PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Scheinwerfer aufpolieren- habs mal probiert...klappt!



Schrauber71
12.05.2014, 22:17
Also ich habe mir bei Ebay so ein kleines Set besort. Unterschiedliche Schleifpapierchen, Polierpaste und Versiegelungszeugs... ca 15 Taler inkl. Versand.

Heute wurde das Set geliefert. Habe mich gleich daran gemacht, streng nach Anleitung.
Ich muß hinzufügen, daß ich nicht sehr viel Zeit damit verbrachte- pro Scheinwerfer vielleicht 15 Min.
das Ergebnis läßt sich sehen. Es ist ein klarer Unterschied zu erkennen.

Ich werde demnächst die Scheinwerfer ausbauen und das ganze Prozedere einmal ausgiebig wiederholen, das Finish mittels Poliermaschiene erarbeiten. Wenn ich damit durch bin werde ich Vorher- und Nachherbilder einstellen. das Vorherbild ist bereits heute gemacht.

Für alle die über vergilbte und verkratzte Scheinwerfer klagen eine brauchbare Alternative.

Gruß Manfred

guzzi97
13.05.2014, 11:17
..gleiches Problem hatte ich bei meinem GTA. :(, Sie sahen aus, wie mit einem
"Sandstrahler" behandelt, kein Wunder, bei einem BAB-Fahrzeug.
Ich habe einfach "Scratch-X" von Meguiars genutzt und danach einfach "UV-Beständigen"
Klarlack "rüber" gesprüht...Feddisch.
Der TÜV hat nix bemängelt, eher im Gegenteil, war "erstaunt" vom guten Zustand
des Glases ;)

btw. das Scratch-X ist eigentlich eher für starke Lackkratzer gedacht, da es "extrem"
abrassiv ist (oder wie es heißt, also viel "Schleifmittel" enthällt).
Aber Achtung, zu lange an einer Lackstelle und ihr seht die Grundierung *g*.
Bei Lackkratzer wo mann schon die Grundierung od. das Blech sieht, hilft leider kein
"polieren" mehr, sondern nur das sog. "Beilackieren" beim "Lacker"..

Grüße