PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Xenon brenner



HuSiVi
16.12.2014, 13:10
Moin moin,

habt Ihr das gewusst?
Meine Xenon´s haben eine Lebensdauer von max mal 2 Jahre.
Aber schon lange vorher spielen sie mit mir die ON/OFF siehste noch was? Partie.
Baue jetzt den 4. Satz ein.
Da wird man dann schon leicht hibbelig, zumal der Einbau ja mehr kostet als die Brenner.
Jetzt erfahre ich von Phillips (sehr gutes Callcenter, Chapeau!)
Die Brenner dürfen nur bei laufendem Motor an oder aus Geschaltet werden.
Weis das Einjeder?
Ich habe es erst nach dem 4. Wechsel gelernt.
Warum sagt einem das keiner?

AlfaNerd
16.12.2014, 13:12
Ich hab meine nach 10 Jahren gewechselt.....

SelespeedDriver
16.12.2014, 13:30
Die Xenon Dinger soll man auch nicht kurz einschalten, mindestens 20 Sekunden oder waren es 10??
Keine Ahnung, habe ich vergessen :roll:

Setesch
16.12.2014, 13:49
Das Problem haben aber nicht nur Xenons. Auch normale Glühlampen leiden unter Spannungsspitzen, die beim Anlassprozeß entstehen können.

Daher für jeden, der nicht andauernd Lämpchen tauschen will: Erst Starten, dann Licht an!

PAM
16.12.2014, 13:52
Das Problem haben aber nicht nur Xenons. Auch normale Glühlampen leiden unter Spannungsspitzen, die beim Anlassprozeß entstehen können.

Daher für jeden, der nicht andauernd Lämpchen tauschen will: Erst Starten, dann Licht an!

Ja, da ist wat dran ...

guzzi97
16.12.2014, 14:06
Hi,

wußte wäre jetzt übertrieben, aber hab mal gehört und gelesen, dasss
"..erst starten dann licht an"

Allerdings, häufiges off/on lässt die Xenon schneller "altern" als die "normalen" Glühlampen
gleiches gilt z.b. auch für die Leuchtstofflampen od. Energiesparlampen (ausnahme, LED)

bzgl. Xenon,
...da Xenon Brenner nach ~ 5-Jahren (oder x-Stunden) nur noch 50% der ursprünglichen Leuchtkraft haben
sollten sie, im eigenen Interesse getauscht werden (empfiehlt Osram auf deren Seite).

wegen die 20. sec,
die Xenon-Brenner müssen nach spätestesten 20sec. Ihre volle Leuchtkraft "entfalten" (schreibt
der Gesetzgeber vor)

Grüße

DonStefano
16.12.2014, 14:13
Ich dachte überhaupt man darf die Dinger erst aufdrehen wenn der Motor 2-3 Sekunden gelaufen ist und die Lima etwas Strom erzeugt hat?

Aber wenn wir schon mal beim Thema sind. Welche Xenonbrenner habt ihr denn verbaut? In meinem Fall würde mich speziell der 156er interessieren. Mir geht es nicht um blaue Discobeleuchtung sondern um die Reichweite und Helligkeit. Denn das Fernlicht wird demnächst gegen Osram Night Breaker getauscht da die originalen Birnen wie Kerzen sind gg.

SelespeedDriver
16.12.2014, 14:13
Dass man die Xenonlichter eine bestimmte Zeit anlassen muss stimmt aber Branni, das hatte mir mein schwager gezeigt, das stand bei ihm im Betriebshandbuch seines 3er BMW Touring, wollte es ja selbst nicht glaube, da kam er mit dem Handbuch um die Ecke ;)

spannungspitzen machen dem Leuchtmittel der Xenons nichts aus, da kann ja ncihts durchbrennen, da es ja keinen Glühfaden gibt, sondern es ist ein Lichtbogen zwischen zwei Anoden.
Das Vorschaltgerät kann höchstens davon einen weg bekommen.

