PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Alfa 147 1,9JTD 16V M-Jet Kaufempfehlung



revoltec
26.05.2014, 01:55
Hi Leute,

ich bin neu im Forum und habe mich ein wenig eingelesen zum Alfa 147.
Nun zu meiner Frage, ich schaue mich gerade im Moment nach einem Alfa Romeo 147 1,9JTD um. Da ich einen schon probe gefahren bin und der Motor mich ziemlich überzeugt hat.
Ich habe einen Alfa Baujahr 2005 mit 150Ps gefunden mit Partikelfilter, bin mir aber nun nicht sicher wegen der KM Laufleistung, der Wagen hat bereits 210tkm runter. Was würdet ihr sagen, fährt der Wagen noch eine Weile hat jemand eventuell Erfahrung mit solch einer Km Laufleistung beim JTD und schafft er noch eventuell die 300-400tkm bei gescheiter Pflege und Wartung. Das Fahrzeug steht in einem recht guten Zustand und wurde meist Langstrecke gefahren, im Moment verlangt der Anbieter 2,600 dafür. Das wäre jetzt mein erste Alfa bin bisher davor einen Japaner mit 192Ps gefahren oder einen BMW aber wollte jetzt auf etwas Sparsames und doch flottes Auto umsteigen da ich in nächster Zeit viel unterwegs sein werde. Da scheint der Alfa ein recht gute Wahl zu sein.
Aber habe keine Lust ständig in der Werkstatt damit zu sein und viel Geld auszugeben weil ständig etwas kaputt ist, daher seit ihr Kenner nach einem guten Rat gefragt.

Beste Grüße

Heribert23
26.05.2014, 07:52
http://www.alfa-romeo-portal.de/arcommunity/alfa-romeo-147-und-gt-82/soviel-zur-zuverl%E4ssigkeit-des-diesels-596-000-km-34006.html

Marten
26.05.2014, 10:34
Letzendlich ist nicht nur der Motor 200tkm gelaufen sondern auch die karosse und das Fahrwerk.

Gerade bei letzterem kommt immer wieder Investitionsbedarf.
Der Motor selbst dürfte noch deutlich länger Laufen, Kupplung, Turbo, Injektoren oder der DPF sind aber ggf schon dran

sebi11
04.06.2014, 19:32
Also meiner hat gerade die 200.000 km voll gemacht und hatte nur kleinere Besce;-)

guzzi97
05.06.2014, 08:08
Hi,
sofern der Wagen / Motor regelmäßig gewartet wurde (ZR-Wechselm Ölwechsel, etc.)
kann der Motor sehr "alt" werden, da super robust.
Das einzige was auf dich zukommen könnte wäre :
- Kupllung
- Fahrwerk (insbesondere hier die Dämpfer)
- evlt. Auspuffanlage

Aber das ist wie bei den anderen Fzg.-Hersteller, ab einer gewissen Km-Leistung sind
halt die Teile ausgelutscht, halten halt nicht ewig.

D.h. für Dich, achte auf den Service (nicht nur Serviceheft sondern am besten noch die
Rechnungen zeigen lassen) und sich das Fahrwerk anschauen.
Wvtl. nen Gebrauchtwagencheck, hierbei werden u.a. auch die Dämpfer getestet

Grüße

Chris Cross
05.06.2014, 21:57
Kann hier aus eigener Erfahrung berichten, da ich damals das gleiche Fahrzeug mit 170.000 KM gekauft habe. Damals war es ein scheckheftgepflegtes Fahrzeug, was aufgrund enormer Langstrecken sogar zwei mal im Jahr zur Inspektion war.
Wenn der angebotene 210k runter hat, muss die Kupplung mittlerweile neu sein... meine war bei 175k platt. Kurze Auflistung, was auf mich zukam:

- Kupplung
- Druckwandler
- LMM
- Obere Querlenker und Koppelstangen (Untere kommen jetzt neu)
- Stoßdämpfer mit Domlager
- Undichte Dieselleitung
- Defekter Klimakompressor
- Zahnriemen neu mit Rollen + Wapu
- Keilriemen neu mit Rollen
- Längslenker hinten
- AGR hab ich lahmgelegt
- Unterer Turboschlauch
- Ladedrucksensor neu
- Bremsklötze vorne
- Bremsen hinten komplett neu
- noch paar weitere Sachen...

Du siehst, was alles einfach aufgrund von Verschleiss fällig ist bei der Laufleistung.
Solltest du bissl Zeit haben, meiner steht bald zum Verkauf, es steht was neues an... Hat jetzt 210 K runter, Tendenz steigend - Motor / Getriebe rennen ohne Probleme, Wartungsstau gibts keinen (siehe oben :D)