PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ist mittlerweile beim JTS, Autogas problemlos möglich?



electric_delicate
24.05.2012, 21:08
Hab ziemlich wiedersprüchliche Ausagen dazu gelesen. Der eine sagt "ja, es geht", der andere wieder "nein, es geht nicht".
Was stimmt den nu? Ich weiß, daß Gas bei Direkteinspritzern "kompliziert" sein kann. Trotz allem, soll es aber möglich sein.

Hat jemand hier seinen JTS auf Gas umrüsten lassen?

Danke

Andre
24.05.2012, 21:21
Ich meine, dass es mittlerweile möglich ist und das es auch einige umgerüstete JTS gibt.
Der große Nachteil aber ist, dass immer mit dem Gas auch Benzin eingespritzt werden muss, damit die Düsen überleben.
Damit amortisiert sich das ganze erst viel später.

Eddy
24.05.2012, 21:28
Beim Direkteinspritzer gibt es auch verschiedene Aussagen , leider.

Einmal gibt es das System das eine normale Verdampferanlage wie gehabt in den Ansaugkrümmer einbläst
und zum Schutz der Benzindüsen zwischen 5 -15% Benzin zusätzlich eingespritzt werden.

Dann gibt es das System der Gasdirekteinspritzung da wird komplett auf Benzin verzichtet und das flüssige Gas
wie das Benzin direkt über die Direkteinspritzdüsen eingespritzt.

Aber bisher ist nur die ICOM jtg HP welches für diese Motoren eine Zulassung bekommt.
Vialle baut noch keine Anlage für die Motoren bisher nur einige VW und Mazda Motoren
Ganz neu kommt die Prins Liquid Max die hat aber bisher noch keine Zulassung für Deutschland
soll aber dieses Jahr noch kommen , dann muss man sehen für welche Motoren Prins Gutachten erstellt.

Von Verdampferanlagen wie zuerst beschrieben halte ich persönlich für den Direkteinspritzer nicht viel .
Da würde mir aber einige Umrüster vehemend Widersprechen :mrgreen:

electric_delicate
24.05.2012, 21:46
Ich habe jetzt nochmal im Netz gewühlt und bin dabei auf diesen Umrüster gestoßen:
http://www.premiumautogas.de/index.php?option=com_content&view=article&id=320&Itemid=499

Hier wird ein Alfa JTS-Umbau explizit beworben. Scheint also kein größeres Problem zu sein, wenn auch nicht wirklich verbreitet und nur von wenigen Werkstätten angeboten.

Diese Geschichte mit dem zusätzlich eingespritzten Benzin .... hört sich mMn ein wenig komplizierter an, als bei herkömmlichen Gasanlagen. Kostet der Umbau dann auch mehr?

Eddy
24.05.2012, 21:52
Diese Firma rüstet ab 2012 keine Direkteinspritzer mehr um , leider geben die keine Begründung für diesen Schritt an

Und natürlich ist die Umrüstung eines Direkteispritzers auch teurer als ein gewöhnlicher Saugrohreinspritzer
Ich kenne nur eine Firma in Goch an der Holländischen Grenze die die ICOM erfolgreich in einige Direkteinspritzer eingebaut hat.

Edit:

Gerade noch mal nachgesehen , seltsamer Weise steht beim 1,9 jts nicht das dieser nicht mehr umgerüstet wird.
Rufe dort mal an ich denke das dies ein Fehler in der Liste ist.

30341

electric_delicate
24.05.2012, 22:07
Hab die Tabelle auch schon gesehen und ich denke das bezieht sich wirklich nur auf den 2.2JTS. Beim Brera JTS steht nämlich das gleiche drin.
Aber ich hab mir die die Preisliste (http://www.premiumautogas.de/index.php?option=com_content&view=article&id=648&Itemid=813) für Direkteinspritzer mal angesehen .... mindestens 2750€ sind mir dann doch um einiges zu viel, vor allem wenn dann zusätzlich noch ~10% Benzin verbraucht wird.
Dann muss ich ja mindestens gute 4 Jahre fahren, damit sich das amotisiert hat.:evil:

Eddy
24.05.2012, 22:23
Mit diesem Preis musst du leider schon rechnen
Aber diese Fa. scheint mir auch nur die beschriebenen Verdampferanlagen die zusätzlich Benzin einspritzen zu verbauen.

Da ich vom diesem System nichts halte bleibt eh nur die ICOM jtg HP für deinen Motor ( reiner Gasbetrieb)

Die Fa. Fishan (http://www.fisahn-gmbh.de/) ist der Importeur , leider hört man auch einiges schlechtes von diesem Umrüster.

Ich weiß nicht wie weit dieser Umrüster Tobias Bell (http://www.autogas-niederrhein.com/) von dir weg ist aber er hat wie ich weiß einige Erfahrung mit der ICOM jtg HP
falls du Tobias Bell anrufen möchtest bestelle Ihm einen Gruß von mir , er wartet schon einige Zeit auf eine externe Umschaltung von mir :oops:

electric_delicate
25.05.2012, 06:22
Erstmal Danke für deine Hilfe.
Ich bin gerade echt am überlegen ob sich die Geschichte, bei um die 3000€, bei mir lohnt. Klar, es ist besser für die Umwelt aber trotzdem, 3000€ sind (für mich) jedenfalls kein Pappenstiel.
Auch sind die von dir genannten Umrüster schon arg weit weg von mir. Wohne ca. 50km südlich von München!