Glühbirnen brennen ja auch meistens beim einschalten durch, weil der Wolframfaden nunmal ein Kaltleiter ist und wenn die birne aus war ist sie kalt und hat fast keinen Widerstand, erst durch das Glühen steigt der Widerstand auf den gewünschten Wert und die Lampe leuchtet ;)

HuSiVi
16.12.2014, 15:13
Das Problem haben aber nicht nur Xenons. Auch normale Glühlampen leiden unter Spannungsspitzen, die beim Anlassprozeß entstehen können.

Daher für jeden, der nicht andauernd Lämpchen tauschen will: Erst Starten, dann Licht an!

sag der Service von Phillips.
Der Mann von Osram meint, is alles schiet egal.
Kleine Einschränkung, Spannungsspitzen können die Lebensdauer der Brenner verkürzen.
Darum, is besser so, Spannungsspitzen killer von Conrad (~12.50) einbauen und gut is.
ich werds machen, schaun mer mal. Und eingeschaltzet wird nur noch bei laufender Engine.
natürlich auch ausgeschaltet.
Obs was hilft?

HuSiVi
16.12.2014, 15:18
DonStefano
die K-Zahl sollte schon sehr ähnlich oder besser gleich sein.
Je niedriger die K-Zahl desto besser die Sicht.
Darum werden auch grosse Kreuzungen des Nachts mit gelblichem Licht erhellt.
und nicht mit dem doch ach so geilem Blauen.

fabrim
16.12.2014, 20:05
4600 find ich persönlich optimal.

Stephan 159
16.12.2014, 20:16
Deswegen (ich meine die Lebensdauer) ist es ja so supersinnvoll, dass bei meiner Giulietta bei jedem Aufschließen oder Kofferraum öffnen die Brenner an gehen ... hätten die Vöchel nicht einfach die Tagfahrlichter dazu benutzen können ? Den LEDs ist das doch (theoretisch) vollkommen Latte, ob sie mal kurz angehen ... kann man ja, glaube ich, auch nicht umprogrammieren ...

fabrim
16.12.2014, 20:32
Bei einigen Herstellern ist das getrennt einstellbar ob es erwünscht ist oder nicht. Schon in der BDA nachgeschaut?

Carsten_VQ559
16.12.2014, 22:52
Deswegen (ich meine die Lebensdauer) ist es ja so supersinnvoll, dass bei meiner Giulietta bei jedem Aufschließen oder Kofferraum öffnen die Brenner an gehen ... hätten die Vöchel nicht einfach die Tagfahrlichter dazu benutzen können ? Den LEDs ist das doch (theoretisch) vollkommen Latte, ob sie mal kurz angehen ... kann man ja, glaube ich, auch nicht umprogrammieren ...
ist beim mito auch so tür auf Licht an Kofferraum auf licht an werde mich wohl am we dran setzen das zu ändern follow me home geht aus zu schalten über bord computer

guzzi97
17.12.2014, 08:16
Hi,
also das mit den Spannungssitzen bei den Brennern ist humbuck..denn sie
werden vom Vorschaltgerät angesteuert und das sind immer 20V bis 60V
(je älter die Brenner, desto höher die Spannung) und bis zu 25A.
Beim "zünden" liegen kurzfristig 50.000 V.
Daher ist es den Brennern völlig "Latte" ob da "Spannungsspitzen" von 14 od. 15V entstehen.
Einzig das Steuermodul kann und wird auf Dauer Schaden nehmen.

Interessanterweise sind in allen Fahrzeugen so ziemlich die gleichen Steuergeräte (BOSCH)
verbaut und somit haben alle PKW-Halter damit zu kämpfen, dass i.d.R. nach ca. 10-Jahren
(bei manchen gar früher, zb. MB od. BMW) das Steuergerät defekt geht.
Sieht mann jetzt in der dunkeln J_ahreszeit, wieviele "blinde" Xenon-Brenner es gibt.
Austausch, je nach Hersteller von 180€ (PUG) über ~ 250€ (FIAT) bis hin zu ~ 400€ (MB)
für ein und dasselbe Steuergerät.
Krass, gelle..

