PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bremsen nach Wechsel komisch!!



DieniDani
15.06.2013, 20:32
Hallo,

ich hab mir heute bei meinem ALFA GT die vorderen Bremsscheiben und Beläge selbst getauscht.
Jetzt fühlt sich die Bremse sehr schwummrig an -.- und das Pedal gibt bei laufendem Motor nach :/
Bremsflüssigkeit hab ich nicht angerührt....

Hat jemand Tipps???

Danke im Voraus

Eddy
15.06.2013, 20:38
Hallo
Hast du die Aufnahme (Nabe) gut gereinigt bevor du die neue Scheibe aufgeschraubt hast ??
Hast du die Bremsscheibe gereinigt dort ist oft ein Wachs damit es nicht rostet drauf

Wie alt ist die Bremsflüssigkeit ??

Hat das Bremspedal überhaupt keinen Festpunkt , bei dem der Pedal nicht mehr weiter durch zu treten ist ??

Ansonsten ist der Hauptbremszylinder fritte

Gruß Eddy

DieniDani
15.06.2013, 20:44
Danke Eddy für deine schnelle Antwort.

Also Nabe und so müsste passen...... die Scheibe ist beschichtet das sie nicht gleich beim Transport rostet aber da steht extra oben das man diese oben lassen soll....

Beim abgestellten Motor lässt sich das Pedal bis zu einem Druckpunkt drücken und bleibt dann....
Beim laufenden Motor gibt das Pedal nach... als wäre Luft darin ... auch die Bremsleistung ist sehr schlecht ^^

Eddy
15.06.2013, 20:59
Ich mache die Scheiben aus nicht direkt sauber das sich das Zeug auf der Scheibe eh schnell ab reibt

Bremse Treten und Motor anlassen , dann muss sich der Druckpunkt am Pedal verschieben
da der Bremskraftverstärker bremsen hilft

Aber der Druckpunkt muss da sein !!!

Die Entlüftungsnippel hast du ja nicht geöffnet also sollte auch keine Luft in das System gekommen sein

GeTeVau6
15.06.2013, 21:04
Was bedeutet schwummrig?
Wird das Pedal mehr als zweimal bei Stillstand des Motors betätigt oder nach längerer Standzeit, geht unterstützende Bremskraft (des Bremskraftverstärkers) verloren und das Pedal fühlt sich "hart" an. Würde das Fahrzeug rollen, müsste wesentlich mehr (Bein)Kraft aufgewendet werden -> nicht ausprobieren, nur zur Erläuterung! Wird die Bremse betätigt und der Motor gestartet, gibt das Pedal durch die nun (wieder) wirksame Bremskraftunterstützung nach. Dies war mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlich zuvor auch, wahrscheinlich nur nicht wahrgenommen im (Gott)Vertrauen an die Technik.

Es dauert eine gewisse Zeit, bis die Reibbeläge sich an die Bremsscheiben angepasst haben. Bis dahin kann die Verzögerungswirkung deutlich eingeschränkt sein. Man sieht anhand der Scheibenoberflächen, ob das Tragbild stimmt, d.h. die Beläge auf der gesamten Fläche gelichmässig reiben. Danach sind Scheiben und Beläge noch einzubremsen; die Vorgaben des Herstellers sind heirbei zu beachten.

Mit Rückstellwerkzeug wurde gearbeitet?
Flüssigkeitsstand kontrolliert? - tendenziell zu hoch.
Wechsel der Hydraulikflüssigkeit ist wann fällig? - Kupplungskreis nicht vergessen!

Gruss (auch hier)
Stephan

DieniDani
15.06.2013, 21:11
Nein die Entlüftungsnippel hab ich nicht angefasst... die alten Secheíben und Beläge hab sind erst ein halbes Jahr alt.... aber das war so eine Billigmarke die jetzt schon fürchterlich gequietscht haben -.-

Also ich hab es gerade probiert... bei abgestellten Motor hab ich einen Druckpunkt... dann lass ich den Motor an und das Bremspedal gibt bis zum Anschlag nach... aber vl ist iwie auf komische art und weiße luft rein gekommen... denn wenn ich pumpe hört es sich an wie ein luftbalg ......

Eddy
15.06.2013, 21:31
Das Pedal darf nicht bis zum Anschlag gehen

Mal die Bremsen entlüften und sehen ob es besser wird.

Luft kann durch eine defekten Hauptbremszylinder in das System kommen

Jedenfalls muss das Bremssystem genau geprüft werden.

Satansbraten
15.06.2013, 21:47
Deckel Bremsflüssigkeitsbehälter aufgeschraubt dabei? :wink:

GeTeVau6
15.06.2013, 21:59
Dann befindet sich -wie vor bereits geschrieben- Luft im System, wie auch immer diese dort eingedrungen ist oder auch weiterhin eindringt. Dringend prüfen lassen!

Gruss
Stephan

suzikata
26.07.2013, 22:19
Wie haste denn die Kolben zurückgedrückt ? Wie hoch ist jetzt der Bremsflüssigkeitsstand ? Entlüftungsschraube war zu, aber hoffentlich nicht den Bremsschlauch/ - leitung abgeschraubt oder "leicht gelöst" vom Bremssattel :??

:winkewinke:suzikata