Ich werd hier im Umland mal bei den Umrüstern anfragen .... mal gucken, was dabei raus kommt.

Marten
25.05.2012, 08:43
Wieviel fährst du denn, lohnt sich das überhaupt mit der Umrüstung, oder wäre ein Diesel nicht die bessere Wahl?

electric_delicate
25.05.2012, 09:09
naja .... um die 15´000km im Jahr. Wenn der Umbau bei ca. 2000€ liegen würde und nicht auch noch Benzin verbraucht werden würde, hätte sich die Investition bereits nach knapp 2 Jahren gerechnet. Aber so ..... :??

Eddy
25.05.2012, 09:29
Natürlich muss man bereit sein diese Investition zu machen
Für 2000€ bekommt man meist auch nur eine mittelmäßig Eingebaute einfache Verdampferanlage
aber nicht für den JTS Motor
Für eine Prins VSI-DI sind mindestens ab 2600 € zu rechnen.
Bei einer Direkteinspritzenden Gasanlage werden es schon min. ab 3300 € sein

Ich behaupte bei keiner Nachrüstung im Fahrzeug wird so auf Amortisation gerechnet wie bei Gasanlagen.
Bei sonstigen Nachrüstungen geht es eher darum, möchte man dies haben oder nicht.

Das muss aber jeder für sich entscheiden.


Nebenbei :
Habe gerade die Woche mit einem gesprochen der Überlegte eine Gasanlage einzubauen.
Er hat sich nun aber einen 3,0 BMW Diesel gekauft da der günstiger wäre
Auf meine Frage wieviel Steuern er für den Diesel zahlt meinte er,
die Steuer würde er nicht rechnen da er den nicht ändern kann. :??

Es kommt immer darauf an wie man rechnet :wink:
und jeder rechnet für sich :wink:

electric_delicate
25.05.2012, 10:02
Mindestens 3300€ ??? Dann laß ichs lieber sein, daß rechnet sich ja nie. :(

Ein Diesel kommt bei mir nicht mehr in Frage. So viel Ersparniß hat man hier auch nicht mehr und der hohe Kaufpreis bzw die Steuer, rechtfertigt die ~2l weniger Verbrauch auch nicht mehr. Ich fahr ja "nur" gut 15´000km im Jahr.....

electric_delicate
25.05.2012, 10:16
doppelpost

Eddy
25.05.2012, 10:18
Ich habe vor ca. 2 Jahren mal überlegt einen 159 Q4 3,2L Jts zu holen.
Aber da zu dieser Zeit noch keine Gasanlage für den Motor gab habe ich es gelassen ,
auch da mein 156 noch ganz gut in Schuß ist.

Denn ich möchte nie wieder 80 - 100 € in den Tank laufen lassen :wink:
Wie geschrieben das muss jeder für sich entscheiden.

electric_delicate
25.05.2012, 10:24
Ich ja eigentlich auch nicht, aber was bringt es mir nur 50€ für LPG pro Tankfüllung auszugeben, aber erstmal 3500€ mit allem drum und dran zu investieren. Das ist echt mal ne Hausnummer, die sich nur für Vielfahrer (>20´000km/Jahr) rechnet oder für Autos die nen extrem hohen Verbrauch haben. Beide Kriterien erfülle ich (zum Glück) nicht.

Eddy
25.05.2012, 10:33
Dann würde ich es lassen dein Alfa umzurüsten.

Mein Problem ist halt das ich nun mehrere Jahre Autogas tanke und mich an diese Preise gewöhnt habe.
Deshalb wäre es noch schwieriger für mich an die Benzinpreise zu gewöhnen.

Gerade die Woche mit einem Nachbarn unterhalten, und mein Argument das die Preissprünge bei Benzin mich nicht mehr jucken
hat er auch bestätigt. Er fährt jedesmal wenn er eine günstige Tanke sieht tanken wenn auch nur 20 Liter reingehen.
Wäre mir auch zu viel Aufwand, aber dies habe ich ja nicht nötig :-D

electric_delicate
25.05.2012, 10:40
Ich versteh dich, hat natürlich auch viel mit Psychologie zu tun.
Beim Kauf des 159er war mir nicht bewusst, dass der JTS bzw Direkteinspritzer allgemein, doch so problematisch bzw teuer in der Umrüstung sind.

Dann eben nicht! :)

Eddy
25.05.2012, 10:58
Dann eben nicht! :smile:

Ja leider haben die Gasanlagen Hersteller die neuen Direkteinspritzmotoren auch zu lange vernachlässigt.
Ob die dachten der Direkteinspritzer setzt sich nicht durch ???
Kann ich nicht glauben.
Und bei uns in Deutschland wird Autogas eh sehr kritisch beäugt.
Wenn ich alleine sehe welche Kenntnisse die meisten " Fachleute" von Autogas haben ist dies auch kein Wunder.

