PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gas Umbau bei Alfa Romeo Motoren



Alfa Spider 916
23.08.2010, 08:26
Hallo Leute.
Wir haben vor, ende des jahres unseren Fuhrpark kompl.auf Alfa umzustellen.Kann mir eventuell jemand Erfahrungen mitteilen mit LPG Gas.
Wir würden uns über Antworten freuen.

Markus:QV
23.08.2010, 09:08
Kein Problem, haben alle gehärtete Ventilsitze.

Übrigens LPG Gas = weißer Schimmel ;)

Eddy
23.08.2010, 11:52
Wie Markus schon schreibt Alfas sind alle Gasfest deshalb für Gasbetrieb bestens geeignet.

Ich würde immer wieder eine Gasanlage einbauen.

Nur eine Einschränkung !

Für Direkteinspritzer gibt es noch keine Anlage
Zwar werden von einigen Verdampferanlagen eingebaut und damit aus einem Direkteinspritzer ein Saugrohreinbläser gemacht.
Um dann ein Schaden an der Einspritzdüsen zu minimieren wird dann ein geringer Teil Benzin mit Eingespritzt

Dies ist für mich aber eine absolute Notlösung wenn man unbedingt auf Gas umrüsten will / muss . Aber für mich keine Alternative

Gruß

Alfa Spider 916
23.08.2010, 23:53
ich, wir bedanken uns schon jetzt mal für die schnellen antworten. Jetzt aml überlegen was wir holen.Denke an einen GT und 159,Spider

Markus:QV
25.08.2010, 05:16
ich, wir bedanken uns schon jetzt mal für die schnellen antworten. Jetzt aml überlegen was wir holen.Denke an einen GT und 159,Spider
Bei der "richtigen" Motor- bzw.Modelwahl kannst du keines der Autos umrüsten.
Meine Aussage oben bezog sich auf Motoren vor JTS Minus JTD natürlich.
Aber irgendwie bist du auch nich gerade konkret. Ein bissel genauer darfst du schon werden.

Andre
25.08.2010, 09:38
Alfa 159 kannst du abhaken, es sei denn du nimmst den 1.8 MPI.
Nimm dir am besten einen GT 3.2 V6 und baue den auf GAS um, damit wirst du dann ordentlich Spaß haben.

Alfa Spider 916
25.08.2010, 12:00
Also ich dachte wir holen für die Frau einen GT oder Mito ca so um Bj 07/08 für mich einen 159 und für unser Hobby wollten wir einen Spider holen auch so um Bj2008

Alfa Spider 916
25.08.2010, 12:02
Ach ja, und um die Motorisierung, da haben wir uns gar keinen Kopf gemacht.

Eddy
25.08.2010, 12:12
Bei der Motorisierung ist halt nur zu beachten

Wenn ihr euch einen Direkteinspritzer aussucht solltest du Autogas vergessen.

Wenn ein Direkteinspritzer dann fahre den auch auf Benzin


Gruß

diabolic
25.08.2010, 12:36
nen mito mit autogas? :??

wie lange willste den denn fahren,
bis sich das mal lohnt. :-s

Eddy
25.08.2010, 13:15
nen mito mit autogas? :??

wie lange willste den denn fahren,
bis sich das mal lohnt. :-s

Warum nicht ?
Das ist halt die ewige Diskussion ob sich Autogas rechnet

Ich verstehe die nicht
Da wird immer auf ein Ziel gesehen 20 - 25 - 30 T km und wenn etwas daran ist noch länger
Wie rechnet man einen größeren Motor ; Alufelgen ; Sportauspuff , Chiptunning usw.

Entweder möchte ich das haben oder nicht , ob es sich rechnet miuss jeder für sich selbst entscheiden.

Nur allein das ich nicht mehr ständig auf die Preistafeln sehe , ob ich heute noch oder morgen tanke . Mich ärgere das ich nicht doch noch gestern getankt habe

Das ist für mich schon einiges Wert. :-D

Unabhängig von jedem Amortisationsrechner

Markus:QV
25.08.2010, 13:44
Alfa 159 kannst du abhaken, es sei denn du nimmst den 1.8 MPI.

Kannste knicken ist nicht Gasfest der MPI.


Also ich dachte wir holen für die Frau einen GT oder Mito ca so um Bj 07/08 für mich einen 159 und für unser Hobby wollten wir einen Spider holen auch so um Bj2008

GT nur V6 24V, also nix 2008
MiTo geht aber wer will den schon ;P
159 only TBI so weit ich weiß, aber nix 2008
Spider analog 159.