Lebensdauer wird seitens Osram / Phillips mit ca. 2.500 Betriebsstunden angegeben, danach
sollten sie getauscht werden.

Ideale "Lichtfarbe" ist 4.150 (fast weiß mit leichtem geldbanteil, damit der Gegenverkehr nicht
"geblendet" wird ) bis 4.300 Kelvin (weiß mit minimalen Blauanteil).
Merke : je höher die "Kelvin" desto blauer wird das Licht. Mehr blauanteil bedeutet allerdings auch
schlechtere Leuchtkraft (Lumen).

Beim 156er ist "4.350K" "Serie".

Hier mal eine Liste des letzten "Brenner" Test's :
ich habe mich für die "Xenarc" entschieden, da sie das "meiste" an Helligkeit "rausholen"
sprich, ~ 30% mehr Lumen haben, als die "Standard".


Platz 1

- Osram Silverstar Xenarc D2S : ~ 120€ (Paar) 4.350K
guenstiger.de - OSRAM 66240SVS Angebote (http://www.guenstiger.de/Preissuche/OSRAM_66240SVS.html)
Osram Xenarc Silverstar D2S (66240SVS) Auto Scheinwerferlampe: Autolampe Preisvergleich - Preise bei idealo.de (http://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/2502446_-xenarc-silverstar-d2s-66240svs-osram.html)

Platz 2
- Osram Xenarc Cool Blue D2S : ~ 80€ Paar
Osram Xenarc Cool Blue Intense D2S (66240CBI) Auto Scheinwerferlampe: Autolampe Preisvergleich - Preise bei idealo.de (http://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/1151553_-xenarc-cool-blue-intense-d2s-66240cbi-osram.html)

gleichauf mit
- Philips Xenon Brenner Ultra Blue D2S: ~ 110€ Paar
http://www.guenstiger.de/Katalog/Suche/Philips_Xenon_Brenner_Ultra_Blue_D2S.html

Platz 3
- Osram Xenard Standard D2S : ~ 60€ Paar
Osram Xenarc D2S Xenon Brenner Auto Scheinwerferlampe: Autolampe Preisvergleich - Preise bei idealo.de (http://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/3557826_-xenarc-d2s-xenon-brenner-osram.html)

- Philips Xenon Standard D2S : ~ 60€ Paar
http://www.guenstiger.de/Katalog/Suche/Philips_Xenon_Standard_D2S.html

p.s. einen ähnlichen Beitrag über Xenon gabs schon mal :)

SelespeedDriver
17.12.2014, 11:47
Einzig das Steuermodul kann und wird auf Dauer Schaden nehmen.
Sag ich doch ;)

Dodger3000
18.12.2014, 07:36
Sehr interessanter Thread :thumb:

HuSiVi
18.12.2014, 09:02
Hi,
also das mit den Spannungssitzen bei den Brennern ist humbuck

OSRAM ist da ganz anderer Meinung.............

Insgesamt scheint es mir da keine einhellige Meinung zu geben..
Fazit aus drei CallCenter Gesprächen. +Forum natürlich.

guzzi97
19.12.2014, 13:21
147er, mal einfach überlegt..

das Vorschaltgerät ist eine Art Tafo bzw. Spannungsumwandler und der Ausgang wird durch
die interene Schaltung gesteuert. Das was "hinten" rauskommt ist festgelegt und daher ist
die Eingagnsspannung völlig "Latte"...ausser sie liegt unter 11V, dann bleiben die Brenner dunkel.

Ergo, wenn Spannungsspitzen entstehen, dann an der Eingangsschaltung des Steuergerätes, irgendwann kann es die Spitzen nicht mehr glätten und die int.Schaltung nimmt Schaden.

Grüße