PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 166er 2,4 jtd 150 ps 10/2004 250tkm was kommt nun für ein fzg in frage ?



Andi166
27.05.2011, 14:04
hallo liebes forum !

ich habe meinen 66er nun schon 3 jahre . im oktober des vorjahres stand nun für mich die frage im raum neuen gebrauchten kaufen oder meinen instandsetzen .
nunja eigentlich war ich ja immer sehr zufrieden mit ihm also ...zr wapu kupplung 4xscheiben+beläge neue batterie neue reifen 3 türschlösser xenonbirne neu gegeben und gut is ...dachte ich
dann fing er an öl zu verlieren also nachgeschaut mist...vermutlich der innere simmering der kurbelwelle ... naja weiter beobachten is nicht so schlimm...
plötzlich getriebe probleme ...das gehäuse des nadellagers vom retourgang hat sich aufgelöst und sich im getrieb verteilt... mist.... ok neues lager alles gerichtet ..fein ...2wochen später wieder getreiebe 3. 4. gang geht nicht rein-raus... getriebe runter ist ein einmilimeter grosses stück der schaltmuffe ausgebrochen und hat sich beim zahnrad vom 3. gang eingenistet..ok repariert ..getriebe funzt nun nicht mehr so 100%ig... ( ich hatte nen 3316v 75 3.0v6 146 1.4 ts und 1561.8ts vorher...) also nun hab ich bedenken das es mir komplett eingeht ..
musste mir n bissl was von der seele reden ...

was nun ? wenn ich mit dem auto in dienst fahre ca 50 km eine richtung davon 35 davon autobahn mit tempomat.. nun spekuliere ich damit mir was neues gebrauchtes zu kaufen..
was würdet ihr machen ?
vom 166 bin ich sehr begeistert jedoch bin ich kein diesel fan...eigentlich kein freund von turbos ladeluftkühlern usw...
im sommer fahre ich immer mit dem zug in dienst wenn es geht und winter immer auto.darum kann ich zu meinen km im monat schwer was sagen aber wenn ich so schätzen müsste werden es zw 15tkm und 25tkm sein was ich pro jahr fahre nur sehr grob...das aber hauptsächlich autobahn


nun hab ich mit dem gedanken gespielt mir nen gtv oder 166 2.5 evtl.2.0 zuzulegen...vl 156er...?
sind die verbräuche vom 2.5 v6 166 sehr hoch ?bei normaler fahrweise..
ist die gtv ein auto mit dem man jeden tag arbeiten fahren will ?auf der ab.
156 ist mir eigentlich zu wenig sportlich und zu wenig komfortabel darum eher nicht ..meine bessere hälfte hat noch meinen alten 156er

kommt der mehrverbrauch vom benziner ( dafür günstigeres öl kein lader kein ladekühler...) so sehr zu tragen das er die wartungs und instandsetzungskosten eines diesels noch immer sehr übersteigt

oder soll ich bei meinem bleiben ....
hmm irgendwie wenn ich diesen text lese merk ich das ich keinen plan hab was ich will- machen soll.....was wären eure wege die ihr gehn würdet...?

wenigstens hab ich mal darüber geschrieben...

lg

hirnwurst
27.05.2011, 15:09
Hallo Andi,

ich denke, es kommt auf den Vernunftfaktor an. :)

Beim V6 ist dieser sicherlich nicht ganz so hoch, aber der Arese macht einfach tierisch Spass!
Ich fahre seit ein paar Monaten nen 166er mit dem 3-Liter-V6. Ist in meinen Augen ein Traum. Allerdings genehmigt er sich auch um die 12 Liter auf 100 km. Meine tägliche Streckt ist vom Verhältnis Autobahn/Landstraße ungefähr gleich wie deine. Wie es beim 2.5-Liter Triebwerk mit dem Verbrauch aussieht, weiss ich nicht.

In Zukunft verkürzt sich meine tägliche Strecke drastisch. Von daher mache ich mir nicht so die Gedanken um exorbitante Benzinkosten.

Ich denke, eine sachliche, womöglich ernüchternde Kalkulation hilft an dieser Stelle weiter. Auch wenn die total unsexy ist.

Andi166
17.06.2011, 18:59
Danke für deine antwort !
meine hat ein bischen gedauert.

so das getreibe wurde wieder zerlegt und läuft nun hakelig. naja aber die gänge gehen wenigstens rein.
nun hat sich der freilauf der lichtmaschien auch angekündigt und die lima selbst auch ....

fazit 166 kommt weg!!!
hab von einem freund von dem ich schon 2 top alfas erstanden habe darunter einen 156 1.8 den im moment meine freundinn hat
ein angebot für einen 156 3.0 für 6k euro bekommen fzg ist in einem zustand wie aus der auslage technisch und optisch
oder eine gtv6 3.0 mit motortuning für 11k ist mir aber zu teuer und für täglichen weg zur arbeit wohl auch zu verbrauchsintensiv.
ich werde aber beide fahrzeuge mal je einen tag zum arbeiten fahren testen und schaun was mir mehr zusagt.
aber er hat eine gtv 2.0 ts facelift (mit grauen armaturen aber noch altes modell) welche motorschaden hat .
diese würde für mich komplett neu aufgebaut und überholt und soll dann ca um die3,5-4k euro kosten ( fahrzeug ist wohl blau...vermutlich metallic. )

schade ich mag die modellreihe 66 sehr und der fahrkomfort ist unübertroffen in der modellpalette der italiener.
aber wenn einem das fzg nur mehr schmerzn bereitet ( in der rechten gesästasche vorallem, und mit wie komme ich in die arbeit..)dann soll man sich wohl trennen .

jetz muss ich mal schaun was ich für ihn noch bekomme...

danke liebes forum und grüsse aus österrreich

Andi166
21.06.2011, 20:58
so noch n update..

getriebe wieder zerlegt und gänig gemacht incl der seilzüge neue lima eingebaut sommer reifen montiert...
falls wer interrrese hat per pm an mich ;)