PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Alfa 159 Diesel - Welche Laufleistung beim Gebrauchten?



timtaylor
20.11.2014, 07:38
Hi

Ich habe diesen Beitrag schon in einem anderen Thread gepostet. Dort scheint er aber untergegangen zu sein.

Ich bin ebenfalls auf der Suche nach einen Alfa 159. Dabei habe ich mich festgelegt auf das Facelist Modell ab 2008 und auf den 170 PS Diesel Motor. Ich möchte das Fahrzeug für den täglichen Arbeitsweg nutzen. Das sind hin- und zurück ca. 120 Kilometer.

Momentan weiß ich jedoch nicht so ganz, wie wichtig die Laufleistung ist. Sollte ich eher darauf achten, dass der Alfa wenig Kilometer hat oder können da ruhig 150tkm oder mehr auf der Uhr sein? Wenn ich einen Diesel aus dem Jahr 2010 kaufe sollte der aber in Anbetracht auf AGR etc. nicht mind. 80tk auf der Uhr haben?

Vielen Dank im Voraus für Eure Meinungen.

Gruß

Alessio
20.11.2014, 09:01
Hi

Ich habe diesen Beitrag schon in einem anderen Thread gepostet. Dort scheint er aber untergegangen zu sein.

Ich bin ebenfalls auf der Suche nach einen Alfa 159. Dabei habe ich mich festgelegt auf das Facelist Modell ab 2008 und auf den 170 PS Diesel Motor. Ich möchte das Fahrzeug für den täglichen Arbeitsweg nutzen. Das sind hin- und zurück ca. 120 Kilometer.

Momentan weiß ich jedoch nicht so ganz, wie wichtig die Laufleistung ist. Sollte ich eher darauf achten, dass der Alfa wenig Kilometer hat oder können da ruhig 150tkm oder mehr auf der Uhr sein? Wenn ich einen Diesel aus dem Jahr 2010 kaufe sollte der aber in Anbetracht auf AGR etc. nicht mind. 80tk auf der Uhr haben?

Vielen Dank im Voraus für Eure Meinungen.

Gruß

Hi tim !

"...Model ab 2008..." - also den 170er gibt es soweit ich weiß sowieso erst ab 03/2009

Naja bei Laufleistungen um 150tkm jedenfalls überprüfen ob und wann das letzte große Service gemacht wurde (Zahriehmen/Wasserpumpe etc.)
Bzgl. Laufleistung/Bj. ist natürlich das Budget auch relevant. Ich persönlich würde mich <100tkm umschauen, einfach aus dem Grund weil du dann selbst
noch mehr vor dir hast :) (120 km am Tag - da kommt schon was zusammen in Zukunft) , aber hier im Portal kratzen auch einige schon an der 200 tkm Marke ohne nennenswerte Probleme...

Bzgl. AGR glaube ich kaum, dass man da Prognosen allein von der Laufleistung abgeben kann. Natürlich wenn ausschließlich extrem Kurzsstrecke bewegt wurde, dann sind wenig km sicher nicht von Vorteil,
aber um genaueres zu sagen müsste man schon in den Ansaugtrakt sehen, denn die wenigsten werden das genaue Fahrprofil dokumentiert haben.
Einfacher ist da schon zu fragen ob z.B. AGR bereits getauscht wurde, bzw. generell nach Reperaturhistorie fragen + Ankaufstest machen lassen.

Das wichtigste ist natürlich immer selbst probefahren und darauf achten ob er noch ordentlich zieht gerade im 3/4. Gang. Kannst dabei ja auch den Ladedruck-Regler beobachten ob er da bei Vollast konstanten Druck aufbaut.

timtaylor
20.11.2014, 09:12
Hey Allesio

danke für Deine Antwort.

Meine Budget Grenze liegt ca. 15.000,- €. Preis/Leistung ist bei den Auto schon sehr gut. Ich denke ich werde mich so um die 80tkm - 90tkm einpendeln. Ich plane da eh das AGR deaktivieren zu lassen.

Gruß

Alessio
20.11.2014, 09:21
Hey Allesio

danke für Deine Antwort.

Meine Budget Grenze liegt ca. 15.000,- €. Preis/Leistung ist bei den Auto schon sehr gut. Ich denke ich werde mich so um die 80tkm - 90tkm einpendeln. Ich plane da eh das AGR deaktivieren zu lassen.

Gruß


Also das Budget ist ja eh sehr hoch, dann kannst du ja gleich letztere BJ nehmen also 2010/2011 mit dezenter Distinctive Ausstattung und gut ist.
Darf ich fragen ob DE oder AT ?

timtaylor
20.11.2014, 09:31
Fragen darfst Du alles! ;-) Ich kommen aus der Nähe von Frankfurt.

Ich bin schon 2 TI probegefahren. Einmal den 2.0 mit 170PS und den Großen 2.4 mit 209 PS. Konnte nicht wirklich einen Unterschied feststellen. Die machen aber schon echt Spaß und sind top ausgestattet. Bei mobile.de sind ein paar die in Frage kämen. Jedoch sind viele nicht in der Nähe. Das macht das ganze schwierig.

Alessio
20.11.2014, 09:52
Fragen darfst Du alles! ;-) Ich kommen aus der Nähe von Frankfurt.

Ich bin schon 2 TI probegefahren. Einmal den 2.0 mit 170PS und den Großen 2.4 mit 209 PS. Konnte nicht wirklich einen Unterschied feststellen. Die machen aber schon echt Spaß und sind top ausgestattet. Bei mobile.de sind ein paar die in Frage kämen. Jedoch sind viele nicht in der Nähe. Das macht das ganze schwierig.

TI und 2.4 ist natürlich was ganz was feines :)
Bietet sicherlich noch mehr potential ...
Der 2.0er ist dafür bisschen leichter ;)

Also entweder einen der letzten 2.4er TI suchen oder doch beim neueren 2.0er bleiben.

marcel27446
20.11.2014, 11:05
Hab mir selbst, vor nun knapp 1 Monat, einen 159 SW 2.0 mit 170 PS aus Baujahr 08/2011 gekauft.
Wagen war vorher ein Firmenwagen bei einem großen Motoren und LKW Bauer in München - da mein letztes Auto ebenfalls ein ehemaliger Firmenwagen war und mich knapp 100t km ohne Mängel begleitet hat, hab ich nicht gezögert. Ausstattung war ziemlich voll: Teilleder, Xenon, Navi, Amaturenbrett und Mittelkonsole in schwarzem Alu, Gepäcknetz, usw. ..

Hab den Wagen mit 140.400 km gekauft - großer KD und Zahnriemenwechsel inkl. Wasserpumpe wurden noch gemacht vor dem Kauf vom Verkäufer. Hab seitdem knapp 2.000 km gefahren (sowohl täglichen Arbeitsweg ca. 17 km und Autobahnfahrten)
Bin top zufrieden !!! :) Der Wagen zaubert einem jeden Tag aufs neue ein Lächeln aufs Gesicht.
Zum 2.0 Diesel hab ich gegriffen da die Unterhaltskosten doch geringer sind wie beim 2.4 und die mehr PS meiner Meinung nach nicht unbedingt spürbar sind.

guzzi97
20.11.2014, 11:11
Hi,

der 159er ist eigentlich ein sehr robuster Geselle, vor allem was das Fahrwerk angeht.
Kein Vergleich zum 156er, bei dem z.b. die Querlenker alle ~60.tsd fertig waren.
Dennoch, auch diese verschleißen beim 159er, daher bei Fahrzeugen mit mehr als ~ 130.tsd km
darauf achten, Verschleißreparaturen schon durchgeführt wurden.
Hier fallen besonders, Querlenker, Feder/Dämpfer, Kupplung, etc. isn Auge, die dann auch richtig
Teuer werden können.

Ergo, entweder einen mit "weniger" km nehmen und wenn einen mit vielen km, dann sollten die
Verschleißteile schon getauscht sein (oder den Preis drücken *fg*).

Zu den Motoren, etc. hat Alessio schon einiges gesgt und den Rest findest Du hier im Forum :)

timtaylor
20.11.2014, 15:05
Hi

Tausend Dank für eure Antworten. Jetzt bin ich schonmal einen Schritt weiter.

Ich werde berichten, wenn ich einen Alfa 159 habe.

Gruß

timtaylor
30.12.2014, 11:07
Hi

meine Suche hat fast ein Ende. Nun kommen zwei 159er in Frage:

1. Alfa 159 ti vom Händler
Baujahr 11/2011
80.000 km
16.300 €

2. Alfa 159 ti von Privat
Baujahr 03/2011
93.000 km
13.500 €

Beide haben die gleiche Ausstattung. Sind regelmäßig gewartet etc. Für den einen spricht die geringere Laufleistung als auch das er 8 Monate jünger ist. Der Andere ist von Privat und deutlich billiger. Für die Ersparnis kann man locker mal Zahnriemen etc. machen lassen. Da der der Händler lediglich Gewährleistung geben muss und keine Garantie ist das auch nicht wirklich ein Argument für mich.

Was seht ihr das? Freue mich auf eure Meinung!

Danke!

_TRF_
30.12.2014, 11:50
Welche Motorisierung haben die beiden Bellas?

timtaylor
30.12.2014, 12:25
Welche Motorisierung haben die beiden Bellas?

Beide haben den 2.0 Diesel mit jeweils 170 PS.

_TRF_
30.12.2014, 12:50
Sind beide 8-fach bereift? Sonstige Extras?

Ich würde mich wahrscheinlich für den Privaten entscheiden. Du kannst den Vorbesitzer einschätzen
und er ist billiger. Die paar Monate älter und paar km mehr machen nichts aus.
Gibt es für den Privaten einen Ankauftest? Wenn nein, würde ich den noch machen lassen.

timtaylor
30.12.2014, 13:11
Also beide haben Winterreifen. Der von Privat hätte noch ein Schiebedach. Ansonsten müsste die gleich sein!

Ankaufstest kenn ich in Deutschland leider nicht. Wüsste auch nicht, wer so etwas direkt in D anbietet.

mikesch
30.12.2014, 13:38
Also beide haben Winterreifen. Der von Privat hätte noch ein Schiebedach. Ansonsten müsste die gleich sein!

Ankaufstest kenn ich in Deutschland leider nicht. Wüsste auch nicht, wer so etwas direkt in D anbietet.

in D bringst Du die Kiste z.B. zum ADAC und lässt den checken.
in Felix Austria offenbar gängiges Prozedere beim Gebrauchtwagenkauf

vonLeon
30.12.2014, 13:51
Schiebedach macht nur Lärm, auch geschlossen, absolut verzichtbar das Teil.

timtaylor
30.12.2014, 17:58
Schiebedach macht nur Lärm, auch geschlossen, absolut verzichtbar das Teil.

Danke für den Tip!

vonLeon
30.12.2014, 18:56
Das es die neuen Grand Cherokee ab den brauchbaren Ausstattungsvarianten nur noch mit Serienmässigem Glasdach gibt finde ich zum Beispiel voll daneben. Also Lärmtest hab ich da noch keinen gemacht, aber allein dieses Lichtspiel im Dach, ist einfach schon zum weglassen.

In einer 159 Limo bin ich mitgefahren, schauderhaft laut das Schiebedach, der Besitzer hat extra noch eine Zusatzdämmatte geschnitzt die zwischen Schubteil und Glasdach eingelegt wird. Der Unterschied war deutlich zu hören.

Dodger3000
31.12.2014, 13:10
Abgesehen davon ist ein Schiebedach eine ganz fiese Fehlerquelle wenn es mal um Feuchtigkeit geht. Hab ich mit meinem Auto davor erfahren. Wenn die Mechanik mal kaputt ist, ist das auch kein Spaß. Auch schon erlebt. Kann Alfa da allerdings nicht einschätzen.

vonLeon
31.12.2014, 15:28
Abgesehen davon ist ein Schiebedach eine ganz fiese Fehlerquelle wenn es mal um Feuchtigkeit geht. Hab ich mit meinem Auto davor erfahren. Wenn die Mechanik mal kaputt ist, ist das auch kein Spaß. Auch schon erlebt. Kann Alfa da allerdings nicht einschätzen.

Dieses Teil zählt für für mich in jeglicher Form zu den Dingen welche, die Welt nicht braucht. Ein Autodach hat aus Blech zu sein und nicht aus irgendwelchem Quark.

timtaylor
01.01.2015, 18:44
Hallo

Das klingt ja echt nach einem KO-Kriterium. Ich bin bereits einen Alfa 159 mit Schiebedach gefahren. Auffällige Windgeräusch gab es damals zumindest nicht.

Gruß

vonLeon
01.01.2015, 21:10
Wenn Du zum Beispiel immer laut musik hörst wird Dich die etwas lautere Geräuschkulisse des Schiebedach nicht stören. Bei einem Gebrauchten hat man halt nicht die Wahl.

Technisch sollten die Dächer heute soweit sein das die halten. Aber früher waren die oft undicht und defekt, wahrscheinlich zum Teil auch durch unsachgemässen Umgang.

Fahr das einfach Probe und achte auf Geräuschveränderung wenn Du den Sonnenschutz zu schiebst.

Marten
02.01.2015, 23:41
Mein 159 mit 150tkm hatte bis zum Verkauf keinerlei Probleme mit dem Schiebedach. Ich kaufe wenns geht nur noch mit Schiebedach. Gibt gleich ein ganz anderes Raumgefühl

timtaylor
06.01.2015, 15:39
Hallo Zusammen!

Habe dem Händler zugesagt. Am Freitag werde ich von einen Toyota Yaris auf einen 159er TI in schwarz umsteigen! Ich kann es kaum abwarten das Auto abzuholen!

Nächste Woche gibt es dann Fotos!

Vielen Dank für Eure Beiträge!

Gruß
Holger