PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Alfa 159 SW 1.9 JTDM oder 2.0 JTDM?



CB2011
20.01.2015, 10:19
Hallo zusammen, :winkewinke:

ich habe hier im Forum schon einige Zeit gestöbert und wollte jetzt auch mal meine erste Frage/n stellen :-D

Aktuell bin ich auf der Suche nach einem Alfa 159 SW. Momentan fahre ich noch einen Alfa GT 2.0 JTS, aber leider hatte ich vor 3 Wochen einen unverschuldeten Unfall. Daher suche ich jetzt nach einem 159er SW :grin:

Ich weiß nur noch nicht welchen Motor ich mir holen soll. In Frage kommen für mich der 1.9 JTDM mit 150 PS oder der 2.0 JTDM mit 170 PS.

Bei dem 2.0er habe ich jetzt öfter was davon gelesen, dass der eine Anfahrtsschwäche haben soll und auch sonst recht "lasch" sein soll?

Ich habe auf jeden Fall vor das AGR auszuprogrammieren. Dazu habe ich aber auf der Seite von *** gelesen, dass es bei den neueren Motoren nur noch funktioniert wenn man das Steuergerät auseinander legt. :-(

Außerdem möchte ich mir nach einiger Zeit vielleicht auch mal einen Chip oder sowas in der Richtung anschaffen, um ein bisschen mehr Leistung heraus zu holen. Da habe ich aber gelesen, dass die Kupplung vom 1.9er für den höheren Drehmoment nicht ausgelegt ist...

Hat jemand Erfahrungen mit den beiden Motorvarianten und kann mir ein paar Tipps dazu geben?
Spürt man die 20 PS Unterschied sehr? Habe ich im 1.9er gar keine Möglichkeit einen Chip einzubauen wegen der Kupplung?

Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Danke schon mal :)

Alessio
20.01.2015, 11:40
Hallo zusammen, :winkewinke:

ich habe hier im Forum schon einige Zeit gestöbert und wollte jetzt auch mal meine erste Frage/n stellen :-D

Aktuell bin ich auf der Suche nach einem Alfa 159 SW. Momentan fahre ich noch einen Alfa GT 2.0 JTS, aber leider hatte ich vor 3 Wochen einen unverschuldeten Unfall. Daher suche ich jetzt nach einem 159er SW :grin:

Ich weiß nur noch nicht welchen Motor ich mir holen soll. In Frage kommen für mich der 1.9 JTDM mit 150 PS oder der 2.0 JTDM mit 170 PS.

Bei dem 2.0er habe ich jetzt öfter was davon gelesen, dass der eine Anfahrtsschwäche haben soll und auch sonst recht "lasch" sein soll?

Ich habe auf jeden Fall vor das AGR auszuprogrammieren. Dazu habe ich aber auf der Seite von *** gelesen, dass es bei den neueren Motoren nur noch funktioniert wenn man das Steuergerät auseinander legt. :-(

Außerdem möchte ich mir nach einiger Zeit vielleicht auch mal einen Chip oder sowas in der Richtung anschaffen, um ein bisschen mehr Leistung heraus zu holen. Da habe ich aber gelesen, dass die Kupplung vom 1.9er für den höheren Drehmoment nicht ausgelegt ist...

Hat jemand Erfahrungen mit den beiden Motorvarianten und kann mir ein paar Tipps dazu geben?
Spürt man die 20 PS Unterschied sehr? Habe ich im 1.9er gar keine Möglichkeit einen Chip einzubauen wegen der Kupplung?

Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Danke schon mal :)

Hallo CB2011!

Vorweg mal die Serienwerte deiner beiden genannten Motoren.




