PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 1,9 JTDm - 147 oder 159 - welchen kaufen?



nuvola
03.05.2014, 21:47
Hallo,

die 1,9 JTD Maschinen gelten ja allgemein als die robustesten der Alfa Neuzeit; also schaue ich nach drei Motorschäden mit TwinSparks jetzt nach den JTD's...

Ich überlege den Kauf entweder von einem

147 1,9 JTDM 150 PS Bj. 01/2007 mit 123.000 km, 2. Halter, Scheckheft lückenlos bei AR, letzte Inspektion bei 106.000; ZR-Wechsel bei 87.000 km für 3.750 EUR
oder einem

159 1,9 JTDM 150 PS Au***atik mit Vollausstattung, Bj. 09/2008, 170 tkm, 2. Halter, ebenfalls scheckheftgepflegt, mit Garantie (kein AR Händler), Daten zur letzten Inspektion und zum ZR Wechsel weiss ich (noch) nicht, für 6.800 EUR

Meine Fragen sind jetzt:
1. welcher ist der bessere (vernünftigere) Kauf?
2. was ist von Chiptuning zu halten bei diesen Motoren? (z.B. +25 bis 35 PS / +40 bis 50 Nm)
Natürlich keine China-Chips oder so, sondern ordentliche (z.B. Novitec, DigiTec etc.)
3. Kann die Au***atik beim 159 das zusätzliche Drehmoment überhaupt ab?

Vielen Dank für offene und ehrliche Worte schon jetzt!!!

Beste Grüße, Nuvola

Roli22
03.05.2014, 22:16
Also herzlich Willkommen erstmals!

Ich habe mir den 159er mit der 1.9-16V JDTM Maschine geholt und bin schwer begeistert! Bin von einem Bravo 1.4er T-Jet Benziner mit 120PS auf den stärkeren 1.9er umgestiegen und das Drehmoment ist für mich gigantisch...

:-->>
lg Roli

guzzi97
04.05.2014, 00:45
Schwierig,
der 159er ist halt eher der "Cruiser", der 147er, vor allem mit der 110KW Diesel-Maschine ist
eine echte "kleine Rennsemmel"..

Fahr am besten beide Probe und entscheide dann.

Aldo
04.05.2014, 08:11
Die au***atik kann das Drehmoment besser ab als die kupplung! Aber ein guter rat: lass die finger von den boxen, lass dein Steuergerät vernünftig umprogrammieren, in einem das agr ausprogrammieren und dicht machen, dann freut sich der dpf auch ;-)

Fireblader
04.05.2014, 17:25
Sonst wenn du noch mehr Drehmoment brauchst kannst mein 159 2.4er haben. Da ist softwareseitig schon alles gemacht, Zahnriemen und vieles weitere gerade neu und Ölwechsel kommt auch noch vorm Verkauf ;)

ulib69
04.05.2014, 19:28
Sonst wenn du noch mehr Drehmoment brauchst kannst mein 159 2.4er haben. Da ist softwareseitig schon alles gemacht, Zahnriemen und vieles weitere gerade neu und Ölwechsel kommt auch noch vorm Verkauf ;)

Deiner auch? Meiner ist letzten Montag weggegangen:-s.

nuvola
05.05.2014, 13:27
Sonst wenn du noch mehr Drehmoment brauchst kannst mein 159 2.4er haben. Da ist softwareseitig schon alles gemacht, Zahnriemen und vieles weitere gerade neu und Ölwechsel kommt auch noch vorm Verkauf ;)

Was heisst denn "da ist softwareseitig schon alles gemacht"? Muss man die 159er erst neu programmieren, damit man sie (gescheit) fahren kann?

Und gib mir mal Daten und Fotos von deinem 2,4er - ich bin für alles offen und hab ja auch noch nichts gekauft...:cool:

Gruß Nuvola

nuvola
05.05.2014, 13:35
@Aldo: "...lass dein Steuergerät vernünftig umprogrammieren..."

Wo lässt man da denn am besten machen und was kostet sowas?
Und ist da nicht alles wieder weg, wenn die bei AR bei ner Inspektion 'n neues Software - Release oder - Update draufspielen??
Und wieso sind die Zusatzsteuergeräte (z.B Novitec PowerRail 5) nix???

Danke für Deine Antwort, Nuvola

DaveBa1981
05.05.2014, 13:38
Alleine schon der Sicherheit wegen würde ich den 159er nehmen...

Fireblader
05.05.2014, 17:37
Ja, ein 159er Diesel muss man umprogrammieren, damit man damit lange Freude hat. Das Stichwort nennt sich AGR und das ist bei meinem schon alles gemacht. Es wurde das gesamte Paket umprogrammiert, bis auf eine Leistungssteigerung, da die 400nm mit 200 PS ausreichend sind!

Hier findest du alle Infos:
http://www.alfa-romeo-portal.de/arcommunity/private-kleinanzeigen-72/verkaufe-alfa-159-2-4jtdm-33844.html

Und ein Update wird dann nicht mehr aufgespielt, dass ist natürlich selbstverständlich ;-)

nuvola
07.05.2014, 15:32
Meine wesentliche Frage war eigentlich die erste; welcher ist der bessere, der vernünftigere Kauf (vom Preis her der 147)?

Wichtig ist also, welches Modell gilt als zuverlässiger? 147 oder 159? Ist ja evtl. auch baujahrabhängig...

Der 159 soll ja ziemlich viel Elektrik/Elektronikprobleme haben und die 147 der ersten Serie hatten die definitiv und noch mehr.

Die Größe des Autos ist mir eigentlich egal, weil ich zu min. 95% allein fahre, weil frisch geschieden :wink::wink: und für die Sicherheit gibts ja bei beiden 3 Luftsäcke für den Fahrer :wink:

Also: 147 oder 159? Ist der 159 so viel besser, dass er fast das Doppelte kosten darf? Und auch 50.000 km mehr auf der Uhr hat... Ist ein Kauf ei einer Laufleistung von 170.000 überhaupt noch zu empfehlen?
Mein früherer 156 2,4 JTD (140/169 PS) hatte beim Verkauf mit 185.000 km schon den zweiten Motor (162.000) und das zweite Getriebe (137.000)...

Der 147 in meiner Vorauswahl wäre ja immerhin ~ 3.000 € günstiger - ist ja ein Argument, weil frisch geschieden :cry::cry::cry: ...

Spiderdriver
07.05.2014, 16:31
Also... ich fahre einen Alfa 147 1,9 JTDm 150 PS seit 75.000 Km und hatte bisher nur ein kleines Problem mit fataler Wirkung :mrgreen: Ein Stecker vom Injektor hat seinen Dienst verweigert und der Motor ist nur noch auf 3 Zylindern gelaufen... hat 80 EUR beim :-D gekostet ...ahh, und ein defektes Radlager...hab direkt beide getauscht 300 EUR ... Thema erledigt !

Hab bei 35.000 Km die komplette ***-Kur durchgeführt, d.h. AGR verschlossen und softwareseitig deaktiviert, Anfahrschwäche behoben, DPF-Intervalle angepasst usw.. Das ist definitiv das erste was ich jedem empfehlen würde, noch bevor man die ersten 100 Km gefahren ist oder die Mühle das erste mal wäscht :mrgreen:
Leistungssteigerungen habe ich 3 Modis von *** versucht +50, +30, +10 Nm ... bei allen hat's mir die Kupplung gelupft, so dass ich bei der Serienleistung geblieben bin und damit problemlos fahre. Alles über der Serienleistung ist bei der Maschine einfach nur problembehaftet. Beim 147 bist du mit den serienmäßigen 305 Nm schon am Limit. Das Geld für ne verstärkte Kupplung kannst dir sparen, denn da kommt dann der Rest vom Antrieb der sich zu Wort meldet (Gebriebe, Antriebswellen, Turbo usw.).... mal ehrlich, mehr brauchts auch nicht und mit der behobenen Anfahrschwäche geht das Teil von unten raus schon echt gut und zieht locker bis 220-230 (lt. Tacho) :cool:

