PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Montezemolo verläßt Ferrari



turitar
09.08.2014, 17:10
Die Zeitung "Auto edizione" schreibt am 9.8.2014 unter der Überschrift "Montezemolos Ferrarireich brökelt" folgendes:

Die Tage von di Montezemolo bei Ferrari sind gezählt. Er wird vermutlich die Firma, die er zu großer Blüte gebracht hat, in Richtung Alitalia verlassen. Die saudische Fluglinie Etihad übernimmt 49% der Aktien der stark defizitären italienischen Fluglinie. Als Nachfolger könnte John Elkann in Betracht kommen.

Es gibt Anzeichen, die auf einen Machtkampf schließen lassen. Marchionne sah in Montezemolo immer seinen Vertrauten. Das Verhältnis hatte sich in der Vergangenheit aber wohl abgekühlt. Bezeichnent dafür ist, dass bei der Präsentation der Produktionspläne Marchionne auch die Pläne von Ferrari erläuterte. Dies war bisher immer di Montezemolo vorbehalten.

Montezemolo hatte immer den Segen des Fiat Patriarchen Agnellis. Es wird vermutet, dass die jüngere Generation nachdrängt und di Montzemolo aus dem Amt entfernen wollte. Der Zeitpunkt für diese Veränderung scheint insofern interessant zu sein, da er mit der Bildung der neuen FCA Firmenstruktur und dem in Aussicht gestellten Börsengang an der Wall Street im Herbst zusammenfällt

Etapp
09.08.2014, 20:50
oder vielleicht bleibt er auch bei Ferrari?

Verwirrung um möglichen Montezemolo-Wechsel - Formel 1 bei Motorsport-Total.com (http://www.motorsport-total.com/f1/news/2014/08/verwirrung-um-moeglichen-montezemolo-wechsel-14080906.html)

turitar
10.08.2014, 06:50
oder vielleicht bleibt er auch bei Ferrari?

Verwirrung um möglichen Montezemolo-Wechsel - Formel 1 bei Motorsport-Total.com (http://www.motorsport-total.com/f1/news/2014/08/verwirrung-um-moeglichen-montezemolo-wechsel-14080906.html)

Danke Dir für den weiterführenden Link. :winkewinke:

Eddy
10.08.2014, 10:06
Ich vermute mal das war eine Zeitungsente , ich stelle mir vor das Ferrari ohne Montezemolo an Marktwert verlieren würde

mike66
10.08.2014, 10:18
Glaub ich auch, Montezemolo ist Ferrari!!!!

Eddy
10.08.2014, 10:35
Dazu fällt mir auch noch ein , wurde da nicht vor 2-3 Jahren das Gerücht in die Welt gesetzt das er Italienischer Staatpräsident werden wolle/solle ???

Der Mann hat wohl so viel Einfluss das die Zeitungen versuchen mit Ihm Kasse zu machen :???:

turitar
10.08.2014, 11:14
Dazu fällt mir auch noch ein , wurde da nicht vor 2-3 Jahren das Gerücht in die Welt gesetzt das er Italienischer Staatpräsident werden wolle/solle ???

Der Mann hat wohl so viel Einfluss das die Zeitungen versuchen mit Ihm Kasse zu machen :???:

Mensch Eddy der hat soviel Kohle der weiß gar nicht wohin damit. Dem Bericht nach zu folgen soll er angeblich auch eine eventuelle politische Karriere ad acta gelegt haben. Denke mal abwarten wird das Beste sein, oder? :?:

Eddy
10.08.2014, 12:06
Wenn du solche Positionen erreicht hast machst du das nicht mehr wegen der Kohle
sondern um eine Art von Macht auszuüben.

Meiner Meinug auch ein Grund dafür das die Manager in diesen Regionen solche
horrende Gehaltsforderungen aushandeln.
Die Kohle spielt keine /oder nur eine kleine Rolle

turitar
10.08.2014, 13:09
Wenn du solche Positionen erreicht hast machst du das nicht mehr wegen der Kohle
sondern um eine Art von Macht auszuüben.

