PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Alfa 146 Einmotten



Luigi156V6
11.12.2012, 16:55
Ciao Ragazzi,

möchte meinen 146 jetzt Einwintern und möchte da richtig vorgehen :)

Soweit ich weiß muss der Tank entweder Ganz leer oder Randvoll sein.. da er grade auf reserve ist dachte ich, ich lasse den auch so..

ich fahre in ner stunde zum Waschplatz und Reinige das Auto so gut es geht und wollte es anschiesend in der Garage Polieren und Kunstoff teile reinigen usw.
Innenraum wird sowieso gesäubert

Was genau Muss ich noch beachten (Motormäßig)
batterie abkemmen? oder einfach Dran lassen und wenns soweit ist ganz normal aufladen?

soll ich die Fenster ein Stück offen lassen (Alle 4) oder reichen die Vorderen? oder gar nichts auflassen?

was kann ich tun um standschäden an den Reifen zu vermeiden?
alle paar wochen mal vor und zurück rollen?

Auto mit Alten Bettlaken und co abdecken?

wäre für diverse Tipps sehr Dankbar :)

Andre
11.12.2012, 19:57
Soll ich dir sagen was ich gemacht habe?
Garage auf, Wagen reingefahren, an das Ladegerät gehangen, Garage zu. :-)
Alle paar Wochen gehe ich mal rein und lasse den Motor kurz durchlaufen, das wars.
Etwas mehr Luftdruck auf den Reifen kann auch nicht schaden.

Il Biscione
11.12.2012, 20:10
Mein Prozedere für den Winterschlaf:
- Voll tanken + Benzinstabilisator
- Reifen 0,5 bar über Normal
- Motorölwechsel
- Autowaschen
- Batterie an den Akkujogger
- Und am Ende das gute Stück abdecken

Dino
11.12.2012, 21:21
Ich habs am GTA auch so gemacht, Halle auf rein bissl dran rum gefummelt Halle zu. Alle 2 Wochen mal rein Motor an, warm laufen lassen paar Meter vor gefahren damit ich besser basteln kann weil ja fast jede woche noch klein teile kommen und wieder ab gestellt.

Batterie lass ich verecken, die war vorher schon nicht mehr ganz Fit. Da kommt dann ne neue rein wenn ich ihn anmelde :D

alfaeffect
12.12.2012, 12:06
Also volltanken solltest nur wenn Du keinen Plastiktank hast.
Bei Reifen dran, dann auf dicke Styroporplatten (mind 30mm) stellen/parken. Oder halt mehr Luftdruck.
mind 2 Fenster auf bei verdacht auf Feuchtigkeit. Oder nen Luftentfeuchter.
Batterie ab und mitnehmen wenn der Standort weit unter 10° sinkt. Radiocode nicht vergessen.
Flüssigkeiten checken ob diese Winterfest sind.
Motor in der Standzeit nicht anmachen.
Ansonsten gut gewaschen, gesäubert und trocken einmotten.

Luigi156V6
12.12.2012, 16:32
ok Danke Leute

aber das mit dem Motor nicht starten verstehe ich noch nicht ganz
die einen lassen ihn warmlaufen und du sagst nicht anmachen^^

Flüssigkeiten sind ok
Motoröl ist wie Neu
wurde glaub ich vor 1000 km erst von mir gewechselt.. oder sollt ich den nochmal wechseln?

Luftentfeuchter muss ich mir kaufen kann jemand da was empfehlen? weil er doch sehr stark innen beschlägt..

Giuseppe
12.12.2012, 17:19
wie schon gesagt wurde, tank muss nur voll sein wenn es kein kunstofftank ist (bei oldtimer macht man das so) ansonsten einfach reind as ding und fertig, hauptsache ist das er nicht all zu verdreckt ist

was mir aber auffällt @andre, tust du die batterie im eingebauten zustand an das ladegerät anschließen? sollte man ja nicht da es au***atisch mit der bordelektronik gekoppelt ist, also ich baue die batts aus (mehrere batterien) und lade diese abwechselnd durch

das mit dem styropor um standplatten zu verhindern ist auch ne gute idee, ich hab am GTA einfach witnerräder dran, bei denen ist mir das egal, bzw ich hab sie damals extra gekauft (natürlich nur wenns günstig war) und draufgemacht, da können macken reinkommen oder die reifen standplatten bekommen, mir egalo

also mein Tip, besorg dir irgendwelche günstige felgen (viell stahl?!?) mit irgendwelche reifen drauf und dann haste auch keine bedenken wegen standplatten, musst halt die reifen wieder wechseln bei saisonbeginn

um das ganze noch nen coole touch zu geben wäre eine alfa stoffplane drüber, aber die sind schweine teuer, es gibt coole günstige in rot für unter 50 euro

Luigi156V6
12.12.2012, 17:29
würde es auch reichen wenn ich den Alfa einmal im Monat bei schönen wetter aus der Garage raushole und drausen aufm Großen Parkplatz etwas rum fahre und warmlaufen lasse?

weil noch mehr reifen kann ich in der Garage nicht mehr abstellen ^^

alfaeffect
12.12.2012, 18:01
Das mit der Warm laufen würde ich lassen. Was soll das auch bringen außer verschleiss. Das kann man machen wenn das Auto länger als 12Monate stilllegt, dann wär das eine Überlegung wert.
Die Dichtungen werden in den 4 oder 5Monaten schon nicht aushärten.

Benny
13.12.2012, 00:04
Ganz einfach!
-Auto sauber rein fahren
-Reifenluftdruck erhöhen
-Batterie ausbauen
-Flüssigkeiten checken damits nicht einfriert

über eine so kurze Zeit wie dem Winter, brauchste nicht viel machen.

Luigi156V6
13.12.2012, 10:01
Da ich den Wagen erst Montag Abmelden kann da ich viel zu tun habe, wollte ich mal fragen was ihr für Scheibenwaschmittel benutzt?

bei mir sind die Düsen eingefroren gewesen weil am ende nur noch wasser drinnen war Dank meinem Vater...
Gibts da Spezielle Produkte? möchte nur nochmal vorm Abmelden die Düsen richtig Frei Kriegen :D

Satansbraten
13.12.2012, 12:13
Scheibenfrostschutz und gut ist...Mischungsverhältnis steht auf jedem Behälter und gibts überall :wink: ...und...bis Montag solls eh überall tauen

Chris Cross
15.12.2012, 11:05
Dann häng ich mich doch mal hier dran :) Muss meine 147 umständehalber für genau 6 Monate stilllegen. Stellplatz habe ich organisiert (Garage). Was ich vorhabe: Vorm Einmotten nochmal Stoff geben auf der Autobahn, dann Ölwechsel, Lack aufbereiten und Türdichtungen etc. einfetten. Velourfußmatten raus. Beide Fenster einen Spalt auf, evtl. zusätzlich Entfeuchter ins Auto. Reifen runter und auf Böcke stellen. Plane etc. hatte ich nicht eingeplant. Batterie wollte ich drinlassen und an Erhaltungsgerät klemmen.

Geht das so in Ordnung?
Danke :)

alfaeffect
16.12.2012, 09:28
@Chris Cross
Empfehlungen stehen doch alle da.

Luigi156V6
16.12.2012, 10:45
Vielen dank an euch allen für die Tollen Tipps :D

Phantom II
17.02.2013, 16:17
..Reifen runter und auf Böcke stellen...

Klingt alles ganz gut, nur das mit dem Aufbocken würde ich nicht empfehlen, da die Achslager falsch belastet werden.
Evtl. die Achsen leicht entlasten (vermeidet auch Standplatten der Reifen), also minimal anheben, aber nicht komplett aufbocken.