Verbrauch: auf der Bahn 5,3 - 5,4 Liter ... Stadt/Land 5,8 -6 Liter ... ein Tank über 1.000 km --> find ich gut ! =D&gt392;

Schwachstellen: AGR (wenn nicht deaktiviert --> Folgeschaden: Stottern, Ansaugbrücke, Notlaufprogramm etc.), Fahrwerk (Querlenker oben, Koppelstangen ).... und die Alfatypische Verarbeitung, wo dann einfach mal ein Teil abfällt :-D

Mein Fazit: Kaufen ! :thumb:

Fireblader
07.05.2014, 16:55
Kann bei vielen von Spiderdriver nur zustimmen bzw. es auf den 159er übertragen. Die Motoren sind beim 1.9er ja identisch. Sprich AGR Problematik wirst du bei beiden anfinden und musste bei beiden zwingend beheben! Also kalkulier das beim Kauf bereits mit ein!

Leider vergleichst du bei den beiden Autos Äpfel mit Birnen. Der 147er ist aus der 156er Genereation, also doch ne Ecke älter und außerdem Kompaktklasse. Der 159er ist eine neuere Generation in der Mittelklasse.

Wie bereits angesprochen, war der 147er und 156er nicht gerade ein Paradebeispiel für Sicherheit. Findest garantiert auch Videos bei youtube mit Crashtest. Da liegt der 159er bereits auf einer ganz anderen Wellenlänge. Ein Vergleich zum 147er kann ich nicht direkt ziehen, aber zum 156er aus der Generation. Und zwischen dem und den 159er liegen Welten. Steig mal in ein 147er bzw. 156er ein und danach in ein 159er. Und dann sag mir mal, wo du dich innen wohler fühlst und was qualitativ hochwertiger ist.

Elektronikprobleme sind mir ehrlich gesagt überhaupt nicht bekannt. Wo hast du das her? Das kommt eher aus der 147er bzw. 156er Generation, wo ständig Airbaglampen angehen etc.

Deshalb ist es auch schwierig die Preise einfach so zu vergleichen. Ausstattungstechnisch dürften da teilweise auch welten zwischen den beiden Autos liegen.

Kevin
07.05.2014, 20:00
Ich muss meinem Vorredner recht geben. Ich bin beide gfahren! Den 147 fahre ich heute noch, mein 2.!, und den 159sw 1,9 16V bin ich gut 2,5 Jahre gefahren. Sehr Nice das Auto! Hatte zwar ne Buchhalternummer drinnen aber alles okay. Das fahren war sehr angenehm und man hatte keine Angst selbst bei über 200. Gekauft hatten wir ihn mit 121tkm und wo ich gegangen bin hatte er die 200tkm Marke drauf! Allerdings hatten wir noch nicht diese Agr Geschichte gemacht. Dafür war keine Zeit mehr. Unter meine Pflege lief er jedenfalls gut! Ich war weg und die Probs begannen :D *fg Egal. Sind beide zuverlässig!

Beim 147 ist es etwas, nun ja, etwas anders eben. Er fühlt sich kleiner an und wendiger als der 159. Ich mag beide. Im übrigen würde ich dir trotzdem zu dem 147 raten. Wenn du dir gleich noch die FES Vollversion kaufst ( Ausleseprogramm das hier so gut wie jeder hat :thumb:) und die Interfaces dazu! Damit sparst du schon eine Menge Geld und kannst dir besser selber helfen. Zum Thema Airbaglampe:

Mein 147, der erste, hat die Lampe bis zu Kilometer 193tkm nicht einmal geleuchtet. Bei meinem zweiten , 2.0 Sele, war sie gleich mit aktiv beim kauf dabei. Mir wurde gesagt, vom Verkäufer, das es der berühmte Stecker unterm Sitz sei. So ich ausgelesen, hab ja alles da --- Vorteil kannst du auch haben, und festgestellt das es lediglich ein Sensorproblem war der da wohl kurzzeitig zu viel Spannung hatte :roll: Fehler gelöscht und gut und Lampe ist wieder aus! Jetzt könnte man natürlich mit Sicherheit kommen udn das der Airbag vllt net zündet... Gut das steht auf einem anderem Blatt und da habe ich eh meine eigene Meinung die hier nichts zur Sache beiträgt.

Sonst hat mich der 147 als auch der immer überall hin gebracht! Reparaturen solltest du auch miit einkalkulieren! Für Ersatzteile kann ich dir ricambi.alfisti.net sehr empfehlen! Gute Preise und gute Ware. Habe dort seit x Jahren regelmässig bestellt!

AR-oppa
07.05.2014, 20:08
Ehrlich gesagt meine Empfehlung wäre der 147´er. Die 1.9 JTD sind absolut unzerstörbar, ein 147 unserer Familie hat 225 000 km auf der Uhr mein aktueller 156 SW 1.9 JTD, 299000 km, der 156 2.4 JTD meiner Frau hatte bis zum Verkauf 345000 km runter alle wohlgemerkt mit dem 1. Motor !!! soviel zur Zuverlässigkeit, bei vernünftiger Pflege und Wartung laufen die mind. 400 000 ohne Probleme. Ich mag den 159 nicht besonders, liegt daran das er auf der GM Plattform basiert und aus meiner Sicht kein "echter Alfa" ist. Außerdem wirkt er im Vergleich zum 156 einfach nur dick und Fett ! Das ist allerdings Geschmacksache, innen fehlt ihm ebenfalls das Alfa Flair, alles zu glatt fast schon Deutsch, ist nichts für mich.
Teste beide und entscheide dich für den 147 er wird dir mehr Spaß machen, auch preislich !:popcorn:

mike66
07.05.2014, 20:18
Ich würde dir raten alle Probefahren und dann selbst entscheiden was für dich das bessere Fahrzeug ist, und Eins noch so richtiges Alfafiling gibt es schon länger nicht mehr so richtig, denn das waren noch die alten Alfas mit Heckantrieb!!!!:letsrock:

vonLeon
07.05.2014, 20:34
Ehrlich gesagt meine Empfehlung wäre der 147´er. Die 1.9 JTD sind absolut unzerstörbar, ein 147 unserer Familie hat 225 000 km auf der Uhr mein aktueller 156 SW 1.9 JTD, 299000 km, der 156 2.4 JTD meiner Frau hatte bis zum Verkauf 345000 km runter alle wohlgemerkt mit dem 1. Motor !!! soviel zur Zuverlässigkeit, bei vernünftiger Pflege und Wartung laufen die mind. 400 000 ohne Probleme. Ich mag den 159 nicht besonders, liegt daran das er auf der GM Plattform basiert und aus meiner Sicht kein "echter Alfa" ist. Außerdem wirkt er im Vergleich zum 156 einfach nur dick und Fett ! Das ist allerdings Geschmacksache, innen fehlt ihm ebenfalls das Alfa Flair, alles zu glatt fast schon Deutsch, ist nichts für mich.
Teste beide und entscheide dich für den 147 er wird dir mehr Spaß machen, auch preislich !:popcorn:

Der "Alfa 159" wurde im Auftrag von GM bei SAAB entwickelt (Karrosse) um als D Segment Premiumplattform im Gesamten GM Konzern Weltweit in produktion zu gehen. Das Fahrwerk wurde von Alfa entwickelt, die Achsen findet man in, fast, gleicher Bauart in Maserati Limousinen.

GM war die fertig entwickelte D Segment Premiumplattform, schlicht und einfach zu Teuer, viel zu aufwändig und zu gut für GM Kunden. Aber diese Plattform ist nicht nur Teuer, sondern Sie taugt auch richtig was in Verbindung mit dem aufwändigen Fahrwerk.

