PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erfahrungen Selespeed 159



screamer980
31.10.2012, 20:40
Hallo,

ich interessiere mich für einen 159 mit Selespeed. Die erste Testfahrt war soweit ganz gut. Jedoch war es die ersten KM sehr gewöhnungsbedürftig. Innerorts beim überholen z.B. von Fahrradfahrern kam ich mir ein wenig blöd vor. Beim Beschleunigen im 2. Gang hat er erst recht spät hoch geschaltet in den 3. Gang. Bin also mit ziemlich hoher Drehzahl an den Radfahrer vorbei gefahren.

Was ich sagen möchte. Verhält sich der Au***atikmodus immer so? Oder gibt es gewisse Regeln, wie man mit dem Getriebe umgeht, dass es auch bei mäßiger bis niedrieger Drehzahl früh hochschaltet.

Wie verhält sich die Zuverlässigkeit mittlerweile bei den modernen Selespeed-Getrieben? Immerhin müsste es sich beim 159er ja um die weit entwickelteste Version des Getriebes handeln. Ist die Technik immer noch so anfällig?

Ich bin für jeden Hinweis und für jede Erfahrung dankbar.

Grüße

Belli
31.10.2012, 21:06
Hallo,

zunächst erstmal ne gute Entscheidung... naja bis auf den Motor, den es im 159 Selespeed ja nur als 2.2JTS gibt... aber naja...

zum Selespeed... die 3 (und wohl auch letzte) Version des Selespeed im 159 ist absolut stabil und problemlos!

Ja und wenn du früher hochschalten willst, ohne auf den City Modus zu warten... dann nimm die Lenkradtasten oder den Schalthebel... der schaltet auch im City (Auomatik) Modus dann hoch wenn Du das willst...

Weiterhin kommt es ganz drauf an wie stark du das Gaspedal drückst... damit meine ich jetzt nicht ob du es ans Bodenblech drückst, sondern in welcher Geschwindigkeit... das erkennt die Logik vom Selespeed und wählt entsprechendes "Programm"

Das manuelle schalten via Wippe ist ja eigentlich das, was ein Selespeed ausmacht... und was den Fun am Selespeed bringt... das Selespeed ist ja kein Au***atikgetriebe im herkömmlichen Sinne... sondern ein elektrohydraulisch gesteuertes, stinknormales Schaltgetriebe mit Kupplung...

Das Selespeed (Steuerteil) passt sich übrigens Deiner Fahrweise an... und lernt mit...

Falls Du Fragen zum Selespeed hast... nur zu... kannst mich auch gern privat kontaktieren, dann erkläre ich dir das ;-)

Gruß Belli

Andre
31.10.2012, 21:13
Wenn du mit dem 2.2jts leben kannst, dann schlag zu, Selespeed ist was feines.
Und anfällig war es noch nie. Eher sind die Werkstätten unfähig das richtig zu warten und bei Fehlern korrekt zu reagieren.

SelespeedDriver
31.10.2012, 21:55
Dem kann ich nur zustimmen, fahre meinen Sele erster Serie jetzt 6 Jahre und mit dem Selespeed hatte ich bisher, ausser einem defekten Druckspeicher, keine großen Probleme :thumb:

PAM
31.10.2012, 22:28
Dem kann ich nur zustimmen, fahre meinen Sele erster Serie jetzt 6 Jahre und mit dem Selespeed hatte ich bisher, ausser einem defekten Druckspeicher, keine großen Probleme :thumb:


... und paar durchgerockten Relais, die lustige Sachen mit Deinem Humpen *kurz vor dem Exitus gemacht haben ... :D

screamer980
01.11.2012, 09:01
Hallo,

vielen Dank für das Feedback. Leider hat sichs zwischenzeitlich erledigt, da der Händler den Wagen mittlerweile verkauft hat.

Ich hatte auch nicht den Eindruck, dass es schlecht ist. Das manuelle Schalten mit den Wippen hat schon spaß gemacht. Vorallem wenn man am cruisen ist. Eigentlich kinderleicht. Sehr positiv ist mir das au***atische Runterschalten aufgefallen, wenn man z.b. auf Ampeln / Kreuzungen zu rollt. Wirklich butterweich...

Jedoch mit dem Au***atikbetrieb bin ich leider nicht zurecht gekommen. Aber mit ein bischen Eingewöhnung wäre das bestimmt kein Thema gewesen.

Danke für eure Antworten. Evtl. finde ich ja nochmal einen mit Selespeed. Es ist mittlerweile aufjedenfall kein KO-Kriterium mehr.

Grüße

Belli
02.11.2012, 08:43
Na dann viel Glück bei der Suche...

das Selespeed ist viel besser als sein Ruf...