PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie schlau ist mein DPF wirklich ?



Alessio
23.01.2014, 22:32
Hallo Leute !

Heute hatte ich eine DPF-Reinigung der besonderen Art. Ich bin bis vor kurzem davon ausgegangen, dass diese Reinigungsintervalle berücksichtigen ob der Motor bereits Betriebstemperatur hat oder nicht. Heute morgen am Weg zur Arbeit (~20km) rechnete ich mit einem Freibrennvorgang (ich resete jedesmal Trip A im Bordcomputer und weiß daher ungefähr wann es soweit ist aufgrund meines Fahrpro****s) was allerdings nicht passierte. Nach der Arbeit fuhr ich nur eine kurze Strecke zu einem Parkdeck. Dort angekommen merkte ich es geht wieder los ... doch diesmal überraschender weise bei kaltem Motor ?! das hatte ich noch nie. Er machte auch komische Geräusche die ich von den bisherigen Durchläufen noch nicht kannte (unregelmäßiges lauteres Klacken & starke Drehzahlschwankungen im Leerlauf)

Da stellt sich mir die Frage, wie "schlau" ist mein DPF eigentlich bzw. die Ansteuerung der Intervalle ? Oder ist es einfach so, dass er ab einem gewissen Füllungsgrad eine Reinigung erzwingt egal wie die restlichen Parameter sind ?

Sind die beschriebenen Symp***e bei kaltem Motor "normal" in Verbindung mit einem DPF-Zyklus ?

Und mich würde interessieren ob es was bringt wenn man auch ohne eingelegten Gang die Drehzahl während dem Freibrennen auf 2k hält (eben wenn man z.B. an der Ampel steht oder so wie ich im Parkdeck und nicht sofort wieder losfahren kann)

Bitte um ein paar Inputs eurerseits :)


Gruß
Alessio

Finn
23.01.2014, 23:03
Hatte es auch schon mehrmals zu unpassenden Situationen -.-

Prinzipiell niks gegen einzuwenden den im Leerlauf tuckern zu lassen, musste mein freundlicher auch mal machen als ich zu oft abgebrochen hatte -.-

Bei euren kurzen intervallen würde mir das noch mehr auf den nerv gehen

Hozzy
24.01.2014, 08:33
Haha ja....ich hatte das sogar ein paar Mal lustigerweise ausgerechnet in dem Moment, wo ich im Stau stand...

Ist klasse, wenn man dann im Rollen (max. 5km/h) 50L/100 verbraucht :mrgreen:

Mittlerweile hat sich das Intervall jedoch so auf 1.500-1.800km eingependelt, da ist das dann nicht mehr so schlimm. Anfangs, als er noch so alle 300-400km freigebrannt hat, war das aber echt nervig :roll:

Alessio
24.01.2014, 17:37
Haha ja....ich hatte das sogar ein paar Mal lustigerweise ausgerechnet in dem Moment, wo ich im Stau stand...

Ist klasse, wenn man dann im Rollen (max. 5km/h) 50L/100 verbraucht :mrgreen:

Mittlerweile hat sich das Intervall jedoch so auf 1.500-1.800km eingependelt, da ist das dann nicht mehr so schlimm. Anfangs, als er noch so alle 300-400km freigebrannt hat, war das aber echt nervig :roll:


Hm 1500-1800km klingt sehr lange. Da sind aber nehme ich an nicht viele Kurzstrecken dabei ?!
(***-**** mal abgesehen)

Hozzy
24.01.2014, 18:18
Nein, ich fahre täglich 70km einfache Strecke zur Arbeit und nach ca. 5.000km hat sich das mit den Intervallen so eingependelt, vielleicht weil ich jetzt seit ca. 2.500km 2T-Öl beimische. Alles in allem bin ich zurfrieden ;)

Alessio
24.01.2014, 18:41
Ideal für den Trakker ;) Bei mir sinds nur ca. 20km täglich zur Arbeit + oftmals auch kleinere Kurzstrecken in der Stadt. Das ist natürlich dann logisch, dass es bei mir kürzere Intervalle gibt. Dennoch, bei kaltem Motor war das bisher noch nie der Fall. Bekommt ja am Wochenende eh meist Auslauf auf Landstraßen oder Autobahn. Warum kann sich die Dicke nicht etwas gedulden mit dem "durchputzen" und warten bis alles auf Temperatur ist hehe
Ich krieg da immer gleich die Panik wenn mal was klackert das sich sonst nicht so anhört ...

Hozzy
24.01.2014, 18:44
Panik solltest du nur kriegen, wenn sich das dauerhaft so anhört, als sei was nicht in Ordnung ;)

Die Indikatoren für den Freibrennprozess sind ja eindeutig. Fahr halt öfter mal was Strecke :-P