PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Störgeräusche vom Handy im Radio



Kploe
13.03.2014, 11:56
Hallo,
mal ne Frage an die Spezialisten hier.
Ich habe ja noch das Originalradio bei mir drin. 156er Bj. 2000. Jetzt habe ich das Problem, wenn ich zu nah mit meinem Smartphone ans Radio komme gibt es diese hässlichen Störsignale. Sehr oft auch wenn ich es an der Scheibe als Navi habe. Ist echt nervig. Gibt es da eine Abhilfe?
Oder ist es bei einem neuen aktuellen Radio nicht so?

Gruß
Peter

PAM
13.03.2014, 12:02
Das Problem kenne ich aus "früheren Zeiten", vor allem bei einem eingehenden Anruf ... aber bei neuen Geräten ..wüsste ich nicht. Abhilfe fällt mir auch nix ein..EMV ist immer so eine Sache ... :roll:

Hozzy
13.03.2014, 12:11
Ganz normal....

Das Radio aus dem lieben Jahr 2000 ist da noch nicht entstört ;)

Entweder (was ich sehr schade finden würde) Du schmeisst es raus und baust was neues ein oder packst das Handy nach unten in Richtung Mittelkonsole....

PAM
13.03.2014, 12:15
..rischtisch ...

guzzi97
13.03.2014, 15:38
Hmm,

würd ich so nicht stehen lassen, denn selbst meine "alten" Radios aus den 90zigern (in meinem
Youngtimer, denn ich noch vor kurzem hatte), hatte keine Probleme mit den
Handy's.

Probllem liegt eher daran, dass das Radio keine richtige Masse hat.
Also, bau es aus und check mal die Anschlüsse, zum testen obs an der Masse liegt,
kannste einfach nen langes /dickeres Kabel von der Karosserie / Batterie (minus) ans Radio-
Gehäuse halten.
Ist das Geräusch wech, liegt dann tatsächlich an der Masseverbindung am Radio.
Ist es dennoch da, dann hat Dein Radio ne Macke...Defekt..

Hozzy
13.03.2014, 15:40
Also ich kann auch nicht wirklich von Problemen sprechen, allerdings hab ich auch kein "Billig" oder Standardradio aus der Zeit drin....in meinem 156er steckt das Blaupunkt Gemini Radiophone (glaub was teureres hatte BP damals nicht mal im Programm) und das Ding ist 1a und nimmt es locker noch mit modernen Geräten auf (auch wenn es keine MP3 oder Blauzahn kann, was ich aber eh nicht brauche ;))

guzzi97
14.03.2014, 08:31
....so isses Hozzy :)
Ich hatte auch nur "teure" Geräte drinn, meist Alpine od. Pioneer, das "teuerste" war mein
Sony mit CD-Player Bj. 1987, damals das erste mit Player, hat unglaubliche 2.500 DM gekostet.
Heute gehts immer noch für ~ 500€ wech, wenn mann eins findet *g*

Hmm, schon wieder schweif ich ab :(

Hozzy
14.03.2014, 08:57
Haha....ja....ich weiß auch nicht wieso, aber ich war all die Jahre Blaupunkt-Verfechter. Heute würde ich mir kein Gerät mehr kaufen...

Mittlerweile finde ich Optik und Bedienung von allen Geräten eine Katastrophe. Ausser Doppel-Din-Touchscreen, das geht noch ;)

Aber ja: Wie sind OT

PAM
14.03.2014, 15:06
Dat war mein letztes Blaupunkt-Radio (1980) .. *Bamberg .. mit Schwanenhals - da konnte man sogar noch mit Musik aufnehmen (Cassette) während der Fahrt... das lief immer klasse, hatte guten Sound, Top-Bedienung und - so wie ich es eingebaut hatte, war es unklaubar .. und es haben einige versucht :cool:

Handys gab's da natürlich noch nicht ... :roll:




58545

guzzi97
15.03.2014, 12:55
..die BPs waren in den 80zigern, neben Pio und Clarion absolute Marktführer..
Leider haben sie dann Anfang der 90ziger, als es mit den CDs, etc. losging, den
Anschluss verpasst und heute, nu ja...sind leider Richtung "Low-cost" abgedriftet
Leider..

PAM
15.03.2014, 13:16
Genau so isset, Hasi .. ich hatte in meinem 2002 Targa damals dieses System, wo knapp 20 kleine Speaker im Auto verarbeitet wurden -(leider keine Fotos & weiss auch nicht mehr, wie dat Speaker-System hiess..) .. dat hat aber anständig gerockt ... *Sub gab es damals ja noch nicht ... :letsrock:

Die Idee von BP war, die Sound-Fläche aufzuteilen 1x gross= 20x klein ... ist natürlich dummes Zeus, hat aber dennoch ordentlich *gerummst .. damals :mrgreen: