PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kupplungswechsel beim 155 1,6 16V



Flacki
14.04.2014, 23:39
5974959750
Ich habe heute beim 155 1,6 16V von meiner Tochter mal angefangen, die Kupplung zu wechseln. Nachdem es erst mal eine Menge Arbeit war, das eigentliche Arbeitsfeld freizulegen, kam dann das eigentliche Highlight: der Ausbau des Getriebes. Da der 155 vorne auf 60cm hohen Böcken steht und die Motor/ Getriebeeinheit von einem Flaschenzug gehalten wird, dauerte es ziemlich lange, bis ich den Motor mit dem Getriebe fahrerseitig so an dem Fahrschemel dran vorbeidrücken konnte, das ich anschließend das Getriebe abziehen konnte. Die Einzelteile des Ausrücklagers kamen mir schon entgegen, die Kugeln habe ich noch nicht alle gefunden... Fakt ist: mit dieser Kupplung war ein weiterfahren nicht mehr möglich!

Morgen werden ich dann die Scheibe, Au***aten und Ausrücklager erneuern. Vorher muß aber noch die Schwungscheibe runter, um den dahinter liegenden Simmering zu wechseln. Dann muß die Ölwanne runter und einer anderen Platz machen, da irgendein Vorbesitzer mal die Ölablassschraube so fest gezogen hat, dass da fast kein Gewinde mehr ist...

Dann das Getriebe wieder dran und alles wieder einbauen. Mir graut es schon:-x

Bubi93
17.04.2014, 11:30
Hab ich auch schon zweimal durch…allerdings auf ner Bühne. :-D
Mach dat ordentlich! :wink:

Flacki
17.04.2014, 18:07
So, alles wieder gut. Er läuft wieder, kuppelt und schaltet wieder, alles so, wie es sein soll! War zwar eine tierische Plackerei, hat meiner Tochter aber ca. 500 Euronen gespart ( die Ölwanne habe ich ja noch mit gewechselt). Laut Werkstatt lagen die Kosten bei 440 Euro ( wenn keine Probleme auftauchen) und ohne Tausch der Ölwanne. Die sprachen von einer Zeitvorgabe von 5,5 Stunden. Ich habe zwar locker das 4 fache gebraucht, aber auch wieder eine Menge gelernt:letsrock: .

Sollte ich so eine Aktion nochmal machen müssen, würde ich diesmal auf jeden Fall etwas anders an die Sache rangehen....