PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Selespeed macht merkwürdige Sachen



schraubstock
25.01.2014, 21:45
Hallo zusammen,
ich brauche mal Hilfe, da das Selespeed von unserem 156er merkwürdige Sachen macht. Eigentlich lief er gut, bis es jetzt draussen kälter wurde und die Temperaturen Richtung 5 Grad und weniger gingen. Die Fehler tauchen auf, wenn die Bella über Nacht gestanden hat und man morgens los will. Manchmal auch, wenn man das Auto für 1 - 2 Stunden abgestellt hat, aber nie während der Fahrt.
Manchmal jeden Tag, manchmal auch eine Woche gar nicht.
- die Diva springt nicht an (keine Startfreigabe), im Display steht "R", obwohl "N" eingelegt ist, beim Startversuch gibt es ein Klackergeräusch aus Richtung Hydraulikblock und die Pumpe läuft im open loop



- die Diva springt an, im Display steht "N", man kann aber den ersten Gang nicht einlegen, springt sofort zurück auf "N", manchmal läuft nach dem Schaltversuch die Pumpe im open loop
- die Diva springt nicht an (keine Startfreigabe), im Display schwankt die Anzeige zwischen "N" und "1", nach einem Schaltversuch läuft die Pumpe im open loop :-s
Alle Fehler können "beseitigt" werden durch kurzzeitiges Batterie abklemmen und / oder Kalibrierung Bandende Service mit MES. Manchmal wird der erste Kalibrierungsversuch abgebrochen ("Fehlen äußerer Bedingungen..), der zweite klappt dann. Alle Parameter (Druck, Spannung, Türkontakt usw.) sind laut MES ok und alle Fehlerspeicher sind leer. Bellis Doku habe ich durch und alles passende, auch hier aus dem Forum, hat keine Lösung gebracht. Öl ist neu, Druckspeicher ist neu, die drei Potis habe ich letztes Jahr schon mal getauscht und die EV`s habe ich geprüft bzw gegen andere getauscht.

Hat jemand eine Idee, was es sein könnte? :-k

Grüße, schraubstock

Eddy
25.01.2014, 22:41
Hast du auch das Pumpenrelais oder auch das Freigabe Relais getauscht ??
Und auch mal den Großen Stecker neben der Batterie überprüft ?
Da könnte Feuchtigkeit ein Problem verursachen.

Aber Belli ist der Fachmann und kann dir sicher genauere Tipps geben

Belli
26.01.2014, 14:11
Hallo...

welches Öl hast du im Selespeed? Aber denk mal das richtige... (Liqui Moly Zentralhydrauliköl vollsynth.)

Dann kann es nur an der Elektrik liegen und ggf. einer zu schwachen Batterie.

Alles Stecker prüfen/pflegen, Batterie voll aufladen oder ersetzen... und das Selespeed neu kalibrieren.

Waren eigentlich irgendwelche Fehler gespeichert? Wenn ja, welche?

Ruf mich doch ggf. bitte direkt an.

schönen Sonntag... Gruß Belli

schraubstock
27.01.2014, 18:15
Hallo ihr beiden,
danke Euch, das habe ich aber auch alles schon gemacht. :-)

Das wäre zu schön, wenn es denn so einfach wäre.... Da uns die "Zicke" schon im letzten Winter mit ähnlichen Sachen geärgert hat, bin ich dem schon länger auf der Spur. Leider geht das nur, wenn es draußen kalt ist. Steigen die Temperaturen wieder, tritt ja sowas wie eine "Selbstheilung" ein...
Was habe ich noch gemacht? : Relais kreuzgetauscht oder ersetzt, den Kabelbaum und Stecker geprüft bzw ersetzt, Massepunkte kontr., Batterie geladen / getauscht, Spg. ist ok laut MES, alle Stecker die mir über den weg gelaufen sind kontr., Anschlüsse am Steuergerät kontr., Öl gewechselt (vorher TQD III, jetzt LM Zentral), Seleblock demo, zerlegt, gesäubert, EV geprüft kreuzgetauscht / gegen andere (gebrauchte) getauscht, Drucksensor gegen anderen (gebr.) getauscht, Speicher neu, Potis neu, gefühlte 1000mal das Sele kalibriert...
Entweder übersehe ich hier was Grundlegendes..... oder ich habe zB. ein defektes Teil mit einem anderen defekten Teil getauscht, ohne es zu wissen, zB. der Drucksensor....das Ding ist im Moment ist mein letzter Strohhalm... Schließlich ist der verantwortlich für den Öldruck und ist obendrein noch mit den Potis für die Gangwahl "verschaltet". Wenn sich dann bei Kälte die Eigenschaften des Sensors ändern...?
Könnte das hin kommen? Hat jemand Erfahrungswerte mit defekten Drucksensoren?

@Belli nochmal: solange ich diese Probleme habe, waren nie in irgendeinem Steuergerät Fehler gespeichert und ich konnte das Auto immer wieder zur Mitarbeit überreden, durch kurzzeitiges Batterie abklemmen und/oder kalibrieren...allerdings ja nicht für lange...

... Gruß Jörg

schraubstock
09.02.2014, 18:22
Hallo zusammen,
wollte mal ein Update loswerden:roll:

Hatte in der Zwischenzeit ein langes Telefonat mit Belli (ein dickes DANKESCHÖN nochmal dafür:-D ) und er hatte auch noch ein paar Ideen: Kabelbaum am Gelenk der Heckklappe, leerer Multistecker im Radhaus von der Alarmanlagenvorbereitung und das Auseinanderfummeln des Kabelbaumes, um Daten- und Stromkabel getrennt von einander zu verlegen. Es scheint ein Fehler in der Elektrik zu sein und nicht im eigentlichen Selespeed.

Die Stecker von der Alarmanlage sind bei mir nicht vorhanden, der Kabelbaum an der Heckklappe ist ok und den Selekabelbaum hab ich bis an die Spritzwand hin auseinandergefummelt und umgebaut (...was ne Schei...arbeit - Du hattest Recht Belli!) Gefunden hab ich aber leider auch hier nichts. Gefühlt würde ich sagen, dass er jetzt "besser.... irgendwie präziser" schaltet.

Ob ich mein eigentliches Problem jetzt damit erlegt habe, kann ich noch nicht sagen. Es ist im Moment einfach zu warm draußen, unsere Diva fährt mal wieder! So warten wir mal auf kältere Tage.....

PS. @Belli : wenn der Fehler vorhanden ist, steht im MES in der Parameterliste übrigens "korrekt" bei der Kalibrierung. Einerseits schön, andererseits schade, das ist es dann wohl auch nicht :^o

Gruß Jörg

Belli
24.02.2014, 12:54
Ich glaub du kommst am besten mal vorbei mit dem "Hobel" ;-) falls er wieder rumzickt... ;-)

ggf. sollte man mal ein anderes Selespeed Steuergerät testen...

panadas
13.07.2014, 16:24
ich hänge mich hier dran, 156 2.0 TS Selespeed Bj. 2003

Im city modus schaltet das Selespeed bei Kaltstart die ersten 1000 m
nie unter 3.000 Umdrehungen, da kann ich das Gaspedal noch so leicht
streicheln.

Erst nach dem ersten Km schaltet es auch schon bei ca. 2.000 Umdrehungen.

Warum ist das so?

Ist das ein Vorbote eines Selespeed-Defekts?

Das Selespeed ist frisch kalibriert - kein Unterschied zwischen vorher und nachher.
Kalibriert wurde, weil es manchmal im 2. Gang hängenblieb und erst nach
ca. 15/20 sec. wieder schaltbar war.

Danke im Voraus!

Belli
13.07.2014, 16:40
Naja Kaltlaufphase = erhöhte Schaltdrehzahl ... völlig normal...

Ich denke mal da sollte mal jemand mit Plan von der Materie sich die Sache anschauen.

panadas
14.07.2014, 13:23
Naja Kaltlaufphase = erhöhte Schaltdrehzahl ... völlig normal...

Ich denke mal da sollte mal jemand mit Plan von der Materie sich die Sache anschauen.

Kennst du im PLZ-Gebiet 6 (Raum Frankfurt, Darmstadt, Mainz, Wiesbaden) vielleicht einen Selespeed-Kenner?

Mir fällt noch ein, ein Kupplungsstift wurde getausch, Öl aber noch nie.

Belli
16.07.2014, 16:23
nimm den Weg in Kauf und fahr zu Aldo (Auto Krämer --> auto-krämer - Ihre freundliche Fachwerkstatt in Euskirchen - Das Team auto-krämer freut sich auf Ihren Besuch (http://www.auto-kraemer.de)) in Euskirchen.

panadas
25.07.2014, 08:39
Werde ich wohl tun müssen.

Mittlerweile ruckelt er im 1. und 2. Gang, wenn der Wagen warm (Temperaturanzeige Mitte oder knapp drüber) ist, also z.B. Stadtverkehr, oder sehr warm (Temperaturanzeige ca. Mitte) runter von der Autobahn.

Kann man da schon vorsichtig was prognostizieren?

Belli
25.07.2014, 10:08
Definitiv das EV0 (Ventil der Kupplungssteuerung) defekt. Und wenn du so weiter fährst ist die Kupplung auch bald hinüber.

panadas
25.07.2014, 16:42
am 19.8. bin ich bei Aldo.

Die Werkstatt hat den Kupplungsstift gewechselt.
Steht das materialtechnisch im Zusammenhang?

Belli
25.07.2014, 18:25
warum wurde der Druckstift gewechselt??? Welchen Sinn sollte das gehabt haben??? (Wenn er nicht gerade gebrochen war...) ja der Druckstift wird ja vom EV0 bedient... nur das wohl das EV0 die ganze Zeit schon platt war...

panadas
25.07.2014, 22:25
Schwer zu sagen, warum. Ich will jetzt auch nicht die Werke ins Negative ziehen, Vermutungen anstellen.
Jedenfalls sind Nachfragen dort...ach lassen wir's.

panadas
18.08.2014, 13:23
Ich hoffe, morgen geht alles glatt und es wird repariert.
Am Sa. geht's nach Bibione, also 900 km...

DinoHunter
18.08.2014, 13:58
Ich denke, mit Aldo`s heilenden Händen wird das schon was. :-D

panadas
19.08.2014, 15:19
gerade zurückgekommen... sehr netter Kontakt.

Noch kann ich nichts sagen, weil die Temperaturen zu "kalt" sind.
Aber er schaltet weicher und jetzt absolut ruckelfrei auch in höheren Gängen.

DinoHunter
19.08.2014, 15:26
War`s denn das EV 0 ?

panadas
19.08.2014, 18:37
Wenn ich bellis Fehlerbeschreibung und Lösung im Blog lese, dann kann es nur das EV0 gewesen sein. Das wird ja nicht als Fehler im Speicher angezeigt, aber Aldo hat ihn wohl indirekt abgeleitet. Ich bin da nicht der Experte, vielleicht kann er selbst später erklären.

EV0 (Autsch, ist das Teil teuer) und Öl wurden erneuert, außerdem System neu-kalibriert, Kupplungsauflagestift korrigert (war auf Verschleiß eingestellt) - keine Ahnung, was genau gemeint war, aber ich vertraue Aldo blind ;-)

Hätte ich nichts von der Reparatur gewusst, hätte ich trotzdem geschworen, dass das Kuppeln jetzt
tatsächlich "geschmeidiger" abläuft. Das gelegentliche Einmal-Kurz-Ruckeln auch in höheren Gängen ist auch ganz weg.

Der Druckspeicher und die ganze Selespeedanlage hat ansonsten normale/gute Werte sagte mir Aldo. Er hat bei der Probefahrt extra den Motor warm laufen lassen, bis der Lüfter angeht, der Fehler konnte nicht mehr reproduziert werden. Bei mir ist die Lüftung in Darmstadt (also nach 200 km Autobahnfahrt) auch 2x angegangen und er ist reibungslos angelaufen. Als der Fehler letztes Mal auftrat, war es aber auch recht warm, so um die 30°. Heute waren es höchstens 20°

Schade, dass der nicht um die Ecke arbeitet...wie gesagt, sehr netter Kontakt.

Eddy
19.08.2014, 19:17
Es war EV0 !
Und den Kupplungsdruckstift muss auch hin und wieder eingestellt werden da sich einige Faktoren (Kupplung, Drucklager, Gestänge, usw.)
addieren und so das System nicht mehr mit den gespeicherten Werten im Steuergerät überein stimmt.
Dazu noch älteres Öl und das ganze passt nicht mehr.

Nun mit einem neuen EV0, neues Öl und kalibrierung läuft alles wieder wie es soll

Belli
20.08.2014, 00:26
freut mich das der Hobel wieder läuft und die (Fern)Diagnose richtig war.

panadas
20.08.2014, 13:02
ich bin auch froh, dass er wieder geschmeidig fährt. Danke euch allen!!!
Am Auto ist relativ viel Neues (Kühler, Zahnriemen etc., Reifen - Kupplung und Motorsimmerring erst vor ein paar Jahre).

@Eddy: Ahnung und Mittel Selespeed zu behandeln? In (nur) dem Punkt traue ich meiner Werkstatt einfach nichts zu!

Eddy
20.08.2014, 13:42
@Eddy: Ahnung und Mittel Selespeed zu behandeln?

Ansatzweise :wink::-D

panadas
03.09.2014, 14:30
nach fast 3000 km (kein Ruckeln mehr, egal bei welcher Temperatur) kann ich sagen: es war das EV0 :mrgreen:

DinoHunter
03.09.2014, 14:55
Ja, manchmal ist es gut, Leute am Auto arbeiten zu haben, die Ahnung von dem haben, was sie machen......:-D

panadas
26.03.2015, 20:45
Hätt ich nicht gedacht.

Jetzt zickt er vom 2. in den 3. Gang, 1x gestern (warmer Motor) heute 2x (relativ kalter Motor).

Was nun?!

panadas
14.04.2015, 08:07
Heute wieder: konnte auf den ersten 300m nicht vom 2. in den 3. Gang schalten, Motor war kalt.

Was könnte es jetzt sein? EV0 ist getauscht und neu.

DinoHunter
14.04.2015, 08:54
Was könnte es jetzt sein?

So einiges. Druckspeicher? Läuft die Pumpe öfter an als normalerweise? Läuft sie länger morgens, wenn du die Fahrertür öffnest oder hört sich dabei " kreischend" an?
Wenn`s der Druckspeicher ist ( auslesen / lassen ) , dann erneuere ihn bald, sonst macht die Pumpe ebenfalls die Grätsche. Letzendlich kann auch die Pumpe hin sein. Bei mir halten die nicht sehr lange :wink:.
Auf jeden Fall auslesen, wenn du dass nicht kannst, weisst du ja, welche Werke sich sehr gut damit auskennt.

Belli
14.04.2015, 11:27
Na mit dem EV0 hat das mal nix zu tun... Aber mehr kann man in der Ferndiagnose auch nicht sagen... Auslesen lassen, ggf. Parameter prüfen, und mal kalibrieren.