PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fiat übernimmt Chrysler zu 100%



dave72
01.01.2014, 21:09
Ich hoffe der Link funzt.

Deal für "die Geschichtsbücher": Fiat übernimmt Chrysler zur Gänze > Kleine Zeitung (http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/wirtschaft/3508921/deal-fuer-geschichtsbuecher-fiat-uebernimmt-chrysler.story)

Was sagt ihr dazu?

Roli22
01.01.2014, 21:18
Wirtschaftlich extrem wichtig!
Dafür mussten die neuen Modelle jetzt warten!

Vielleicht beginnt das Feuerwerk jetzt, sonst wird es zu spät sein...

PAM
02.01.2014, 11:40
Artikel lesen...

Fiat schluckt Chrysler komplett - WEB.DE (http://web.de/magazine/finanzen/wirtschaft/18476464-fiat-schluckt-chrysler-komplett.html#.news_spotlight.Fiat%20schluckt%20Ch rysler%20komplett.178.785)

SelespeedDriver
02.01.2014, 13:17
Hatten wir das nicht schon?

aber lustig, ich sage zu meinem Kollegen mit seinem Dodge Charger SRT auch immer, "Na du Fiat Fahrer" :mrgreen:

PAM
02.01.2014, 13:55
Ah, kann sein, obwohl die konkrete Nachricht vom 01.01.14 ist .... aber da wird in Zukunft eh noch einiges passieren - Fiat zeigt den anderen Welt-Konzernen die Zähne - was dabei aus Alfa Romeo wird, da kann man nur mutmassen :???:

Satansbraten
02.01.2014, 14:11
Fiat kauft Chrysler ganz in 4,35-Mrd.-$-Deal, Fusion näher - Nachrichten - DIE WELT (http://www.welt.de/newsticker/bloomberg/article123463389/Fiat-kauft-Chrysler-ganz-in-4-35-Mrd-Deal-Fusion-naeher.html)

Scandalo
02.01.2014, 14:19
Ah, kann sein, obwohl die konkrete Nachricht vom 01.01.14 ist .... aber da wird in Zukunft eh noch einiges passieren - Fiat zeigt den anderen Welt-Konzernen die Zähne - was dabei aus Alfa Romeo wird, da kann man nur mutmassen :???:
Das war abzusehen, Berlusconi braucht halt nen neuen Wirkungskreis. Da wo´s nach Geld stinkt (oder fischig :mrgreen:) ist er immer vorne mit dabei :-$ .

redtshirt
02.01.2014, 15:33
das Geld fließt nicht in neue Modelle sondern in die Fusion. Wahrscheinlich ein Grund für die wenigen Neuvorstellungen.

PAM
02.01.2014, 15:55
Wahrscheinlich hast Du recht ... man kann da nur spekulieren :???:

SelespeedDriver
02.01.2014, 16:40
das Geld fließt nicht in neue Modelle sondern in die Fusion. Wahrscheinlich ein Grund für die wenigen Neuvorstellungen.
So nicht ganz richtig, Chrylser macht die fette Kohle und hat mal eben ne halbe Milliarde auf der Kante liegen.
An die Kohle will der Pullover dran um sich gesund zu stoßen und Alfa Romeo wieder auf Vordermann zu bringen, so habe ich es gelesen heute.

Ist wie mit Hochtief, da kam auch ein total pleite, aber großer spanischer Baukonzern und hat die mit Schulden aufgekauft, um sich daran teilweise gesund zu stoßen.

turitar
02.01.2014, 17:47
So nicht ganz richtig, Chrylser macht die fette Kohle und hat mal eben ne halbe Milliarde auf der Kante liegen.
An die Kohle will der Pullover dran um sich gesund zu stoßen und Alfa Romeo wieder auf Vordermann zu bringen, so habe ich es gelesen heute.

Ist wie mit Hochtief, da kam auch ein total pleite, aber großer spanischer Baukonzern und hat die mit Schulden aufgekauft, um sich daran teilweise gesund zu stoßen.

Stimmt zum Teil. Der einzige Zweig der bei denen überhaupt noch was positives bewirkt ist Hochtief. Der Mutterkonzern gibt eh bald den Löffel ab, mal sehen was dann mit Hochtief passiert.

redtshirt
02.01.2014, 19:10
Fiat übernimmt Chrysler: Was wird aus Alfa-Romeo? - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/fiat-uebernimmt-chrysler-was-wird-aus-alfa-romeo-a-941582.html)
so ähnlich hab ich mir das gedacht. Fiat muss 9Mrd in die Hand nehmen um ALFA in die Spur zu bringen.

Etapp
02.01.2014, 19:49
Ferdinand Piëch hatte mal zur Fiat-Chrysler-Allianz gesagt: "zwei Kranke ergeben keinen Gesunden"

PAM
02.01.2014, 19:51
DA ist wat dran .. wobei Fiat garantiert Kohle hat - ich bin mal gespannt, was da nun so kommt ... :shock:

Etapp
02.01.2014, 21:59
- ich bin mal gespannt, was da nun so kommt ... :shock:

ICH auch, könnte mir aber folgendes Szenario vorstellen:
- der Pullover greift erstmal tief in die Chrysler-Schatztruhe, um FIAT mit neuen Modellen zu sanieren
- die Marke Chrysler verschwindet vom europäischen Markt, die Fahrzeuge aber nicht und bekommen dafür das Lancia-Logo draufgepappt
- die Marke FIAT konzentriert sich auf des Kleinwagen-Segment
- die Marke Lancia konzentriert sich auf das Mittelklasse-Segment
- die Marke Alfa-Romeo konzentriert sich auf das Mittelklasse-Sportwagen-Segment bis (derzeit) 50.000 EURO
- die Marke Ferrari baut weiterhin gehobene Supersportler
- in die USA-Chrysler kommt FIAT-Motor rein (umgeflaggt natürlich, sparsam, umweltfreundlich,...)
- der Markenname Maserati wird an VW verkauft, um langfristig und in aller Stille bei Audi/VW bei Lamborghini unterzugehen
- im FIAT-Chrysler-Konglomerat wird die VAG-Plattformstrategie modellübergreifend eingesetzt

Michael
02.01.2014, 22:53
Autoanalyst Jürgen Pieper sieht das ganze für Alfa eher nachteilig an. Meiner Meinung nach übertrieben.


Fiat übernimmt Chrysler: Was wird aus Alfa-Romeo? - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/fiat-uebernimmt-chrysler-was-wird-aus-alfa-romeo-a-941582.html)

Andre
02.01.2014, 23:20
Abwarten und Tee trinken. :tee:

PAM
02.01.2014, 23:53
..jetzt haben wir zu dem Thema schon 3 Threads - ich bin aber gerade zu faul, die zusammenzuführen ... machen wir morgen :wink:

neveuno
05.01.2014, 16:00
zum BERICHT vom Spiegel: klar, so ein bericht muss kommen! ist ja schon seit längerer Zeit aufällig das die Konkurrenz (VW) versucht, FIAT durch irgendwelche "negative" Pressemitteilungen "fertig" zu machen. Ich kann mich gut daran erinnern, als FIAT in der Wirtschaftskrise bei Chrysler eingestiegen ist die Meldung kam dass dies nun das "AUS" für FIAT sei ... aber es kam anders - inzwischen/aktuell rettet Chrysler FIAT in die Gewinnzone... ohne Chrysler sähe der FIAT Konzern momentan sehr schlecht aus ... wäre wahrscheinlich nicht mehr überlebensfähig !!! Die komplett Übernahme von Chrysler ist ein weiterer genialer Schachzug von Marchionne ... FIAT muss hierfür nur ca. 1,5 Milliarden beisteuern ... das restliche Geld kommt von der Chryslerseite (dies ist möglich da FIAT ja bereits einen riesen Aktienanteil von Chrysler hat - und somit das Ruder in der Hand).... FIAT hat nun Zugriff auf ein geschätzes Cashflow von 12 Milliarden Dollar !!! Dieses Geld wird FIAT natürlich für die weitere Sanierung von Chrysler einsetzen - sicher aber auch für die anderen Konzernmarken wie Alfa Romeo ... ! Alfa Romeo ist meiner Meinung nach in dieser Sache also keineswegs der Verlierer ... auch wenn das die Konkurrenz gerne so darstellen will... alleine die Tatsache dass auch Alfa Romeo auf das Händler und Servicenetz von Chrysler in USA zurückgreifen kann ist ja schon jede Menge Kohle wert ... !!! also nicht alles glauben was in der deutschen Presse steht ... wie sagt ein altes Sprichwort: Die Presse stinkt !!!!

Roli22
05.01.2014, 16:24
Es ist schon traurig welche Mittel heutzutage eingesetzt werden...
Würde mich freuen, wenn jetzt das Modellfeuerwerk losgeht!

turitar
05.01.2014, 17:37
Ferdinand Piëch hatte mal zur Fiat-Chrysler-Allianz gesagt: "zwei Kranke ergeben keinen Gesunden"

Das hat damals der Schrempp (wars glaube ich, damals bei Mercedes) zwar nicht gesagt, aber vorgelebt. Mit seiner teutonischen Großkotzigkeit hat er Chrysler dahin gebracht, wo sie dann 2009 waren.

Satansbraten
05.01.2014, 17:50
...auch in anderen Au***obilkonzernen ist nicht alles Gold was glänzt...auch wenn das Pressemitteilungen lancieren sollen, wenn alles so rosig wäre bräuchte man wohl kaum "Preisvorteile" in der Fahrzeugwerbung :winkewinke:

...und...eine sogenannte "VAG-Plattformstrategie" hat Fiat schon vor Ü20 Jahren erfolgreich eingesetzt...quasi nichts Neues, auch wenn es wie so vieles pressetechnisch als die neuste fortschrittlichste Idee verkauft werden soll :roll:

Marten
05.01.2014, 18:03
Freude wieso Modellfeuerwerk. Der Au***arkt in Europa ist stark rückläufig. Wer soll dann die ganzen neuen modelle kaufen?
Und in den USA oder Asien wirds auch mit neuen Modellen keinen großen Alfaabsatz geben

neveuno
05.01.2014, 23:27
Freude wieso Modellfeuerwerk. Der Au***arkt in Europa ist stark rückläufig. Wer soll dann die ganzen neuen modelle kaufen?
Und in den USA oder Asien wirds auch mit neuen Modellen keinen großen Alfaabsatz geben

ja, europa hat momentan große probleme - gerade im kleinwagen segment (besonders natürlich der süden also spanien, italien, portugal etc).... aber die mitteklasse und die gehobene mittelklasse wo alfa eigentlich sein sollte läuft generell gar nicht so schlecht - hier sollte alfa durch attraktive modelle wieder neue käufer gewinnen ... hier ist einiges machbar auch in europa. ich glaube FIAT inzwischen begriffen dass sie in diesem segment keine 0815-Autos verkaufen können... von FIAT müssen sie hier eigentlich gar nichts mehr anbieten ...dieser markt (also mittelklasse, gehobene mittelklasse) sollte eigentlich der marke Alfa gehören...

in USA denke ich hat ALFA großes potenzial ... der Ruf von Alfa ist hier immer noch gut --> gibt es von Alfa interessante Modelle bin ich mir sicher dass diese in USA gut vermarktet werden können und guten Absatz finden...

Asien ist für ALFA und auch für FIAT ein recht neuer Markt... aber auch hier geht der Trend zu guten Verkaufszahlen in der Mittelklasse / gehobene Mittelklasse... Mercedes, AUDI, BMW setzen in ASIEN schon gute Stückzahlen ab. Selbst FERRARI und MASERATI haben in diesen asiatischen Ländern im LUXUS Bereich gute Absatzzahlen ... auch ALFA kann hier sich gut plazieren - wenn halt die richtigen Modelle verfügbar sind...

Ihr seht also - alles hängt und fällt an den zukünftigen Modellen... kommt nichts neues sieht es duster aus ! kommen schöne neue Modelle kann die Zukunft für Alfa wieder gut aussehen .... Marchionne weiss dass und kennt den Markenwert von Alfa ... ich denke hier wird es in Kürze einen Schub geben ... Forza Alfa