PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Warum rosten beim 155er die Seitenteile???



Jogy155
20.09.2012, 20:59
Hallo Leute

Bin gerade dabei einen 155er wieder aufzubauen und muss natürlich die Seitenwände erneuern!

Will natürlich das problem eliminieren!
Ich habe die Vermutung dass durch die Löcher im Innenraum der C Säule Luft in die Seienwand strömt und dann darin kondensiert! Das Wasser dann im Radlauf stehen bleibt und dadurch das Blech rostet!

Liege ich richtig oder ist etwas anderes der Grund??

Wenn ich richtig liege wäre der einfachste Weg die Löcher zu verschliessen?!
Oder haben sie einen anderen Zweck??

Danke im voraus
Jürgen

Bubi93
23.09.2012, 16:14
Ich hätte da mal ne Vermutung:
Der Kotflügel ist ja rundum verklebt mit Karosseriedichtmasse, nur an der Stelle unten die dem Radhaus zugewandt ist nicht. Wahrscheinlich kommt da das Spritzwasser rein und sammelt sich ein Stück weiter hinten, denn dort ist der Kotflügel ja wieder verklebt und das Wasser kann nicht ablaufen.
Allgemein habe ich bei meinem 155er sehr viel Dreck in der Gegend gefunden, auch hinter dem "Spritzschutz".

Flacki
23.09.2012, 20:26
Wie bringt man denn eigentlich den Kleber dazu, sich zu lösen? Ich möchte bei meinem Schlachtauto die Seitenteile abbauen und einlagern. Schön wäre natürlich, wenn ich sie abbauen könnte ohne sie zu verbiegen, weil sie am Kleber hängen.

Bubi93
23.09.2012, 23:32
Mit einem scharfen Messer (ich hab n Cutter genommen) und Geduld. :-D

Hozzy
23.09.2012, 23:48
...und dann am besten gleich noch mal für Belüftung, bzw. Ablauf sorgen, wenn der Wagen wieder zusammengebaut wird ;-)

Jogy155
24.09.2012, 08:07
Also ist das mit dem kondenswasser nicht richtig???

Jogy155
01.10.2012, 10:04
Hallo Bubi

Du hattest recht!
Es ist die nicht verklebte Stelle am Radlauf die das Wasser zieht und er dann rostet!