PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Domlager-Fälschung



mischmisch
23.08.2014, 12:35
Heyho

Hab im Netz Stützlager für hinten am Mito bestellt. Laut Beschreibung original Sachs. Verpackung passte auch... Allerdings befinden sich an den Lagern 3 Stellen bei denen was weggeschliffen wurde (Dremel oder ähnlichem). Kann mir jemand bestätigen das das von Sachs kommt?
Verkäufer hab ich eben kontaktiert....

Grüße

fabrim
23.08.2014, 14:02
Steht da irgendeine Nr drauf? Wenn nicht Sachs selbst kontaktieren.

mischmisch
04.09.2014, 13:07
soooo...
nummer stand nicht drauf. der händler meinte das sachs nur bei den teilen für den au***obil-bau die nummer druckt. für den endkunden als ersatzteil wird diese entfernt. auf nachfrage bei sachs mit dem genauen wortlaut als zitat wurde das bestätigt. sachs entfernt die nummern also mit dem dremel :shock:

Don147
04.09.2014, 21:45
Dies ist mittlerweile in viele Sparten der Au***obilzulieferer zu finden! Als Beispiel produziert TRW querlenker für den Alfa! An das Alfa Werk gehen die Original Teile mit Logo und Nummer! Die gleichen Teile, aus selber Produktion, gehen an einen subunternehmer der dann das Logo samt Nummer wegschleift! Diese gegen dann in den freien Verkauf zum halben Preis....


Gesendet von iPad mit Tapatalk

guzzi97
05.09.2014, 07:50
..und dann meckern die Hersteller, dass die E-Teile dann in China nach gemacht werden...
Wie soll der Endverbraucher nu feststellen, ob echt oder nicht ?

mischmisch
05.09.2014, 08:12
...zumal das ganze wirklich ausschaut als hätte der verkäufer da schnell noch was mit dem dremel wegradiert. selbst die späne sind noch dran.

Don147
05.09.2014, 10:11
Ich denke wenn man hier konsequent Teile namhafter Zulieferer kauft, wie sie alle auch heißen mögen, kauft man wirklich Teile in original Erstausrüstungsqualität.

Es ist den Zulieferern einfach verboten die Teile mit Logo und Nummer zu verkaufen, also werden die kurzerhand durch einen Subunternehmer neutralisiert und als Teile von TRW, ZF, MANN, usw. auf den Markt geworfen. Den die meisten verbauten Teile in den heutigen Autos kommen aus der Zuliefererbranche

Hatte vor kurzem mal aus beruflichen Gründen mitbekommen, dass einer der Namhaften Hersteller gut 500.000 Querlenker für den Alfa 159 hat vernichten lassen (wurden wieder verschrottet). Alle waren aus der Produktion 2006, diese wurden nach Auslieferung an Alfa, durch Alfa reklamiert da irgendein Gelenk ziemlich geknarrt und gequietscht hatte - quasi wie bei meinem aus 2006.
Das schöne dabei ist, dass Alfa hier eine Menge Geld beim Zulieferer geltend gemacht, da dieser ja defekte Lenker geliefert hatte, nur die Kunden von AR selbst mussten / müssen sich mit den "defekten" Lenkern begnügen.

mischmisch
05.09.2014, 12:46
na ich vertrau dem ganzen mal und werd einfach davon ausgehn das sie von sachs sind... theoretisch müsste ich sie gar nicht tauschen, da die hinteren noch ok sind...
bin mal gespannt wie das dann mit den vorderen ausschaut. die muss ich aber erst noch bestellen. denk mal auch von sachs.
bin ja aktuell dabei das komplette fahrwerk zu tauschen, da die karre hinten rumhoppelt -.-