PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lackaufbereitung



Condro
09.01.2014, 17:31
Hallo Leute !

Der Beitrag über die Aufbereitung eines 159 ziger hat mich voll erwischt.Nächste Woche schaffe ich meinen Wagen weg,zur Lackaufbereitung.Bin gespannt wie ein Pflitzebogen.Habe mir aber vorher die Leute angeschaut.Nach der Arbeitsweisse und welche Mittel sie nehmen,erkundigt.Nachdem ich danach ein gutes Gefühl hatte,wurde die Sache perfekt gemacht.Nächsten Freitag weiss ich ob ich richtig gelegen habe.Werde ein Feedback geben.
Mfg.

Fiatpfälzer
09.01.2014, 19:21
Eine richtige Aufbereitung kostet auch einen entsprechenden Preis. Da wird nicht schnell mal drüber poliert und dann billig versiegelt.
Machst sicher Nägel mit Köpfe,=D&gt392;

chigga
09.01.2014, 21:15
Den besagten beitrag hab ich noch nicht gefunden :heul:

Hört sich Interessant an was kost der Spaß und was bieten sie dir dafür

Condro
10.01.2014, 02:17
Hier der Link([Alfa 159 schwarz][Dodo Juice Supernatural] Eine Aufbereitung mit Familienanschluss - Show it off für Maschinenpolitur - Autopflegeforum (http://www.autopflegeforum.eu/forum/board73-die-galerie/board50-show-it-off-f%C3%BCr-maschinenpolitur/19932-alfa-159-schwarz-dodo-juice-supernatural-eine-aufbereitung-mit-familienanschluss/) )

Ihre Materialien sind von M 3.Alles in allem(mit ausbeulen-kleine)400,-€ ungefähr.Wenn schon denn schon.Felgen sind später drann.Pulverbeschichten,wollen pro Felge 45,- bis 50,-€ haben.

guzzi97
10.01.2014, 09:43
bei einem "guten" Aufbereiter sollte mann mit ~300€ Rechnen.

@ Condro : der Preis ist, mit "ausbeulen", mehr als i.O., immerhinn sind die "Jungens" locker einen Tag
mit Deinem Auto beschäftigt.
Du wirst angenehm überrascht sein, was so ein "bissel Politur & Versiegeln" ausmacht.. ;)

Condro
10.01.2014, 17:21
Werde bestimmt schlecht schlafen wenn der Wagen 2 Tage weg ist.
Finde es prima das Ihr mir das Gefühl gebt das Richtige getan zuhaben.Schließlich ist es nicht irgendein Auto,sondern ein Alfa.Möchte noch viele Jahre Freude daran haben.Dafür muss man aber auch was tun finde ich.
Bei Frauen ist das meistens nicht lösbar^^.

chigga
10.01.2014, 20:11
Vielen dank für den Link

Ich denke auch das du angenehm überrascht sein wirst.
und das Preis Leistungs hört sich auch Top an

Ich hätte noch lust auf Hochglanzverdichten der Felgen aber über 150 pro Felge ist total übertrieben

sinalco
10.01.2014, 21:40
Bei mir waren es sogar 3 Tage!
Polieren
Abknetten
Versiegeln
Beulen entfernen
350 €
Ergebnis echt erste sahne:thumb:
Und Garantie 2Jahre

Fiatpfälzer
10.01.2014, 22:57
Hier der Link([Alfa 159 schwarz][Dodo Juice Supernatural] Eine Aufbereitung mit Familienanschluss - Show it off für Maschinenpolitur - Autopflegeforum (http://www.autopflegeforum.eu/forum/board73-die-galerie/board50-show-it-off-f%C3%BCr-maschinenpolitur/19932-alfa-159-schwarz-dodo-juice-supernatural-eine-aufbereitung-mit-familienanschluss/) )

Ihre Materialien sind von M 3.Alles in allem(mit ausbeulen-kleine)400,-€ ungefähr.Wenn schon denn schon.Felgen sind später drann.Pulverbeschichten,wollen pro Felge 45,- bis 50,-€ haben.
Von 3M halte ich im bereich Politur nix davon.
Wir benutzen Ziehl, die 3M Flaschen stehen im Schrank und stauben zu. Ist aber meine Meinung. Will hier ja keinen Glaubenskrieg auslösen :wink:ZiehlConcept | Schleifen & Polieren, Reinigung, Pflege & Reparatur, Zubehör (http://www.ziehlconcept.de/shop/) Ich hab nix mit dehnen zu tun, benutze es nur in der Lackiererei.

