PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Elektrikprobleme



LL JL 395
06.03.2015, 13:24
Hallo Leute,

bin noch ziemlich neu hier, "fahre" meine bella aber auch erst seit 4 tagen
davor hatte ich nen 190er Mercedes d.h. die ganze elektro *************** is mir noch total neu :dumm:


ich hab das kleine Problem dass meine bella zurch zahnriemenriss einen kleinen motorschaden hatte
wurde alles repariert und instandgesetzt (riemen, spanner, Dichtung, Ventile usw.)

beim ersten start wollte er aber nicht so recht, was zur folge hatte dass ich ma mich am OBD zu schaffen machte und alles ausgelesen hab.

P0340 - PHASEN SENSOR CIRCUIT

ok

alle Riemen wieder runter und sensor ausgewechselt.(neu von KONRAD für 110€ (BOSCH))
alles zusammengebaut (alter nockenwellensensor war gebrochen) und getestet

hey und siehe da er lief 10 mal besser als zuvor
jedoch war die Leistung ab 3500 Umdrehungen bei der eines Mofas, von 0 auf 100 in 5 Minuten so in etwa

nebenbei kam der selbe fehler immer noch... ](*,)

ok evtl Kurbelwellensensor ?

beim freundlichen den steckerplan bekommen und ma durchgemessen (nur den sensor, nicht angesteckt und Zündung aus) 900OHM sollte er haben 949 hatte er...
ok also alles wieder zusammengesteckt.

hmmm
ma die Zündkerzen schauen

alles aufgemacht, 8-O
die dinger schauen aus wie... naja im a**** hald
neue gekauft (138€ für platinzündkerzen bestellt bei KONRAD mit schlüsselnummer und es waren auch die selben die drinnen waren)...

alles zusammengebaut,

angestöpselt und Zündung an....:daumen:


8-Ohää

äh wieso kommen jetzt 100.000 verschiedene fehler von ABS über ESP bishin zu Wegfahrspere und fehler selespeed?

Motor ging nebenbei nich mehr an und bisher tut sich da au nix

x ma alle stecker überprüft und fehler gelöscht...
keine Veränderung... und jetz steht meine bella und ich komm keinen meter mehr weit :(

jetzt stand in irgendeinem Untermenü (auslesegerät) was von CAN BUS FAIL NO CONNECTION
und des motormanagement konnte gar nimmer ausgelesen werden

can bus auf (den bei der ansaugbrücke) und elektro star rein, alles trocken lassen und wieder zusammengebaut.

aha auf einmal konnte ich Motormanagement wieder ansteuern, wenn auch nur kurz

meine Vermutung, entweder Steuergerät im Sack :dumm: oder kabelbaum im a**** :daumen: weil das käme billiger ^^

habt ihr da Erfahrungen oder Möglichkeiten den durchzutesten ect,
bin kein au***echaniker und mit Elektronik beim Mercedes hatte ich höchstens was zu tun wenn ich die Zündkerzen gewechselt hab (nebenbei 18€ bei Mercedes mit originalteilen :cool: )

hergeben will ich die bella aber auch nicht
ist mir doch so ans herz gewachsen :(

guzzi97
06.03.2015, 14:51
Hi,
klingt nach einem Kabelproblem.

Daher, check mal die Anschlüsse der Batterie und dann die ganzen Masseanschlüsse am/im
Motorrraum (Koflügel, auch die am Motor, etc.)
Gut möglich, dass sich hier einfach eine Masseverschraubung gelöst hat.

Grüße

Beiträge au***atisch zusammengeführt

.p.s. die TS-Zündkerzen wechselst Du auch nur allle 120.tsd km und nicht alle
30.tsd km.

Eddy
06.03.2015, 14:57
Wie Guzzi97 schon schreibt alles mal kontrollieren
und auch mal die Batterie prüfen und mal aufladen.

Es gibt eine Menge an Fehlern die oft nur an der Batterie lagen.

LL JL 395
07.03.2015, 02:34
Danke für die schnellen Antworten :)
Guzzi ich hab zwar deine Nachricht erst jetzt gelesen aber du hattest wirklich vollkommen recht genauso wie Eddy schreibt... 👍
Also es war die masseverbindung am Motorblock, die vom CAN Bus ausging, die ich heute Nachmittag durch Zufall endtdeckt hatte (übersehen beim gestrigen prüfen der masseverbindungen)

Alle Fehler waren sofort abgespeichert und abgelegt im Steuergerät aber es wurden keine mehr angezeigt und er sprang sofort an.

Alle Fehler schnell ausgelesen und gelöscht, jedoch kommt der alt bekannte Fehler P0340 -
Phase Sensor Circuit

Nachdem der nockenwellensensor aber getauscht wurde kann es fast nur Noch der Kurbelwellensensor sein...