Beim TBI wird zwar ab und an geschrieben es wäre ein Direkteinspritzer, aber soll wohl doch ein konventioneller Einspritzer sein
100% weiß ich es nicht.

Masl90
11.09.2012, 19:44
Wie Eddy schon sagte, Einspritzer sind immer etwas heikler da diese ja mit Druck einspritzen und der Sauger eben das Benzin/Luftgemisch oder Gas/Luftgemisch einfach ansaugt..
Fahre selbst einen 156 2.5 V6 sw mit schönem altertümlichen Saugermotor. Die Anlage ist seit mehr als 70tkm Verbaut und läuft und läuft. Ich freue mich immer auf das tanken, da er zurzeit mit nichtmal 40 Euro voll ist :-) Gut habe kein Reserverad aber das kann ich verkarften!

Grüße

zove156
11.09.2012, 19:55
TBi issn Direkteinspritzer... weiß ich jetz 100% genau :)
Dachte auch ganz zu Anfang das er ggf. n Saugturbo wäre isser aber nich :)
Und jo alles bis auf 939er MPI Alfa Saugmotoren sind Gasfest...
Und bei den HoldenJTS weiß ichs nicht..
Denn für die Direktienspritzer gibts ja mittlerweile Anlagen die funktionieren wohl :)

Eddy
11.09.2012, 23:08
Denn für die Direktienspritzer gibts ja mittlerweile Anlagen die funktionieren wohl :smile:

Stimmt , das Thema ist aber noch die Abgasgutachten und wenn der Hersteller dir kein Gutachten für deinen Wagen liefert
hast du keine Chance die eingetragen zu bekommen.
Erst Recht nicht bei uns in Hessen :twisted:
Da hier alle Gutachten nochmal in der Bündelungsbehörde in Marburg überprüft werden (38€)
und nach dem OK von Marburg kann man die Anlage eintragen lassen.
Das nannte man mal Mafia , glaube ich :???:

AlfaGT-muc
24.01.2013, 23:39
ich empfehle keine GAS einbau

und nicht nur bei alfa romeo sodern bei keinen normalen motoren...

oki es ist ein glücksache natürlich...aber
was alle wiessen sollten..... motoren sind nicht für GAS eingestimmt...also durch GAS verbrennung steigen die temperaturen von arbeitstakten extrem hoch....sind nicht nur die ventilschaftdichtungen oder die führungen sodern sogar die ventile selber
also soll jeden klar sein dass ein GAS umbau maximal 100 .000 150 000 laufen wird mehr nicht zu 99%

wer gegen meine typ ist können wir gerne diskutieren.... ich persönlich würde jeden raten ein GAS fahrzeug zu kaufen und nicht ein normales umrusten...

viel spass beim forum :D

Andre
25.01.2013, 08:59
Na wie du meinst. :wink:

Eddy
25.01.2013, 09:24
ich empfehle keine GAS einbau

und nicht nur bei alfa romeo sodern bei keinen normalen motoren...

oki es ist ein glücksache natürlich...aber
was alle wiessen sollten..... motoren sind nicht für GAS eingestimmt...also durch GAS verbrennung steigen die temperaturen von arbeitstakten extrem hoch....sind nicht nur die ventilschaftdichtungen oder die führungen sodern sogar die ventile selber
also soll jeden klar sein dass ein GAS umbau maximal 100 .000 150 000 laufen wird mehr nicht zu 99%

wer gegen meine typ ist können wir gerne diskutieren.... ich persönlich würde jeden raten ein GAS fahrzeug zu kaufen und nicht ein normales umrusten...

viel spass beim forum :D


Sorry aber woher nimmt du dieses Fachwissen ??????

Die erste Unwahrheit ist schon mal das LPG steigende Verbrennungstemperaturen verursacht.
Das ist falsch !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ich Stöchiometrischen Verhältnis ist die Verbrennung mit Gas sogar um ca 60 - 70 °C niedriger
Nur weil viele KFZ Meister diese Unwahrheit weiter tragen , wird es nicht zur Wahrheit.

Wie eine Gasverbrennung die Ventilschaftdichtungen beeinflußen soll ist mir auch unklar !!!!

Richtig ist eine höhere Belastung der Ventile und der Ventilsitze , dies gilt aber nicht bei Gasfesten Sitzen
Wobei eher die Sitze diese Belastung aushalten müssen nicht die Ventile
Sind diese Sitze Gasfest , ist das überhaupt kein Problem

Aber dies können wir gerne Ausdiskutieren :wink:

O.T.