Relinquished
11.01.2014, 22:50
Hatte ich auch machen lassen : ) Inklusive ausbessern der ganzen Steinschlägen. Waren 100 Tacken ;p Allerdings mit Vitamin B :-D War bzw, ist aber saubere Arbeit gewesen.

Dani91
12.01.2014, 14:29
So eine Aufbereitung ist echt klasse. Hatte ich auch schon und das war nicht die letzte;-)

Edlow
17.01.2014, 16:32
Eine Aufbereitung ist echt Klasse für sein Fahrzeug sollte mal jeder tun ;)
Ich bereite jedes Jahr selber mein Fahrzeug auf mit die nötigen mitteln die ich zur verfügung habe und macht echt spaß immer mehr dazu zu lernen :thumb:

Condro
18.01.2014, 17:36
Hallo Leute!
Habe gestern endlich mein Auto holen dürfen.Als ich es in der Werkstatt sah,viel mir der Kinnladen runter.mein alter Lack sah noch echt gut aus,aber jetzt.Einfach Hammer.Es ist toll geworden.Wenn die Zeit ran ist.dasselbe wieder.Diesmal ohne Ausbeulen.Kann es nur empfehlen.Wer sich soviel Mühe macht,soll sein Lohn auch bekommen.Habe 292,-€bezahlt.Mit Leihwagen 2 Tage.

Don Corleone
18.01.2014, 18:26
Bei uns in der tollen Stadt, in der eine bekannte Au***arke produziert, gibts keine Aufbereiter (oder ich weiss nichts davon..) ...fahren ja jede Menge Leute Leasingkarren : Nach 9 Monaten einmal waschen ...und zurückgeben; das gibt keine Arbeit für solche Fachleute !! Ärmlich für eine Auto-stadt:???:...?!...und die üblen Holperstrassen zerlegen bald meine Bella....:evil:(Fahrwerk ist auch bald fällig..) ....Muss wohl in die zweitgrösste Stadt Niedersachsens fahren ,um meine Bella mal ausbeulen und aufbereiten zu lassen...:??

Condro
19.01.2014, 02:01
Habe den Aufbereiter auch über das Internet gefunden.Waren zwar 50 km,aber daran soll es nicht scheitern.Was sind heute schon 50 km.Ich wollte ja jemanden welcher es aus Leidenschaft macht.Bin auch vorher hingefahren und habe mir einen Eindruck verschafft.

guzzi97
19.01.2014, 11:14
@Condro : im Grunde kann mann jetzt, nach so einer "Grundaufbereitung" selbst Hand anlegen,
denn die meiste Arbeit ist ja gemacht worden.
D.h. Du braucht eigentlich Kneten und versiegeln (z.b mit Wachs).
d.h.

- Wagen waschen
- mit Kente die "Dreckreste" (Teer, Vogelkot, etc.) weg kneten
- Lackreiniger verwenden
- versiegeln

Damit haste dann Schutz für 3 bis 4-Monate, sprich, wenn das Wasser nicht mehr "abperlt" dann
sollte mann die "versiegelung" wieder auffrischen.

"Polieren" kann mann dann, je nach Wohnort & Einsatz des Auddos, jede 2 od. 3-Jahre wiederholen.

Grüße

HuSiVi
19.01.2014, 12:41
@ Condro : im prinzip stimme ich guzzi97 zu
Wagenwaschen mit Felgenreiniger auf der kleinsten Stufe. Bei SHELL hier so um die 6 - 7 €
KEINE Schaumwäsche vorab, kein Wachs !
Danach am heimatlichen Herd mit feuchtem Tuch den Strassenstaub entfernen.
Step bei Step, erst das 1/2 Dach danach die zweite Hälfte.
Die ganz genauen kleben dann die Gummis ab und 1/4 das Dach
Das ist mir aber zuviel - mach ich nich.
mit Knete bearbeiten - mach ich immer, egal wie dreckig das Teil ist. Etwas is immer.
Danach kommt Politur , die feinste die es gibt , sprich die die am wenigsten Abrieb erzeugt.
Danach steht Das Teil wie "NEU" da.
Jetzt kommt der wichtigste Teil die Arbeit schützen.
Für mich kommt da nur Carnaubawachs in Frage. Früher das gute Aristoclass, jetzt gibts das gleiche unter dem Namen Petzolds.
Wers ganz dicke hat und sein fahrzeig sehr liebt greift natürlich zu Swizzoil. Extra für Alfas angerührt.

Mit diesem Prozedere erreiche ich eine Standzeit von bis zu 6 Monaten und mehr,.
Machen tue ich diese prozedur im Frühjahr und im Herbst. Jedenfalls habe ich den guten Vorsatz.

Ach ja - waschen nur an der Tanke mit klarem Wasser für 5 - 7€
Dein Lack bleibt dabei glatt wie ein neugeborener Kinderüpopo.
147


@Condro : im Grunde kann mann jetzt, nach so einer "Grundaufbereitung" selbst Hand anlegen,
denn die meiste Arbeit ist ja gemacht worden.
D.h. Du braucht eigentlich Kneten und versiegeln (z.b mit Wachs).
d.h.

- Wagen waschen
- mit Kente die "Dreckreste" (Teer, Vogelkot, etc.) weg kneten
- Lackreiniger verwenden
- versiegeln

Damit haste dann Schutz für 3 bis 4-Monate, sprich, wenn das Wasser nicht mehr "abperlt" dann
sollte mann die "versiegelung" wieder auffrischen.

"Polieren" kann mann dann, je nach Wohnort & Einsatz des Auddos, jede 2 od. 3-Jahre wiederholen.

Grüße

Condro
19.01.2014, 13:24
Was Ihr da schreibt hat natürlich Sinn.Die Utensilien habe ich ja fast alle schon da.Gekauft geht ja schnell.Find es aber prima solche Denkanstöße zubekommen.Wird wohl auch so werden,das ich selbst Hand anlege,macht ja auch Laune,wenn man gespannt auf das Ergebnis sein kann.
Danke Euch

LindiTS
20.01.2014, 17:07
Bei mir waren es sogar 3 Tage!
Polieren
Abknetten
Versiegeln
Beulen entfernen
350 €
Ergebnis echt erste sahne:thumb:
Und Garantie 2Jahre

Da ich für das Frühjahr auch auf der Suche im Köln/Bonner Raum bin, würde mich mal interessieren woe Du warst und ob Du zufrieden warst.

Gruß
Thomas

Bassini
18.02.2014, 09:41
ich werde die nächsten wochen auch mal bei gehen. ich habe 2 aufsätze für einen rund,exenter schleifer. einen zum kratzer weg polieren mit einer etwas gröberen paste dazu und dann einen weicheren für die normalen arbeiten. damit verspart man sich sehr viel zeit und es wird auch wirklich besser vom ergebniss. diese schwämme kosten von sonax (mir war so) ca 10eu mit versand.

bekomme ich mit lackreinieger nicht auch den teer ab?

guzzi97
18.02.2014, 21:33
bekomme ich mit lackreinieger nicht auch den teer ab?

Jaein, am besten und schonendsten gehts mit der "Knete"..

Bassini
19.02.2014, 10:19
karosserie dichtmasse oder wie das korrekt heißt. weiß aber was du meinst. hatte ich früher immmer um dreck im modellbau zu entfernen :)

NRW2013
17.03.2014, 14:40
Habe den Lack meines GTA letztes Jahr nicht so hinbekommen, wie ich es mir vorgestellt hatte; nehme demnächst nen neuen Anlauf...
586985869958700

besonders auf die Wirkung der Knete und des Ultimate Compound bin ich gespannt!

Hozzy
17.03.2014, 14:51
Willst Du das von Hand machen? Oder hast Du eine Maschine?

Wofür die unterschiedlichen Detailer? Ich hab z.B. sehr gute Erfahrungen mit Ultimate Quik-Wax und Quik-Detailer gemacht und auf schwarzem Lack auch mit Gold Class Quik-Detailer und Wax.

Andere hole ich mir schon gar nicht mehr ;) Im Gegensatz zu dem was einige der "Spezis" gerne schreiben, haben mehrere Schichten des Gold Class Quik Wax durchaus auch Langzeit-Glanz- und Beading-Qualitäten. Ich hab meinen schwarzen 156er von Oktober bis diesen Freitag nicht mehr mit dem Zeug behandelt und trotz allem konnte man noch ein schönes Beading feststellen. Der Glanz hat zwar in der kalten Jahreszeit etwas gelitten, aber im Sommer hat die wöchentliche Behandlung mit Detailer und Wax dazu geführt, daß der Wagen immer aussah wie aus dem Laden :mrgreen: Man konnte sich im Lack rasieren, so scharf war das Bild....

Ok, die Kratzer etc. bekommt das Zeug natürlich nicht raus und kann die auch nur bedingt abdecken, aber darum ging es mir für die "Easy on - easy off" Geschichte auch gar nicht. Man schafft es aber den Wagen in 5-10 Minuten damit zu "wachsen" und hat nach mehreren Schichten auch eine gute Schutzschicht und extremen Tiefenglanz. Noch besser ist es natürlich wenn der Lack vorher tip-top ist! :thumb:

NRW2013
17.03.2014, 15:10
In der Tat, werde es ohne Maschine probieren, dafür habe ich zu wenig Erfahrung. Der eine Detailler war einfach günstig und nur für die Knete gedacht...

Hozzy
17.03.2014, 15:13
:thumb:

Viel Erfolg, auf die Wirkung des Ultimate Compound bei "Handarbeit" bin ich auch mal gespannt....ich habe so fiese feine Kratzer vom Schnee runterfegen, wenn das Zeug was kann, dann würde ich das auch noch mal versuchen ;)

Kevin
17.03.2014, 17:03
Hm. Ihr habt helle Autos. Abgesheen von deinem 156, Hozzy. Aber ich bin mal sehr gespannt. Nein ich schreibe jetzt nichts weiter dazu :roll: Ich bin mal gespannt!

NRW2013
17.03.2014, 18:12
:thumb:

Viel Erfolg, auf die Wirkung des Ultimate Compound bei "Handarbeit" bin ich auch mal gespannt....ich habe so fiese feine Kratzer vom Schnee runterfegen, wenn das Zeug was kann, dann würde ich das auch noch mal versuchen ;)

Wie gesagt, ich probier es mal. Die Hex Logic Pads machen dazu auch nen guten Eindruck, mal schauen. Das Orange ist etwas härter als das Weiße. Dass die Ergebnisse einer (professionellen) Maschinenpolitur nachstehen, ist mir soweit klar. Da ich es bei dem silbernen Lack von der Sichtbarkeit her grundsätzlich schon "leichter" habe, als z.B. bei einem tiefen Schwarz, bin ich guter Dinge, dass es meinen Ansprüchen genügen kann.

Hozzy
17.03.2014, 18:35
Wie gesagt, ich möchte keinen neuen mehr draus machen ;)

Wenn Du erkennen kannst, daß Du damit einige Kratzer rausbekommst, dann geb ich dem Zeug mal eine Chance. Die grösste Gefahr hast Du bei Silber ja auch eher nicht: Hologramme :roll:

Bei Silber Hologramme einzufahren ist ja schon fast unmöglich, bei Schwarz reicht ja schon schief mit dem Poliertuch neben dem Auto wedeln :mrgreen:

Wie gesagt, ich bin gespannt :thumb:

NRW2013
19.03.2014, 15:33
So, habe heute mal einen kurzen Einstieg gewagt und mir den schwarz lackierten Teil an den Türen vorgenommen. Diese brauchten drigend eine Kur, sahen ziemlich verblasst aus.

Die Pads sind sehr griffig und lassen sich anschließend ganz einfach per Hand auswaschen. Das dickflüssige Compound ist merklich mit Schleifpartikeln versetzt, die nach einiger Zeit zerrieben werden. Man spürt dabei eine gute Rückmeldung durch das Pad, was den Widerstand angeht. Eine starke Schleifpaste ist es aber eher nicht, ich denke daher, zur Entfernung von Kratzern ist ein anderes Mittel zu wählen. Verblasster Lack / verwitterter Lack und leichte Kratzer sowie hässliche "Waschanlagenmuster" sind aber sicher die richtigen Ziele. Habe also 2 x mit dem Ultimate Compound poliert, danach mit dem Polish, dann Carnauba Wax verwendet und dann nochmal Carnauba Detailler drüber. Die Polituren lassen einige Rückstände drauf, die man intensiver abnehmen muss. Bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Habe ein paar Bilder gemacht, so gut es ging:

5878858789587905879158792587935879458795

:thumb:

guzzi97
20.03.2014, 10:55
..sieht doch schon mal gut aus..
Aber, um "Kratzer" zu entfernen muss mann Teilweise schon "heftigere" Poliermittel nehmen :)

Für "tiefe" Kratzer ist "Scratch-X" von Meguiars zu empfehlen, aber Vorsicht, ist mann zu lange
dabei, dann ist mann ratz-fatz bei der Grundierung.

Bzgl. der Versiegelung, nuja, ist halt irgenwo auch eine "Glaubensfrage"..
Ich habe anfangs das Liquid Glass genutzt, war TOP, aber nervig, weil langwierig zum Auftragen..
Danach einige Canuba-Wachse, hier habe ich wiederum, bis auf den Geruch, kaum
Unterschiede bei der Verarbeitung / Glanz festgestellt.

"Detailer" sind eher zum reinigen des Lacks, nach der Wäsche, vor dem polieren / versiegeln
zu nutzen.
Für die "Knete" nutzt mann am besten einfaches "Pril-Wasser", es muss einfach nur ein "Gleitmittel"
sein.

Hier meine momentanen Mittel (preiswert & wirklich TOP, wie ich finde ):

Aussen:
Reiniger :
- Meguiars Deep Crystal Lackreiniger (Paint Cleaner) Step 1 16,00
- Chemical Guys - All Purpose Cleaner
Politur :
- Meguiars Mirror Glaze #82 Swirl Free Polish (wenig bis gar keine Schleifmittel) 29,00
- Meguiars SwirlX (leichtes Schleifmittel) 17,00
- Meguiars ScratchX 2.0 (mittlere Schleifmittel) 16,00

Wachs / Versiegelung:
- Liquid Glass Versiegelung 29,00
- Meguiars Mirror Glaze #16 Professional Paste Wax 25,00
- 3M Perfect-it III Hochglanz
- Collinite Super Double Coat Auto Wax No. 476s 20,00€
- 1Z Hartglanz 11,00 (zum testen)
Innen :
- Surf City Garage Dash Away Innenraumreiniger 475mL 11,25
- Lexol Lederreiniger 500ml 11,26
- Surf City Garage Voodoo Blend Lederpflege 475mL 12,51

Felgen
- Sonax Xtreme FelgenReiniger Plus
- Meguiars Reifen New-Look

Sonst :
- Magic Clean Reinigungsknete, blau 100 Gramm
- Pinnacle Polishin Pal Handpolierhilfe
- ca. 20 Microfasertücher
- NoNome Rotationsmaschine

Maschinenpads :
- 3 schwarz (weich -> wachs, versiegelung)
- 2 weiß (abrasiv)
- 2 orange (mittel, für lackdefekte)
- 2 gelb (hart, für starke Lackdefekte)
- 2 "Lammfell" : polieren, versiegeln

NRW2013
20.03.2014, 22:04
Noch nie so viel Spaß am Auto gehabt, wie heute (Fahren natürlich ausgenommen :mrgreen:)!

Und nie wieder ohne Reinigungsknete! Hätte ich davon eher ne Ahnung gehabt! Seidenweicher Lack schon vor dem Polieren, herrlich!

58831

NRW2013
23.03.2014, 22:35
589405894158942

Keine tollen Bilder, ich weiß ;) eben nur per Handy. aber vom Resultat her bin ich mit dem zufrieden, was ich erreicht habe.

Das Ultimate Polish bringt ein tolles Ergebnis, lässt sich aber mühselig von Hand auspolieren. Dafür ist das Wax abnehmen mit dem blauen Microfaser-Monster genial. Kann ich nur empfehlen.

guzzi97
24.03.2014, 09:27
..sieht doch fürs "erste Mal" super aus..

Ist echt interessant, wie der Lack glänzen kann :)

NRW2013
24.03.2014, 13:35
Danke. Bezüglich der Entfernung von Kratzern muss ich sagen, dass man mit dem o.g. Produkten durchaus leichte Kratzer, wie die in den Griffmulden der Türen und des Kofferraums, spielend entfernen kann. Die von mir benutzten Pads sind dafür zwar etwas groß, lassen sich aber durchaus dazu verwenden, wenn man sie etwas knautscht. Diesbezüglich sind sie auch sehr haltbar und sehen nach dem Auswaschen noch gut aus und sind auch noch fest im Griff.

Hozzy
24.03.2014, 13:52
Hey, das sieht wirklich schon ganz gut aus :)

Auch wenn Du nur mit dem Handy Bilder gemacht hast, Respekt!

Hast Du vielleicht auch mal versucht bei einigen Kratzern mal ein "Vorher/Nachher" zu fotografieren? Wäre mal interessant, wie weit das was Du benutzt da was ausrichten kann :thumb:

blupp
24.03.2014, 18:13
Mal paar Sachen die ich schon gemacht hab..
5895258951589535895458955589565895758958

NRW2013
24.03.2014, 18:46
Was die vorher nacher Bilder angeht, ist mir dies jetzt bei dem silbernen GTA nicht gelungen. habe aber vor, auch noch meinen Alltagswagen aufzufrischen, da dürfte es von der Farbe her einfacher sein und es sind auch mehr Kratzer zum Ausprobieren da ;) Bilder folgen dann...

Hozzy
24.03.2014, 20:58
Klasse, das würde mich echt interessieren, bis zu welchem Grad da was geht :thumb:

Kevin
24.03.2014, 21:14
Hi zusammen,

beim Thema Kratzer entfernen durchs polieren bin ich sehr vorsichtig geworden. Ich hjatte mal ein Kundenfahrzeug, A3 Sportbag, der hatte hi re am Kniestück und in der Türe Kratzer drinnen. Nach gut 1h war da nichts mehr zu sehen! Glück gehabt denn die Schichtdicke hat es her gegeben. Zwei tage später wieder gleiches Spiel doch diesmal habe ich durch poliert und musste lackieren. Also vergewaltigt den Lack nicht!!! Da können schon zwei drei Bewegungen mit dem Schleifpapier (2000er ++) den Unterschied zwischen polieren und neu lackieren ausmachen!

Ich sage es euch nur... Eine Werkslackierung hat im Schnitt 80 mü! Das ist nicht viel!!!!!!

NRW2013
24.03.2014, 23:04
Scheuern wie der Teufel darf man natürlich nicht, besonders mit starken Schleifpasten nicht. Tiefe Kratzer kann man natürlich nicht auspolieren, da man ja nun einmal Material abträgt, und wenn es bis auf die Grundierung beschädigt ist, hilft nur auffüllen / neu lackieren. Bei alten Fahrzeugen ist aber wegen des dicker aufgebrachten Lacks beim Polieren noch mehr möglich, als es bei heutigen Fahrzeugen mit Lacken auf Wasserbasis.
Also an oberflächliche Kratzer kann sich ruhig wagen, denke ich. Das Compound ist auch wirklich nicht stark abrasiv.

NRW2013
25.03.2014, 11:31
58960

Das ist das Gesamtergebnis :cool: ein paar weitere Bilder hab ich noch in meinen GTA-Thread gestellt.

Condro
29.03.2014, 22:06
So habe das erste mal nach der Aufbereitung selber Hand angelegt.Gewaschen,abgeknetet und poliert.War sehr zufrieden mit meiner Arbeit.59207

NRW2013
30.03.2014, 00:16
Tres chic!

denny
13.04.2014, 17:33
Hi,

bei Groupon gibts grad 55% Off bei ner Lackaufbereitung in HH. Rund 60 Euro sind dann noch zu berappen :)

NRW2013
28.04.2014, 20:15
So, habe mir heute mal ein wenig Zeit nehmen können, um an meinem anderen Auto auch mal die Polituren zu testen. Dabei habe ich erstmal die ungeliebten Defekte im Lack getestet und war begeistert. Habe wieder wie oben beschrieben die Hex Logic Pads benutzt, also rein per Hand poliert. Jeweils einige Durchgänge mit Meguiars Ultimate Compound als erstes, dann Ultimate Polish und danach Canauba Wachs zur Versiegelung. Hier der vorher nachher Vergleich. Alle Defekte habe ich nicht beseitigen können, aber der Vergleich zeigt schon einen ordentlichen Erfolg:

6031360314603156031660317603186031960320

Kostenvoranschlag für die Frontkratzer bei VW war übrigens 998 Euro. Die habe ich nach Abzug der Steuer mal lieber behalten :mrgreen: