PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 156 gerade verkauft - Getriebe spinnt auf einmal !!!HILFE!!!



Andi_Unscharf
16.04.2013, 21:16
Hallo,

ich habe ein riesiges Problem:

vor 3 Tagen hab ich meinen Alfa 156 Selespeed, Bj. 2000 mit gerade 68.000km verkauft. Das Getriebe hat vielleicht 2x im Monat vom 2. nicht in de 3. schalten wollen, aber sonst war nix.

gestern ruft mich der Käufer an und sagt dass er keinen Gang mehr reinbekommt, weder 1. noch Rückwärts. Ich hab keinerlei Erklärung dafür, der Wagen ist gut in Schuss, hat im Januar mängelfreien TÜV bekommen und was jetzt los ist, lässt etwas Panik in mir aufsteigen.

Kann es sein dass der Käufer auf der Heimfahrt (eine 1 1/2 Std-Fahrt) Fehler gemacht hat, die das Getriebe geschrottet hat? Eher ist es die Kupplung, hab schon einiges im Forum über Kupplungsschäden gelesen. Jedenfalls hat der Käufer den Wagen von einer Werkstatt abholen lassen um zu sehen was Sache ist, bin gespannt was die sagen. Würd denen gern a paar Tipps geben wenn Ihr welche habt.

Ich brauch dringend Eure Hilfe, hab extra noch schnell eine Rechtsschutzversicherung abgeschlossen, man kann ja nie wissen...

:cry:

jule
16.04.2013, 21:25
hast ne PN :wink:

Domino
16.04.2013, 21:28
Bleib mal entspannt, vor allem wen du den wagen Privat verkauft hast, KEINE GARANTIE/GEWÄHRLEISTUNG.

Allerdings versteh ich dich schon, hast das auto ja mit gutem gewissen verkauft ;-)

Der Support fürs Selespeed ist hier hervoragend, da wird dir sicher geholfen ;-)

Andi_Unscharf
16.04.2013, 21:31
Das mit der Gewährleistung stimmt, aber dennoch bin ich sehr beunruhigt. Auf der Probefahrt (die Käuferin ist gefahren und auch der Sohn für den das Auto ist) lief er einwandfrei, wirklich top. Deshalb glaub ich dass sie bei der Heimfahrt was gemacht haben das dem Getriebe nicht gefällt... Was kann das sein?

DinoHunter
16.04.2013, 21:40
Beim selespeed gibt`s schon mal öfter plötzlich + unerwartet nette Überraschungen. Da muss man nichts besonderes für anstellen. Insofern bist du bei Jule bzw. Belli in guten Händen. Gib dem Käufer den link von Belli, den dir Jule sicherlich per PN hat zukommen lassen.

Eddy
16.04.2013, 21:41
Hallo,

ich habe ein riesiges Problem:

vor 3 Tagen hab ich meinen Alfa 156 Selespeed, Bj. 2000 mit gerade 68.000km verkauft. Das Getriebe hat vielleicht 2x im Monat vom 2. nicht in de 3. schalten wollen, aber sonst war nix.

gestern ruft mich der Käufer an und sagt dass er keinen Gang mehr reinbekommt, weder 1. noch Rückwärts. Ich hab keinerlei Erklärung dafür, der Wagen ist gut in Schuss, hat im Januar mängelfreien TÜV bekommen und was jetzt los ist, lässt etwas Panik in mir aufsteigen.

Kann es sein dass der Käufer auf der Heimfahrt (eine 1 1/2 Std-Fahrt) Fehler gemacht hat, die das Getriebe geschrottet hat? Eher ist es die Kupplung, hab schon einiges im Forum über Kupplungsschäden gelesen. Jedenfalls hat der Käufer den Wagen von einer Werkstatt abholen lassen um zu sehen was Sache ist, bin gespannt was die sagen. Würd denen gern a paar Tipps geben wenn Ihr welche habt.

Ich brauch dringend Eure Hilfe, hab extra noch schnell eine Rechtsschutzversicherung abgeschlossen, man kann ja nie wissen...

:cry:


Etwas ähnliches hatte ich auch vor ca. 2 Monaten , es ging auch kein Gang mehr rein nur noch N
Habe gerade vorher ein Radio einbauen wollen und bemerkt das ich noch einen Antennenadapter benötige also Radio wieder raus und fertig

Dann ging kein Gang mehr
Software ran , kein Fehler

Ich brauchte eine halbe Std. bis ich bemerkt habe dass das Bremslicht nicht mehr ging
irgendwie ist beim Radiotest die Sicherung vom Bremslicht durchgegangen
und dann geht beim Selespeed nichts mehr zu schalten

DinoHunter
16.04.2013, 21:43
irgendwie ist beim Radiotest die Sicherung vom Bremslicht durchgegangen und dann geht beim Selespeed nichts mehr zu schalten

Wusste ich auch noch nicht. :thumb:

Domino
16.04.2013, 21:47
Ja unsere Bellas haben viele überraschungen Parat... ich Äuser mich aber mal nicht dazu, sonst sprengt es den Treadrahmen ;-)

An den TE, du hast hier sicher die Beste Hilfe, und kannst se auch beruhigt an den(die) Käufer weiterempfehlen ;-)

Eddy
16.04.2013, 21:48
Darauf kam ich auch erst als ich den Fehler fand
Die Selespeed Steuerung benötigt das Signal von der Bremse um in den ersten oder R... zu schalten
Sicherung durch = kein Signal

Und ich frag mich heute noch warum beim Radiotest diese Sicherung durch ging :???:

DinoHunter
16.04.2013, 21:52
Weiss der Käufer überhaupt, dass er auf die Bremse treten muss, um den ersten bzw. den Rückwärtsgang einzulegen? Hört sich banal an, dieses Missgeschick ist mir aber am Anfang auch ein oder zweimal passiert und ich dachte zuerst auch, dass die Karre hin ist.

diabolic
16.04.2013, 22:01
der privatverkauf heisst nicht, dass man keine gewährleistung gibt.
diese muss man explizit ausschliessen.
vorgedruckte kaufverträge haben auch ihre tücken und selbst bei nem
wasserdichten vertrag gibt es noch immer wege.

aber belli wird dich da sicher gut beraten können.

Marten
16.04.2013, 22:07
Einfachste sache ist, erstmal die fehlerursache zu bestimmen, wenns dann was kleines ist schickst du denen einfach ne pulle selespeedöl und der drops ist gelutscht. Die sollten die karre nicht halt einfach nur zu nem ahnungslosen händler aufn platz stellen. Da laufen dann beim käufer nur kosten und schlechte laune auf.

Andi_Unscharf
17.04.2013, 04:25
Ich hab mit Belli schon telefoniert, er meinte auch dass es möglicherweise nur eine Kleinigkeit ist. Den Käufer hab ich um die Telefonnummer undden Namen der Werkstatt gebeten, um denen Tipps zu geben woran es liegen kann.

Chris Cross
19.04.2013, 12:26
Also die vorgedruckten Kaufverträge sichern dich mehr als ausreichend ab. Auch gab es Probefahrten.
Als ich damals meinen Chrysler Sebring verkauft habe, ging das Getriebe nach 3 Tagen in den Notlauf und fuhr nur im zweiten Gang. Käufer hat rumgemotzt ohne Ende und mir gedroht, jedoch war vorher jahrelang alles in Ordnung. Bei den ganzen Vorwürfen und Beleidungen habe ich es auch nicht mehr eingesehen zu helfen.
War letzten Endes ein Sensor für 20 €... und 30 Minuten Arbeitszeit.