Fahre dein Alfa so weiter und Freue dich an ihm
und bedenke das über 90% aller Autofahrer genau so viel zahlen wie du , dann ist es weniger schlimm :-D

electric_delicate
25.05.2012, 11:28
Wenn ich mir die Aufbauschemas von Gasanlagen bei Direkteinspritzern so ansehe, scheint der Arbeits- und Materialaufwand bei diesen ungleich höher, als bei älteren Bezinmotoren zu sein. Könnte mir vorstellen, dass das nachträgliche Umrüsten bei modernen Motoren immer schwerer wird.

Eddy
25.05.2012, 11:55
Richtig
Daher finde ich diese neue von Prins Liquid Max so interessant
Sie soll nicht auf das Motormanagment eingreifen sondern
die Adaption über die Druckanpassung per Hochdruckpumpe ermöglichen.

Höherer Pumpendruck = höhere Einspritzmenge

Was natürlich auch das einfügen dieses Systems in das jeweilige Fahrzeug vereinfachen würde.
Ich bin wirklich gespannt auf die ersten Einbauten dieser Prins Liquid Max

Das nicht eingreifen in die Motorelektronik war auch ein Grund warum ich mich damals für meine ICOM jtg entschieden habe
Einfaches System, die wird eigentlich nur zusätzlich eingebaut und benötigt keinen Emulator der die Boardeigenen
Einspritzzeiten umrechnet und diese geänderten Werte an die Gasdüsen weitergibt.

electric_delicate
25.05.2012, 12:23
Bezahlbar muss es sein! Das ist das wichtigste mMn....

Eddy
25.05.2012, 12:45
Das ist natürlich das wichtigste
Deshalb muss man auch mal abwarten was die Prins letztlich kostet.
Ich vermute ja das Prins diesen Weg gegangen ist um die Einbauzeit zu verkürzen/vereinfachen
und somit auf dem Markt eine bezahlbare Anlage zu bringen.

Aber der Preis muss umsetzbar sein , den warum sind Fahrer von Premiummarken bereit mehr zu zahlen ohne wirklich mehr zu haben.

Es ist natürlich so das man eine Gasanlage im Fahrzeug nicht sieht und in der Garageeinfahrt keinen Eindruck macht.
Als ich über den 159 Q4 nachdachte und mit der schlechten Umrüstung auf Autogas begründete , wurde mir mehrmals gesagt
Für ein solches Auto sollte es keine Rolle spielen wieviel Benzin er verbraucht :shock:

Ansichtssache :wink:

electric_delicate
25.05.2012, 14:49
Hab gerade eine Absage von einem regionalen Umrüster bekommen.
autogasCenter Muenchen | Gasumbau Autogas-Umruestung Umruesten Autogas-Umbau LPG-Umbau | Muenchen Dachau FFB Olching (http://www.autogascenter-muenchen.de/umruestung-gas-umbau-fibel.php)


Sehr geehrter Herr xxxxx,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die wir über den Verbund autogasCenter
erhalten haben.

Leider können wir dieses Fahrzeug auf Grund der Benzindirekt Einspritzung
nicht umbauen.

Danke

Mit freundlichen Grüßen

Hab ich mir gedacht aber ich werde trotzdem mal meine Augen offen halten, zwecks der ICOM JTG HP und dann abwägen.

Eddy
25.05.2012, 17:55
Dies ist auch keine Fa die dir bei deinem Fahrzeug helfen könnte.
Die verbauen nur normale Verdampferanlagen , keine für Direkteinspritzer Motoren

Und die einzige Flüssigeinspritzende die Vialle LPI , welche relativ einfach ist da diese fast immer für das Fahrzeug konfektionierte Anlagen mit Steuerungen haben.
bei der der Umrüster kein großes Fachwissen benötigt.

Frage doch mal Interessehalber bei Fishan nach wo der nächste Umrüster in deiner Gegend ist.
Als Importeur sollte die dir doch einen Nennen können.
Ich glaube die haben sogar eine Karte auf ihrer Webseite

electric_delicate
25.05.2012, 19:03
Ich dachte mir schon, wollte es aber trotzdem probieren. :)Von der Fa. Fisahn liest man quer durch alle Foren immer wieder. Scheint wohl eine Korophäe in dem Gebiet zu sein.Ich werde es bei denen mal probieren.

Eddy
25.05.2012, 19:16
Scheint wohl eine Korophäe in dem Gebiet zu sein

Meinst du dies Ironisch :-D
Kommt wohl drauf an wo in welchem Forum man liest.
Die Meinungen zu dem sind sehr Unterschiedlich , so das ich mir keine Meinung bilde
da ich die nicht kenne.
Es ist wohl auch meist so das in Foren eher die negativen Aussagen breit getragen werden.


Aber trotzdem bekommst du von denen sicher einen Umrüster in deiner Nähe genannt den man sich dann mal ansehen kann.

electric_delicate
25.05.2012, 20:49
Eigentlich nicht wirklich.
Wie gesagt, man liest immer wieder von der Firma, bei den verschiedensten Autos . Mal gutes, mal schlechtes .... aber das ist ja immer so.
Ich werd mich nächste Woche mal bei denen erkundigen obwohl ich mittlerweile auf einen Foreneintrag gestoßen bin, der mich wieder ein wenig entmutigt.
http://www.alfisti.net/alfa-forum/1062297549-post11.html

Eddy
25.05.2012, 21:16
Diesen Beitrag kenne ich
Das ist halt das Problem beim Direkteinspritzer , aber auch bei allen Gasanlagen

Der Umrüster sollte Wissen worum es geht und schon einige male diese Anlage verbaut haben.
Und das ist das Problem
Erzählen tun die Umrüster viel , und einige fühlen sich wie wahre Götter

Mein Umrüster der mir meine Anlage verkauft hat (Selbsteinbau)
Hat mir Sachen erzählt von "schlechtem" Autogas mit Aceton oder Azethylen drinne, erzählt
und das man dadurch die Garantie für meine Pumpe verlieren würde falls ich solches Gas getankt hätte :ueberzeug:

Und ich meinte er solle mir eine schriftliche Vorgabe des Importeurs über die Aussage des "schlechten" Autogases
zu schicken. Habe ich natürlich NIE erhalten.

Ich meine damit auch nur das man über alles was erzählt und geschrieben steht sich seine eigene Gedanken machen sollte.
Und ein Händler der die ICOM HP noch nicht selbst eingebaut hat sollte nicht an deinem Fahrzeug üben

electric_delicate
29.05.2012, 12:28
Das wars dann wohl ... hab gerade eine eMail vom Hr. Gallas von der Fa. Fisahn bekommen.


Grüss Gott xxxxxx,

leider ist nur der Alfa mit der 3,2 l Maschine möglich.

Mit freundlichen Grüßen
Thomas Gallas

redtshirt
29.05.2012, 12:48
Bei direkteinspritzern wird es noch ein bisschen dauern. Die anlagen sind zum Teil schon da aber die Umrüster haben davon noch keinen Plan. Hab letztens gelesen von einem VW Scirocco 2.0 TSI. Umrüstkosten 3600€. Aber er braucht kein Benzin mehr. Da waren die 2099€ für mein GTA ein Schnäppchen. Auf LPG ist im Moment bei ALFA der 1.4 Turbo in der Guilietta mit 120PS (gibt es ab werk mit LPG bei Alfa Italien) oder 170 PS interressant, da kein Direkteinspritzer. Mein Umrüster meint, dass für die JTS Motoren auch nix mehr entwickelt wird, da die Motoren in der Masse eher unbeliebt sind/waren. Wenn dann wird was für den 1.8 TBi gemacht.

electric_delicate
29.05.2012, 13:14
Ich weiß das es möglich ist, weil der 3.2 JTS ja auch geht. Nur wurde es wohl bei Fisahn noch nie gemacht. Möglich ist es definitiv, hab schon einige 1.9 JTS mit LPG bei Autoscout24 und Mobile gesehen. Wenn auch hauptsächlich aus Italien.

Alles in allem wird die Umrüstung immer uninteressanter für mich.

redtshirt
29.05.2012, 14:05
was im Ausland fährt bekommt leider in Deutschland keine Zulassung. Die abgasvorschriften,etc sind sehr scharf in Deutschland. Außerdem ist in Deutschland Autogas durch die Herrsteller nicht gefragt. Wenn man z.B. bei Alfa in Italien auf die Homepage schaut wird dort offensiv für LPG dort GPL geworben.

electric_delicate
29.05.2012, 14:54
Wie immer halt.

Aber egal, dann fahr ich halt ohne LPG. Mit durchschnittlich 9,4l Verbrauch bin ich eh gut dabei. :)

Eddy
29.05.2012, 16:16
Das Problem ist das Abgasgutachten was für den jeweiligen Motor erstellt werden muss.
So wie das bei Umrüstungen vor ein paar Jahren war geht es nicht mehr.
Da wurde einfach angenommen das der Motor auf Gas ja eh sauberer läuft als auch Benzin

Durch die heutigen Abgasvorschriften (Euro5 und 6) muss schon gemessen werden was hinten heraus kommt.
Und da rentiert sich nur wenn man mehrere Motoren diesen Typs umbaut

Der Herr Gallas hatte mir auch mal geschrieben das der 3,2 jts nun Umzurüsten geht.


Die bei Autoscout angeboten werden sind vermutlich Verdampferanlagen die zusätzlich Benzin einspritzen.
Kann mir nicht Vorstellen das dies Flüssigeinspritzer sind.


Dann wird der Jts eher kritisch gesehen da er prizipiell einen höheren Feinstaubausstoß hat , dadurch wird er Vorteil beim Verbrauch
und CO2 Ausstoß realitiviert.
VW so angeblich hingehen und mittlerweile Motoren entwickeln die beides haben Direkteinspritzung und Saugrohreinspritzung
welcher in den verschiedenen Lastbereichen das Vorteilshafteste Prinzip nutzt .
Ich denke aber das ist zuviel Aufwand und Kosten für den Nutzen den es bringt.
Aber das müssen wir erst mal abwarten.

electric_delicate
29.05.2012, 18:27
Der 1.9er JTS hat "nur" Euro4, also noch nicht ganz so harte Regeln.
Ich denke, und das ist nur meine persönliche Meinung, daß die Firmen mangels Erfahrung den 1.9er JTS nicht anpacken.
Der Motor ist alles andere als weit verbreitet bei den 159er. Bei Spritmonitor sind ganze 4 Autos mit diesem gelistet. Das sagt glaub ich schon alles.

Eddy
29.05.2012, 18:56
Ich meinte ja auch das die Verbreitung eine Rolle spielt
und welche Unterschiede für das Gutachten notwendig sind bei Euro 4 statt Euro 5
weiß ich nicht.

Wie du schon schreibst hauptsächlich die Verbreitung dieses Motorentyps spielt eine Rolle. :-D

electric_delicate
30.05.2012, 10:30
Kleiner Lichtblick aus Goch ....


ihr Alfa 159 1.9 JTS ist ein Direkteinspritzer und ausschließlich auf ICOM JTG HP umrüstbar.

Der Umrüstpreis für diese Anlage liegt für ihren Alfa bei 3.690 Euro incl. aller Nebenkosten.


Bin gerade am Details abklären! :)

redtshirt
30.05.2012, 15:25
wenn du umbaust bin ich gespannt ob alles funktioniert. Bitte berichte uns dann.

electric_delicate
30.05.2012, 17:07
Tja, zu früh gefreut ....


habe soeben zum 4 Zyl. ein "Storno" bekommen, da mit der neuen JTG HP nur noch der 6 Zylinder umrüstbar ist und nicht mehr der 4 Zylinder. Motorlaufprobleme sind Hauptursache.


Aber laut dem Hr. Bell, ist es nur ein Frage der Zeit, bis sich der 1.9er JTS umrüsten läßt.

Ich lege dieses Vorhaben erstmal auf Eis und warte mal ab.

Eddy
30.05.2012, 18:14
Da bin ich auch mal gespannt was der Tobias Bell damit meint.
Ich denke doch es müssen zuerst mal einige Wagen kommen um ein Gutachten zu erstellen.


Die große Frage und auch Skepsis der Verdampferfraktion war ja immer der Gebrauch von LPG in den Benzindüsen.
Da die Frage steht wie diese Benzindüsen eine LPG Zulassung erhalten ohne eine R67 Zulassungsnummer
Aber wie ich gelesen habe gibt es eine Allgemeine Zulassung für die Benzindüsen diese auch mit LPG zu betreiben.

Spielt aber für den potenziellen Kunden nur zweitrangig eine Rolle, da er (Kunde) davon ausgehen muss
das wenn die Anlage abgenommen und Eingetragen wurde. Alle Bauteile auch eine Zulassung haben.

electric_delicate
04.06.2012, 11:09
Und nur noch der Vollständigkeit halber:

Die nächste Absage, diesmal von CarConcepts!

wir bieten seit 2012 keine Umrüstung mehr für Alfa JTS-Modelle, mangels
Nachfrage, an.

Eddy
04.06.2012, 16:12
Die Rüsten ja nur fast nur noch die VAG Modellpalette und einige Mazda um, und dort nur die Motoren
für die Vialle Komplett Sets anbietet

Hat nicht direkt etwas mit Alfa Motoren zu tun :wink:

Marten
04.06.2012, 16:57
Wie viel kilometer fährst du denn, dass sich das überhaupt lohnen würde bei Preisen deutlich >3000EUR. Diesel kommt nicht in Frage?

electric_delicate
04.06.2012, 17:32
Ich komme auf rund 15´000km im Jahr, ansich nicht sooo viel aber dem Geldbeutel tuts halt weh.
Einen Diesel schliesse ich aus mehreren Gründen momentan aus.

1. Ist der Dieselpreis im Schnitt nur ~10c unter dem von Super Benzin.
2. Möchte ich den Wagen länger fahren (> 5 Jahre) und ich trau der EU bzw Deutschland durchaus zu, an den Feinstaubplaketten noch zu drehen.
So das es sein kann, daß ich irgendwann nur noch ne gelbe Plakette hätte. Bin oft in München unterwegs!
3. Ist der Kaufpreis von Dieseln ungleich höher als deren Benzin-Pendant. Hab für 14´000€ den JTS mit ~15´000km gekauft. Wieviel hätte ich für den JTD mit vergleichbaren Kilometern gezahlt? ;)
4. Die Wartung von Dieseln kostet mehr als bei Benzinern und auch deren Ersatzteile sind teurer. Ich hab zB ne Steuerkette beim JTS! :)
5. Die Steuer wäre bei ungefähr gleicher Leistung und Haubraum, um die 200€ jährlich höher.
6. Und "Last but not least" will die EU die Dieselsteuer über kurz oder lang, EU-weit deutlich erhöhen. Was zur Folge haben kann, daß Diesel im Extremfall teurer wird als Benzin.

Ich rechne langfristig und möchte keine bösen Überraschungen erleben.

Eddy
04.06.2012, 17:54
Da kann ich dir nur Zustimmen, dies sind alles Faktoren die eine Rolle spielen.
Die meisten Dieselfahrer rechnen diese nur nicht.
Stellen aber fest das sich Autogas in vielen Fällen nicht rechnet

Letztlich ist es sicher so das jeder für sich entscheiden muss ob Benzin , Diesel , Gas oder Perpetum Mobile.

Ich stelle dies nur immer wieder fest , da mir jeder zweite im Umkreis erklärt warum sich Autogas für Ihn nicht rechnen würde.
Bzw. sich eigentlich Autogas überhaupt nicht Rechnet

electric_delicate
04.06.2012, 18:06
Diesel rentieren sich für Vielfahrer, die in 5 Jahren um die 200´000km aus dem Kasten leiern. Und da dann auch gewaltig, weil der Verbrauch schon deutlich unter dem eines Benziners ist und größere Reparaturen eigentlich nicht zu erwarten sind.
Aber wehe, beim modernen Diesel verreckt der Turbo, der DPF oder die Einspritzpumpe .... dann heists ohne Ende zahlen! Aber wie gesagt, daß ist nach 5 Lebensjahren nicht zu erwarten.
Und dann die Geschichte mit der höheren Steuer auf Diesel und den Feinstaubplaketten. Ich trau der EU und unserem Staat wirklich alles zu!

redtshirt
18.12.2012, 18:09
gibt es von der Autogasfront schon was neues zu dem Thema LPG und Direkteinspritzer?

Eddy
18.12.2012, 18:40
Bisher noch nichts neues gehört.

Wie bisher auch kann der 3,2 jts mit der ICOM HP umgerüstet werden

Und Vialle hat noch keine Anlage für die Alfas jts auf dem Markt

Die Prins Liquid Max wird schon fast 1 Jahr angekündigt aber bisher noch nicht gehört das die in Deutschland eine Zulassung bekommen hat.

Und was ich von Verdampfern im Jts halte brauche ich nicht zu schreiben :ueberzeug::wink::mrgreen:

electric_delicate
08.02.2015, 17:37
Wollte meinen ersten Thread hier mal wieder aus der Versenkung holen. yeah

Hat sich in den letzten 2 Jahren irgendwas getan?

redtshirt
08.02.2015, 17:42
kurz nein.
JTS geht nicht sauber, da auch die Herrsteller hier kein Interesse haben.

electric_delicate
08.02.2015, 17:46
Schade! :(
Dieser Post wurde erstellt mit Tapatalk für Windows Phone.

Eddy
08.02.2015, 17:52
kurz nein.
JTS geht nicht sauber, da auch die Herrsteller hier kein Interesse haben.

Das kann man so einfach nicht sagen
Ob es für den 1.9 jts eine Umrüstmöglichkeit gibt weiß ich im Moment nicht.
Aber der 3.2 jts ist schon möglich umzurüsten

Ich denke aber nur das ICOM jts HP ein System dafür hat.
Jedenfalls haben die mir vor knapp 2 Jahren eine Möglichkeit zur Umrüstung genannt.

Die anderen Hersteller wie Vialle
oder Prins mit der Liquid Max haben soweit ich weiß noch keine Möglichkeit dafür

Liegt wohl daran das man für den jeweiligen Motor und Fahrzeug ein Abgasgutachten haben muss
Und dies ist für Modelle mit einer eher niedrigeren Verkaufsquote oft zu teuer

redtshirt
08.02.2015, 19:24
Nach meinem Kenntnisstand gibt es nur für den 1.8TBi im 159 von Prins ein Umrüstkit und ein Abgasgutachten. Da soll auch schon alles vorprogrammiert sein (je nach Motorkennnummer) aber der Umrüster kann nur noch minimal nachstellen. Für die JTS Motoren gibt es halt nur einen kleinen Markt. Prinzipiell kann man jeden Benziner umrüsten. Nur am Abgasgutachten und Preis wird es scheitern.

Eddy
08.02.2015, 19:30
Hi
Weist du welches System von Prins ???

Denn viele Systeme machen aus dem direkt Einspritzer einen Saugrohreinbläser
das einen kleine Menge Benzin (10 - 15%) zur kühlung der Einspritzdüsen über die empfindlichen Düsen einspritzt

Mir persönlich wäre das eine schlechte Alternative

Wenn dann LPG über die zentralen Einspritzdüsen.

electric_delicate
08.02.2015, 21:28
Ja der 3.2 ist umrüstbar aber anscheinend auch nicht ohne Probleme. Hab da was gefunden.

http://www.alfaowner.com/Forum/alfa-159-brera-and-946-spider/530873-project-getting-autogas-lpg-working-properly-on-jts-engines.html
Dieser Post wurde erstellt mit Tapatalk für Windows Phone.

analogwarrior
08.02.2015, 21:47
das was da steht ist aber alles ziemlich vage ... also keine bestätigten Aussagen sondern nur Hörensagen und Vermutungen. Wenn der Ölkreislauf eines 3.2 wirklich bei LPG nicht mehr ausreichen sollte den Motor ordentlich zu kühlen, könnte man dann nicht einfach einen Ölkühler einbauen?

Eddy
08.02.2015, 21:48
Ja der 3.2 ist umrüstbar aber anscheinend auch nicht ohne Probleme. Hab da was gefunden.

PROJECT getting autogas (LPG) working properly on JTS engines - Alfa Romeo Forum (http://www.alfaowner.com/Forum/alfa-159-brera-and-946-spider/530873-project-getting-autogas-lpg-working-properly-on-jts-engines.html)
Dieser Post wurde erstellt mit Tapatalk für Windows Phone.

Ich habe mir nur den Anfang durchgelesen und da ist einiges was nicht richtig ist

Autogas hat keinen höheren Energiewert!! , das ist falsch der Energiewert ist geringer unteranderem daher ist der Verbrauch bei LPG auch höher

Eine höhere Temperatur entsteht auch nicht bei der Verbrennung mit Autogas!! , die ist im stöchiometrischen Verhältnis sogar niedriger ( ca.60 °C)
als im Benzinbetrieb

Warum sind jts Motoren Magermotoren ?? die Lambdasonde regelt die genau so auf Lambda 1 wie Saugrohreinspritzer

Wieso soll ein mit Autogasbetrieber Motor eine höhere Öltemperatur haben ? ist ja auch keine höhere Verbrennungstemperatur vorhanden.
und daher der Ölkühler das Öl nicht genug kühlen können ???

Neenee das stimmt einiges nicht , daher habe ich den verlinkten Beitrag gar nicht erst zu Ende gelesen.

Eddy
08.02.2015, 21:53
das was da steht ist aber alles ziemlich vage ... also keine bestätigten Aussagen sondern nur Hörensagen und Vermutungen. Wenn der Ölkreislauf eines 3.2 wirklich bei LPG nicht mehr ausreichen sollte den Motor ordentlich zu kühlen, könnte man dann nicht einfach einen Ölkühler einbauen?

Daher ist dies ja alles Quatsch was er schreibt
Wie soll das Öl heißer werden im Autogasbetrieb ????

Das einzige was für mich fraglich ist ob die Ventilsitze gehärtet sind , oder ob Ventilschutzsysteme eingebaut werden müssen.

Bisher war dies bei Alfa unbedenklich , wie es aber bei diesem Motor ist weiß ich nicht
zwar ist der Kopf wie ich hörte von Alfa Romeo , aber welche Ventilsitze eingebaut wurden weis man nicht
Und Langzeiterfahrungen der Autogashersteller gibt es wohl nicht aus bekannten Gründen

redtshirt
09.02.2015, 07:53
Hi
Weist du welches System von Prins ???

Denn viele Systeme machen aus dem direkt Einspritzer einen Saugrohreinbläser
das einen kleine Menge Benzin (10 - 15%) zur kühlung der Einspritzdüsen über die empfindlichen Düsen einspritzt

Mir persönlich wäre das eine schlechte Alternative

Wenn dann LPG über die zentralen Einspritzdüsen.

Es ist das DLM-2.0 (Direct Liquid Max) und soll ohne Benzin auskommen. Man soll sogar auf Benzin starten können. Aber die Umrüstkosten sind im Vergleich sehr hoch. Ich glaube 3500€ und da braucht man eine weile zum raus fahren.

Eddy
09.02.2015, 08:42
Habe mir gerade die Liste von Prins angesehen

Daraus ist leider nicht ersehbar ob für den 1.8Tbi eine VSI-di oder die DLM 2.0 homologiert ist

Die DLM ist auch in sehr interessantes System leider findet man noch wenig Erfahrungswerte von Leuten
die dieses System im Fahrzeug haben.

electric_delicate
09.02.2015, 18:15
WTF? :??
Alfa Romeo 159 Autogas | Mitula Autos (http://auto.mitula.de/alfa-romeo-159-autogas)
http://www.gomar-lpg.pl/alfa-romeo/alfa-romeo-159-lpg-instalacja-lpg-auto-gaz/

VErdammt ....

Eddy
09.02.2015, 18:37
WTF? :??


WTF ?? Wo steht das und was bedeutet das ??

electric_delicate
09.02.2015, 18:40
Das bedeutet "What the f***" und ich meinte eigentlich warum werden 159er JTS' mit LPG vom Händler verkauft wenn es offiziell gar nicht oder nur schlecht funktioniert.

Eddy
09.02.2015, 18:51
Das bedeutet "What the f***" und ich meinte eigentlich warum werden 159er JTS' mit LPG vom Händler verkauft wenn es offiziell gar nicht oder nur schlecht funktioniert.

Ich bin über Fuffzisch :-D und kenne die ganzen Abkürzungen nicht mehr :mrgreen:


Wer sagt denn das es nicht geht ?
Es gibt sicherlich Umrüster die aus jedem Direkteinspritzer einen Vorkammereinspritzer ( wie ich schon erklärt habe) machen
Und den dann verkaufen
Ich denke es gibt auch bei den ganzen Anlagen Herstellern welche die Anlagen für diese Modelle bauen

Außerdem wenn die nach der älteren Norm R67-01 einbauen kann man auch die Komponenten zusammen stellen.

Aufpassen muss man nur bei Anlagen die bei dubiosen Umrüstern (ob Deutschland oder Polen ist gleich) eingebaut wurden.
Das man die im Falle eines Kaufes auch bei der eigenen Zulassungstelle zugelassen bekommt. (Bündelungsbehörde)

actionandi
09.02.2015, 18:53
Also mein 3.2 im 147 läuft perfekt auf Gas mit ner Prins Vsi II... Nur zur Info [emoji4]

Eddy
09.02.2015, 19:09
Also mein 3.2 im 147 läuft perfekt auf Gas mit ner Prins Vsi II... Nur zur Info [emoji4]

Also du hast einen jts in deinem 147 ????? :mrgreen::-D:twisted:

Die normalen Sauger laufen ja auch ohne Probleme
mein TS genau so :-D und das mit der ach so bösen ICOM Gasanlage drinne.:-D
Das liegt vielleicht daran das kein Umrüster die Hände an dem Wagen hatte :twisted::twisted:

Sorry gehört nicht hier zum Thema :-D

redtshirt
09.02.2015, 19:15
Also mein 3.2 im 147 läuft perfekt auf Gas mit ner Prins Vsi II... Nur zur Info [emoji4]
Mein GTA läuft auch perfekt auf LPG, genau wie die Giulietta und der Impreza

actionandi
09.02.2015, 19:37
@Eddy: kenn mich mit den verschiedenen Motoren nicht aus und wusste nicht, dass es verschiedene 3.2er gibt [emoji85]

Eddy
09.02.2015, 20:11
Die neueren Motoren sind jts Motoren Jet Thrust Stoichiometric
die spritzen den Treibstoff direkt in den Brennraum ein
entfernt vergleichbar wie beim Diesel
und das macht den Einbau einer Gasanlage auch schwieriger oder anders
und damit teurer wie Redtshirt schon schreibt.


Dein Motor im GTA ist wie mein TS Motor ein Saugrohreinspritzer
da wird der Brennstoff in den Ansaugkrümmer gespritzt und dann geht es in den Zylinder.

Soviel Klugsche..... über den Unterschied :-D:-D Sorry


Edit
Analogwarrior hat den jts Motor als Avatar bild

electric_delicate
09.02.2015, 20:12
Ich bin über Fuffzisch :-D und kenne die ganzen Abkürzungen nicht mehr :mrgreen:


Wer sagt denn das es nicht geht ?
Es gibt sicherlich Umrüster die aus jedem Direkteinspritzer einen Vorkammereinspritzer ( wie ich schon erklärt habe) machen
Und den dann verkaufen
Ich denke es gibt auch bei den ganzen Anlagen Herstellern welche die Anlagen für diese Modelle bauen

Außerdem wenn die nach der älteren Norm R67-01 einbauen kann man auch die Komponenten zusammen stellen.

Aufpassen muss man nur bei Anlagen die bei dubiosen Umrüstern (ob Deutschland oder Polen ist gleich) eingebaut wurden.
Das man die im Falle eines Kaufes auch bei der eigenen Zulassungstelle zugelassen bekommt. (Bündelungsbehörde)




Ich meinte nur weil ihr meintet, dass es wohl Probleme bei der Abnahme geben würde und jeder halbwegs seriöse Umrüster mir geschrieben hat, dass, dass es nicht gescheid funktioniert und keine Erfahrung vorhanden ist.

Jetzt wundert mich halt das ein Händler umgerüstete Wagen offiziell für unverschämt viel Geld vertreibt.

Andre
09.02.2015, 22:54
WTF? :??
Alfa Romeo 159 Autogas | Mitula Autos (http://auto.mitula.de/alfa-romeo-159-autogas)
Alfa Romeo 159 LPG, Instalacja LPG, Auto Gaz | Gomar LPG (http://www.gomar-lpg.pl/alfa-romeo/alfa-romeo-159-lpg-instalacja-lpg-auto-gaz/)

VErdammt ....

Da taucht auch der 1.8TBI auf in der Liste.
Haben wir hier jemanden, der bereits einen 1.8TBI mit Autogas fährt? :??

Eddy
09.02.2015, 23:20
Jetzt wundert mich halt das ein Händler umgerüstete Wagen offiziell für unverschämt viel Geld vertreibt.

Ich glaube das der keine Alfa 159 mit LPG Umbau zu diesen utopischen Preisen verkäuft :wink:

redtshirt
10.02.2015, 10:10
Da taucht auch der 1.8TBI auf in der Liste.
Haben wir hier jemanden, der bereits einen 1.8TBI mit Autogas fährt? :??
Der Umrüster, der meinen GTA umgerüstet hat. Hat wohl schon einen 159er mit 1.8TBi umgerüstet. Prins hat für den 159er ein Kit und Abgasgutachten.

Beiträge au***atisch zusammengeführt

einfach mal eine Anfrage über die Homepage auf Autogasland Süd machen (Auto, Motortyp, usw.). Dann weisst du ob es was gibt, da er die großen Firmen alle vernbaut. Aber hauptsächlich Prins und Vialle.