Im Autogas Forum hatte ein Audifahrer berichtet das sein Werkstatt Meister
seinen Gasantrieb für das defekte Au***atikgetriebe verantwortlich machte.
Manchen gehört der Meisterbrief abgenommen :evil::ueberzeug:

redtshirt
25.01.2013, 09:30
Je weniger fahren umso günstige bleibt es. Ich glaube in Deutschland fahren ca 400.000 LPG Fahrzeuge. Das reicht.

Selbst wenn nach 100.000km was kaputt geht hast du so viel Geld gespart, dass du reparieren kannst. Ich spare das gesparte Benzingeld auf mein Autokonto, da fallen ggf fällige Reparaturen sehr leicht. Aber am Motor war noch nix.

LPG Fahrzeuge bisher in meinem Umfeld.
- Subaru Imprza 2.0 (erst 40.000km)
- Subaru Impreza 2.0 bei 280.000km verkauft und kein Motorschaden
- ALFA GT 3.2 180.000km mit LPG und kein Motorschaden und wurde verkauft
- Mein GTA seit 30.000km auf LPG und kein Motorschaden
- Audi A4 2.4 seit 200.000km auf LPG und kein Motorschaden (Tacho zeigt 260.000km an und er fährt und fährt)
- BMW 330i seit 150.000km auf LPG und kein Motorschaden
- Alfa 147 TS seit 70.000km auf LPG und kein Motorschaden
- VW Touran 1.6 im Taxibetrieb schon über 240.000km und fährt immer noch
- Fiat Stilo 1.8 seit 160.000km auf LPG und der Motor läuft und die Kiste läuft als Ersatzwagen für Kunden einer kleinen Fiat Werke.

- Mazda 6 (vorletzt Reihe) 2.0 nach 80.000km keine Kompression, da "weiche" Ventile aber 5000€ gespart, da kann man mal für 1500€ reparieren
- Audi A4 2.4 Einbau verpfuscht, da falscher Umrüster
- Mein alter Colt nach 90.000km keine Kompression, da weiche Ventile aber 4500€ gespart. Gehärtete nachgerüstet (1300€) und mit 130.000km im Jahr 2005 verkauft und nochmal 2500€ gespart. der fährt heute noch

Eddy
25.01.2013, 09:38
Je weniger fahren umso günstige bleibt es. Ich glaube in Deutschland fahren ca 400.000 LPG Fahrzeuge. Das reicht. :thumb: :totlach:


Es kommen immer wieder Leute die mit veralteten Unwahrheiten für Verunsicherung sorgen. :knutsch:

DinoHunter
25.01.2013, 12:09
Sry für O.T., aber Leute, ich habe jetzt so ein kleines deja vu. Vor einiger Zeit geisterte doch mal so`n Francesco hier durch`s Forum und irgendwie sagen meine Sensoren: he`s back again....

Andre
25.01.2013, 13:22
Du bist gut, ich glaube du hast Recht. :thumb::popcorn:

Beiträge au***atisch zusammengeführt


.... ich persönlich würde jeden raten ein GAS fahrzeug zu kaufen und nicht ein normales umrusten...

viel spass beim forum :D

Was bitte schön ist denn ein reines Gasfahrzeug????

Don-Michele
03.02.2014, 17:00
Na es gibt doch LKW mit Gasbehälter auf dem Trailer.
Vielleicht meint dieser Mensch so was??? ;-)
Habe ich schon viele auf der BAB gesehen.
Gruß!
DM

redtshirt
11.09.2014, 14:56
hab heute an der Gas tanke einen 159 TBi mit LPG Umbau gesehen. Leider kein Handy mit Foto dabei gehabt (ja sowas gibt es noch, da ich sonst das Handy nicht mit in die Arbeit nehmen darf). Er startet auch schon auf Gas und braucht kein Benzin mehr. Umbau kostet aber mal eben 3000-3500€.

Eddy
11.09.2014, 15:23
Schade das du kein Foto machen konntest
Das System kann eigentlich nur eine ICOM jtg HP oder eine Prins liquid maxx gewesen sein.
Da meines Wissen Vialle kein System für den Alfa anbietet.
Ob Prins eines hat kann ich nur tippen.

Nur sicher weiß ich das ICOM für die Alfa Motoren einen Satz hat.

redtshirt
11.09.2014, 16:17
Es war eine Prins Anlage