PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Karosserie Frage: Alfa GTV 916



Dark-Alfa
20.01.2013, 17:18
Hallo,

hab da mal ne Frage bezüglich des innenraums bzw. Fußraums....

Beim 145er und 146er sind bei dem einen oder anderen die Bodenbleche durchgerostet weil die Feuchtigkeit von innen nicht ablaufen konnte....

Wie ist das eigentlich mit dem GTV 916?

Vorallem jetzt im Winter wo man den Schnee und Salz mit ins Auto trägt.... Muss man sich da beim GTV auch gedanken machen oder ist das bei dem nicht so schlimm?


grüße

PAM
20.01.2013, 17:24
Hallo,

hab da mal ne Frage bezüglich des innenraums bzw. Fußraums....

Beim 145er und 146er sind bei dem einen oder anderen die Bodenbleche durchgerostet weil die Feuchtigkeit von innen nicht ablaufen konnte....

Wie ist das eigentlich mit dem GTV 916?

Vorallem jetzt im Winter wo man den Schnee und Salz mit ins Auto trägt.... Muss man sich da beim GTV auch gedanken machen oder ist das bei dem nicht so schlimm?


grüße


Der 916 ist erstaunlich gut, was Nichtrosten betrifft - meiner ist von 1996 - und hat (sogar als Spider) gar keinen Rost. Auch nicht am Unterboden ...

Serhat1985
20.01.2013, 17:27
Verzinkt ist das gute Stück

GeTeVau6
20.01.2013, 17:36
Naja...der ist vermutlich am Zinkbad vorgelaufen. Ich hatte meinen vor geraumer Zeit fast nahezu zerlegt. Von Verzinkung keine Spur; Hohlräume sind herkömmlich grundiert. Jedoch konnte ich auch keine Korrosion ausmachen.

Bodenbleche haben keine Löcher (von den Gummi-Notstopfen mal abgesehen); dort würde sonst von Aussen Feuchtigkeit eindringen, was es zu verhindern gilt. Eingetragene Feuchtigkeit trocknet wieder ab und gut.

Gruss
Stephan

MarkusGTV
20.01.2013, 17:53
also meiner is bis jetzt trocken, mit den Stoff matten hat sich schon ein bischen die Feuchtigkeit gehalten. Mit den Gummimatten is alles paletti.

ciao

Andre
20.01.2013, 20:49
Hatte meinen 98er GTV komplett zerlegt, bis auf zwei wnzig kleine Stellen war nix zu sehen vom Rost.:thumb:

Dark-Alfa
20.01.2013, 23:46
Ich meine doch von unten abläufe gesehen zu haben?!:??

Ok feuchtigkeit alleine scheint bei dem kein großes problem zu sein.... aber wie ist es dann mit Salz?

Gummimatten wären natürlich die beste lösung ;)


grüße

Marten
20.01.2013, 23:49
Dann kriech dochmal unters auto und klopf dagegen. Bei den 916ern ist das wohl eher kein problem, ich hab auch kein rost

Forumsläufer&Eierphone

GeTeVau6
21.01.2013, 00:43
Ich meine doch von unten abläufe gesehen zu haben?!:??
Gummi-Stopfen zur "Notablassung", sollte die Hütte -warum auch immer- vollgelaufen sein. Die sind im Normalfall geschlossen und müssen dicht sein, weil ansonsten Feuchtigkeit dort eindringen kann.


Ok feuchtigkeit alleine scheint bei dem kein großes problem zu sein.... aber wie ist es dann mit Salz?
Was soll damit sein? -solange Metall nicht freiliegt, ist weder Feuchtigkeit noch Salz noch eine Kombination aus beidem ein Problem. Nicht schaden kann eine zus. Beschichtung mit Steinschlagschutz (nicht unterwanderbar) sowie Schutzwachs (in schwarz). Besondere Beachtung ist den vorderen Ecken der Schweller zu widmen; diese liegen -von aussen nicht direkt ersichtlich- ziemlich tief was sie anfällig für Berührungen macht.

Gruss
Stephan

Dark-Alfa
21.01.2013, 01:09
Ne ich meine nicht diese Gummi Stopfen.... ich meine ich habe da so kleine Schlitze links und rechts gesehen.....

Welche ecken meinst du genau?


grüße

GeTeVau6
21.01.2013, 01:23
Die Schlitze entlang der Schweller (?) dienen der Entwässerung. Ähnliche Öffnungen bzw. Öffnungen gleichen Zweckes findest Du überall dort, wo Hohlräume vorhanden sind. In Hohlräumen kann sich Kondensat bilden, welches dann über Öffnungen möglichst hinderungsfrei ablaufen soll.

Die eigentlichen Schweller liegen weiter nach innen versetzt und somit bei normaler Betrachtung (gewollt) nicht sichtbar. Diese sind deutlich tiefer, insbesondere die vordersten Ecken.

Gruss
Stephan

Dark-Alfa
21.01.2013, 07:28
Hast du zufällig ein Bild Parat? Weil irgendwie hab ich immernoch ein Brett vorm Kopf....

Und an die Stellen ranzukommen muss ich die Verkleidung Links oder rechts demontieren oder wie?


grüße

GeTeVau6
21.01.2013, 16:04
Fahrzeug auf die Bühne genommen, dann wirst Du entlang der Schweller, in mehr oder weniger regelmässigen Abständen, längliche Aussparungen erkennen, dort, wo Aussen- und Innenteile zusammengefügt sind. Diese müssen frei sein!

Einmal auf der Bühne kann auch gleich der Unterboden begutachtet werden. Du arbeitest in einer Werkstatt, oder habe ich das falsch in Erinnerung?

Gruss
Stephan

Dark-Alfa
21.01.2013, 19:28
Ja ich bin (noch) KFZ Azubi ;)

Jetzt weiß ich auch was du meinst, werde bei der nächsten gelegenheit mal überprüfen, kann aber zur Zeit bei uns nicht auf die Bühne weil viel zu tun ist... da werde ich mir schon was einfallen lassen..... vielleicht am Wochenende mal wieder in einer Mietwerkstatt oder so ;)

Der Unterboden ist Top, habe mir den schon im Herbst mal nochmal angeguckt, ich kann behaupten das mein GTV doch sehr Gepflegt ist.... ;)

3974339744

Danke erstmal für deine Hilfe.


grüße

Andre
21.01.2013, 20:03
Sieht super aus, dein Unterboden.

GeTeVau6
21.01.2013, 20:08
Genau! - kein Grund zur Sorge (auf den Bildern). Vorne sind weiter nach innen versetzt so Art "Becher", an denen angehoben werden kann; dann würden auch die Schweller auf ganzer Länge freiliegen.

Gruss
Stephan

Dark-Alfa
21.01.2013, 21:00
Becher? Meinst du diese Ründlichen Dinger mit Unten und Seitlich einem Loch? also jetzt verwirrst du mich wieder....

Wo ist denn da bitte was offen?

GeTeVau6
21.01.2013, 22:04
Vorne, weiter innen sind massive Becher (besser Kegelstümpfe), unten offen, an denen i.d.R. angehoben wird. Schau bei nächste Gelegenheit mal drunter; dort ist nichts anderes rundes in der Nähe. Nur Vorsicht: die Stempel müssen hochgedreht werden damit die Ausleger nicht mit den Schwellern kollidieren. Ich hebe nicht gerne an der unteren Falz an, weil die weg-/umknicken kann. Alt. können Gummiklötze mit entspr. Kerbe verwendet werden (um ein Umknicken zu verhindern).

Gruss
Stephan

Dark-Alfa
22.01.2013, 05:28
Ich glaube ich weiß was du meinst..... die Schweller beim 916er sind in der Tat butter weich, da habe ich zwischen Bühne und Schweller immer was zwischen.... ein Stück Gummi oder weiches Holz... das geht auch ;)

Habe bis jetzt auch immer nur am Schweller angebockt und bis jetzt so mit meiner Methode keine Probleme gehabt, diese Becher (wenn wir das selbe meinen) sind mir auch schon aufgefallen und war mir nie sicher ob man den 916er da auch sicher anbocken kann weil für mich sehen die dinger nicht wirklich Stabil aus bzw. Stabiler als die Schweller ;)


grüße