PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Radio-Nachrüst-Tipp für 939 / Brera / Spider / 159



Safla
28.03.2014, 15:08
Hallo Zusammen,

ich habe bei mir im Brera die Türen mit Alubutyl gedämmt und neue Lautsprecher verbaut.
Nun würde ich gern ein vernünftiges Doppel-Din Radio von Pioneer, Alpine, Clarion oder Kenwood einbauen was von Erscheinungsbild auch zur 939er Plattform passt.

Kann jemand ein Radio mit folgenden Eckpunkten empfehlen?
- kein Navi
- Doppel-Din / 2-DIN
- Back-USB mit iPhone Funktion -> kein iPhone Kabel (da hier die meisten nur die alten iPhone unterstützen)
- evtl. SD-Karte
- Lautstärkeregler als Drehknopf
- Bluetooth
- Lenkradsteuerung soll weiterhin funktionieren
- mind. 4x 80 Watt
- weiß oder rote Beleuchtung

Ich möchte gern ohne extra Verstärker arbeiten, schon die benötigte Radioblende ist nicht gerade meine Wunschvorstellung.

Vielen Dank!

Luigi156V6
28.03.2014, 18:22
Hallo,

KENWOOD DPX405BT Doppel-DIN Autoradios kaufen bei Media Markt (http://www.mediamarkt.de/mcs/product/KENWOOD-DPX405BT-Doppel-DIN,48353,460793,878765.html?langId=-3&gclid=CIXmwqzdtb0CFcfKtAodtzIAsA#technische-daten)

hatte ein ähnliches Modell und war sehr zufrieden
USB hatt dieser nur Vorne
Beleuchtung kannst du selber einstellen!

Deine Preisvorstellung müsste man auch wissen
und für die Lenkradfernbedienung brauchst du Extra nen Adapter
http://www.amazon.de/Lenkradfernbedienungsadapter-Romeo-Spider-Lancia-Pioneer/dp/B006QTP630

Worauf ich Persönlich drauf verzichten würde.

den habe ich gehabt und kann ihn dir Empfehlen :)
Google-Ergebnis für http://images.kenwood.eu/****s/image/935/8/original/DPX303.jpg (http://www.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Fimages.kenwood.eu%2Ffil es%2Fimage%2F935%2F8%2Foriginal%2FDPX303.jpg&imgrefurl=http%3A%2F%2Fwww.kenwood.de%2Fproducts%2 Fcar%2Freceivers%2Fdoppelcd%2FDPX303%2F&h=640&w=1024&tbnid=50M_GlpqPbu-iM%3A&zoom=1&docid=_uCcs7QhgHNXAM&ei=trA1U57UMM6HyAO9t4GQDg&tbm=isch&iact=rc&dur=2367&page=1&start=0&ndsp=36&ved=0CFsQrQMwAQ)

guzzi97
29.03.2014, 11:32
.Sers,
nun, schau Dir einfach mal die Geräte von Alpine, Pioneer, Clarion, Kenwood und Sony mal an.
Da wir nicht Dein Budget kennen, wirds schwierig was zu empfehlen, denn zu dem Radio kommt noch :
- der Radiokäfig samt blenden ca. ~50€
- der CAN-BUS Adapter inlcu LFB ca. ~ 100€

Bzgl. 4*80 W, kannste knicken, die "stärksten" Geräte haben 'grad mal ~ 4*18W RMS, denn diese
Marketingangaben mit "max." Leistung ist völlig unwichtig und hat mit der Realität nix zu tun.
Früher wurde nach "DIN" gemessen, heute heißt das "RMS"..
das sind die verlässlichen "echten" Leistungswerte und diese sind meist irgendwo
"Kleingedruckt" zu finden..

twin
09.05.2014, 15:58
Ich erlaube mir, meine Frage hier ranzuhängen.

Ich suche ein Ersatz-Navi für meine Original-Navi-Lösung.

Wunschzettel:
Navi
USB
Bluetooth Freisprecheinrichtung
CD hören auch wenn navi läuft

Budget: max.500.-

Was könnt ihr da empfehlen?
Was ist davon zu halten?

http://pages.ebay.com/link/?nav=item.view&id=251377663484

Ralf0563
09.05.2014, 18:12
Habe ich verbaut. Alle versprochenen Funktionen sind vorhanden, die Übersetzung des Menüs ist bis auf eine Ausnahme richtig und sinnvoll. Radioempfang gefühlt minimal schlechter als Original.
Navi-Software habe ich selbst aufgewertet.
Der Verkäufer ist absolut seriös und überaus hilfsbereit. Richte Dich jedoch auf längere Lieferzeit ein, Gerät kommt auf Bestellung aus Shenzen über England zu Dir. Dadurch kein Theater mit Zoll etc.
Insgesamt gutes Preis-/Leistungsverhältnis, zumal Du noch Preisvorschlag machen kannst.

Wenn Du spezielle Fragen hast, her damit.

twin
09.05.2014, 19:52
Hey danke für die Antwort. Hätte nicht gedacht, das es jemand schon ausprobiert hat. Ich werd mich damit mal auseinander setzen.

Kann man die fahrzeugspezifischen Einstellungen dann immer noch damit steuern?

Funktioniert die Lenkradfernbedienung damit noch?

Ralf0563
09.05.2014, 20:10
Ja, es liegt ein CanBus-Modul bei, alle Funktionen der Lenkradfernbedienung bleiben erhalten.

Riesling
26.07.2014, 18:54
hi, habe eine Frage zu dem oben genannten Radio:
Da mir es doch recht billig vorkommt, wie siehts aus mit der Qualität, Benutzerfreundlichkeit, Navigation (braucht man extra noch ein kartenpaket oder ist eines dabei?) ,braucht man eine Radioblende, wie spricht der Touchscreen an, wie schließt an den USB Stick od. ein Handy über AUX an, FUNKTIONIERT DANACH NOCH BLUE&ME???

Würdest du es dir noch mal bestellen? ;)

grüße

Ralf0563
26.07.2014, 21:03
Zu Deinen Fragen:

Ich habe das Gerät am 13.01.14 mittels akzeptierten Preisvorschlag bestellt. Der englische Händler hat sich noch am selben Tag bei mir gemeldet und das Procedere erklärt: Er bestellt das Radio in China und läßt es zu sich liefern. Dies dauert etwa 7-12 Tage, dann testet er das Gerät und sendet es an den Endkunden weiter. Er übernimmt die gesamte Betreuung der Kunden einschließlich Gewährleistung, Reparatur und Zurückerstattung der Kaufsumme bei Nichtgefallen oder Schäden/Nichtlieferung.
Die Kommunikation war hervorragend, alle meine Bedenken aufgrund schlechter Erfahrungen im vergangenen Jahr wurden ernst genommen und schnell sowie umfassend beantwortet.

Zum Gerät:

Einbau dauerte einschließlich fummeliger Platzierung der GPS-Maus weniger als eine Stunde. Fast plug and play mit einer Ausnahme: Am Gerät befindet sich ein 3-poliger, roter Stecker (siehe Foto im Angebot), welcher nicht mit dem Gegenstück zum Fahrzeug harmoniert. Dieses verfügt lediglich über einen Pol und soll nach meiner Meinung dazu dienen, dass das Gerät weiterläuft, wenn mittels Start/Stop-Taste der Motor ausgeschaltet wird und der Schlüssel noch im Schacht verbleibt. Ich habe alle möglichen Kombinationen mit diesem autoseitigen Kabel fruchtlos getestet, Radio läuft nur mit Zündung. Das ist nicht schön, ich persönlich kann aber damit leben.

Optik / Funktionen:

Das Gerät paßt perfekt in den Ausschnitt, die Farbe ist vielleicht eine halbe Nuance dunkler als die darunter liegende Klima-Konsole. Tastenbeleuchtung entspricht dem Rot des Original-Radios.
Bis auf zwei kleinere Fehler ist die Übersetzung des Menüs korrekt.
Das User-Interface ist nicht supermodern und fancy-bunt, aber funktionell und spricht ziemlich zügig an.
Lenkradfernbedienung funktioniert vollständig.

Radioempfang auf etwa dem Niveau des Original.

DVD, USB, CD funktionieren vollumfänglich. USB-Anschluss habe ich in's Handschuhfach verlegt. Die Nutzung der SD-Card (aktuell 32 GB, Class 10) unterliegt bei mir einer kleinen Einschränkung: Im Gegensatz zu allen anderen Quellen, geht die Lautstärke von dort beim starten des Navi etwas in den Keller.
Zu Blue&Me kann ich nichts sagen, da ich lediglich normales MP3-Radio hatte.

BT-Pairing funktionierte mit meinen Nexus 4 (Android 4.4.4) auf Anhieb. Wiedergabe von Musikdateien problemlos, Titelauswahl auf dem Handy über Lenkradfernbedienung möglich.
Telefonieren besser als aufgrund des fest eingebauten Mikrofons gedacht.
Manko: Die Kontakte auf dem Handy werden völlig ohne jede Sortierung auf dem Display des Gerätes angezeigt.

Navi:
Auf Anhieb guter Sat-Empfang, GPS-Maus habe ich durch die "Service-Klappe" oben im Handschuhfach unter dem Armaturenbrett befestigt. Das klappt aber nur, wenn man sehr schmale Hände hat, sonst Handschuhfach ausbauen, oder Alternative suchen.
Mitgeliefert wurde IGO 8 mit Kartenmaterial aus 2012. Habe sofort IGO Primo mit aktuellen Karten installiert, keine Probleme.


Insgesamt kann ich angesichts des Preises mit den Mängeln leben, und ja, ich würde es wieder bestellen.

Weitere Fragen beantworte ich gerne!

Bassini
28.07.2014, 23:08
Bzgl. 4*80 W, kannste knicken, die "stärksten" Geräte haben 'grad mal ~ 4*18W RMS, denn diese
Marketingangaben mit "max." Leistung ist völlig unwichtig und hat mit der Realität nix zu tun.
Früher wurde nach "DIN" gemessen, heute heißt das "RMS"..
das sind die verlässlichen "echten" Leistungswerte und diese sind meist irgendwo
"Kleingedruckt" zu finden..
hochwertige radios können durchaus noch etwas mehr leistung haben, allerdings wird das im multimedia berreich selten verbaut. da ist alpine noch mit am stärksten von den on board verstärkern. aber es ist sicherlich immer ein ekleine zusatz endstufe vor zu ziehen, denn selbst wenn die nur auf den ersten eindruck nur etwas mehr leistung hat, zB 75rms, dann wirst du einen mega unterschied hören. oben rum sind die digitalen amps der neuen doppeldin auch oft beschnitten.

Ibe1983
02.08.2014, 15:40
Hi, hat schon jemand Erfahrung mit dem neuen omnimaskgerät von ZENEC (z-n 720)

hier er mal der link

Zenec Z-N720 Alfa Romeo Z-N720-ALFA-ROMEO kaufen - ARS 24 Car Hifi Shop und Einbau Service in Memmingen und Kempten (http://www.ars24.com/Navigation/Zenec/Zenec-Z-N720-Alfa-Romeo.html)

lg

Bassini
04.08.2014, 00:35
ich habe zwar keine erfahrung damit direkt, aber kauf die lieber ein vernünftiges gerät für das geld. zur nor halt 1-2 jahre alt, aber dann hast du wenigstenns auch etwas ton qualität

guzzi97
04.08.2014, 08:57
Hi, hat schon jemand Erfahrung mit dem neuen omnimaskgerät von ZENEC (z-n 720)

hier er mal der link

Zenec Z-N720 Alfa Romeo Z-N720-ALFA-ROMEO kaufen - ARS 24 Car Hifi Shop und Einbau Service in Memmingen und Kempten (http://www.ars24.com/Navigation/Zenec/Zenec-Z-N720-Alfa-Romeo.html)

lg

Hi,
wie Bassi schreibt, für das Geld bekommst Du Qualitativ besseres, z.b. das hier :
Alpine INE-W970BT INE-W970BT kaufen - ARS 24 Car Hifi Shop und Einbau Service in Memmingen und Kempten (http://www.ars24.com/Navigation/Alpine/Alpine-INE-W970BT.html)
oder
Clarion NX504E mit BKX001 NX504E kaufen - ARS 24 Car Hifi Shop und Einbau Service in Memmingen und Kempten (http://www.ars24.com/Navigation/Clarion/Clarion-NX504E-mit-BKX001.html)

Ach ja, zu dem Gerät benötigst Du auf jedenfall noch (egal ob Pio, Clarion od. Zenec) :
- CAN-BUS Adapter (u.a. für Speedsignal)
- LFB-Adapter
- EinbauKit (passenden 159er Rahmen sowie Einbaukäfige)

Grüße

Alessio
18.12.2014, 14:49
Da ich selbst auf der Suche nache einem Doppel-Din Gerät für meinen 159er bin hol ich den Thread mal hervor um nochmal auf die genannten Geräte von Pioneer, Alipne, Zenec zurückzukommen. Wichtig wäre mir eben möglichst Originaloptik beizubehalten und natürlich auch funktional vorne dabei zu sein.

@guzzi bzw. bassini

Wie definiert ihr das Wort "vernünftig" bzw. "qualitativ besser". Vielleicht kann man hier einen objektiven Vergleich zwischen genannten Geräten (Pioneer, Alipne, Zenec etc.) machen und konkret auf die verbauten Komponenten eingehen (welches GPS-Board wird verwendet / Leistung / installiertes Betriebssystem (z.B. WinCE) etc.) oder eben jene Punkte die ein Gerät besser oder schlechter machen, wenn man schon so final urteilt. Ich meine Pioneer ist natürlich eine bekannte Marke aber das au***atisch mit Qualität gleichzusetzen - na ich weiß nicht.
Auch z.B. Zenec scheint grundsätzlich zumindest keine No-Name Firma in diesem Segment zu sein, deshalb würden mich Details / Erfahrungen interessieren :)

Gruß
Alessio

twin
18.12.2014, 16:45
Ich hab mir jetzt eine Yatour Box geholt um das Radio etwas multimedial zu haben. Mal sehen wie es sich macht.

Ibe1983
18.12.2014, 19:00
Hallo Alessio,

ich bin auch eher vorsichtig mit der Wertigkeit von einigen Marken. Trotz einiger negativer Kommentare habe ich mich für das Zenec 720 entschieden. Bei mir funktioniert die gesamte LFB (auch abheben und auflegen). Auch der Radioempfang ist nicht schlechter als beim Originalradio. und rein optisch wirst du meiner Meinung nach kein besseres Gerät finden als das Zenec (sieht aus wie ein Werksnavi). Du siehst ich bin restlos zufrieden mit dem Gerät. Habe auch andere Geräte in der Preisklasse angeschaut und für normale Anwender keinen wesentlichen Unterschied sehen können. Auch nicht bei Umschaltzeiten (hochfahren,etc...) Bei Fragen bitte melden. lg

guzzi97
19.12.2014, 13:13
Hi,
bzgl. den Markengeräten, also ich habe folgende Erfahrung (in den letzten 25-Jahren) gemacht,
dass bei den Markengeräten einfach alles, und nicht nur das "Innenleben" qualitativ besser sind.
ist, als bei den Preiswerten od. China-Böllern.

Das fängt an bei :
- Radioempfang :
-- z.b. die Senderliste, diese wird bei den Marken mit RDS-Namen angezeigt,
bei den "preiswerten" steht da nur die Freq.
-- Die Geräte suchen im Hintergrund au***. die Sender der Gegend, sodass mann sie
einfach aus einer Liste auswählen kann, bei den preiswerten muss mann selbst die Sendersuche
starten und dann erschient auch hier nur die Freq.

- BT-FSE :
-- mehrere "Pro****" mit eigenen Telefonspeicher, bei den preiswerten steht i.d.R. nur ein Telefonbuch
für alle, d.h. hat mann zwei Handy's dann werden beide Telefonbücher zusmamengelegt
-- Suche im Adressbuch wie im Hand möglich, bei den preiswerten gar nicht möglich, oder
umständlich zu aktivieren
-- Sprachqaulität & Einstellungen, bie den teuren kann zusätzlich viele Dinge, wie Hall-Unterdrückeung,
Micro & Empfang Empfindlichkeit, Lautstärke, etc. einstellen

Navi :
-- hier sind die "größten" Unterschiede in der verwendeten Prozessoren und Hauptspeicher,
dadurch rechnen sie um ein vielfaches schneller
-- "realtime" Traffic, und nicht das "veraltete" TMC.

Klang :
-- das große Thema, die int. Verstärker sind mit hochwertigen Teilen bestückt, dazu die
Möglickeit der feinen Klangeinstellungen (bei den ganz teuren ist gar ein Sound-Prozessor dabei)
-- summasumarum ergibt das eine bis zu 100% besseren klang gegenüber dem Orig.-Radio

Service / support :
-- auch nach Jahren gibt es E-Teile und die Geräte können repariert werden
-- die Zubehöre (LFB Adapter, CD-Wechsler, NAVI-Rechner, etc.) passen über Generationen auch
an andere Geräte

Das waren nur die "kleinen" Vorteile gegenüber den "No-Name" Geräten.

Und selbst "ältere / gebrauchte" Geräte sind "besser / schneller" als manches akutelles No-Name
Schnäppchen.

Die Frage die sich jeder stellen kann/sollte, welchen Anspruch habe ich an ein Aftermarket Gerät.
Kann ich abstriche in der Funktionalität, Bedienung (z.b. Sprachfehler in dne Anzeigen, umständliche
Bedienung, etc.) machen, dann könnte ich auch mit einem No-Name Glücklich werden.

Ich habe den Anspruch, wenn ich die orig.HU ersetzen möchte, dann sollte der Funktionsumpfang
sowie der Klang, etc. besser sein als das jetzige, denn nur wegen der Optik oder mittelmäßigen
Funktonen brauche ich kein neues.

Am ende ist es halt immer so eine "persönlöiche" Sache, was ich will.

p.s. Zenec ist mittlerweile zu einem guten Hersteller geworden und mann kann sie mittlerweile
auf Stufe von Kennwood stellen.
Warum ich sie nicht empfehle liegt i.d.R. daran, dass sie sich hauptsächlich auf die dt.
Au***arken spezialisert haben und demnach für die anderne Hersteller eher weniger an
Zubehör anbieten.

Grüße

Alessio
20.12.2014, 13:46
Danke guzzi für deinen Erfahrungsbericht.
Wie gesagt ich bin eigentlich auch eher in Richtung "Markengerät" orientiert. Da allerdings mir als Enduser der Martküberblick fehlt (hat den eigentlich noch jemand?) bin ich geneigt zu glauben, dass man nicht so leicht an die "Wahrheit" gelangt.

Was meine ich damit?

z.B. dein genannter Punkt bzgl. Navigationsfunktion der verschiedenen Geräte

Hi,


Navi :
-- hier sind die "größten" Unterschiede in der verwendeten Prozessoren und Hauptspeicher,
dadurch rechnen sie um ein vielfaches schneller


Wenn das z.B. ein Pioneer ist mit einem ARM-Prozessor drauf der 800 Mhz leistet, und auf dem sogenannten Chinaböller ist ebenfalls ein ARM Chip mit 800Mhz verbaut, dann sagt mir das es ist bzgl. Prozessorleistung kein Unterschied gegeben, egal ob da Pioneer, Alpine oder irgend ein No-Name Hersteller aufgedruckt ist, aber als Konsument wird einem suggeriert man wird nur mit einem Pioneer glücklich ...

Man wird kaum jemanden finden der wirklich objektiv sagen kann, das Gerät ist besser als jenes weil: ... und das dann auch auf wirklich fundiertem Fachwissen begründen kann. Wie soll das auch gehen, denn niemand hat 10 Geräte nebeneinander liegen.