Meiner Meinug auch ein Grund dafür das die Manager in diesen Regionen solche
horrende Gehaltsforderungen aushandeln.
Die Kohle spielt keine /oder nur eine kleine Rolle

Eddy wo Du Recht hast, hast Du Recht. Dem ist nichts hinzuzufügen! :thumb:

neveuno
10.08.2014, 15:02
....Montezemolo ist Ferrari und Ferrari ist Montezemolo !!!!
di Montezemolo ist bereits seit Anfang der 70ger Jahre bei Ferrari und wurde vom Commendatore "Enzo" höchst persönlich engagiert... Montezemolo ist ja quasi als Präsident von Ferrari nicht direkt am Tagesgeschäft dran (hierfür gibt es den CEO "Felisa"). Paralell zu Ferrari hat er ja auch schon in der Vergangenheit weitere Ämter besetzt .... u.a. auch im Verwaltungsrat (sogar Vorsitz) von FIAT ... weiter ist er ja noch mit seinem Zugprojekt (NTV) aktiv ... auch politisch ist er in Italien aktiv - er war auch schon ernsthaft als Ministerpräsident im Gespräch hat dies aber bisher immer wieder abgelehnt ....

Wenn Montezemolo bei AlItalia einsteigt dann sicher nicht im Tagesgeschäft was heisst nicht als CEO ... ! Und rein beratende oder überwachende Tätigkeiten kann er auch neben seiner Tätigkeit als Präsident von Ferrari ausführen .... !!!! Ich glaube somit definitiv nicht dran dass Montezemolo Ferrari verlassen wird ....

turitar
07.09.2014, 11:04
Also habe gerade gelesen, dass di Montezemolo noch 3 Jahre Ferrari erhalten bleeibt und wird nicht zu Alitalia wechselt. Das Gerücht der letzten Tage, dass Marchionne sein Nachfolger sein würde, scheint also vom Tisch zu sein. :thumb:

Il Biscione
10.09.2014, 10:26
:cry::cry:
Di Montezemolo tritt als Ferrari-Präsident zurück | WAZ.de (http://www.derwesten.de/auto/di-montezemolo-tritt-als-ferrari-praesident-zurueck-id9805453.html)

Ausgerechnet der Pullover, der hat ja schon Alfa und Lancia platt gekriegt :shock:

SelespeedDriver
10.09.2014, 11:01
Die Ratten verlassen eben sinkende Schiffe, da machste nix :roll:
Und er wird sich garantiert gedacht haben, soll der Pullover mal meinen er könne es besser... :roll:

Eddy
10.09.2014, 11:39
Da kann man mal sehen was die Presseberichte der letzten Tage Wert sind :wink:

Wie Cristof schon geschrieben hat sollten alle Rücktritts Gerüchte von di Montezemolo reine Spekulation sein.
Es zeigt sich wieder mal glaube nicht was gestern noch in der Zeitung stand. :???:

Il Biscione
10.09.2014, 11:51
Die Ratten verlassen eben sinkende Schiffe,


Dat Schiff sinkt nicht, das ist zur Zeit nur in schwerer See :ueberzeug:

turitar
10.09.2014, 12:16
Also habe gerade gelesen, dass di Montezemolo noch 3 Jahre Ferrari erhalten bleeibt und wird nicht zu Alitalia wechselt. Das Gerücht der letzten Tage, dass Marchionne sein Nachfolger sein würde, scheint also vom Tisch zu sein. :thumb:Es ist nichts so alt wie das Gerücht der letzten Tage. Hat der Marchionne es also doch geschafft. Mal sehen wie es weiter geht! :-(

Eddy
10.09.2014, 12:22
Es ist nichts so alt wie das Gerücht der letzten Tage. Hat der Marchionne es also doch geschafft. Mal sehen wie es weiter geht! :-(