1.9 JTDM 16V
1910 cm³
4
110 kW (150 PS)
320 Nm bei 2000/min
9,4 s
210 km/h
6,0 l/100 km
159 g/km
09/2005–11/2010





2.0 JTDM 16V
1956 cm³
4
125 kW (170 PS)
360 Nm bei 1750/min
8,8 s
218 km/h
5,4 l/100 km
142 g/km
03/2009–10/2011



Der 2.0er liefert unter anderem folgende Updates:
-minimal größerer Hub
-etwas höheres Maximaldrehmoment welches bereits früher anliegt
-DPF & AGR System anders konzipiert (EURO5)
-Getriebe F40 (das vom 2.4er) oder C635 (meines Wissens nach bei den allerletzten 159er bereits verbaut wie auch in der Giulietta)

Im grund ist der 2.0er eine Weiterentwicklung des 1.9er. Bzgl. Anfarhtsschwäche: die haben beide, aber wie du schon sagtest, nachdem du vor hast die "***Kur" zu machen (und das solltest du auch) sollte das kein Thema mehr sein.

Die letzten 2.0er (genaue Softwareversion bitte HP von *** nachsehen) lassen sich nicht mehr über OBD auslesen. Das Schreiben funktioniert grundsätzlich. Also evt. mal mit einem Tuner in Verbindung setzen der professionelles Equipment hat, evt. kann dir der dann auch ein Roh**** besorgen, dann ersparst du dir das öffnen des STG.

Persönlich würd ich entweder nach einm der letzten 2.0er ausschau halten (egal ob 136 oder 170 PS da lediglich softwaredrosselung) oder aber nach einem 2.4er suchen wenn du mehr Power willst. Vorteil beim 2.0er kannst du auch Baujahr 2011 suchen und bist dann noch relativ mit einem "jungen" Alfa unterwegs und das kann nicht schaden, denn man weiß ja nicht wie lange die Durststrecke noch dauert bis etwas schönes nachkommt ;)

Bzgl. 150 vs 170 PS - da wirst du nicht viel Unteschied merken, eher noch die 40 nm mehr Drehmoment.

Was du mit "Chip" genau meinst weiß ich nicht, wenn du eine dieser Tuningboxen meinst die physisch dazwischen geschaltet werden, dann lass mal lieber die finger davon.
Einfach ein **** mit optimierten Kennfeldern (macht ja auch ***) + AGR-OFF etc. und gut ist.

Torque-Kurven was beim 1.9er bzw. 2.0er machbar ist findest du ebenfalls auf der ***-Page.
(Beim 2.0er etwa ~410nm/~180PS max.)

Weitere Fragen ? schieß einfach los :)

Gruß Alessio

CB2011
20.01.2015, 12:47
Wow, vielen Dank Alessio :-D

Also kann ich mir so ein Roh**** besorgen und bei diesem dann das AGR ausprogrammieren lassen und anschließend in die ECU von meinem Alfa schreiben lassen? Aber mechanisch sollte man das trotzdem auch noch verschließen, oder?

Habe ich das jetzt richtig verstanden, dass bei der 136 und der 170 PS Variante alles baugleich ist, nur die 136 PS Version ist Softwaremäßig gedrosselt, was man aber entfernen kann und ich dann theoretisch die selbe Leistung habe wie bei dem 170 PS Motor?

Also mit Chip meinte ich, wie du schon richtig erkannt hast, so eine physische Box, die dazwischen geschaltet wird. Aber ich habe eben auch schon gelesen, das man lieber einige Sachen optimieren lassen soll und dann auf so einen "Chip" verzichten.

Vielen Dank nochmal für die super Infos :thumb:

Alessio
20.01.2015, 14:28
Bzgl. Roh****:
Ja das schreiben über OBD funktioniert grundsätzlich auch mit den neueren "geschützten" - aber ich kann keine Garantie geben mit welchen Interfaces es funktioniert. *** ist da auch sehr vorsichtig, was auch gut so ist. Deshalb meinte ich vll. hast du da jemanden bei der Hand der da einen Notfallplan parat hat.

