PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nach langer Zeit ein neuer versuch mit einem Alfa 159 SW 2,4 jtdm



darksool
12.02.2013, 19:41
kurz zu mir:
Ich bin im Außendienst unterwegs und fahre im Jahr ca. 70-100tkm. Ich wechsle im schnitt jedes Jahr das Auto, max alle zwei.
Im Jahr 2004 habe ich es mal mit einem Alfa 166 2,4jtd versucht. Es war qualitätsmäßig das schlechteste Auto was ich bis dahin hatte. Ich habe die Alfa Werkstatt öfters gesehen als meine Frau.
Seit dem bin ich gefahren BMW E90 330d, E65 735i LPG, E65 750i LPG, Ford Mondeo MK3 TDCI, Opel Insignia 2,8 4x4 LPG, BMW E60 M5 LPG. Der M5 ist mir bis heute als "Zweitwagen" geblieben.
Nach langer Abstinenz zu dieser Marke habe ich es dieses Jahr mal wieder versucht.

Gekauft wurde ein 159 SW 2,4jtdm mit 200ps, gelaufen 60tkm, welcher sofort mit dem *** **** bespielt wurde.
4031540316

Jetzt nach ca. 5tkm hier mein erstes Fazit:

Optisch: TOP
Leistung: naja 200ps auf dem Papier / gefühlte 150ps unter der Haube. Mit der neuen Software ist es besser.
Qualität vom gesamt Fahrzeug: wieder das schlechteste Fahrzeug seit Jahren. die Außentürgriffe quietschen bei öffnen. Auto klappert wie ein alter Fiat Uno. Sitzheizung, Navigation und die Verarbeitung im Detail nicht Zeitgemäss. Der unterschied wird immer gaaanz deutlich beim umstieg in das "zweit" Auto.

Ich hoffe wenigsten das es Technisch das eine Jahr durchhält [-o-

Verbrauch liegt bei ca. 8,5l - 9l bei zügiger Fahrweise.

Marten
12.02.2013, 20:03
Sagmal fährst du die autos eigentlich probe bevor du die kaufst?
Bei mir klappert und quietscht nix.
Das gegen den M5 alles schwach wirkt ist klar. Vielleicht solltest du nicht nur das **** aufspielen sondern auch mal alles reinigen und den lds tauschen.

darksool
12.02.2013, 20:10
Natürlich fahre ich die Autos probe.

Die meisten Mängel erkennt man aber erst mit der Zeit.

Ich vergleiche nicht die Leistung vom 159 mit der vom M5. Das Problem liegt weniger am Motor sondern ehr am Au***atikgetriebe.

Alles reinigen werde ich es die Tage, sicher ist sicher

rasta42
18.02.2013, 02:31
Wenn ich mir die Liste der Fahrzeuge ansehe dürfte gegen den 750 i und den M5 alles andere kein Stich sehen. Frage mich gerade wie man Auto technisch solch Sprünge macht? :?? :??

Kevin
18.02.2013, 05:45
Ich wollte nicht darauf Antworten aber von der Qualität her ist doch der 159 Top. Aber lange Rede kurzer Sinn. Bei deiner Liste wundert mich nichts und ich denke das VAG Regal hat da was passendes für dich;) Es ist nicht böse gemeint aber du bist seit langem mal wieder einer der sich so über nen 159 auslässt.

Belli
18.02.2013, 06:43
Wenn man bei der Q-Tronic auch mal das Öl tauscht (alle 30Tkm empfohlen von Alfa Romeo... NUR in Deutschland nicht... da ist es eine Lebenszeitfüllung.) dann klappt das auch mit dem Au***atikgetriebe... und *** hätte dir ja auch massiv mehr Leistung drauf geben können...

Ich hab selbiges Fahrzeug... und das ist maximal aufgeblasen und läuft tadellos... und schaltet auch butterweich...

Naja... was den Vergleich zu BMW angeht... bloß gut das Geschmäcker verschieden sind... Ich find die langweilig im Design... innen mehr wie außen... mögen hochwertiger sein... klar, denn die kosten ja auch das mehrfache...

Alfa liebt man oder hasst man... was dazwischen gibts nicht. ;-) Bei Alfa zählt das Gesamtbild... und das passt.

guzzi97
18.02.2013, 07:57
Stimme Belli voll zu..
Ich fahre oft mit Mietwagen der "oberen" Klasse von einem großen Mietwagenanbieter S..und
kann daher MB, AUDI, etc. gut vergleichen und m.M. mögen sie in eingien Berichen "besser" sein,
aber der Innenraum ist so dermaßen langweilig das mann "einpennt"..und die Bedienung erst.

Eigentlich war ich ja BMW-Fan, aber seitdem das Cockpit nicht mehr zum Fahrer geneigt ist,
und die Karosserieform wie ein ein Einheitsbrei zu den anderen wirkt, habe ich gewechselt..
Was Qualität angeht, nun..bin oft genug mit den Leihwagen wg. Elektronik-Fehlern liegengeblieben..
Von daher, lobe ich mir meine beiden Alfa's..

Aber zum Gklück sind die Geschmäcker ja verschieden..

mtbmax
18.02.2013, 19:37
Hmm, das wundert mich jetzt. Alle meine Kollegen die sich etwas mit Autos auseinandersetzten beneiden mich um mein Auto und um die Möglichkeiten / der Qualität, die Alfa bietet. Aber dazu muss man sein Auto gern haben und sich auch etwas mehr damit auseinandersetzen. Einfach mal ne **** für mehr Leistung raufspielen ist da nichts!

P.s. Wenn man ***`s **** raufspielt, muss man das AGR auch mechanisch verschließen sonst kann es das zu Problemen kommen, außerdem gehört 2T-Öl in den Tank usw...usw... :wink: Einige andere Sachen wurden ja schon genannt. Wie gesagt, bevor man sagt ein Auto ist schlecht, sollte man sich erst mal damit intensiver ausseinandersetzten :thumb:

Aber naja, jedem das seine. :wink:

Satansbraten
18.02.2013, 20:01
Willkommen :-->>

Thschulian
18.02.2013, 20:25
Ich hatte den gleichen, habe in 7momaten knappe 60tkm drauf Gefahren und kann mich über die Qualität nicht beklagen, habe ihn oft getreten und bin vom Verbrauch nie über 8,7 Liter gekommen xD Verarbeitung war too, kein Klappern und quietschen oder dergleichen, einziger Ausfall war Relai der Dieselpumpe und abgerissene Bolzen am krümmer:-) habe dieses schöne Fahrzeug dann nur wegen der hohen Laufleistung abgegeben :-)

pate-diavolo
18.02.2013, 20:56
Na da ich als langjähriger BMW fahrer in`s Alfa-Lager gewechselt habe, kann ich die Meinung auch nicht nachvollziehen.

Wie Belli schon sagte, die Gestaltung des Innenraumes bei BMW eher bieder. Ich bin ebenfalls im Aussendienst und klopfe gut 40-50 tkm im Jahr runter. Klappern tut nix und auch sonst sehr zufrieden mit der Technik.

Seit dem **** liege ich bei ca. 7,6 Liter Diesel (trotz stetig beladenem Kofferraum) und seit dem **** stimmt auch die Leistung...... Aber sowas von.:thumb:

Und wegen der Qualität, nur mal so ich hatte 3x 5er und dreimal 3er BMW alles Diesel, alles Neufahrzeuge. Insgesamt war ich ja zufrieden. Nur warum die dem Alfa so überlegen sein sollen weiß ich bis heute nicht. was habe ich bei BMW für die Werke alles abgedrückt, alleine an Querlenkern, Stabi`s etc.

Und klappern gab`s dort auch (z.B. Schiebedach). Schlußendlich kochen doch alle mit Wasser oder nicht? Für mich ist klar, der nächste is wieder nen Alfa.:-->>


Alleine schon wegen der hochnäsigen Händlerbande bei BMW.

darksool
18.02.2013, 22:34
Ich verstehe das sich hier der eine oder andere auf den Schlips getreten fühlt, ist ja auch ein Alfa Forum.
Das Preis/Leistung Verhältnis ist ja OK (sonst hätte ich das Auto nicht geholt).
Es sollte ein 335d werden und ist halt mal ein 159 geworden... öfter mal was neues probieren ;)

Getriebeöl habe ich am Freitag wechseln lassen, schaltet etwas feiner als vorher.

Ich habe mal bei 160 den Geräuschpegel gemessen. 80dB (ist das Normal ??)
Golf VI 1,6 Bluemotion bei 160. 72dB

mtbmax
18.02.2013, 22:47
Hallo!
Ja ist klar :grin:. Jedem das seine, lies dich hier doch mal ein, du wirst dich wundern was noch so alles in deiner Alfa steckt!

Ich schaffe mit meiner 159 SW wohlgemerkt 1.9 die 100 unter 7,5 sec. das ist alles andere als lahm.:wink: Hab` auch nur ***`s **** drauf mehr nicht.

Wie hat der Mechaniker das Getriebeöl gewechselt? Ist etwas heikel bei der Au***atik der 159.

Hmm, kommt mir komisch vor hab nen Golf VI Kombi TDI Bluemotion DSG 1.6 mit 105 Ps als Firmenwagen, dieser ist Subjektiv deutlich lauter als meine Alfa allerdings 1.9 - sagen meine Kollegen auch.

Grüße, Max

Wolf20VT
19.02.2013, 06:34
ich schaffs bestimmt sogar auf mindestens 95db bei 160km/h im 3.Gang bei meinem 159er :mrgreen: im Gegensatz zu nem 335D ist es ne Möhre... der bringt Fahrleistungen von nem GTA ! da sind auch 86ps unterschied und paar Kilo zuviel :wink:

Marten
19.02.2013, 08:06
Tja wenn die kohle net langt soll man sich auch net beschweren. Ich mecker ja auch nicht weil mein alfa nicht wie ein dreizack rennt, auch wenn der ausm gleichen konzern stammt.

Forumsläufer&Eierphone

darksool
19.02.2013, 10:15
Tja wenn die kohle net langt soll man sich auch net beschweren. Ich mecker ja auch nicht weil mein alfa nicht wie ein dreizack rennt, auch wenn der ausm gleichen konzern stammt.

Forumsläufer&Eierphone

Die Kohle war nicht wirklich das Problem :)
Das Problem ist 161cm groß und Blond ;) . Optisch ist das Auto ja auch ein Sahnestück.

Gewechselt wurde das Öl bei ZF in Köln.
Insg. wurden ca. 4l gewechselt.


Eingefüllt wurde Dexron III

pate-diavolo
19.02.2013, 10:35
Ganz genau, die Kohle war es bei mir auch eher nicht. Es war vielmehr der Verdruss des Händlernetztes bei BMW. Und naja, mit Alfa hatte ich auch schon mehrmals liebäugelt. Das du mit Deinem Alfa so enttäuscht bist ist schade. Jedoch sind deine Probleme wirlich nicht alltäglich mit diesem Modell.

Weiter kann ich dir aber versprechen das es auch aus dem BMW-Lager verstimmte Meinungen mit der Zufriedenheit gibt. Gut nachzulesen in den einschlägigen Foren. Auch habe ich in meiner Kundschaft enttäuschte BMW Fahrer so ist das nicht.

Ein Alfa hat ganz klar vor und Nachteile............. Wie jede andere Marke auch.

Das Portal hier hat viele experten parat, welche zu deinen Problemen einen guten Rat anbieten können. Glaube mir dann hat man mit dieser Marke auch überdurchschnittlich Spaß.

Ich habe zwar die Alfa-Brille auch schon auf, jedoch noch soweit objektiv das mir die Schwächen bewusst sind.

Mein letzter BMW war ein 535 Diesel für schlappe 80.000 €. Aber was ich da erlebt habe....... Das kann alfa (bisher) besser. Bei 90.000 Km durfte ich 2000€ für diverse Teile wie Querlenker stabi`s etc. investieren um überhaupt TÜV zu erhalten. Von dem sich auflösenden Lenkrad, der klappernden Schiebedachabdeckung, dauernd aufhängenden Bluetooth-Anlage, Ausfälle des Radarauges vom Tempomat etc. ganz zu schweigen.

Und wenn BMW das Au***atikgetriebe (welches von Opel stammt) als wartungsfrei anpreist, obwohl dem nicht so ist und dieses dann bei ca. 150.000 Km das zeitliche segnet, ist seitens BMW Kulanz auch Fehlanzeige.

Sicherlich findet man solche Sachen überall, jedoch nicht immer Alfa an den Pranger stellen. Die orientieren sich ja nur am Wettbewerb :-)

mtbmax
19.02.2013, 10:43
4L Öl sind definitiv zuwenig, da gibt es auch noch andere sachen, die zu beachten sind, sonst kannst du Probleme mit deiner Au***atik bekommen.

Schau mal hier:

http://www.alfa-romeo-portal.de/arcommunity/cms-kommentare-3/artikel-qtronic-anleitung-%D6lwechsel-28564.html

http://www.alfa-romeo-portal.de/arcommunity/alfa-romeo-159-brera-spider-939-84/qtronic-infos-f%FCr-laien-erfahrungsberichte-tipps-tricks-und-diskussionen-27528.html

Grüße, Max

Marten
19.02.2013, 13:24
Und wenn BMW das Au***atikgetriebe (welches von Opel stammt) als wartungsfrei anpreist,

Wäre mir neu. Opel hat doch auch gar kein Auto im Angebot, was annähernd das Drehmoment des 35d Motors bringt. Ist die nicht von ZF?

pate-diavolo
19.02.2013, 13:31
Nein kommt von einem Französischen Zulieferer.

Allerdings weiß jetzt nicht bis zu welcher Motorisierung das genutzt wird.

Bezeichnung ist wenn ich es richtig weiß: 5L40E

darksool
19.02.2013, 17:35
Nein kommt von einem Französischen Zulieferer.

Allerdings weiß jetzt nicht bis zu welcher Motorisierung das genutzt wird.

Bezeichnung ist wenn ich es richtig weiß: 5L40E

Irgendwie passt es nicht was du schreibst
1. im 535d ist ein ZF Getriebe verbaut
2. das 5L40E wurde in E39 530d, 525d, X5 3.0d bis Bj 2003 und 330d bis Bj 2004 und paar anderen Modellen.

Eine pauschale Aussage das BMW GM Getriebe verbaut ist schlicht falsch.

pate-diavolo
19.02.2013, 18:09
Nö ist nicht Falsch.

GM BMW 4L40E/5L40E/5L50EDieses Opel / GM 5 -Stufen Au***atikgetriebe ist auch in vielen BMW mit Dieselmotor als auch Cadillac verbaut.
z.B. Partnummer: 96023327

Steht hier:
GM BMW 4L40E/5L40E/5L50E: Dieses Opel / GM 5 -Stufen Au***atikgetrieb (http://au***atic-berger.de/JTL/index.php?k=168)

Es ging mir darum, dass BMW dieses Getriebe als wartungsfrei anpreist und das ist falsch. Ich habe den Mist schon hinter mich gebracht.

Hier noch der text von au***obil

40480

ita996
19.02.2013, 20:42
@pate: das sorgt für etwas Verwirrung, dass du das Opel- bzw. GM-Getriebe in Zusammenhang mit dem 335d erwähnst. Die ältere BMW-Motorengeneration verwendete GM-Getriebe, die neue Generation allerdings nur noch ZF, soweit ich weiß. Unter die ältere Generation von BMW-Motoren fallen jene, die beispielsweise im Omega (2.5d) und Range Rover (3.0 td6) zum Einsatz kamen.
Gerade im Range ab 2002, der ja noch unter BMW-Regie entwickelt wurde, gab es massig Au***atik-Probleme, da er dieselbe 3.0d-Technik vom X5 besitzt, aber nochmals rund 400kg mehr auf die Waage bringt.
Obwohl ich GM durchaus gute Au***atikgetriebe zutraue, haperts dann doch manchmal mit der Haltbarkeit...

Was Interessantes zu diesem Thema am Rande: Bereits in den 1960ern gabs von "Hurst" den "his-and-hers-shifter" für div. GM-Modelle.
Ich zitiere:
Für ihn: "performance-driving the au***atic. No more over-riding gears usw."
Für sie: "the usual peace of mind of the au***atic transmission..."

"Er" konnte seinen Modus direkt an der Schaltkulisse nur mittels den an "seinem" Schlüsselbund befindlichen Schlüssel entriegeln. Lustige Zeiten waren das :grin:
40488

pate-diavolo
19.02.2013, 22:09
Ja ich weiß, das Thema hat sich auch weg entwickelt vom eigentlichen Thread. Ursprüglich ging es ja nur darum, dass es auch bei anderen Marken wie z.B. BMW Enttäuschungen gibt und gegeben hat.

Mich hatte es damals mit diesem Getriebe erwischt und ich war ziemlich sauer mit der Abhandlung seitens BMW. Keinesfalls ging es darum, dass dieses Getriebe gegenwärtig verbaut wird.

Nunja will mich auch nicht streiten- keinesfall`s. Nur zum Ausdruck bringen das oftmals bei der Schimpfe auf Alfa gerne vergessen wird was andere Marken für Probleme bereiten können.

Kurzum, kannst kaufen was du willst irgendwo lauert immer die Gefahr :-)

ita996
19.02.2013, 22:26
Ja auch wenn wir schon etwas offtopic unterwegs sind, ich find das jetzt bei einem Vorstell-Thread nicht so tragisch.

An dieser Stelle übrigens auch von mir ein herzliches Willkommen!!

Das mit den Vorurteilen ist leider so ne Sache bei unseren Bellas. Mein Vater hatte beispielsweise vor rund 30 Jahren zwei mal zwar spaßige, aber weniger zuverlässige Alfettas hintereinander. Jetzt fragt er mich immer, ob denn der 159er noch immer nichts hätte, da er sich das kaum vorstellen könne. Er ärgert sich regelmäßig über die immer wieder auftretenden Problemen an seinem Wagen Bj.2006 aus Ingolstadt mit 88tkm, damaliger Neukauf (zweites Zweimassen-Schwungrad, Radlager, undichter Kühler, Lenkgetriebe, Gurtschnalle,...wurden schon getauscht). Und das aber bei wirklich gemütlicher Fahrweise.

pate-diavolo
19.02.2013, 23:41
Gebe ich Dir zu 100% recht.

Es ist auch das Problem immer leistungsfähiger und vollgepackter Auto`s. Gefolgt von immer mehr Einsparungen bei den Produktionskosten wegen dem Wettbewerb.

Allerdings bin auch davon überzeugt, wenn Alfa sich bei den neuen Modellen richtig in`s Zeug legt, wird auch der Ruf steigen.

Wenn ich an meinen ersten 3er (316) E21 Bj. 1975 denke, was war das doch für ne Möhre :-). Die Motoren sind alle knapp über 100 Tkm verstorben. Und heute? Laufen die BMW Aggregate. Geht doch :-)

guzzi97
20.02.2013, 08:02
Bzgl. Qualität, mein Kumpel hatte sich in 2008 einen neuen E320CDI "Buisiness Edition" geholt.
Also mit allem was der Dinstreisende so braucht, Luftfahrwerk, großes Navi mit FSE, "belüftete" Leder
Massagesitze, etc..
nach ca. 2.5 Jahren (ca. 110.tsd km) tats das Luftfahrwerk nimmer so gut, ebenso zeigte sich Naht-Risse
am Ledergestühl..
MB wollte sich nix annehmen, "..Stand der Technik..." ein Versuch gegen MB zu klagen, scheiterte kläglich..
Mit seinem neuen 530D (Bj. 2012) ist er zwar zufrieden, aber die "Gimmiks" die verbaut sind, sind sehr
Gewöhnugsbedürftig, vor allem bei Kälte und/oder FEuchtigkeit, da wollen sie nicht so funzen wie sie sollen..
Die Werke prüft & tauscht, aber so richtig kriegen sie's nicht in den Griff...

Derweil schaut er so komisch zu meinem 159er rüber....der hat die Werke die letzten 6-Jahre fast nur
wg. der Inspektion gesehen..

Grüße

Thschulian
20.02.2013, 08:32
Qualität hin oder her, jedes Auto hat seine macken, ich habe die Diskussion oft mit bekannten, ich habe eine Laufleistung von weit über 100tkm pro Jahr und da kommt es halt auch bei einen Alfa mal vor das er in die Werkstatt muss, da sagen dann die lieben Freunde dein Auto ist ja nur in der Werkstatt, jaa die fahren halt nur 5tkm im Jahr da wundert es mich nicht, ich leiten diese Autos egal ob es kleine Zicken sind oder nicht und wenn ich in die Werke muss wegen was auch immer zahle ich gerne aber ich fahre kein 0815 Auto wie man es an jeder Ampel sieht :-)

Einmal Alfa, immer Alfa :-) Schöne Grüsse Julian (Sent from my iPhone using Forum Runner)

guzzi97
20.02.2013, 15:41
@ Tschullian : stimmt schon, aber bei einem fast 100k€ teuren Auto, sollte doch die Qualität, vor allem des Fahrwerks, Innenraum (Sitze) hier doch besser sein, oder nicht ?

Ich mein, iss doch kein Lada.. *g*

Grüße

Thschulian
20.02.2013, 15:54
@ Tschullian : stimmt schon, aber bei einem fast 100k€ teuren Auto, sollte doch die Qualität, vor allem des Fahrwerks, Innenraum (Sitze) hier doch besser sein, oder nicht ?

Ich mein, iss doch kein Lada.. *g*

Grüße

Qualität hat eben nicht immer einen hohen Preis :-p

Einmal Alfa, immer Alfa :-) Schöne Grüsse Julian (Sent from my iPhone using Forum Runner)