PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Giulietta 2.0 JTDM Kaufberatung



Fireblader
11.04.2014, 09:24
So langsam ist die Zeit gekommen, in der ich mich nach einem neuen Auto umgucke. Im Vergleich zum derzeitigen 159er sollte dieser kleiner, leichter, wendiger und spritsparender sein. Deshalb kommt die Giulietta mit dem 2.0er Motor näher in Betracht. Um natürlich Leistungstechnisch etwa auf gleicher ebene zu sein, hatte ich hauptsächlich zum 2.0er geguckt. Beim 1.6er kenne ich nur den mit 105PS habe aber auch vereinzelnt welche mit 140 PS gefunden?

Naja grundsätzlich zum Auto. An erster Stelle steht für mich auf jeden Fall ZUVERLÄSSIGKEIT! Deshalb die Frage an Giulietta JTDM-Besitzer. Ist der Wagen als zuverlässig einzustufen? Ich muss täglich 100-120km fahren und benötige das Auto und für meinen Job, so dass ich mir Spielchen wie die mit dem 159er passiert sind, teilweise nicht mehr leisten möchte und der Wagen ein Monat ausfällt!

Was ich mir vorgestellt habe bzw. Pflichtaustattung ist:
- Navi
- Leder
- Sitzheizung
- Bj 2010 oder jünger
- nicht mehr als 50.000 gelaufen
- Kein TCT

Gibt es spezielle Kinderkrankheiten auf die ich achten muss? Ich hatte hier was von klapperner Türverkleidung gehört. Gibt es noch essentielle Schwachpunkte die wirklich wichtig sind? Das AGR Problem besitzt der 2.0er Motor soweit ich es erfahren habe nicht mehr? Hat trotzdem jemand eine ***-Kur aufgespielt und kann Erfahrungen posten?

Wie sind ebenfalls eure reelen Verbräuche? Mein 159er pendelt sich zwischen 7,2-7,6 Liter ein. Deshalb gehe ich davon aus, dass die Jule mit dem 2.0er doch einiges weniger verbrauchen sollte. Gibt es dort auch die quietschenden Bremsen? Wie ist der Reifenverschleiß bei normaler Fahrweise und ohne tägliche Ampelstarts ;-)

Wie sieht es allgemein mit Wartungskosten aus? Wie sind die Zahnriemenintervalle? Wie teuer war bei euch der Wechsel? Aufgrund des einen Zylinder wenigers sollte es ja nicht so ein Krampf darstellen wie beim 159 2.4er?

Danke! :)

HuSiVi
11.04.2014, 09:46
warum kein Neuwagen mit 20% - 25% Nachlass?
Die MwSt setzt du gleich mal sofort ab.
und dann fahren fahren fahren .....

redtshirt
11.04.2014, 10:19
neu bekommst du die Giulietta aktuell mit 4000€ Eintauschbonus, 4 Jahre Garantie, 4 Jahre Wartung und 4 Jahre Versicherung.

Fireblader
11.04.2014, 10:29
Das stimmt schon, aber bei einem Listenpreis von 32.000-35.000 ist die Differenz zu den Gebrauchtwagenpreisen doch immernoch erheblich, selbst wenn ich 20% abziehen würde....

Mwst als Privatperson absetzen?

Außerdem wollte ich den 159er nicht für nur 4000 weggeben ;-)

redtshirt
11.04.2014, 11:03
Das stimmt schon, aber bei einem Listenpreis von 32.000-35.000 ist die Differenz zu den Gebrauchtwagenpreisen doch immernoch erheblich, selbst wenn ich 20% abziehen würde....

Mwst als Privatperson absetzen?

Außerdem wollte ich den 159er nicht für nur 4000 weggeben ;-)

Die 4000€ gibt es über DAT Schwacke. Wenn er 10000€ Wert ist bekommst du 14000€

Fireblader
11.04.2014, 11:19
Hab eben DAT mal duchgeführt. Dafür das Sonderaustattung nicht berücksichtigt wird klingt das ja ganz ordentlich.
Es gibt sicherlich aber nicht DAT + 4000 + 20-25% Rabatt? :-D

Allgemein: wie sieht es denn überhaupt mit der Zuverlässigkeit vom 2.0er in der Giulietta aus?

Marten
11.04.2014, 12:43
Nee die 4000€ werden dann der rabatt sein.

wobei 4 jahre wartung und versicherung inklu auch nicht schlecht sind.

Der 2.0er läuft wohl ganz zuverlässig, das AGR Problem haben aber alle diesel EURO3 aufwärts.
Und die neuen kann man wohl nicht mehr so einfach mim kabel ***-flashen

redtshirt
11.04.2014, 12:47
aber das Gesamtpaket ist ordentlich über die 4 Jahre

Fireblader
11.04.2014, 12:54
Nagut, das ist mir zu teuer, vor allem der Wertverlust zu hoch in den ersten Jahren. Wollte auch nicht gerade von einer Bank abhängig sein, deshalb der Gebrauchte und mögliche Erfahrungen mit dem 2.0er. Sonst gibt es keine Schwachstellen oder ähnliches die bekannt sind?

redtshirt
11.04.2014, 12:59
am günstigsten wird wohl ein Benziner mit LPG. Diesel lang und billig fahren. Die Zeiten sind wohl vorbei.

Fireblader
11.04.2014, 13:10
Ich bleib beim Diesel. Auf Autogas Umbau habe ich keine Lust, vor allem müssen die Kosten erst einmal wieder reingeholt werden.
Giulietta Business klingt noch ganz gut. Aber leider sind bei den 299 Euro nur ein Benziner mit 15.000km. Was ist daran Business? Möchte nicht wissen was die Rate mit einem Diesel und 30.000 im Jahr kostet....

Deshalb weiterhin gerne Erfahrungen mit dem 2.0er Diesel posten :)

Kiesi
11.04.2014, 20:27
Meine persönliche Meinung:
Hol Dir für das Geld einen neueren 159er mit der 2,0 Jtdm Maschine und 170PS, wenn es denn ein Diesel sein soll. Der ist 100x wertiger als eine Giulietta und sieht m.E. auch wesentlich besser aus.

Roli22
11.04.2014, 21:00
Meine persönliche Meinung:
Hol Dir für das Geld einen neueren 159er mit der 2,0 Jtdm Maschine und 170PS, wenn es denn ein Diesel sein soll. Der ist 100x wertiger als eine Giulietta und sieht m.E. auch wesentlich besser aus.

Da muss ich dir zustimmen! Ich war auch auf der Suche nach einer Giulietta, bin dann doch beim 159er gelandet.
Das Interieur ist 100 und 1...

lg Roli

PS: Den 1.6er Multijet musst du probieren! Der geht ordentlich ab im Dynamic-Modus!
Habe die zwei neueren Diesel hintereinander probiert (1.6er & 2.0er) und ich muss echt sagen, dass der Klein voll in Ordnung war...

HuSiVi
14.04.2014, 15:57
komme gerade vom Dealer.
es gibt eine 3.000er und 4.000 Möglichket.
Das heisst der Ankauf wird auf 4000 aufgestockt. und nicht plus.
die versicherung lohnt nur für Anfänger.
auch die Garantie gibts überall.

unterm Strich ist das nichts weiter als eine neue Gesprächsvariante.
Frag einfach nach Lp ./. Rabatt ./. Inzahlungnahme + Finanierung (sos denn sein soll)
und schau dir die Endsumme an.
Jetzt kannste Vergleichen


Die 4000€ gibt es über DAT Schwacke. Wenn er 10000€ Wert ist bekommst du 14000€

Fireblader
14.04.2014, 20:45
War mir schon irgendwie klar, dass das nur Kundenanlocke ist. Also entweder Gebrauchter oder Giulietta Business Paket. Darum muss ich mich nochmal erkundigen. Da ist ja eine Komplettwartung drin, sprich auch Reifen etc. Nur leider der Benziner und nur 15.000 im Jahr.... über den Diesel und mehr Laufleistung steht dort leider nichts..