Bzgl. Leistung:
Wenn du die "Mörderleistung" haben willst solltest du dich sowieso in Richtung einem der letzten 2.4rer orientieren. Der 1.9er / 2.0er geht aber auch sehr gut. Ich bin mehr als zufrieden mit der Leistung. Vor allem die Pässe-Fahrten bei uns in den Alpen machen mir immer sehr freude, da kann der Trakker so richtig gut sein Drehmoment ausspielen. Man muss ja dann nicht noch zusätzlich mit schweren 19'' Felgen rumfahren etc. was alles etwas träger macht. (meine Meinung)

Bzgl. AGR:
Zusätzlich mechanisch verschließen ist beim 1.9er/2.4er AGR-System sinnvoll. Beim 2.0er nicht mehr unbedingt notwendig, da dass Ventil scheinbar robuster ausgeführt ist und besser schließt. Es gibt aber auch für den 2.0er ein Blanking-Plate.

Ja der 136er und 170er ist Hardwaremäßig ident (gleicher Turbo etc.) bis auf die ECU-Software. Bin beide gefahren mit und ohne Softwareupdate - gleiches Ergebnis im Endeffekt mit **** von ***.

CB2011
20.01.2015, 15:42
Bzgl. Roh****:
Ja das schreiben über OBD funktioniert grundsätzlich auch mit den neueren "geschützten" - aber ich kann keine Garantie geben mit welchen Interfaces es funktioniert. *** ist da auch sehr vorsichtig, was auch gut so ist. Deshalb meinte ich vll. hast du da jemanden bei der Hand der da einen Notfallplan parat hat.

Bzgl. Leistung:
Wenn du die "Mörderleistung" haben willst solltest du dich sowieso in Richtung einem der letzten 2.4rer orientieren. Der 1.9er / 2.0er geht aber auch sehr gut. Ich bin mehr als zufrieden mit der Leistung. Vor allem die Pässe-Fahrten bei uns in den Alpen machen mir immer sehr freude, da kann der Trakker so richtig gut sein Drehmoment ausspielen. Man muss ja dann nicht noch zusätzlich mit schweren 19'' Felgen rumfahren etc. was alles etwas träger macht. (meine Meinung)

Bzgl. AGR:
Zusätzlich mechanisch verschließen ist beim 1.9er/2.4er AGR-System sinnvoll. Beim 2.0er nicht mehr unbedingt notwendig, da dass Ventil scheinbar robuster ausgeführt ist und besser schließt. Es gibt aber auch für den 2.0er ein Blanking-Plate.

Ja der 136er und 170er ist Hardwaremäßig ident (gleicher Turbo etc.) bis auf die ECU-Software. Bin beide gefahren mit und ohne Softwareupdate - gleiches Ergebnis im Endeffekt mit **** von ***.



Also wegen der Roh**** habe ich jetzt keinen der sich damit auskennen würde. Müsste ich mich auch im Forum schlau machen, ob es jemanden in meiner Nähe gibt.
Ich bin in dem Thema jetzt auch noch nicht so sehr drin, ist diese Roh**** für jedes Fahrzeug eine andere? Also quasi wie eine Art "programmierte Fahrgestellnummer" die bei jedem Fahrzeug anders ist? :-D


Wegen der Leistung:
Also Leistung ist immer schön und gut, aber ich bin jetzt auch keiner der ständig mit Tempo 230 auf der Bahn rasen will etc.
Mir ist es wichtig, dass die Beschleunigung Spaß macht und das ich eine bessere habe als bei meinem jetzigen GT (wobei das nicht schwer sein wird, wenn man sich Drehmoment von meinem GT im Vergleich zum 159er Diesel ansieht)
Der 2.4er braucht dann halt auch wieder mehr Sprit und was mich auch abschreckt ist das Thema Zahnriemenwechsel im Vergleich zum 1.9er oder 2.0er (Aufwand + Kosten).


Mich interessiert auf jeden Fall der 2.0 am meisten, aber eben auch nur wenn ich das mit der AGR Geschichte hin bekommen würde. Da ich halt nicht weiß, ob das klappt und wer das machen kann, bin ich halt ein bisschen am überlegen. Beim 1.9er geht es ja auf jeden Fall und relativ einfach, aber da ist ja dann das Problem mit der Kupplung.

Alessio
20.01.2015, 16:19
Also wegen der Roh**** habe ich jetzt keinen der sich damit auskennen würde. Müsste ich mich auch im Forum schlau machen, ob es jemanden in meiner Nähe gibt.
Ich bin in dem Thema jetzt auch noch nicht so sehr drin, ist diese Roh**** für jedes Fahrzeug eine andere? Also quasi wie eine Art "programmierte Fahrgestellnummer" die bei jedem Fahrzeug anders ist? :-D


Wegen der Leistung:
Also Leistung ist immer schön und gut, aber ich bin jetzt auch keiner der ständig mit Tempo 230 auf der Bahn rasen will etc.
Mir ist es wichtig, dass die Beschleunigung Spaß macht und das ich eine bessere habe als bei meinem jetzigen GT (wobei das nicht schwer sein wird, wenn man sich Drehmoment von meinem GT im Vergleich zum 159er Diesel ansieht)
Der 2.4er braucht dann halt auch wieder mehr Sprit und was mich auch abschreckt ist das Thema Zahnriemenwechsel im Vergleich zum 1.9er oder 2.0er (Aufwand + Kosten).


Mich interessiert auf jeden Fall der 2.0 am meisten, aber eben auch nur wenn ich das mit der AGR Geschichte hin bekommen würde. Da ich halt nicht weiß, ob das klappt und wer das machen kann, bin ich halt ein bisschen am überlegen. Beim 1.9er geht es ja auf jeden Fall und relativ einfach, aber da ist ja dann das Problem mit der Kupplung.


Unter "Roh****" versteh ich ein Abbild des Softwarestandes welcher im ECU Flash des spezifischen Fahrzeuges gespeichert ist mit dem Unterschied, dass es nicht nur für ein Fahrzeug verwendet werden kann (Stichwort: Wegfahrsperrecode) sondern theoretisch auch auf einem identen Fahrzeug gleichen Typs mit dem gleichen Ausgangssoftwarestand.
Hoffe es ist verständlich :)


Es ist eben etwas umständlicher da du nicht einfach deinen eigenen Softwarestand vollständig lesen kannst.

Beim 1.9er und den "frühen" 2.0ern hat man das Problem nicht, das stimmt. Bei den neuen 2.0ern fehlen noch die Erfahrungswerte. Möglicherweise funktioniert das Schreiben auch mit den Nachbau-Amateur Interfaces wie MPPS V12/13.
Aber bei sowas will ich persönlich eben kein "möglicherweise" hören sondern das muss feststehen, deshalb wäre in dem Fall eine erfahrene Person hilfreich, die im Fehlerfall zumindest die Ausgangssituation wieder herstellen kann.

Es ist schön das du bereits vorher so in die Tiefe gehst :)
Aber ich würde sagen, fahr einfach mal 2-3 Exemplare probe und vergleich ein bisschen selbst. Wie gesagt ich kann vom 2.0er bislang nur positives berichten.

CB2011
20.01.2015, 17:19
Unter "Roh****" versteh ich ein Abbild des Softwarestandes welcher im ECU Flash des spezifischen Fahrzeuges gespeichert ist mit dem Unterschied, dass es nicht nur für ein Fahrzeug verwendet werden kann (Stichwort: Wegfahrsperrecode) sondern theoretisch auch auf einem identen Fahrzeug gleichen Typs mit dem gleichen Ausgangssoftwarestand.
Hoffe es ist verständlich :smile:


Es ist eben etwas umständlicher da du nicht einfach deinen eigenen Softwarestand vollständig lesen kannst.

Beim 1.9er und den "frühen" 2.0ern hat man das Problem nicht, das stimmt. Bei den neuen 2.0ern fehlen noch die Erfahrungswerte. Möglicherweise funktioniert das Schreiben auch mit den Nachbau-Amateur Interfaces wie MPPS V12/13.
Aber bei sowas will ich persönlich eben kein "möglicherweise" hören sondern das muss feststehen, deshalb wäre in dem Fall eine erfahrene Person hilfreich, die im Fehlerfall zumindest die Ausgangssituation wieder herstellen kann.



Okay ich habs soweit verstanden, aber bei dem "geschützten" neueren 2.0er ist es im Prinzip schon auch noch möglich das man das AGR ausprogrammieren kann, nur eben nicht mehr so einfach.

Weiß man denn bis zu welchem Bauzeitraum die "älteren" 2.0er noch einfach auszulesen sind?



Es ist schön das du bereits vorher so in die Tiefe gehst :smile:
Aber ich würde sagen, fahr einfach mal 2-3 Exemplare probe und vergleich ein bisschen selbst. Wie gesagt ich kann vom 2.0er bislang nur positives berichten.

Ja ich informier mich lieber vorher, bevor ich was kaufe und es dann hinterher bereue :mrgreen:
Gerade bei einer größeren Anschaffung wie etwa ein Auto :thumb:

CB2011
20.01.2015, 20:47
Was empfehlt ihr mir denn bezüglich Laufleistung?

Mich schreckt immer diese >100.000 km Grenze ab :-D

stocki
20.01.2015, 22:04
>100.000 km tut einem Diesel an sich nix. Hab irgendwo mal von einem 156 jtd mit 590k km gelesen (ist ja fast der gleiche motor - nur ohne agr).

100k km Ist halt genau die "ZR-Grenze".

Dass vielleicht mal ein Turbo oder die Glühkerzen schwächeln kann vorkommen - aber der Rest ist recht zuverlässig.

guzzi97
21.01.2015, 12:46
Hi,
Alessio hat ja schon einiges/vieles zu den "Treckern" geschrieben...
daher gehe ich nur auf das "Roh****" für den 2,0er optimierung ein.
Mit "Roh****" ist gemeint, die orig. ECU-Software, sie muss von Deinem Motorsteuergerät
sein und nicht eine x-beliebige. Denn, nimmt mann eine andere Software, dann zerschießt
mann sich das Steuergerät.
D.h. für dich, einen Tuner suchen, der das Steuergerät aus-programieren und wieder einspielen
kann.
Das ist beim 1,9er, 2.4rer od. den ersten 2.0er einfacher, datt kann mann selbst machen.
**** auslesen, an *** schicken, und nach Deinen Wünschen bekommst Du das ****
weniger Tage später zurück und spielst es ein, Feddisch.

Die "Anfahrtschwäche" haben alle CR-Motoren die nur einen Turbo haben.
Ist halt "bauartbedingt", sprich, bei niedriger Drehzahl (~ unter 1.500 giri) wird einige
Zeit benötigt um "Turbodruck" aufzubauen, damit die Fuhre dann losgalopieren kann.
Eine kleine Abhilfe sollen hier z.b. die Swirlklappen sein.
Beim aktuellen A4 2.0 TDi z.b. passiert unter 2.000 giri gar nix, echt nervig,
vor allem, wenn mann bedenkt, der Motor ist eigentlich Bj. 2014..
Doch diese Dinger machen mehr Probleme als nutzen und nicht nur bei Alfa / FIAT sondern
so ziemlich bei allen Herstellern, Benz & BMW triffst noch schlimmer als Alfa.

bzgl. der Laufleistung, also hier, lieber einen mit "vielen" (z.b. Vertreter) km, als einen mit wenigen
(z.b.- Mutti's einkaufswagen).
Denn, bei "Langläufern" werden die Bauteile (z.b. Kupplung, Getriebe, Anlasser, etc.) bei weitem nicht
so beansprucht, als bei einem "kurzstrecken" Auto.
Daher, vor allem bei Dieslen, sollte die Laufleistung sie min. 15, besser 20.tsd km pro Jahr
betragen. Somit kann mann "sicher" sein, dass er "Artgerecht" bewegt wurde.
Selbstverständlich sollte die Wartung auch regelmäßig gemacht worden sein.
Der ZR ist hier die Achillesverse und sollte peinlichst nach "Vorgabe" getauscht werden, die
da lautet, alle 5-Jahre od. 120.tsd km, was zuerst eintrifft.
Demnach sollte das Serviceheft "passend" angestempelt sein und auch Rechnungen voriliegen,
denn mittlweile gibt es "gestalten" die für ein paa EUs so ein Heft einfach stempeln.
Um sicher zu gehen, dass z.b. die Wartung eingehalten wurde und dei KM-Angabe auch passt,
sollte neben dem "gefüllten" Scheckheft auch alle Rechnungen und naütlich die TÜV-Berichte
vorliegen.

Grüße

Alessio
21.01.2015, 14:18
Hab mich vielleicht nicht ganz klar ausgedrückt, bzgl. Roh****, das stimmt wohl ;)
Also ich meinte mit "Roh****" eines das nicht mit dem Wegfahrsperrecode des jeweiligen fahrzeuges "verheiratet" wurde und dadurch grundsätzlich für jedes Steuergerät gleichen Typs (Steuergerät und Motor/Fahrzeug müssen natürlich überinstimmen) herangezogen werden kann.

Also so wie wenn die Werkstatt ein Update drauf spielt, da wird ja dann auch nicht zuerst Softwaerstand ausgelesen und händisch modifiziert, sondern eben ein solches Roh**** verwendet.

CB2011
21.01.2015, 15:40
Danke an alle für die vielen Infos, echt super :thumb:

Ich werde mich nun mal ein bisschen in den Autobörsen umsehen was ich so interessantes finde.
Ob ich nun den 1.9er oder 2.0er nehme, weiß ich jetzt zwar immer noch nicht so genau...

Auf jeden Fall werde ich auf Einhaltung der Serviceintervalle (Zahnriemen etc.) achten.
Wie guzzi97 auch gut beschrieben hatte, ist es auf jeden Fall besser lieber ein Langstrecken Fahrzeug zu nehmen als eines was nur mal eben 5km am Tag bewegt worden ist. :mrgreen:

CB2011
21.01.2015, 22:12
Eure Meinung zu dem hier:

Alfa Romeo 159 Sportwagon 2.0 JTDM 16V DPF PDC 18ZOLL als Kombi in Sulzbach-Rosenberg (http://suchen.mobile.de/auto-inserat/alfa-romeo-alfa-159-159-sportwagon-2-0-jtdm-16v-dpf-pdc-18zoll-sulzbach-rosenberg/202948229.html?lang=de&pageNumber=3&__lp=13&scopeId=C&sortOption.sortBy=price.consumerGrossEuro&makeModelVariant1.makeId=900&makeModelVariant1.modelId=10&makeModelVariant1.searchInFreetext=false&makeModelVariant2.searchInFreetext=false&makeModelVariant3.searchInFreetext=false&fuels=DIESEL&minFirstRegistrationDate=2008-01-01&ambitCountry=DE&negativeFeatures=EXPORT&noec=1)

Roli22
21.01.2015, 22:32
Alfa Romeo 159 Sportwagon 2.0 JTDM 16V DPF PDC 18ZOLL als Kombi in Sulzbach-Rosenberg (http://suchen.mobile.de/auto-inserat/alfa-romeo-alfa-159-159-sportwagon-2-0-jtdm-16v-dpf-pdc-18zoll-sulzbach-rosenberg/202948229.html?lang=de&pageNumber=3&__lp=13&scopeId=C&sortOption.sortBy=price.consumerGrossEuro&makeModelVariant1.makeId=900&makeModelVariant1.modelId=10&makeModelVariant1.searchInFreetext=false&makeModelVariant2.searchInFreetext=false&makeModelVariant3.searchInFreetext=false&fuels=DIESEL&minFirstRegistrationDate=2008-01-01&ambitCountry=DE&negativeFeatures=EXPORT&noec=1)

Also ich finde ihn super! Diese Felgen plus Brembo-Bremsen, einfach traumhaft!
Schwarz ist edel, aber schnell schmutzig.
Viiiel wichtiger ist das Thema Zahnriemen! Wurde dieser plus Wasserpumpe gewechselt!?
Wo sind Fotos vom Service-Heft!?
Die Sitze kann ich nicht bewerten, bin noch nie in einer Stoffausführung gesessen!