SAAB hatte schon immer den Anspruch, maximal sichere Autos zu bauen...

Wenn man ein klein wenig Sensibel ist, fühlt man was an Now How, Erfahrung und streben nach Perfektion im 159 steckt.

Wenn man all dies nicht hören will, sieht man selbst beim ansehen der Crashtest Videos keinen Unterschied:wink: zum 156 etc.

Fireblader
07.05.2014, 20:53
Korrekt. Gerade nach einer Probefahrt wirst du den 159er nicht mehr missen wollen. Ja, er ist schwerer und wie der 147 und 156 kein "richtiger" Alfa mehr, aber in punkto Fahrwerk, Sicherheit und Komfort liegt er weit vorne.

Komm vorbei und fahr nen 2.4er Probe. Dann hat sich das Thema 147 erledigt ;-)

AR-oppa
07.05.2014, 21:24
Der "Alfa 159" wurde im Auftrag von GM bei SAAB entwickelt (Karrosse) um als D Segment Premiumplattform im Gesamten GM Konzern Weltweit in produktion zu gehen. Das Fahrwerk wurde von Alfa entwickelt, die Achsen findet man in, fast, gleicher Bauart in Maserati Limousinen.

GM war die fertig entwickelte D Segment Premiumplattform, schlicht und einfach zu Teuer, viel zu aufwändig und zu gut für GM Kunden. Aber diese Plattform ist nicht nur Teuer, sondern Sie taugt auch richtig was in Verbindung mit dem aufwändigen Fahrwerk.

SAAB hatte schon immer den Anspruch, maximal sichere Autos zu bauen...

Wenn man ein klein wenig Sensibel ist, fühlt man was an Now How, Erfahrung und streben nach Perfektion im 159 steckt.

Wenn man all dies nicht hören will, sieht man selbst beim ansehen der Crashtest Videos keinen Unterschied:wink: zum 156 etc.

:winkewinke:Das weiß doch jedes Kind das der 156 beim Crashtest so grottenschlecht war, das Alfa nachbessern musste:-D
Allerdings wenn ich meine Autos nur nach dem Sicherheitsaspekt kaufe, dann müsste ich nen Panzer fahren:roll:

Ihr wisst doch inzwischen, das ich Alfa Fundamentalist bin, nicht so auf "verwässerte" Autos stehe. Allerdings ist mir egal ob die Vorderräder oder Hinterräder angetrieben werden, Hauptsache, die Kiste ist leicht, optisch typisch Alfa, kein Gramm Fett zuviel, das Fahrwerk sportlich/komfortabel und agil, der Klang des Motors und das ansprechen aufs Gaspedal geil. Der Innenraum von der Haptik und vom Design anders und sportlicher als der Mitbewerber, schön gezeichnete Instrumente dazu, und ein Lenkrad das beim anfassen das Herz erwärmt, das ist Alfa !
So muß es sein.
:-->>

Roli22
07.05.2014, 21:58
Nach der Probefahrt mit dem 159er war es für mich entschieden! Die Giulietta muss noch warten, vorher kommt der Panzer...
Zurzeit hab ich mein AGR-Ventil noch nicht deaktiviert und es funktioniert noch alles!? Ich fahre fast nie in der Stadt!?

Mach mit beiden Modellen und dem 1.9er Multijet-Motor eine Probefahrt, dann lass dein Herz entscheiden...

:-->>
lg Roli

Alessio
07.05.2014, 23:08
Also in erster Linie ist mal das Budget entscheidend. Wie meine Vorredner schon sagten sind die beiden genannten Angebote nicht wirklich zu vergleichen. Der 147er als Kompaktwagen und der 159er (reden wir hier von limo oder sw ?) aus der Mittelklasse und fast 3000,- € Unterschied. D.h. man sollte sich zuerst mal überlegen wie viel man wirklich ausgeben möchte.

Ich fahre selbst den 159er SW mit der 2.0 JTDm Maschine und vorher den 147er FL, allerdings mit der 1.6TS Maschine. Kann mir vorstellen, dass der 1,9er Diesel im 147er sicher gut zieht. Die Verarbeitung finde ich bei beiden ziemlich ordentlich. Armaturen sind beim 159er für meinen Geschmack sehr ansprechend sportlich. Im 147er haben z.B. die Türverkleidungen sehr hochwertig angemutet... ist immer Geschmacksache. Die Türen im 159er fallen schon sehr satt ins Schloss (premiumfeeling :)) Aber das sind nur ein paar Dinge die mir so gerade einfallen, davon sollte man sich selbst überzeugen.

Aus jetziger Sicht will ich den 159er nicht mehr missen. Es wird dir jeder was anderes sagen. Die einen meinen ein Alfa ist nur dann ein Alfa wenn er leicht ist, Heckantrieb & sportliches Fahrwerk hat, guter Sound vorhanden - kein Diesel etc.
Ich denke mir dann immer, warum so pauschalieren ? Wenn Geld keine Rolle spielen würde, dann ist natürlich immer ein 3.2Liter 6 Zylinder spaßiger (oder was auch immer), aber vielen geht es darum das Fahrzeug auch täglich zu nutzen egal ob im Winter oder Sommer und das trotzdem in Kombination bzw. mit dem Gefühl, dass man sich nach dem Aussteigen nochmal umdrehen und darüber freuen kann - Das ist für mich Alfa.

Eins kann ich dir sagen: beim 159er haben mich schon einige angesprochen die begeistert von der Linienführung des Wagens waren. Mir persönlich gefällt auch das "Bad-Ass" Design des 159er besser. Der 147er hat aber auch was.

pro 147:
+Anschaffungskosten geringer (=mehr Reserve für Reparaturen)
+geringeres Gewicht / agiler
+Platzangebot für Kompaktklasse sehr ordentlich !

pro 159:
+toller cruiser / liegt satt auf der Straße
+Verarbeitung sehr gut
+zeitloses Giugiaro Design ;)

Bzgl. Chiptuning: Am besten bei *** melden wegen AGR-Deaktivierung

Abschließend ist zu sagen, dass mich der 147er davon überzeugt hat bei Alfa zu bleiben und so bin ich zum lang ersehnten 159er gekommen... ich wurde nicht enttäuscht.

Beide sind es tolle leidenschaftliche Alfas wie ich finde.

Fireblader
08.05.2014, 07:26
Um noch einmal zur Ausgangsfrage zurück zu kommen. Du fragst nach einem vernünftigen Kauf und guckst nach einem Alfa? ;-) entscheidet da nicht eher das Herz als der Verstand? :)

Nein Spaß beiseite. Chiptuning, geht wie angesprochen bei beiden. Der 147er kommt mit den 150 PS natürlich besser klar, als der 159er (aufgrund des Mehrgewichts). Dafür gibt es wie angesprochen ja noch den 2.4er ;-) Die "***-Kur" ist bei beiden Pflicht.

Du musst dir zwei grundsätzliche Fragen stellen. Will ich ein Kompaktwagen mit "normaler Ausstattung" oder eine(n) mittelklasse Limosine (Kombi) mit Vollausstattung. Es hat einen Grund, dass alle die in einem 159er eingestiegen sind, später auch einen gekauft haben ;-)

Wie angesprochen. Du kannst gerne am Wochenende mal vorbei kommen und dir den 159er angucken bzw. Probefahren. Es ist auch eine Hebebühne direkt vor Ort. Kannst dir alles angucken. Zu verheimlichen habe ich an dem Auto nichts und es können hier sicherlich viele bestätigen, dass ich ordentlich Schweiß in den 159er gesteckt habe, damit er so ordentlich da steht, wie er jetzt ist. Ölwechsel folgt nun auch am Samstag.