PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Regelmäßige Ölwechsel auch für die Servollenkung ratsam ?



Fehler
11.03.2014, 10:44
Wird das Öl in der Servolenkung auch so hoch beansprucht und
kann ich das gleiche Öl wie in der Selespeed verwenden ?

L. G.

Michnik
13.07.2015, 17:24
1) Nicht wirklich, altert aber und macht im schlimmsten Fall die Dichtungen kaputt, weil die Additive flöten gehen.
2) Nein, braucht Dexron II D. Selespeed ist Dexron III.
3) Wenn's schwarz ist und stinkt, zumindest mal den Behälter bei laufendem Motor leerpumpen und neues Öl nachkippen.

Belli
13.07.2015, 23:55
Also ich kippe das Zentralhydrauliköl auch in jegliche Servolenkung, denn u.a. wurde es dafür konzipiert... ebenso wie fürs Selespeed... und in der Lenkung unterliegt es einer höheren Belastung als im Selespeed.
Das mit ATF Ölen etc. ist längst überholt, denn aus heutiger technischer Entwicklung ist die Verwendung eines ATFs in einer reinen Hydraulik völlig kontraproduktiv.

Micronik
14.07.2015, 07:15
Hi wie leere ich das Öl beim 156er?
Kann ich es eventuell ab pumpen und dann einfach neues Öl einfüllen?
Und welches Öl sollte man nehmen?
Wenn ich mich nicht täusche ist bei mir ein rotes Öl in der Servolenkung!
Und wieviel braucht man?
Danke