PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Giulia: Vergaser/Zündkerzen



Andy
29.03.2010, 10:23
Guten Morgen.

In diesem Jahr soll unsere Giulia (Nuova 1,3 L, EZ: 78) wieder auf die Strasse.

Neben kleinen Karosseriearbeiten müssen wir an den Motor heran.

Leider weiß ich` s nicht mehr so genau, aber nach meiner Erinnerung hat die Gute seinerzeit Nebenluft über die Vergaser gezogen.

Nachdem wir Bremsenreiniger aufgesprüht hatten, stieg die Drehzahl am dritten Zylinder. „Einstellarbeiten“ waren somit nur bei Standgas möglich, im Fahrbetrieb verschluckte sich die Giulia und die Kerzen verrußten.

Das Merkwürdige war allerdings, dass die Flansche (1-2-1?) seinerzeit erneuert worden wurden und ich mir das nur auf drei Arten erklären konnte:

1: Nebenluft bei den neuen Flanschen, weil diese selbst schon lange beim Händler gelegen hatten.

2: Nebenluft zwischen Flanschen und Ansaugbrücke, weil diese nicht plan anliegen

3: Nebenluft über die Vergaser (?)

Gibt es eine weitere Möglichkeit der Fehlereingrenzung oder müssen die Vergaser/Ansaubrücke etc. demontiert werden?

Können die Flansche im ausgebauten Zustand (sicht/druck-)geprüft werden?

Kann sich die Ansaugbrücke „verziehen“?

Außerdem möchte ich der Dicken neue Zündkerzen gönnen. Früher haben wir immer Golden Lodge (Bezeichnung?) verbaut.

Gibt es mittlerweile einen anderen Zündkerzen-Geheimtipp?

Danke im Voraus

Andy

Andre
29.03.2010, 10:33
Das selbe Thema wurde gestern bei Grip besprochen, scheint wohl ein allgemeiner Fehler bei der Giulia zu sein. Laut dem Moderator Det muss das unbedingt gemacht werden, sonst läuft die Kiste zu mager.

Benny
29.03.2010, 14:02
Das selbe Thema wurde gestern bei Grip besprochen, scheint wohl ein allgemeiner Fehler bei der Giulia zu sein. Laut dem Moderator Det muss das unbedingt gemacht werden, sonst läuft die Kiste zu mager.

Und zu mager heisst zu wenig sprit. Dadurch weniger Kühlung was zum Kolben/Zylinderschaden führen kann.

Also dringendst machen ;)

Agostinho
29.03.2010, 19:35
Hatte das damals bei meinem GTV auch mit den Dellortos.
Du mußt die Vergaser abbauen und auf jedenfall die Dichtung erneuern. Gibt es meines Wissens nach z.B. bei Alfa Classic Dortmund.
Wichtig ist aber das du die Stehbolzen nicht abreisst. Also mit Gefühl dran gehen, und hol dir auf alle Fälle auch neue Verschraubungen.
Die Zündkerzen waren bei mir damals NGK´s. Allerdings hatte ich den 2 Liter DOHC.
Bei den Zündkerzen kann dir aber sicher der Peter Hagemeier weiterhelfen.
Der ist ziemlich locker drauf, solange man nen echten Alfa fährt.
Wenn ich mit meinem 156er vorfahre jagt der mich immer vom Hof.:totlach:
Hier mal der Link zum Alfa Classic Center in Dortmund (http://www.alfa-classic.de/)