PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wäre das Thema wichtig: Was ist beim Kauf eines Alfas zu berücksichtigen



turitar
02.09.2013, 16:47
Ich habe beobachtet, dass einige Alfisti beim Kauf der "Bella" vermutlich über den Leisten gezogen wurden. Mir kam daher die Idee, ein Thema zu erstellen, in dem einige fakten hinterlegt werden sollen, was bei einer Investition in einen Alfa zu berücksichtigen ist. Wen Interesse daran besteht (das wäre dann ein egenes Thema), könnt Ihr ja kurz einmal Eure Meinung dazu abgeben, bin gespannt. Danke für Eure Zeitaufwendung! :winkewinke:

webbler
02.09.2013, 18:11
sowas in der art gibt es ja schon: http://www.alfa-romeo-portal.de/arcommunity/alfa-romeo-kaufberatung-135/kaufberatung-155-156-147-gt-gtv-spider-916-159-mito-giulietta-22949.html

sollte nur nochmal überarbeitet werden, oder meinst du was anderes?:??

turitar
02.09.2013, 19:03
Es geht mir nicht um die technischen Sachen, sondern wie ich mich gegerell bei einem Autokauf zu verhalten habe und welche Möglichkeiten mir nach einem Autokauf, bei dem ich eventuell über das Ohr gehauen wurde, zur Verfügung stehen.

alfisti68
02.09.2013, 19:08
Ich glaube, das er das damit meinte. Es müsste in der Tat mal überarbeitet und aktualisiert werden.

Andre
02.09.2013, 21:49
Es geht mir nicht um die technischen Sachen, sondern wie ich mich gegerell bei einem Autokauf zu verhalten habe und welche Möglichkeiten mir nach einem Autokauf, bei dem ich eventuell über das Ohr gehauen wurde, zur Verfügung stehen.

Finde ich gut die Idee. Wenn du Lust hast, kannst du das Thema gerne vorantreiben.:thumb:

turitar
03.09.2013, 13:24
Finde ich gut die Idee. Wenn du Lust hast, kannst du das Thema gerne vorantreiben.:thumb:

Die Frage die sich mir jetzt stellt ist die Folgende. Wollen wir den Eintrag unter ein bestehendes Thema einordnen, oder soll ein gesondertes Thema dafür angelegt werden? Vielleicht könntest Du, Andre, mir dafür Deine Einschätzung mitteilen, danke!

PAM
06.09.2013, 02:05
[QUOTE=turitar;492723]... sondern wie ich mich generell bei einem Autokauf zu verhalten habe und welche Möglichkeiten mir nach einem Autokauf, bei dem ich eventuell über das Ohr gehauen wurde, zur Verfügung stehen. ..


Weiss nicht ...

1) Privat kaufen - bisschen günstiger & chilliger, aber kaum Chance auf - ich nenne es mal -*Rückgewinnungsrecht .... (das Wort habe ich soeben fast erfunden) ... :mrgreen:

2) ..tatsächlich ist man wohl wahrscheinlich etwas besser bedient bei den Gewerblichen.. auch wenn wenn es etwas teurer ist - aber da greift dann eben die altbekannte Gewährleistungs - Nummer ... besser ist das wohl .. :roll:

turitar
06.09.2013, 06:25
[QUOTE=turitar;492723]... sondern wie ich mich generell bei einem Autokauf zu verhalten habe und welche Möglichkeiten mir nach einem Autokauf, bei dem ich eventuell über das Ohr gehauen wurde, zur Verfügung stehen. ..


Weiss nicht ...

1) Privat kaufen - bisschen günstiger & chilliger, aber kaum Chance auf - ich nenne es mal -*Rückgewinnungsrecht .... (das Wort habe ich soeben fast erfunden) ... :mrgreen:

Da gebe ich Dir völlig recht! Trotzdem gibt es aucch hier einige Dinge zu beachten. :roll:

2) ..tatsächlich ist man wohl wahrscheinlich etwas besser bedient bei den Gewerblichen.. auch wenn wenn es etwas teurer ist - aber da greift dann eben die altbekannte Gewährleistungs - Nummer ... besser ist das wohl .. :roll:

Stimmt. daher muß man den Kauf gut abwägen. :winkewinke:

HuSiVi
06.09.2013, 08:47
Moin moin,
als erstes Gehirneinschalten !
Von Privat? Warum nicht? Macht der Wagen einen guten gepflegten Eindruck? Scheckheft? KM plausibel? Garage?
Eindruck vom Besitzer OK? Probefahrt mit Besitzer am Steuer - mindestens 15 Min besser eine halbe Stunde.
Man bekommt einen Eindruck was der Wagen aushalten mußte. Kalter Motor und sofort in die höheren Drehzahlen?
Unfall? Nachlackiert? Danach selber fahren und einen ersten Eindruck verschaffen.
Wenn man einen guten und willigen Meister kennt (keinen guten Freund der meint er sei der größte Alfa-Kenner) kann man auch den um einen qualifizierten Rat fragen.
Kann man alles in Ruhe abfragen und erfahren. Man kann sich aber auch selber drunterlegen und seine Weisheiten als "Checker" kundtun. Ob's was bringt? Muss jeder für sich selbst entscheiden. Meistens lächeln die Besitzer in so einem Fall nur leicht süffisant. Die Spezies von der Profifront sowieso.
Alle wichtigen Fakten zum Wagen in einem (gibts vorgedruckt) Vertrag festhalten. Fertig.
Die Entscheidung sollte dann leicht fallen.
das Risiko minimal.

Vom Dealer? Wimpeldealer oder Alfa-Hänler? Auch hier gibt es solche und solche.
Da höre ich in aller Regel auf meinen Urin.
Und lasse mich nicht (hoffentlich!) von einem einmaligen super duper günstigen Angebot zum Kauf verlocken.
Wenn sie sich jetzt und sofort entscheiden bekommen sie noch einen Fuchsschwanz gratis dazu! Plus dem ultimativen Racing-Aufkleber. Ja, wer da nicht sofort zuschlägt........
Ein guter Dealer (von Alfas natürlich) kennt seine Pappenheimer und gibt auch die gewünschten Auskünfte. Er will ja wohl in aller Regel einen neuen Kunden gewinnen. Die Werkstatt auslasten und in Zukunft hoffentlich wieder einen Neuen/Alten verkaufen.
Ansonsten - wie oben.

Ansonsten gilt auch wie auch im richtigen Leben, immer freundlich und verbindlich auftreten. (auch wenn der Gegenüber ein ausgesprochenes Arxxxx ist) klare Sprache. Nicht von hinten durch die Brust.
Dann klappts auch mit dem Autokauf.

Viel Erfolg.

Andre
06.09.2013, 09:24
Die Frage die sich mir jetzt stellt ist die Folgende. Wollen wir den Eintrag unter ein bestehendes Thema einordnen, oder soll ein gesondertes Thema dafür angelegt werden? Vielleicht könntest Du, Andre, mir dafür Deine Einschätzung mitteilen, danke!

Ich würde sagen, dass du dafür einen gesonderten Thread anlegst. Somit haben wir dann einen für die technischen Aspekte und einen für die rechtlichen. :thumb: