PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lautsprecher tauschen bei Alfa 156 (Verkabelung)



chRis1988
05.10.2013, 19:19
Hallo bin der Chris aus Klagenfurt und fahre seit knapp einem Jahr einen Alfa 156 BJ 2004.

Leider ist mir vor kurzem der Tieftöner vorne Links eingegangen. Ich dachte mir ich schau mich mal nach einer günstigen Alternative um und bin auf die JBL CS-6C gestoßen. Ich weiß es ist nicht wirklich eine Verbesserung dennoch wollte ich einfach das der Lautsprecher wieder funktioniert und mir noch 2 vll 3 Jahre gute Dienste leistet und dann kauf ich mir sowieso ein neueres Auto wo ich auch ein gutes Soundsystem verbauen will.

Jezt kamen schließlich die Lautsprecher und ich wollte sie einbauen. Musste aber feststellen das es schwerer ist als ich gedacht habe.

Die Lautsprecher haben diese Kabel dabei
52500

1 fürn Hochtöner 1 fürn Tieftöner, welche dann in die Frequenzweiche gehn und dann mit + und - rauskommen. Jetzt wollte ich "einfach" den Hochtöner und Tieftöner ausbauen, die Verkleidung abnehmen und das Kabel bis zur Frequenzweiche rausnehmen dort "abzwicken" und mit dem neuen verbinden!

Jetzt find ich aber keine Frequenzweiche. Die Kabel gehn in einen Strang (der mit Tape umwickelt ist) über wo die Kabel von den Fensterhebern und vom Spiegel dazu kommen und diese gehn dann in den Schlauch über der ins Auto führt. Ich dachte es dürfte wesentlich einfacher sein, gerade weil ich kein Verstärker und keine extra Frequenz weichen brauche. Ich brauch wirklich hilfe.

Die Türe
52499

Hochtöner Kabel
52494

Tieftöner
52495

Radio Hinten
52496

Kabel hinterm Radio
52497

Radio vorne
52498


Bedanke mich im vorraus!

guzzi97
07.10.2013, 08:20
Sers,
auf jedenfall sind die JBL besser als die orig. Alfa-LS, allerdings zu dem Preis hätten wir
Dir andere, klanglich bessere, empfohlen.

Die orig. Verkabelung bei Alfa sieht folgender maßen aus :
- ein Kabelpaar geht vom Radiostecker zur Tür. Im Bereich der Tür "teilt" es sich dann und geht
zum einen zum TMT und zum anderen zum HT.
Da der TMT ein "Breitbänder" ist, kommt er ohne Frequenzweiche aus, der HT hat direkt einen Kondensator
"angelötet", der fungiert dann als Frequenzweiche.



Weiter zur Verkabelung, die Frequenzweiche ist der "schwarze Knubbel" im Kabel.
anschließen tust Du also ganz einfach :

- am LS-Kabel welcher zum "alten" TMT ging, schließt Du die Seite mit den zwei Adern an
(rot / schwarz).
dann
- die neuen LS werden mit rot/ schwarz und gelb/schwarz angeschlossen, welche Farbe für
welchen LS ist sollte sich in der Beschreibung wieder finden.
- zum HT musst Du dann das "neue" Kabel (entweder rot od. gelb) legen.

Fertig.

Anbei eine, hoffentlich, leicht verständliche Skizze.
Die obere spiegelt die orig. Verkabelung, die untere, mit einer Freq.-Weiche.
Wie gesagt, in Deinem Falle, kannst Du das orig. Kabel als "Zuleitung" nutzen,
und ans "neue" Kabel anschließen, die beiden anderen Enden gehen dann
zum TMT und HT.

chRis1988
07.10.2013, 12:06
Hey,

ach das klingt ja mal gut. Das krieg ich hin!

Ist es dann egal ob ich das Rote an das Rosarote oder an das Weißschwarze schließe? Kann ich das einfach versuchen ohne das mir irgendwas abraucht? Ich hätte zuerst versucht das Rote an das Rosarote und das Schwarze an das Schwarzweiße zu schließen.

Bezüglich den Boxen, ja da hätte ich vorher Fragen sollen. War auf Amazon und die Bewertungen waren relativ gut und ich freute mich das alle sagten es sei so leicht einzubauen! War davon etwas geblendet.

Ich bedanke mich recht herzlich. Ich hoffe ich kann mich mal revanchieren!

Lg

Chris

guzzi97
07.10.2013, 13:05
:)

rot mit Rosarote, Theoretisch ja.
Auf jendenfall solltest Du alle LS "gleich" anschließen, denn sollte es sich nicht "gut" amhören, wg.
verpolter Anschlüsse, dann ist es am einfachsten gleich am "Eingang" zu wechseln, als direkt am LS.

I.d.R. ist
- schwarz = Masse/ Minus (bzw. wenn schwarz als 2'te Farbe dabei ist, ist es i.d.R. ebenso)
- sonstige Farbe = Plus

Grüße