei gleicher Leistungszuführung

Grüße

Spider-916-CH
20.03.2015, 18:10
Was ist eigentlich mit diesen Ground Zero Woofern? Hat da jemand Erfahrung mit?

baumschubser171
20.03.2015, 18:47
Jup. Mit der richtigen Leistung können die ganz gut knallen für die Kopeken, aber die sind wirklich nur auf Druck ausgelegt. Du musst Leistung draufgeben und Druck wollen, wenn Du Klang willst, sind die nichts.

Spider-916-CH
20.03.2015, 18:54
Ich versuchs mal so zu erklären...

Zu meiner Seglerzeit waren wir mal in Travemünde und dort hatte Volvo ein Festzelt am Stand aufgebaut.
Wir standen ca. 30-40 Meter von den Boxen entfernt und haben den Druck durch Mark und Bein gefühlt.
Meine damalige Frau musste nach kurzer Zeit rausgehen weil Ihr Herz das wohl nicht mitgemacht hat.

Genau das ist es was ich möchte... knallharter Bass den ich fühle... kein dröhnen und geschepper. :-)

baumschubser171
20.03.2015, 18:57
JL Audio...

flamencomito
22.03.2015, 08:56
Nach langer Überlegung werde ich das ganze doch einbauen lassen musst schliesslich alles noch ausgemessen werden.

Das Risiko ist mir einfach zu hoch bei den Arbeitsaufwand,zumal die Einbauer mir das Frontsystem Klasse eingebaut und zusammengestellt haben.Bin eben ein alter Kunde von ihnen und kennen auch mein Musikgeschmack.



Die angebotene Enstufe Rockforde Punch 300x2 ist ja 2-Kanal, die dann gebrückt werden soll.

Ist es nicht besser direkt eine Mono endstufe anzuschliessen?

guzzi97
23.03.2015, 10:00
@ Spder-926-CH : jou, mit einigen Subs kann mann schon einiges an Fensterscheiben
oder Gehör zerstören. Gefährlich ist hier die Lautstärke gepaart mit den extrem tiefen
Freq. (i.d.R. unter ~30-Hz) die hört mann nicht, sondern spürt es und es dringt
durch "Mark-und-Bein".
Aktueller db-Drag Rekord liegt bei wahnsinnigen 150.2 dB !

Aber, es gibt ja auch den "Aya" Wettbewerb.
Hier geht es nur um Klang und nix anderes und inwieweit alles zusammen perfekt aufeinander
abgestimmt ist.


Ground-Zero sind auch gute & empfehlenswerte, alledignds benötigen diese "ordentlich"
Leistung damit sie "hörbar" sind.

Klanglich epfehlenswert sind, JL, Hertz, Audio System, Radical Audio, etc.
Am besten beim Car-Hifi Fuzzi probehören, was Dir besser gefällt.

@flamencomito:

bzgl. dem AMP, eine Mono-Stufe ist einer gebrückten immer vorzuziehen.
Denn i.d.R. verliert mann beim "gebrückten" Betrieb einiges an Klang. Der Grund
findet sich im sog. Klirrfaktor & Rauschabstand und dieser ist bei "gebrückt"
leider deutlich höher als im normal Betrieb.
Was noch beim Sub geht, ist beim FS eher nicht empfehelnswert, da ab einer gewissen
Lautstärke sich das Klandbild negativ verändert.
D.h. je höher die Lautstärke, desto schlechter das Klangbild (verzerrungen, rauschen, etc.)

Daher, wenns Dir auf Klang ankommt, würde ich das Front-System wieder "normal" anschließen
und den neuen Sub einfach gebrückt laufen lassen.

Alternativ, eine stärkere 2-Kanal für Front-System und entsprechend eine starke Mono-Stufe für
den Sub.

Grüße

SelespeedDriver
23.03.2015, 11:21
Nach langer Überlegung werde ich das ganze doch einbauen lassen musst schliesslich alles noch ausgemessen werden.
Weise Entscheidung :thumb:
Denn son Sub sollte schon im richtigen Volumen spielen, sonst kommt nämlich nicht das raus, was man will.

Die angebotene Enstufe Rockforde Punch 300x2 ist ja 2-Kanal, die dann gebrückt werden soll.

Ist es nicht besser direkt eine Mono endstufe anzuschliessen?
Nein, es macht keinen Unterschied und man hat auch keine klanglichen Einbußen, im Gegenteil, durch das Mehr an Leistung wird auch der Klang besser, weil mit mehr Leistung das/die Chassis besser kontrolliert werden ;)


@flamencomito:

bzgl. dem AMP, eine Mono-Stufe ist einer gebrückten immer vorzuziehen.
Denn i.d.R. verliert mann beim "gebrückten" Betrieb einiges an Klang. Der Grund
findet sich im sog. Klirrfaktor & Rauschabstand und dieser ist bei "gebrückt"
leider deutlich höher als im normal Betrieb.
uuuuhhhh Branni, das stimmt nicht :roll:
Warum sollte der Klirr steigen oder der Rauschabstand?
Erklärung bitte :mrgreen: :-P
wenn das bei einiges Endstufen der Fall sein sollte, dann sind das Fehlkonstruktionen.
Im Home HiFi oder High End Bereich geht fast jeder den weg eine Endstufe zu brücken und da sagt niemand, hey mach das nicht, das versaut den Klang ;)

Edit:
nochmal was zum Thema Klirr bzw. Verzerrungen, Hifi Schmieden oder Hifi Entwickler von Amps geben nem Verstärker absichtlich etwas Klirr hinzu, denn etwas mehr K2 & K3 macht den Klang schöner, das gibt dem Klang den gewissen "Schmelz" ;)
Ein Verstärker der nicht im geringen Maßen klirrt, klingt tot und langweilig ;)
Aber das sind nunmal Erfahrungen, die man nur macht, wenn man sich mit dem Selbstbau von Hifi Geräten befasst und/oder mit Leuten verkehrt die sowas machen ;)

flamencomito
24.03.2015, 05:50
http://www.alfa-romeo-portal.de/arcommunity/images/misc/quote_icon.png Zitat von flamencomito http://www.alfa-romeo-portal.de/arcommunity/images/buttons/viewpost-right.png (http://www.alfa-romeo-portal.de/arcommunity/car-hifi-navigation-multimedia-71/subwoofer-einbau-kaufberatung-36790.html#post598535)
Nach langer Überlegung werde ich das ganze doch einbauen lassen musst schliesslich alles noch ausgemessen werden.
Weise Entscheidung :thumb:
Denn son Sub sollte schon im richtigen Volumen spielen, sonst kommt nämlich nicht das raus, was man will.

Na ja ,Volumenberechnung bekomme ich noch hin,So ein Subframe mit den Richtigen Volumen bekommt mann ja z.b.

hier→Gladen Sub Frames (http://www.gladen-autohifi.de/subframes.html)

Dieser Sub wird eingebaut(von Car-Hifi Einbauer)↓

Alles was man braucht steht hier drin↓
http://www.gladen.de/GladenWooferPDFs/SQX08.pdf


Das alles hätte ich gerne selber gemacht,doch der Preis für den Einbau ist OK .Lass ich es lieber!

So eine Endstufe wäre noch interessant, könnte ich gebraucht für 150,00€ bekommen→ Google-Ergebnis für (http://www.google.de/imgres?imgurl=http://www.pimpmysound.com/images/product_images/popup_images/11037_1.jpg&imgrefurl=http://www.pimpmysound.com/Endstufen/2-Kanal/ueber-300-Euro/Mosconi-Gladen-ONE-2402::11037.html&h=358&w=800&tbnid=O9AMf19PScQgJM:&zoom=1&tbnh=90&tbnw=201&usg=__oGWbd17x5iuxX2QxBLzzVt7LRXc=&docid=ZMLPfWvW4TEgWM&sa=X&ei=NOsQVbmiO4jtO5mtgIgI&sqi=2&ved=0CDYQ9QEwBA)http://www.pimpmysound.com/images/product_images/popup_images/11037_1.jpg

kennt ihr diese ,man hört eigentlich viel gutes über diese mosconi one 240.2

flamencomito
24.03.2015, 07:08
Alternativ, eine stärkere 2-Kanal für Front-System und entsprechend eine starke Mono-Stufe für
den Sub.

Grüße

Jo ,das überlege ich mir auch,vllt Amp für das Frontsystem "Mosconi Gladen 240.2"(Genesis verkaufen)

Amp für Subwoofer Rockford Fosgate p 300x2.

Mein Kopp raucht:???

guzzi97
24.03.2015, 08:52
@ Selespeeddriver : sicher, die Hersteller bauen keine "Klirr freien" AMPs, teilweise auch so gewollt.
Brückenbetribe ja, oder nein, hier gibt es verschiedene Meineungen und ebenso viele unterschiedliche
AMPs.
Sicher, es gibt Mono-Amps die intern gebrückt sind, d.h. sie eigentlich 2-Kanal Amps,
die klingen nicht viel besser als herkömliche gebrückte 2-Kanäler und dann gibts die "echten"
Mono-Amps.
Ist halt eine "Glaubensfrage", dennoch empfehle ich, wenn es möglich ist, für den Sub einen Mono-Amp
zu verwenden.

Weil, die Nachteile eines gebrückten 2-Kanal wären :
- Halbierung der Impedanz -> o.k. manchmal auch gewollt
- Halbierung des Dämpfungsfaktors
- daher eingeschränkte Kontrolle der Lsp./Subwoofer
- erhöhter Stromverbrauch
- dadurch eine erhöhte Erwärmung der Endstufe

Von daher, wenns geht, dann einen AMP im "ungebrückten" Zustand laufen lassen.

@ flamencomito :
Also, die Entschiedung, alles dem Fachmann zu überlassen ist doch o.k.
Bzgl. dem Preisunteschied, da habe ich ja schon eine "Rechnung" aufgemacht, wass mann "spart"
wenn mann es selber macht.

Bzgl. dem Frame, ja, die kenne ich, aber sowas wirds nicht werden, denn der Fachmann wird eine
angepasste für den RRM bauen.. :)

Ich sehe grad', bei den "Fuzzi's" hast Du auch einen Beitrag geöffnet, daher, lass uns bei den Fuzzi's
weitermachen.

Grüße

milano123
21.06.2015, 11:30
Hallo guzzi97,
wie ich hier lese kennst Du dich ja super mit dem Thema aus und haette da ne Frage.
Ich habe noch eine alte Alpine v12 MRV T500 rumliegen und wuerde sie gerne in meinem 159er SW einbauen, aber mit dem Orig Radio und Lautsprechern. Was fuer einen Subwoofer wuerdest Du mir empfehlen , und waere da die Variante mit LOW Hi Adapter die richtige.
Danke schon mal.

guzzi97
22.06.2015, 08:03
Moinsen,
da sie max. Bridged 4 Ohm (0.3% THD) 200W x 1 hat, empfihelt sich schon
fast nur ein "kleiner" 8" (20cm) Sub..
Welcher es sein darf, hängt natürtlich von :
- Deinem Musikgeschmack
- Einbauplatz (wg. Volumen)
- Budget

Und ja, wenn Du den AMp nutzen willst, dann benötigst Du noch einen HL-Adapter,
ein preiswerter 2-Kanal reicht hier völlig, dieser wird einfach an den hinteren LS-Ausgängen
am Radio angeschlossen.
Line-out funzt leider nicht, schon versucht :(

Grüße

milano123
22.06.2015, 13:28
Hi,
also Haupsaechlich hoere ich Radiomusik, und ich wuerde den Sub in Kiste vorziehen , und im Kofferraum einbauen.Also wenn es ein 20cm werden soll,dann will ich so ca 100-120 Euro ausgeben.
Das mit dem HL Adapter ist fuer mich Neuland, wo verbaue ich den am besten , und was meinst Du mit Line Out funzt nicht?
Danke schon mal.

guzzi97
23.06.2015, 09:25
Sers,
gut, dann kannste nen 20er oder gar 25er Sub wählen, die schafft Dein Verstärker,
ohne Probleme..
In dieser Preisklasse kann ich die Pioneer und Audio System Subs empfehlen.

Den HL-Adapter benötigst Du, da das orig. Radio keinen "Line out" (cinch) Ausgang
hat, somit musst Du einen "konverteer" verbauen, der die Lautsprecher-Signale "runter pegelt".
Von dem HL-Adapter gehts dann Richtung Verstärker.


Hast Du denn schon mal einen Verstärker, Sub, verbaut und auch verkabelt ?

Denn, hier kann mann viel falsch machen und im schlimmsten Falle, fackelt mann das Auto
ab.

Grüße

milano123
23.06.2015, 20:58
Verstaerker habe ich schon mehrere eingebaut nur das liegt schon ein paar Jahre zurueck, das mit dem HL Adapter war mir jetzt Neu. Heute habe ich mir einen besorgt, von der Firma ACV ,war nichts teures, bei dem kann man die Ausgaenge getrennt regeln ( Galvanische Trennung) steht drauf.
Meine Frage nun: Das Teil hat vier Kabel L+ L- R+ R-, der Verkaufer sagte mir das ich L+ und R+ und L- und R- verbinden soll und dann an einem Mitteltonlautsprecher jeweils die gebrueckten zwei Kabel an + und - verbinen soll , dann Chinch Kabeln an den Amp . Ist das so richtig , oder soll ich jeweils zwei Kabeln an den linken Lausprecher und zwei an den rechten anschliessen?
Vielleicht jetzt ne bloede Frage , aber will da nichts falsch machen.
Gruss

milano123
23.06.2015, 21:10
PS:
Koennte ich fuer den AMP nicht das Pluskabel vom Sicherungskasten hi rechts hinter der Seitenverkleidung ziehen ?

guzzi97
24.06.2015, 07:54
Sers,
wennde AMPs schon verbaut hast, dann weiste ja wie's geht.. :)

Der Adapter von ACV reicht für den Sub völlig aus.
Mitteltöner ham' wir nicht :) Ich empfehle, schließe den HL-Adapter an den hinteren Lautsprecher
an. L steht für links und R steht für rechts :).
Welche Anschlüsse es am 8-pin ISO Stecker sind, findest Du als Schaltplan auf dem
Radio aufgedruckt.

Strom solltest direkt von der Batteri holen und ein 10qmm Querschnitt sollte hier reichen.
Nicht vergessen, ab Batterie max. 30cm eine Sicherung mit min. 40A absichern.

Fragen ? Fragen !

Berichte mal, für welchen Sub du Dich letztendlich entschieden hast.

Grüße
p.s. die Alpine V12 isss ne legger Oldschool AMP, klingt richtig Klasse, trotz "wenig" Leistung

danny1991
12.07.2015, 19:40
Strom solltest direkt von der Batteri holen und ein 10qmm Querschnitt sollte hier reichen.
Nicht vergessen, ab Batterie max. 30cm eine Sicherung mit min. 40A absichern.


Würde lieber ein 20qmm nehmen, warum? Bist einmal infiziert, kommt meist immer später noch was schickeres :)
Kabel würde ich darauf achten, dass es ein Vollkupfer ist (nicht dieser Alu-Mist).

Kann AudioSystem nur empfehlen oder aber Eton, echt Top was Subs angeht.

MfG