PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 2,0 16V Leistungssteigerung



aflaromea
16.11.2009, 09:41
Hy,

würde gerne ein paar Erfahrungswerte sammeln, was man aus dem 2,0 16V rausholen kann, da ich ihn evtl. für die Rundstrecke haben will !

diabolic
16.11.2009, 12:20
wieviel willst du denn investieren?

möglich ist vieles, im tuningforum findest du sogar ein 2.0l mit 650ps,
sofern die daten stimmen sollten ...
turbo-/kompressorumrüstungen fallen aber raus, oder (x1.7)

diverse motorenbauer streben beim 2.0 16v eine leistung von 270ps in der
höhsten ausbaustufe an, realistisch werden es wohl eher 240-250ps sein.
es handelt sich aber um reine rennmotoren!

aflaromea
16.11.2009, 12:24
mir würden so 210-230PS voll ausreichen.
nur weiss ich nicht ob dass ohne progr. Steuergerät möglich ist.
Würde es die orig. Einspritzanlage bringen?
wo bekomme ich für den Motor Rennsportteile her, sprich Nocken-Kurbelwelle/ Kolben usw?

diabolic
16.11.2009, 12:31
nein.

da du das unmöglich selbst erledigen kannst,
da du sonst die fragen nicht stellen würdest,
also auch nicht die nötigen maschinen parat hast,
solltest du dich auch wegen der bauteile beim
motorenbauer deines vertrauens wenden.
wer da zu empfehlen ist, in österreich, kann ich dir
nicht sagen, aber vielleicht ein paar deiner rundstrecken-
kollegen.

eine andere möglichlkeit, sogar 240 serien-ps reinzubekommen
und weiterhin bei der 2.0l klasse zu bleiben, wäre die implantation
eine s2000-motors. der kann natürlich noch weiter hochgezüchtet werden.
in wie weit das dein reglement verbietet, musst du selbst prüfen.

aflaromea
16.11.2009, 13:28
passt der 2,0 16v vom 156er in den 155 rein?

diabolic
16.11.2009, 13:59
ich hätte mal ein paar gegenfragen,
da das hier sonst ausartet ...

- wieviel willst du investieren?
- in welcher klasse willst du wo starten?
- oder nur aus spass an der freude ab und zu?
- welche reglement-bedingungen musst du beim startfeld beachten?
- welche modifikationen wurden sind schon abgehakt?


wenn du eine aufstellung des technischen reglements geben könntest,
sowie dein budget das zur umrüstung zur verfügung steht, können wir
dir hier wesentlich besser helfen. um eine partnerwerkstatt vor ort,
oder an der strecke, kommst du aber sowieso nicht rum. die können dir
dann auch weiter helfen, sofern ein wenig motorsporterfahrung vorhanden
ist.

bedenken sollte man vor allem die anderen notwendigen kosten die ein
rennwagen mit sich bringt, wie die feuerlöschanlage, käfig, tank, leichtbau.
hier kommt ein riesen batzen kohle zusammen, der niemals mit den serienteilen
eines 155er aufgewogen werden kann.

wichtig ist erst einmal abzuspecken. wenn möglich sollte man die gesamte karosse
chemisch entlacken, dass auch die komplette dämmung entfernt wird. jedes kilo zählt.
dann können fahrwerk, bremsen und motor kommen.

aflaromea
16.11.2009, 14:34
also die Klasse ist -> 2,0


Karosse/Leichtbauteile usw Zelle Feuerlöscher, Fahrwerkist schon fast alles vorhanden.
Leichtbauteile fehlen noch
beim Motor darfst du alles reinbauen wozu du Laune hast (Gr. A)
dass Fahrzeug steht zur Zeit beim Aufbau bei 9000,--
und bei 15000,-- ist die Schmerzgrenze

diabolic
16.11.2009, 20:28
gruppe a ist doch mal ein wort
und erspart uns hier eine menge arbeit.


am besten ist, du verkaufst alles,
denn der 155er ist nicht mehr in der gruppe a vertreten.
der nachfolger (156) auch nur noch bis 2010.

das heisst also, dass du mit dem 155er keine offiziellen
rennen mehr fahren wirst, da du durch die technische abnahme
nicht kommst.

solltest du einen 156er motor einpflanzen, in absprache mit der
technischen abnahme der organisatoren, dann könntest du auch
nur noch 2010 damit fahren. ob das das reglement überhaupt vorsieht
ist aber noch zweifelhaft.

weiterhin gibt es doch recht starke reglementierungen was die technischen
veränderungen des originalfahrzeuges angeht. das betrifft auch den motor,
wo du zwar die nockenwellen tauschen kannst, große andere teile aber nur
bearbeiten werden dürfen, also nicht ersetzt. und viele dieser teile müssten
abgeändert werden, um eine mehrleistung nach deinen vorstellungen erreichen
zu können.

letztendlich bleibt das fazit, dass du im reglement der gruppe a kein konkurrenz-
fähigen 155er auf die beine stellen kannst. ein budget von 6000€ für den motor,
ist aber auch recht knapp bemessen.

aflaromea
17.11.2009, 09:48
bei den youngtimern in Österreich ist er serwohl vertreten, da darst du mit 75 usw auch fahren

diabolic
17.11.2009, 10:17
... deswegen hatte ich ja auch gefragt, wo du denn starten möchtest.
denn das reglement ist sehr unterschiedlich, je nachdem wo du startest.

wenn du nun meinst, du willst in der gruppe a starten, dann geht das ja
nicht mehr, weil du nicht die dmsb-auflagen erfüllen kannst. bei den
youngtimern ist das natürlich etwas anderes. hier gelten aber auch
verschärfte bedingungen an die technik. daher kannst du auch nicht den
motor aus einem 156 einbauen, da du dann wieder nicht die technische
abnahme schaffst.

in der >2000ccm klasse licht zu sehen, mit ausnahme der rücklichter deiner
konkurrenz, wird wohl sehr schwierig werden, bei der akuten porsche-dominanz.
aber ich weiss ja nicht, welchen anspruch du an dich selbst hast.

interessanter ist hier sicherlich eher der umbau auf v6-technik, denn da wird es
langsam rar und deine konkurrenz heisst gtv-6. hier hast du auch weniger probleme,
was den leichtbau angeht, der ja in deiner klasse weitestgehenst untersagt ist.
mit einer v6 ti replika hättest du hier wesentlich mehr möglichkeiten, sprengt aber
auch jeden finanziellen rahmen.

persönlich würde ich aber nur darin die chance sehen, auch mitfahren zu können, und
nicht hinterher fahren zu müssen.


vor allem für die youngtimer-serien gibt es aber wunderbar ausgearbeitete reglement-
sätze, die dir schnell den nötigen überblick verschaffen.