PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kaufberatung GTV 3.0l V6 mit Autogas



Dark-Alfa
27.11.2012, 00:15
Moin,

ich spiele mit dem gedanken mir einen neuen GTV zuzulegen, mit dem 3.0l V6 und einer Prins Gasanlage, der wagen hat knapp 90.000 gelaufen, soll wohl in einem Top Zustand sein von einem Liebhaber, lückenlos scheckheft gepflegt, letzter zahnriemenwechsel soll bei 64.000 km gewesen sein, 1. Facelift und macht auf den Bildern ein echt guten eindruck, sogar mit elektrisch verstellbaren sitzen, von einem Händler.... sein Preis wäre 7.600€.... aber da geht bestimmt noch was....

Aber mit Alfa 6 Zylindern habe ich sogut wie gar keine erfahrung..... was ich gelesen habe ist das man den Ölstand bei dem nie auf Maximum auffüllen sollte weil sonst das Öl Schaumig geschlagen werden könnte..... Worauf muss ich sonst noch beim V6 achten? Wie sind bei dem eigentlich die Zahnriemen intervalle? kann man den auch mit dem 5W-50 fahren?
Und was sagt ihr zu dem Preis? ist der ok?

grüße

Marten
27.11.2012, 00:19
Ich fahr den mit 5W50. Öl ist auch auf maximum nur halt solltes nicht drüber sein.
Lass die ZR Intervalle 80tkm oder 4 Jahre sein.
Preis ist ein bissl hoch, kommt aber auch drauf an, wie alt die gasanlage ist und wie gut sie läuft.
Was fürn BJ isser denn?

Dark-Alfa
27.11.2012, 00:23
Der wagen ist EZ 04/2002..... sogar mit Alarmanlage wie da steht....
Wie lange die Gasanlage da verbaut ist steht da leider nicht drin....

8 Fach bereift, und mit RadioNavi...

Welcher Preis wäre denn angemessen?


grüße

Marten
27.11.2012, 11:29
Ist am Fahrwerk schon was getauscht worden? Das wird sonst nämlich gerade hinten richtig teuer (1teur).
Und wann (jahr) wurde der zr getauscht? Mehr als 6 würde ich glaub ich nicht zahlen.

Dark-Alfa
27.11.2012, 22:43
Das weiß ich allerdings nicht, aber der Zahnriemen ist vor ca. 26.000 km gewechselt worden.

Der soll wohl von einem Liebhaber sein und an dem teil soll nichts dran sein.... ich werde mir den wagen morgen mal anschauen, dann sehen wir weiter...


grüße

Marten
27.11.2012, 23:13
Schau in dir an, aussehen wird er sicherlich gut. Letztendlich altert ein Auto aber auch bei einem Liebhaber. Und Verschließteile kosten unmal Geld. Der GTV wird zwar ein Klassiker, aber noch isser keiner, folglich sollte man auch keine Mondpreise zahlen.

Dark-Alfa
28.11.2012, 17:11
So.... Kurzes Feedback.

Ich hab den Wagen nicht gekauft, ich kann nicht verstehen wie man einen so schönen GTV verunstalten kann.... von wegen Liebhaberfahrzeug..... Pfff.....


Beulen und Kratzer, Embleme verblasst, lack ist alles andere als gepflegt, Flugrost überall im Motorraum verteilt, sogar auf den Ventildeckeln, verchromten Ansaugluftrohren und jede schraube die ich gesehen habe. Papiere hat er mir nicht gezeigt, Kuhlmittel war weit unter Minimum und sagte "Das ist nicht schlimm, der ist überall dicht" na klar...... die ist verdunstet... in einem geschlossenen System :totlach:

Der Autogas Tank war nicht im Kofferraum.... die haben die Rückbank rausgerissen und den Tank da eingebaut, abgedeckt durch billiges dünnes Holz und Herumflatternden Teppich....

Als ich ihm dann irgendwann im laufe des gesprächs gesagt habe das er mir nicht vormachen braucht, weil ich angehender KFZler bin, wollte er mich nichtmal mehr mit dem Wagen eine Probefahrt machen lassen, ich wäre ja viel zu Pingelig und ich würde den wagen nur schlecht machen.... und als ich ihm gesagt habe, das ich verstehen kann das er was daran verdienen will, aber nur das zahlen will was auch vor mir steht, damit konnte er sich garnicht anfreunden und fing an für meinen geschmack unverschämt zu werden und fing an meinen GTV schlechter zu machen.... Wieviel ich an neuteilen investiert habe würde keine rolle spielen und wenn ich soviel geld in die Pflege gesteckt habe wäre ich ja wohl selbst schuld, für ihn zählt nur KM laufleistung, Leder, und Scheckheft, der rest ist ihm egal... Mal ganz ehrlich leute.... wer Argumentiert denn bitte so? Total verschandelte kiste aber wenig km? Und steht auf dem Hof da für knapp 8000€??? Der wagen wird nächstes Jahr da immernoch stehen...

Unters Auto gucken wollte ich schon garnicht mehr, für mich ein ding der unmmöglichkeit....

Lange rede kurzer sinn: Der Verkäufer war Unfreundlich und ist mir jedes mal ins Wort gefallen.
Und der Wagen war alles mögliche..... nur kein Liebhaberfahrzeug!!!

Man man man ich rege mich schon wieder auf also höre ich jetzt auch auf zu schreiben.....

grüße

Marten
28.11.2012, 17:29
Siehste mal und der preis wär sogar fürn echtes top exemplar zu hoch.
Ob der tank im innenraum so zulässig wär würd ich auch mal dahingestellt sein lassen. Ich tipp ja darauf, er hat ihn teuer eingekauft, gas eingebaut unf will jetzt seinen kaufpreis von damals plus die kosten vom gasunbau haben.

Forumsläufer&Eierphone

villani
28.11.2012, 19:00
Ich persönlich finde ja auch nur schon ein Autogas Umbau an einem 3.0 V6 24V ein "gebastel". Wenn der V6 zuviel verbraucht, dann kann man ja zum TS greifen.

Such dir einen schönen gepflegten Originalen 3.0 V6 24V, falls du dann einen solchen Umbau machen möchtest kannst denn ja immernoch selber finanzieren und dann weisst du dass auch was schlaues drin steckt.

Dark-Alfa
29.11.2012, 00:14
Ob der den Gastank selbst eingebaut hat oder ob er schon drin war weiß ich nicht.... aber so wie der wagen da stand, kaum richtig gepflegt ist für mich kein Liebhaberfahrzeug!


grüße