PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Selespeed spingt in N-Stellung (Fiat Stilo Abarth)



Südpfalzbiker
25.04.2013, 16:17
Hallo.

Mein Fiat Stilo (ja, ich weiß, kein Alfa) sprang gestern ingesamt 3x an der Ampel in die N-Stellung, und heute mitten auf der BAB ging er wieder in N.

Nach eingen Sekunden ließ sich wieder ein Gang einlegen, aber das ist weniger lustig.

Was ich soweit quergelesen hatte deutet auf den Druckspeicher hin.

Kann das jeder Werkstatt machen oder ist hierzu zwingend ein Gang zu Alfa / Fiat erforderlich?

Wie teuer ist das Teil in etwa und wieviel Zeit ist zu planen?

-- Thomas

Andre
25.04.2013, 17:23
Jede Werke kann das mit Sicherheit austauschen. Aber ohne Software kann der Druck nicht abgebaut und das System nicht kalibriert werden. Könnte dann unter Umständen nach dem Tausch nicht 100% laufen.

Südpfalzbiker
25.04.2013, 19:38
Ich dachte, die Werkstatt tauscht 1:1 den Druckspeicher und gut ist?

Zum Fehler ein Update bzw. Korrektur: Meine Frau stand im Stau ... also kein Leerlauf bei voller Fahrt.

Sollte man vorher sicherheitshalber den Fehlerspeicher auslesen lassen?

-- Thomas

Beiträge au***atisch zusammengeführt

Ich dachte, die Werkstatt tauscht 1:1 den Druckspeicher und gut ist?

Zum Fehler ein Update bzw. Korrektur: Meine Frau stand im Stau ... also kein Leerlauf bei voller Fahrt.

Sollte man vorher sicherheitshalber den Fehlerspeicher auslesen lassen?

-- Thomas

Andre
25.04.2013, 20:05
Mit Fehlerspeicher auslesen und einer Kalibrierung kann man den Fehler auf jedenfall besser eingrenzen.

jule
25.04.2013, 20:08
normalerweise kannste den Druckspeicher sogar selber wechseln.
Anleitungen etc. findest du hier -> Selespeed Anleitung und Dokumentation (http://www.selespeed.de)
Fehler auslesen ist nie verkehrt - hast du selber die Möglichkeit ( Multiecuscan) oder mußt du in die Werke dazu?

Südpfalzbiker
25.04.2013, 20:16
Auf der Seite war ich schon. leider funktioniert die Registrierung nicht. :(

Oder ich muss erst freigeschaltet werden.

jule
25.04.2013, 20:30
Antwort haste schon ;-)

Südpfalzbiker
06.08.2013, 10:09
Hallo nochmals. Das Selespeed machte seit Anfang Mai keine Mucken mehr, Gänge blieben stabil drin, die Schaltvorgänge waren jedoch gewohnt langsam und etwas ruckig (im Vergleich zu unserem anderen Stilo, der jedoch nicht mehr da ist). Bis auf heute: Springt 2x während der Fahrt von 4 auf N und bei der Einfahrt auf den Hof (beim Büro) kam noch eine Fehlermeldung "Getriebestörung - Bitte fahren Sie langsam zum Händler zurück". :-(( Einen Termin bekomme ich am Donnerstag (Fehlerspeicher auslesen + Diagnose). Ich werde dort schon sagen, dass vermutlich ein Problem am Druckspeicher vorliegt; aber den können die dort wohl kaum von jetzt auf nachher tauschen (Materialvorrat, Arbeitszeit). Ggfs. ist die Pumpe auch nicht mehr die Beste; mittauschen lassen will ich nicht da der Fiat ohnehin in den nächsten Monaten zum Verkauf steht. Frage: Riskiere ich, dass das Getriebe demnächst bei Weiterfahrt irgendwann in N-Stellung verbleibt und ich einen Abschlepper benötige? Ich muss morgen oder Samstag zwingend ca. 600km damit fahren müssen. Motorrad + Frau + Kindersitz geht nicht. Gruß, Thomas

Südpfalzbiker
06.08.2013, 10:39
Frage 2: Macht es Sinn, gleich auf Verdacht einen Druckspeicher zu bestellen? Das Fzg. hat 154.000 km, Wartungshistorie mangels Scheckheft / Rechnungen nicht nachvollziehbar. Der Austausch kostet lt. Fiat incl. Material und Neukalibrierung 281 EUR, wovon 110 Eur den Druckspeicher betreffen. O-Ton Kundendienstmitarbeiter: "So etwas hatten wir noch nie ..."

redtshirt
06.08.2013, 11:25
investiere die 50€ für FiatECUScan und ein paar Euro in den Adapter.
Da lies den Fehler aus, dann kann dir geholfen werden.
Falls die Pumpe defekt ist, dann schick sie zu Belli, der kann die reparieren. Das ist deutlich günstiger als ein Neuteil.

Andre
06.08.2013, 14:15
Und Druckspeicher bei Fiat kaufen und dann hast du wieder Ruhe. Mach beides gleichzeitig neu. :thumb:

Belli
07.08.2013, 12:15
Hallo,

der Druckspeicher ist auf alle Fälle hinüber, da brauch ich nichtmal einen Diagnoseausdruck zu sehen um das mit 99,99% Sicherheit sagen zu können.

da dies ein schleichender Defekt ist, wie ich schon 100x geschrieben habe, wird wohl auch die Pumpe stark in Mitleidenschaft gezogen sein... --> viel zu lange, viel zu oft zu kurz angelaufen.... = maximaler Verschleiß und bei der Kilometerleistung des Fahrzeugs auch nichts außergewöhnliches.

Die Pumpe kann ich reparieren (Generalüberholung)... was deutlich günstiger ist als eine neue.

Gruß Belli