PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erstes Auto - Gebrauchtwagen - So in Ordnung?



glacios
02.09.2014, 13:42
Hallo Leute,
ich bin neu hier und möchte mir demnächst einen gebrauchten MiTo zulegen. Der MiTo, den ich im Blick habe kostet knapp 9500€ und hat 40tkm drauf.

Da ich jetzt schon öfter von verrosteten Auspuffanlagen beim Mito gelesen habe, habe ich beim Verkäufer Fotos des Unterbodens angefragt, die mir zu meiner eigenen Überraschung sogar zugesendet wurden.

Ich würde die Fotos euch jetzt gerne zukommen lassen, damit ihr mir vielleicht Tipps geben könnt, ob das so ein akzeptables Angebot ist, oder ob ich mich anderweitig umschauen sollte. Ferner wäre interessant, auf was ich überhaupt achten muss (bin wie gesagt kompletter Neuling in der Autowelt).

Äußerliche Schäden sind nicht vorhanden, das Auto ist laut Verkäufer nicht unfallfrei, der Schaden wurde aber angeblich repariert (war wohl auf der rechten Seite).

Also hier jetzt die Bilder, ich hoffe ich verstoße hier nicht gegen Forenregeln.

652566525765258

Wie ihr seht, sieht der Unterboden nicht mehr wirklich schön aus. Der Auspuff scheint selbst mir als Laiem doch arg verrostet zu sein. Ist das so überhaupt tragbar?

Vielen Dank für eure Hilfe!

alfaeffect
02.09.2014, 14:42
Welches Baujahr soll er sein?

guzzi97
02.09.2014, 16:25
Sers,
jou, der "ESD" sieht echt schlecht aus, Tausch wird wohl bald fällig.

Bzgl. den anderen "Roststellen", hier würde ich zu einer "Unterbodenversiegelung" raten,
sonst sieht in ein paar Jahren der Unterboden (vor allem die Achsen / träger) so aus
wie der ESD.

Wegen dem Unfall, wars so ein "Parkplatz" Crash/Kratzer oder schon mehr ?
Bei mehr, evlt. das Gutachten zeigen lassen, oder den Wagen mal bei DEKRA, etc.
checken lasse.


Grüße

glacios
02.09.2014, 18:51
Hallo,

Danke für eure antworten. Das Angebot stammt von einem gewerblichen Verkäufer (Autohaus), der wagen ist Baujahr Mitte 2009.
Der Unfallhergang wurde mir leider nicht näher beschrieben, kann dazu also nichts sagen.
Gibt's ne Möglichkeit, dass der Verkäufer für den Auspuff aufkommen muss?
Was haltet ihr allgemein von dem Angebot? Zugreifen oder meiden?

lonelygeorge
02.09.2014, 19:14
Also wenn dir der Verkäufer direkt die mängel so Zeigt, dann braucht er dafür zunächst mal nicht aufkommen wenn du das dann trotzdem kaufst.Das fällt dann wohl nicht unter die Garantie die der Händler geben muss. Er Hat es dir ja gezeigt, eventuell ist es im Preis ja schon berücksichtigt, das kann ich aber hier so nicht einschätzen..
Du kannst natürlich einfach fragen ob er das noch machen kann und der Preis trotzdem so bleibt.

Tja und mit dem Unfall, wie gesagt aufpassen ist da angesagt ohne weitere Infos könnte da ja alles gewesen sein.
Wenn das nicht ordentlich gemacht worden ist könnte was verzogen sein an der Karosse.
Auch rostet ein Unfallwagen gerne an er Stelle später wenn das nicht richtig gemacht wurde.

Falls das gut gemacht wurde sollte der Wagen aber dann Preislich immer noch Tiefer liegen als vergleichsweise Wagen ohne Unfall.
das Fahrzeug wird jedenfalls immer etwas schwerer zu verkaufen sein, auch für dich Später mal wenn du es mal wieder verkaufen willst..

glacios
02.09.2014, 19:15
Alles klar danke für die Tipps. Werde mich nochmal an den Verkäufer wenden und ihn diesbezüglich fragen.

Don Corleone
02.09.2014, 20:19
Der Preis scheint etwas hoch für DEN Rost am Topf /Unterboden und Vorschäden! Und der Mito ist ja auch schon 5 Jahre alt! Mein 147er ist fast 11 Jahre ( aus 1.Hand ,aber auch mit Vorschaden)--aber sieht SO nicht untenrum aus....(war aber ja auch billiger als der Mito:mrgreen:)....Ist aber nur meine Meinung...bei 9500 Euronen würde ich da ggf. nicht zuschlagen?!....Gruss und Viel Erfolg bei Deiner Entscheidung! :winkewinke:

glacios
02.09.2014, 20:47
Alles klar danke für die Einschätzung. Tendiere auch gegen den Kauf. Ich warte noch ab, was der Verkäufer als Gegenangebot liefert. Wenn er partout nicht mit sich reden lassen will, warte ich einfach auf das nächste Angebot.
Es wird so oder so ein Mito - das war Liebe auf den ersten Blick^^

lonelygeorge
02.09.2014, 20:49
Mitos gibst ja auch viele zum verkauf. Kannst dir ja vieleicht einfach mal mehrere ansehen, wenn du die möglichkeit hast rummzufahren...

glacios
02.09.2014, 21:55
Du, sooo viele gibts da jetzt auch nicht, v.a. nicht in meinem Budget (<10.000€). Und rumfahren kann ich momentan leider nur mit der Bahn und jeder weiß, wieviel Spaß das macht :mrgreen:

lonelygeorge
02.09.2014, 22:04
Ok vieleicht gehe ich da zusehr von mir aus. Wohne ja im Ruhrgebiet.
Wenn ich 200 km umkreis (was für mich jetzt kein Problem wär) und 10.000 EUR limit bei mobile eingebe kommen bei mir 120 ergebnisse..
Natürlich kann man davon nicht alle gebrauchen.

Als ich nach meinem Spider (3,2 Motor) gesucht hatte kamen immer nur so um die 10 Ergebnisse für Ganz Deutschland und 8 davon waren immer überteuert

Don Corleone
02.09.2014, 23:46
Also, Lieber glacios! Gute Idee ,noch zu warten,was der Händler zu dem starken Rostbefall (bei erst 40000km?!!!) sagt:??---bzw. Preisnachlass?! Aber: Selbst bei deutlichem Nachlass ist eine Unterbodenreinigung/Versiegelung und neuer Auspuff nicht umsonst...:??und wer weiss,was mit dem Wagen sonst noch ist ?! ....Lass Dir sonst Zeit,und fahr im Zweifelsfalle halt noch nen bissel mit der Bahn oder Bus---ich weiss,ist Mist! Aber bei über 9000 Euro Risikokauf sicherlich besser...:-D..Gruss und Erfolg...Don:thumb:...Gute Nacht!:winkewinke:

guzzi97
03.09.2014, 08:33
Wg. "Unfall", wie gesagt, mal Fragen was es für einer war, wars so ein "Parkplatz"-Streifer,
dann wurde er einfach nur lackiert und in meinen Augen nicht sooo schlimm, dennoch wäre der
Preis ein bissel zu hoch.
Wars aber eine "Kaltverformung", dann sollte mann sich hier unbedingt die Repa-Unterlagen zeigen
lassen, denn nix ist schlimmer, als schlecht Instandgesetzt, denn dann kann es schnell an den
entsprechenden Stellen "rosten"..
Preislich liegt er dann enstprechend zu hoch..
Sollte er dir Unterlagen nicht habe, dann hilft ein Anruf beim Vorbesitzer, die Daten sollte der
Händler haben und Dir auch geben.
"Weigert" er sich, dann ist hier was Faul und Finger wech....

Bzgl. dem "Rostbefall", schaut Euch mal die 939er Reihe mal von unten an..
Da wird einem echt "schlecht", wie sich der "Rost" an den Achsen/Trägern breit macht.

Der DEKRA Mann bestätigte mir (bei der HU in 08/2014), dass es kein Alfa "Problem" ist,
sondern ein generelles, aller Hersteller.
Die Hersteller sparen an der Konservierung der Teile und das macht sich dann nach einigen Wintern
so bemerkbar.
Sein TIP:
- jetzt handeln und den "Flugrost" entfernen, denn noch hat er nicht das Material angegriffen
- wartet mann zu "lange", dann wird der Tausch der Achsträger nötig
(der Rest des Unterbodens sah allerdings Tippi-Toppi aus)

Werde daher seinen Rat befolgen und in Kürze den "Rost" entfernen, Termin in Mietwerkstatt ist
gemacht und die passenden "Mittelchen" (Unterbodenschutz auf Wachsbasis) sind geordert.

Die Achsträger an meinem GTA sehen, trotz seiner 12-Jahre und ~ 135.tsd km, fast wie neu aus.
Gaaaanz leichter Flugrost ist zu erkennen, aber kein Vergleich zu meinem 159er.

HuSiVi
03.09.2014, 08:47
Moin, ich gehe mal davon aus das der ESD beim MITO die gleiche Qualität hat wie der von meinem 147
Da ist auch schon seit vielen jahren ein drittel der "Aussenhaut" weggerostet.
Jetzt nach 8 Jahren und fas 190.000 KM is er immer noch voll Funktionsfähig.
Selbst der TÜV fand das OK
soviel dazu.





Sers,
jou, der "ESD" sieht echt schlecht aus, Tausch wird wohl bald fällig.

Bzgl. den anderen "Roststellen", hier würde ich zu einer "Unterbodenversiegelung" raten,
sonst sieht in ein paar Jahren der Unterboden (vor allem die Achsen / träger) so aus
wie der ESD.

Wegen dem Unfall, wars so ein "Parkplatz" Crash/Kratzer oder schon mehr ?
Bei mehr, evlt. das Gutachten zeigen lassen, oder den Wagen mal bei DEKRA, etc.
checken lasse.


Grüße