PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Startprobleme und brennendes Rücklicht



steve86
24.07.2011, 10:49
Hallo zusammen.

Ich habe einen Alfa 147 1,6 88kw, der mir seit einiger Zeit ein paar Probleme bereitet.
Nachdem er öfters mal nicht (sofort) angesprungen ist, habe ich letzten Mittwoch die Batterie gewechselt.
Danach war das Problem schon mal gelöst.

Sofort entstand aber ein neues: seitdem brennt ununterbrochen mein linkes Rücklicht. Nachdem ich bei mehreren Werkstätten meines Vertrauens war, die dazu keine Lösung hatten, fuhr ich dann zu Alfa, wo man mir sagte, ich solle die Batterie einmal 5 Minuten abklemmen und dann wieder dranmachen. Gesagt, getan: Nichts passiert - das Licht brennt immer noch.

Woran könnte das liegen? Was könnte man denn dagegen tun?
Heute morgen ist er dann auch nicht angesprungen. Kann es sein, dass die neue Batterie durch das Dauerbrennen des Lichtes schon jetzt wieder platt ist?

Für Ratschläge bin ich sehr dankbar.

Gruß

Hozzy
24.07.2011, 11:13
Das Licht brennt immer, auch wenn Du keine Zündung an hast oder so? Tag und Nacht?

Dann ist die Batterie mit Sicherheit deswegen leer....

steve86
24.07.2011, 11:16
Ja, immer, also auch ohne Zündung oder so.

Dark-Alfa
24.07.2011, 14:24
Werden die lichter nicht durch ein Relais geschaltet?

MatteoRusso
24.07.2011, 14:35
genau so ist es relais! wie man das merkt? Einfach der wärmste ist der übeltäter

Dark-Alfa
25.07.2011, 14:26
Dann muss man halt das Relais ausfindig machen, ich weiß zwar nicht wo das Relais sitzt, aber vielleicht stehts ja im Handbuch....



grüße