PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fahrerledersitz an der Sitzflanke aufbereiten



JNFR.
02.07.2011, 12:25
Hallo,

vielleicht hat mein Vorhaben schon jemand verwirklicht und kann mir evtl. Tipps geben, wie es geklappt hat!

Meine Ledersitze sind noch in einem absolut guten Zustand. Auto ist jetzt knapp 10Jahre alt, da kann man nicht meckern.

Das einzige was zu bemängeln ist, ist die die Einstiegsflanke an der Sitzmulde des Fahrersitzes. Vom ständigen Ein- und Aussteigen hat dort der Schaumstoff leider schon ein wenig gelitten. Wenn ich dagegen die Beifahrerseite mir anschaue ist der Unterschied doch schon enorm.

Nun habe ich vor mir einen Sitz vom Schrott zu besorgen bei dem die angesprochene Flanke noch in Ordnung ist (Ist es evtl. möglich auch einen Beifahrersitz zu nehmen? Sind die Schaumstoffe gleich? Da dieser natürlich nicht so abgenutzt ist, in den meisten Fällen zumindest) und diesen Schaumstoff auszutauschen. Evtl. kann ich bei dieser Operation auch gleich eine Sitzheizung nachrüsten.

Nun zu meiner Frage: Theoretisch hört sich das alles nicht so wild an, aber ist es überhaupt möglich den kompletten Schaumstoff auszutauschen? Auf was muss ich achten, damit ich nichts kaputt mache?

Wäre für jeden Tipp sehr dankbar!!

Viele Grüße

jnfr.

SelespeedDriver
02.07.2011, 13:08
Möglich ist das, habe ich selbst schon mal gemacht, aus drei Sitzen einen fast neuen, aber nicht beim Alfa.
die Schaumstoff Sitzschalen sollten gleich sein.
wie du den Sitz selbst beim 147 auseinander nimmst, kann ich dir leider nicht sagen.
Aber bevor du den Sitz ausbaust, klemme die Batterie ab und warte 10 Minuten, wegen dem Sitzairbag, sonst hast du nachher Airbagfehler ;-)

inizio
03.07.2011, 14:36
Es gibt einen kleinen Trick:

Die Schaumstoffflächen kann man mit heißen Dampf (Dampfbügeleisen) wieder Volumen geben.
Nur leider weiß ich nicht ob es mit jedem Schaumstoff funktioniert der für Sitze verwendet wird. Da sollte man erstmal bei einem Sitz vom Schrott probieren :)

MfG

Inizio