Lange Rede kurzer Sinn ...ich glaub ich steiger mich da grad schon wieder zu viel rein :)

Dersau-Daniel
05.02.2015, 15:26
Bin auch am überlegen was ich mir statt des Serienradios einbaue. Ich hatte vorher ein Zenec mit Ausfahrbaren Bildschirm in meinen alten Autos die letzten jahre. Ich kann nur sehr gutes über Zenec sagen. Radioempfang gut, Verstärkerleistung gut, Bedinung, Optik,Habtik alles gut. Hab das Radio in 3 verschiedenen Autos gehabt. Nun ist das ein 1 DIN Radio und nicht 2 DIN, deswegen liegt es jetzt bei mir im Keller. Trennen konnte ich mich noch nicht. Kann nur sagen das vorher in den Autos einmal ein Kenwood und einmal ein Clarion drin war, die waren beide kein stück besser von der leistung her!

Als ich das gekauft hab war ich auch sehr skeptisch, hab dann aber einen sehr positiven bericht in der Car HIFI gelesen und es dann gekauft.
Früher war zumindet die gleiche Technik drin wie im Audiovox. Das hat meine schwester seit Jahren in ihrem Alfa. Das läuft auch sehr gut. Preis/Leistung von Zenec und Audiovox waren damals (vor ca. 5 jahren) echt super!

Alessio
06.02.2015, 09:25
Bin auch am überlegen was ich mir statt des Serienradios einbaue. Ich hatte vorher ein Zenec mit Ausfahrbaren Bildschirm in meinen alten Autos die letzten jahre. Ich kann nur sehr gutes über Zenec sagen. Radioempfang gut, Verstärkerleistung gut, Bedinung, Optik,Habtik alles gut. Hab das Radio in 3 verschiedenen Autos gehabt. Nun ist das ein 1 DIN Radio und nicht 2 DIN, deswegen liegt es jetzt bei mir im Keller. Trennen konnte ich mich noch nicht. Kann nur sagen das vorher in den Autos einmal ein Kenwood und einmal ein Clarion drin war, die waren beide kein stück besser von der leistung her!

Als ich das gekauft hab war ich auch sehr skeptisch, hab dann aber einen sehr positiven bericht in der Car HIFI gelesen und es dann gekauft.
Früher war zumindet die gleiche Technik drin wie im Audiovox. Das hat meine schwester seit Jahren in ihrem Alfa. Das läuft auch sehr gut. Preis/Leistung von Zenec und Audiovox waren damals (vor ca. 5 jahren) echt super!


Ich stand vor kurzem auch vor der Entscheidung welches Nachrüstgerät in Frage kommt für meine Bella.
Als ich vor einigen Monaten begann zu recherchieren dachte ich Anfangs ~400€ sollte reichen um ein brauchbares Gerät zu bekommen. Doch dabei wurde ich schnell eines besseren belehrt.
Mit 400 € bekommt man entweder ein No-Name Produkt aus China, die zwar lt. einigen Videos im Internet ganz brauchbaren Funktionsumfang bieten, aber eben auch gewissermaßen eine "BlackBox" sind d.h. man weiß eigentl. nicht so recht was man da bekommt. Jedenfalls hängt der günstige Preis teilw. mit der Lizenzierung zusammen, das heißt wenn auf einem Gerät DivX aufgedruckt sein soll, dann kostet das normalerweise. Bei den NoName Geräte wird der Preis unter anderem dadurch niedrig gehalten, da sich diese Hersteller um das nicht kümmern und sich damit eigentlich im Graubereich bewegen, bzw. ist es genau genommen kein Graubereich mehr ;) Aber das ist eine andere Geschichte jedenfalls bedeutet
~400-500 € = entweder NoName-China Produkt oder ein Marken-Gebrauchtgerät, was dann sicher die bessere Wahl wäre.

Ich hab es ja lange auch nicht geglaubt aber es ist scheinbar so, dass man für ein neues Gerät mindestens das doppelte auf den Tisch legen muss.

Hab mir ein paar Geräte live angesehen um ~700 €, darunter auch Zenec (n-720) und ein preislich gleichwertiges Alpine (glaube es war das 970er).
Von beiden war ich mehr als enttäuscht was Display und Menüführung anbelangt. Das ist einfach in der heutigen Zeit m.M. nach nicht mehr zeitgemäß wenn man Tablets, Smartphones etc. mit kapazitiven Displays gewohnt ist und Android kennt. Spricht einfach zu träge an und man hat kaum möglichkeiten verglichen mit einem Tablet. Klanglich kann ich zu diesen Geräten wenig bis garnichts sagen, da ich nur im Verkaufsladen getestet habe und um den Preis will ich persönlich mehr als nur guten Klang - daher sind diese Produket schnell ausgeschieden bei mir.

Jetzt kann man natürlich sagen mehr Funktionen etc. braucht man auch nicht im Auto - mag sein, aber um das Geld möchte ich schon etwas erwerben das angemessen funktioniert und nicht der Zeit hinterher hinkt.
Heißt wiederum nicht das ein Gerät welches 5 Jahre alt ist gleichzeitig Mist ist, nein im gegenteil, aber dafür bekommt man das auch um einiges Günstiger. Ich hab z.B. in meinem T5-Surbus ein AVIC-D3 drin und es tut immer noch das was es soll !

Also hab ich angefangen die unterschiedlichen Hersteller und deren Produkte aus dem Internet nochmal gegenüber zu stellen. Bei teilweise vernichtenden Kritiken über die aktuellen Alpine Geräte über Sony/Kenwood bis hin zu Zenec. Auch das Parrot (Android basiert) hab ich mir angesehen, ist dann aber wegen fehlendem CD/DVD-Laufwerk ausgeschieden.

Es hat sich dann ein Gerät hervorgehoben von Pioneer (F60DAB) dessen Spezifikationen sowie Interface schon mehr meinen Vorstellungen entsprach.

um nur ein paar Dinge zu nennen die ausschlaggebend waren:
- kapazitives 7'' Display (multitouch)
- Betriebssystem basierend auf Android (und nicht mehr auf dem veralteten WindowsCE)
- FLAC support
- sämtliche Medien CD/DVD/USB/SDHC/A2DP-Streaming/DAB/UKW/AUX-In/HDMI etc
- Haptik/Optik

Hab einen Thread dazu erstellt (siehe: http://www.alfa-romeo-portal.de/arcommunity/car-hifi-navigation-multimedia-71/alfa-159-pioneer-f60dab-blueback-blue-me-36287.html)
Der Erfahrungsbericht aus der Praxis folgt noch :) Bisher bin ich begeistert.

Erste Ausbaustufe ist soweit fertig, als nächstes hab ich vor das ganze zu einer Art voll funktionsfähigem Tablet zu machen mithilfe einem Android-Stick / HDMI & der Applikation ARUnchained. Dann kann ich, so hoffe ich, auch AlfaOBD drüber laufen lassen ;)

Man sieht, es gibt bei der richtigen Gerätewahl Optionen Ende nie.

Also mein Tip ist - überleg dir genau vorher was du ausgeben möchtest und ob du nicht auch für die Zukunft gewappnet sein willst was die möglichen Funktionen betrifft.

Dersau-Daniel
06.02.2015, 09:54
Das Pioneer ist sicher ein gutes Radio. Mich stört daran aber die Optik. da sieht man auf den ersten blick das das nicht Original ist und nicht Optisch zu dem Amaturenbrett vom 939 passt. Da sieht das beim Zenec schon ganz anders aus. Das wirkt wie ein Originalteil und passt sich perfekt ins Amaturenbrett ein.

Für MICH ist die Optik und der Klang wichtig. Auf div. spielerreihen kann ich eigentlich total verzichten. Ich nutze eh nur Radio,CD,USB und evtl. mal selten das Navi wenn vorhanden.

Dafür sind mir die Preise imo mit mehr als 400 € einfach viel zu hoch.

Da reicht mir erstmal das Serien Radio mit dem BOSE System... was mir persönlich Klanglich auch völlig reicht. Mit der richtigen einstellung macht die Anlage einen sehr schönen Sound. Wenn man von einer Anlage erwartet das die Scheiben fasst raus fallen ist man damit natürlich schlecht bedient.

Also wenn einer ne gute Lösung gefunden hat die Optisch und Technisch passt für unter 400€ immer raus damit ;)

guzzi97
06.02.2015, 10:01
@ Daniel : sicher, die Zenec Geräte und viele andere preiswerte Geräte sind nicht schlecht,
es kommt halt immer darauf an, was erwarte ich vom HU Tausch.
Möchte ich einfach mehr Funktionen, dann ist das o.k., möchte ich aber klanglich & Qualitativ
was besseres haben als die orig. HU, dann muss ich halt "tief" in die Tasche greifen.

Um meine Neugier zu befriedigen, hatte ich mal einen "Selbstversuch" gestartet und mir einige
Preiswerte sowie NoName Geräte geholt und konnte sie mit meinen Markengeräten gut vergleichen.

Von daher, kann ich gut einschätzen, wo die Vor-und Nachteile sind.

Ich mein, jedem-das-seine, will sagen, wen du mit dem Zenec zufrieden warst/bist, warum nicht.
Ich pers. lege meine Gewichtung auf andere Kritierien und da sind alle preiswerten & NoName
Geräte durchgefallen.

Ich pers. verzichte lieber auf einige Funktionen, dafür erhalte ich Klang, TOP verarbeitung,
sowie auch Jahre später noch updates, etc.
Warum sonst kosten die Markengeräte, die alles können, ~ doppelt so viel wie die "NoName" ?

Daher ist es oft die bessere Entscheidung, ein gebrauchtes Markengerät zu kaufen, als so ein
Neues NoName "All-in-one" Gerät.

Grüße

Alessio
06.02.2015, 10:55
Das Pioneer ist sicher ein gutes Radio. Mich stört daran aber die Optik. da sieht man auf den ersten blick das das nicht Original ist und nicht Optisch zu dem Amaturenbrett vom 939 passt. Da sieht das beim Zenec schon ganz anders aus. Das wirkt wie ein Originalteil und passt sich perfekt ins Amaturenbrett ein.

Für MICH ist die Optik und der Klang wichtig. Auf div. spielerreihen kann ich eigentlich total verzichten. Ich nutze eh nur Radio,CD,USB und evtl. mal selten das Navi wenn vorhanden.

Dafür sind mir die Preise imo mit mehr als 400 € einfach viel zu hoch.

Da reicht mir erstmal das Serien Radio mit dem BOSE System... was mir persönlich Klanglich auch völlig reicht. Mit der richtigen einstellung macht die Anlage einen sehr schönen Sound. Wenn man von einer Anlage erwartet das die Scheiben fasst raus fallen ist man damit natürlich schlecht bedient.

Also wenn einer ne gute Lösung gefunden hat die Optisch und Technisch passt für unter 400€ immer raus damit ;)

Bzgl. Optik - da war ich bevor ich mir die Geräte angeschaut hab auch total vernarrt darauf. Vorallem das Zenec N-720er mit dem Omnimask System für den 159er ist perfekt.

Wie guzzi schon sagte - kommt immer drauf an was man sich erwartet.

Die China-Geräte passen auch perfekt rein ohne Blende, sind sogar in Warhheit nur 1 Din dahinter wie das Originale und somit erspart man sich theoretisch das verlegen des Blue&Me Steuergeräts (falls vorhanden).

m.M. nach passt das genannte Pio sehr gut zum 159er da es fast nur aus Display besteht und die unteren hervorstehenden Tasten in Anthrazit hinterlegt sind und den Reglern der Klimasteuerung optisch zumindest ähneln - aber das ist natürlich ansichtssache / geschmacksache.

Hier ein Video dazu mit CarPlay-Test im 159er:

http://www.youtube.com/watch?v=uA-MmWcTcUY

Guzzi hat mich irgendwie überzeugt meinen Original-Optik-Fetisch in dieser Hinsicht etwas zurückzuschrauben und was ordentliches zu kaufen ;)


Mal ganz abgesehen davon, dass man für 400 € kein Zenec mit Omnimask + Canbus-Adapter bekommt für den 159er ;)
Was mich an der Omnimask auch gestört hat ist, dass diese auch nicht ganz den Farbton trifft der Klimasteuerung (anthrazit) und die Tasten/Volume-Regler vom Zenec "billig" wirkten. Man kommt da fast nicht drum rum sich die Geräte im Handel anzusehen, oder eben ein gutes Gebrauchtgerät zu suchen.

Vll. ist das "Parrot Asteroid" ein Tipp ?
Passt meiner meinung nach am besten da garkeine Tasten.