Da bin ich auch mal gespannt :wink:

SelespeedDriver
10.09.2014, 15:15
Dat Schiff sinkt nicht, das ist zur Zeit nur in schwerer See :ueberzeug:
Dein Wort in Gottes Gehörgang ;-)

mike66
10.09.2014, 19:44
Das wird schon wieder, gut Ding braucht Weile!!!:thumb:

Eddy
10.09.2014, 20:30
Gut , manchmal muss auch ein neuer Besen her um mal durchzufegen :wink:
Man weiß nur erst nach eine Weile ob der neue Besen was taugt. :???:

neveuno
10.09.2014, 21:27
schade dass sind sehr "negative" nachrichten - FERRARI ist Luca di Montezemolo .... und Montezemolo ist Ferrari....
seit den 70gern war Montezemolo mit Ferrari liiert und wurde quasi von Enzo selber eingstellt und gefördert....
Er ist ein sehr fähiger Manager und hat FERRARI in schweren Jahren (anfang der neunziger) wirtschaftlich und sportlich auf einen sehr guten Weg gebracht ... die Marke FERRARI ist bekannter und wertvoller als je zuvor ... !!! Welche Firma schafft es sonst, mit Stückzahlreduzierungen mehr Umsatz und mehr Gewinn zu machen .... !!!!! Der sportliche Erfolg hat sicher die letzten Jahre gefehlt - das war aber nicht die Schuld von Montezemolo ... und richtig abgstürzt ist das F1-Team erst diese Saision - durch die neuen Regeln (das ist allen Teams in der Vergangenheit schomal passiert doch nur FERRARI konnte sich immer wieder erholen)... !

FERRARI hatte auch in den 80ger Jahren eine lange Durststrecke - da hätte ENZO höchst persönlich abdanken müssen !!!! Was total unbrechtigt gewesen wäre ... wie es auch jetzt bei Montezemolo ist ....

Wenn Ihr micht fragt: Hier geht es nicht um den fehlenden sportlichen Erfolg - sondern um die weitere Verschmelzung des FIAT/CHRYSLER Konzerns -> also nur um das Liebe Geld !!!! Montezemolo hat es in den letzten Jahren beherscht FERRARI innerhalb des FIAT Konzerns Eigenständig und unabhänig zu halten .... durch seine starke Position im FIAT-Auftischtsrat (teilweise sogar Vorsitz) war das möglich - und das hat FERRARI verdammt gut getan ....

Der Mann wird FERRARI definitv fehlen ... und ich möchte nicht erahnen was Marchionne als Gesamtkonzernchef aus dem ****tstück FERRARI macht .... !!!! da bekomme ich echt Angst ....

Luca als sehr großer FERRARI Fan bin ich dir sehr dankbar und werde Dich nie vergessen ... mit Luca geht bei FERRARI wohl der letzte wahre Vertreter vom großen Enzo Ferrari ... nun ist ein Bürokrat und Zahlendreher am Ruder - der Ferrari wohl nicht so gut tun wird ...

tanti saluti. neveuno

turitar
09.10.2014, 15:01
Also, angeblich hat Marchionne seinen Abschied bei FCA für 2018 angedeutet. Sein Nachfolger soll aus dem eigenen Hause kommen. Laut AutoEdizione könnten dies Mike Manley (Chef von Jeep), Cledorvino Belini (erfolgreicher Chef von Fiat Brasilien) oder Richard Tobin (CEO von CNH Industrial) sein.

Auch ist es vorstellbar, weitere Hersteller zu übernehmen. In der Branche sorgt allerdings folgende Nachricht für große Augen: der Entwicklungschef von Ferrari, Roberto Fedeli, soll zum 1. November zu BMW wechseln und sein Wissen bzgl. des Hybridantriebs bei den blau/weißen einbringen. Diese Technologie wird bereits beim LaFerrari eingesetzt. Es geht das Gerücht um, dass Marchionne den Mann vertrieben hat. :shock: