PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mein Alfa Romeo 156 2,0l 16V T-Spark



Alfa-fan
19.11.2012, 15:41
Hallo ich habe mir im September diesen Jahres meinen Traumwagen einen Alfa Romeo 156 2,0l 16V T.Spark Baujahr 1999 geholt.

Ich muss leider gestehen das ich nicht allzu viel ahnung von Alfa Romeo habe, und erfahrung noch weniger, aber dieses Auto hat mich schon als Kind fasziniert und in seinen Bann gezogen und so war klar das ich ihn mir irgendwann kaufen werde, und im September war es dann soweit.
Ich habe viel gutes aber auch viel schlechtes über das Auto gehört.
Er hat jetzt 86000 km gelaufen und bei 76000 km kam ein neuer Zahnriemen rein und soweit ist auch alles in Ordung, zumindest bis jetzt.

Ich würde gerne mal von euch wissen was ihr von dem Auto für eine Meinung habt in hinsicht auf die schlechten dinge die ich schon gehört hatte (Rostlaube, ein Auto bei man ne Werkstatt gleich mitmieten kann weil alle paar km irgendwas kaputt ist usw.)?

Ich habe mit diesem Auto eine Menge dinge vor z.B. ein Facelift von 2003, eine Komplettlackierung in Perlmutweiß, neue schöne Alufelgen, eine Lederausstattung soll er bekommen usw. Ich möchte ihn auf gar keinen fall tunen weil ich finde das man dass mit so einem Auto nicht macht. Er soll einfach nur elegant, und schön anzusehen sein (noch schöner als jetzt).

Mach ich mir mit meinen Plänen zu dem Auto etwas vor weil sich das am ende doch nicht lohnt, oder ist das ein Auto bei dem man gerne auch mal investieren kann und freude daran hat?
Freue mich schon auf eure Meinungen :-)

frontliner
19.11.2012, 15:59
Ich habe mit diesem Auto eine Menge dinge vor z.B. ein Facelift von 2003, eine Komplettlackierung in Perlmutweiß, neue schöne Alufelgen, eine Lederausstattung soll er bekommen usw.

Warum hast du dir dann nicht gleich ein Facelift gekauft?




Ich möchte ihn auf gar keinen fall tunen weil ich finde das man dass mit so einem Auto nicht macht. Er soll einfach nur elegant, und schön anzusehen sein (noch schöner als jetzt).

Ist motorseitig auch nur mit viel Aufwand und Kosten verbunden.

guzzi97
19.11.2012, 16:23
Glückwunsch zum guten Geschmack..

Bzgl. dem "schlechten" Ruf, sei nur soviel gesagt..der Zustand, bzw. die Probleme die sich anreihen stammen
meist von Menschen, die
- kein Geld in nötige Wartungen investieren (Stichw. Reparaturstau)
- "falsche" Werkstätten aufsuchen um nur ein paar EUs zu sparen (z.b. "falsche" Zündkerzen und/oder Öl)
- nicht "pfleglich" mit dem Wagen umgehen (auch mal waschen und auch mal nach dem Öl schauen)
und, und..

Fact ist, der 156 ist ein ausgereifter Wagen mit ausgereifter Techniik. Ein Benz diesen Baujahres, der
rostet einem unterm "Hintern" weg, nicht aber der Alfa..
Wenn Deiner also eine "geschichte" hat, sprich alle Service gemacht wurden und auch die Verschleißteile
gewechselt sind, dann kannste lange an Deinem Alfa freude haben.

Bzgl. "umbauen", etc...ist viel zu teuer was Du vor hast..

Ich würde ihn nicht auf FL umbauen und auch nicht in weiß lackieren. Ledergestühl ist o.k...
Aber sonst, wie gesagt, oft ist weniger mehr..
Vlt. ein Zender "Body-Kit" (ala GTA), aber das wäre auch das äußerste..
Schau Dir doch die ganzen Bastelbuden im Netz an, es steht dem 156er einfach nicht..

Alfa-fan
19.11.2012, 16:23
Hallo frontlinerIch habe den wagen relativ günstig kaufen können und habe zu dem Zeitpunkt noch nicht gewusst das es dass für das Auto gibt. Habe aber inzwischen ein komplettes Facelift bei ebay sehr günstig ersteigern können. :-)

Alfa-fan
19.11.2012, 16:31
Danke guzzi97 für deine ehrliche Einschätzung des Wagens, kann damit schon ne menge anfangen, und sehe meine meinung zu dem auto bestätigt. Er hat ein lückenlos geführtes Scheckheft in dem alle arbeiten drin stehen die daran gemacht wurden und ich persönlich habe bisher bei jedem meiner Autos die erforderlichen Intervalle eingehalten, denn da fährt man gleich mit einem ganz anderen Gefühl Auto. Meistens gingen meine Autos zu einem Bosch Dienst bei mir in der nähe, es sei denn die konnten mal etwas nicht machen, dann greife ich auf eine Fachwerkstatt spezialisiert auf Alfa Romeo zurück.

gt-guiseppe
19.11.2012, 17:43
Glückwunsch zum 156er.:lol:
Ich fuhr meinen 1.6 8 Jahre ohne einen einzigen außerplanmäßigen Werkstattaufenthalt, bis uns der Keilriemen bei 290.000km trennte.

Schwarz
19.11.2012, 18:54
Hallo frontlinerIch habe den wagen relativ günstig kaufen können und habe zu dem Zeitpunkt noch nicht gewusst das es dass für das Auto gibt. Habe aber inzwischen ein komplettes Facelift bei ebay sehr günstig ersteigern können. :-)


Hast du die facelift-front und heckstosstange vor ein paar tagen geschossen??? so um die 250???? wollte ich auch haben :-D

Alfa-fan
19.11.2012, 19:36
Hallo schwarz, ja das war ich :-)

Alfa-fan
19.11.2012, 19:38
Glückwunsch zum 156er.:lol:
Ich fuhr meinen 1.6 8 Jahre ohne einen einzigen außerplanmäßigen Werkstattaufenthalt, bis uns der Keilriemen bei 290.000km trennte.

Das hört sich sehr gut an :-) bist du bei alfa geblieben?

Hozzy
19.11.2012, 19:44
Mach Dir nicht zu viele Gedanken, die 156 sind besser als ihr Ruf....

Am meisten gefragt sind wie guzzi schon schrieb die Besitzer. Wenn Du pfleglich mit ihm umgehst, nicht am falschen Ende sparst und alles zum richtigen Zeitpunkt ordentlich machst/machen lässt, dann ist er jeden cent wert.

Ich hatte im Sommer leider einen Motorschaden, habe aber 3.500€ in die Hand genommen und ihn wieder flott gemacht und ich bereue es keinen Tag :thumb:

Viel Spaß mit Deinem Schätzchen und allzeit gute Fahrt!

Alfa-fan
19.11.2012, 20:00
Das freut mich zu lesen, dann hab ich mich ja scheinbar richtig entschieden :-) *freu* ;-)

Schwarz
20.11.2012, 23:50
Hallo schwarz, ja das war ich :-)

Falls du doch keine Lust auf den Umbau hast, ich nehme die Teile gerne :prost2: :mrgreen::dumm:

zove156
21.11.2012, 00:01
N Bosch Dienst is i.d.R. die falsche Adresse fürn Alfa mit ner Wartung..
Denn da landet schneller als man gucken kann falsches Öl in der Kiste!
Dann sollte man natürlich beachten das die Böcke nicht kalt getreten werden etc. und regelmäßig die Zahnriemenintervalle eingehalten werden all 60tkm oder alle 4 Jahre..
Und dann läuft der Bock
Erste Serie 156er Rosten auch aber nicht offensichtlich...
Das Bodenblech ist da die Schwachstelle.. kommt drauf an wie lange du mit dem Bock Spaß haben willst.. ist definitiv dann Bedarf mal drüber zu schauen oder gar zu Handeln bevor es zu spät ist!...

Alfa-fan
21.11.2012, 09:36
Als ich ihn gekauft habe hab ich ihn direkt mal auf die Bühne geholt, weil das flexrohr kaputt ging, und habe da gemerkt das ein Seitenschweller durch gerostet war, hab das dann direkt vom Händler fertig machen lassen. Allerdings ist direkt hinter dem Radkasten auf der Fahrerseite noch ein loch, das wohl schwer oder gar nicht zu schweißen ist. Der Händler hat es einfach mit unterbodenschutz dicht gemacht, was kann ich da nun am besten machen? So wie ich mitbekommen habe gehört der Bereich wohl zum kotflügel. Reicht das den auszutauschen?

guzzi97
21.11.2012, 13:04
Hallo schwarz, ja das war ich :-)

na dann, viel Spass beim Umbau, vergiß auch nicht die FL Scheinwerfer und so...

Bzgl. "Rost Loch"..da hat der Händler wohl keinen Bock gehabt..
- ein guter KFZler, geht, sofern er keine RepaBleche bekommt so vor :
- er schneidet das entsprechende Loch aus
- formt ein passendes Stück Blech und schweißt es perfekt wieder ein.
- wenn fertig, bevor der Unterbodenschutz kommt wird es dann noch mit Rostschutz versehen

Grüße

Alfa-fan
27.11.2012, 07:19
Ich danke euch für eure Antworten, Meinungen, Glückwünsche, und Tipps. Es ist doch immer wieder interessant wenn man sich mit gleich gesinnten austauschen, und Erfahrungen sammeln kann.
Bezüglich des Umbaus usw. kann ich, wenn ihr wollt ein Fotoalbum ins Forum laden wenn der Wagen soweit fertig ist. Könnte allerdings noch ein paar Monate dauern, möchte ihn erst kurz vorm lackieren umbauen da ich nicht mit verschieden farbigen teilen durch die Gegend fahren möchte.