Werde ihn am Montag mal tauschen und euch informieren...

Komisch jedoch dass er doch 949 Ohm anzeigt wenn man ihn durchmisst..
900 Ohm braucht er schließlich laut Plan und ich bin mir nicht sicher ob dat Ding dann kaputt sein kann (zumal wenn man ihn absteckt der Motor gar nicht mehr will...

Also alles beim Alten wieder - zum Glück
Der Sensor ist leicht billiger als z.b. En neues Steuergerät'✌️😉

DANKE schon mal für die Hilfe bis jetzt 😁

Eddy
07.03.2015, 09:29
Prüfe mal an der Zuleitungsstecker zum Nockenwellensensor
an den beiden äußeren Pins (3pin Stecker) müssen 5 Volt anliegen

LL JL 395
08.03.2015, 08:44
Also wenn ich mich nicht täusche hat das Ding doch nur 2 Pins.?!

Eddy
08.03.2015, 10:14
Richtig, das ist ja auch der Drehzahl/OT Sensor der hat 2 pins

Ich habe aber vom Nockenwellensensor geschrieben.
Den mich wundert das du den erneuert hast aber immer noch den gleichen P0340
Fehler hast.

Und damit kannst du prüfen ob der Nockenwellensensor überhaupt mit Spannung versorgt wird.

LL JL 395
08.03.2015, 11:44
Also gerade eben habe ich den Motor gestartet und nach etwa 20 sec gab es nen Schlag und seit dem läuft er nur noch auf 3zylindern...
ich schleppe ihn am Montag zur Alfa Romeo vergtragswerkstatt, die sollen den durchchecken und fertig
ich hab kein Bock mehr ��

aber danke für eure Hilfe

Eddy
08.03.2015, 12:05
Also gerade eben habe ich den Motor gestartet und nach etwa 20 sec gab es nen Schlag und seit dem läuft er nur noch auf 3zylindern...
ich schleppe ihn am Montag zur Alfa Romeo vergtragswerkstatt, die sollen den durchchecken und fertig
ich hab kein Bock mehr ��

aber danke für eure Hilfe

OHjee :shock:
Jooh , da ist wohl mehr als nur ein kleines Leistungsproblem

LL JL 395
11.03.2015, 14:28
Also war bei Alfa Romeo

Fazit:
steuerzeiten wurden falsch eingestellt, im 1. u. 2. zylinder haben die Ventile den Kolben geküsst
Reparatur: Neuer Kopf + Schrauben + Dichtung + Ventile und die kiste läuft wieder

da das aber ein sozusagen "garantiefall" ist nimmt der Vorbesitzer das Auto wieder + bereits gezahltes Geld wird erstattet sowie die kosten für den Nockenwellensensor, da der nur gekauft wurde, weil bei der 1. Reparatur etwas falsch gemacht worden war.

in diesem sinne Verlust: 2x Auto ummelden + kosten für die Zündkerzen sowie gewisser kleinteile.

nebenbei, braucht jemand die original NGK Zündkerzen ? laufleistung ca. 100km ? 70€ ? (originalpreis ca. 140€ Rechnung vorhanden)
einfach anschreiben: Julian.ludewig@gmail.com

cheers
Julian

guzzi97
11.03.2015, 14:51
Hallo Julian,

uff, Glück im Unglück, war das von Privat od. Händler ?
Naja, egal.. :)

Was sagt uns das, hab acht auf die Wartungsunterlagen und traue keinem, der das
"unter der Hand" macht.. :)

Grüße

LL JL 395
21.03.2015, 18:30
Nein, war ein guter Freund, der hat sich jetzt auch entschieden, sofern nicht mehr kaputt ist nen neuen Zylinderkopf zu kaufen (plangeschliffen).

und wenn alles klappt hab ich dann doch ab nächstem Samstag meine Bella :)

mal sehen was noch kommt ��

fabrim
21.03.2015, 18:39
Na hoffentlich hat dein Freund und du daraus gelernt.
1. ZR sollte nur von Fachpersonal oder Personen mit ähnlicher Qualifizierung durchgeführt werden.
2. es ist sehr wichtig immer Spezialwerkzeug zu verwenden wo ausdrücklich darauf hingewiesen wird.

aber aus Fehlern lernt man und ich drücke dir und deinem Freund die Daumen das alles so verläuft wie ihr euch das jetzt vorgestellt habt.

sven1967
21.03.2015, 20:12
140 tacken nur für die Kerzen beim TS?
Du kaufst aber teuer, ich zahle für nen Satz Kerzen (NGK) mit Luftfilter und Ölfilter alles zusammen für 120 tacken.

PAM
21.03.2015, 21:39
..jupp, den Kurs kenne ich auch ...