Wie gesagt, sieht sehr edel aus!
:thumb:
lg Roli

Schokomanu
21.01.2015, 22:40
Wenn du dir etwas Zeit nimmst und auf englisch suchst, wirst du foren finden, in denen roh****s eingestellt sind, ob die dann passend sind, musst du abgleichen. Es gibt auch nen Adapter um direkt am steuergerät anzustecken und zu lesen/schreiben. Ich glaub dann ging es. Hab das aber alles nur überflogen, weil für mich nicht relevant.

Keine ahnung mehr, ob es das Steuergerät edc16c7 oder c39 oder edc17 c-irgendwas war, nach dem man mit den passenden suchzusätzen in englisch suchen muss.
Da findet man auch gleich alles an Anleitung, um kaputt geflashte ecu's wieder neu aufzusetzen etc.
Ich hab da am PC viel abgespeichert, um mich damit wenn ich wieder langeweile habe, weiter zu beschäftigen.

guzzi97
22.01.2015, 08:52
Hi,
sieht nicht schlecht aus, der ZR wurde vor ~ 6.tsd km gewechselt, bei ~132.tsd..
Zwar ein bissel spät, dennoch :) Wegen die WaPu, da müsste mannn nachfragen,
ob die mitgewechselt wurde, wenn nicht, zwar blöd, aber mann kann mit "leben" und
sie beim nächsten ZR mitwechseln. Die WaPu im 159er ist etwas "stabiler" als im 156er.

Die "Stoffsitze" sind ja "seltsam", Aussenseite "Alfatex" (Microfaser ) und mittig "normaler"
Stoffbezug, kenn ich so nicht, entweder "Voll" Microfaser od. Leder (auch Teileder) aber son
Stof-mischmasch..hmm, evlt. Re-Import ?

Seis drumm, sieht auf jedenfall gut gepflegt aus...preslich, hmm, passt eigentlich :)

Berichte mal

Grüße

Schurli30
22.01.2015, 11:26
Hi,
sieht nicht schlecht aus, der ZR wurde vor ~ 6.tsd km gewechselt, bei ~132.tsd..
Zwar ein bissel spät, dennoch :) Wegen die WaPu, ...

In meiner Betriebsanleitung (ich glaube ab 2008) steht: Zahnriemenwechsel bis 150.000km oder 5 Jahre.
Also im Rahmen würd ich sagen.

@CB2011
Leder mag schon geil sein (aber nur wenn es gepflegt wurde) aber rutschfester ist Stoff. Für meine Zwecke reicht Stoff. Ich konnte jetzt die Fotos nicht so genau ansehen (da nur klein am Handy und in der Arbeit wird die Seite nicht unterstützt) bezüglich Erhaltung des Stoffes aber so etwas sieht man ohnehin vor Ort am besten.
Ich seh schlecht aber ich nehme an, das sind Sommerreifen. Frag beim Handeln ob du Winterreifen dazubekommst oder frag nach einen Preisnachlass wegen Reifen oder bei Barzahlung. Viel wird vermutlich nicht mehr drinnen sein. Ein tolles Angebot find ich.
P.S. Die Felgen sind hier sehr beliebt. Extras hat er auch viele!

guzzi97
22.01.2015, 18:19
@Schulri : datt stimmt, hab ja den direkten Vergleich, 159er mit "Alfatex" und
mein GTA Leder..und, ich muss sagen, Leder sieht zwar toll aus, aber
datt Alfatex ist doch "besser", rutschfest, im Winter nicht so kalt, etc..
und der große Pflegeaufwand..

Grüße

Schurli30
24.01.2015, 22:13
Hab mir gerade die Bilder nochmals in groß angeschaut. Die Polsterung hab ich auch, nur nicht in rot in der Mitte. Schaut aber aus als hätte er einen kleinen Schaden hinten rechts. Oder nur schlecht fotografiert.