PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Reifen stark abgenutz Hinterachse Alfa 166



Biscione166
04.11.2009, 19:20
Hallo,
meine hintere Räder stehen zu weit aussen,daher sind die reifen einseitig abgefahren (aussen),eine Achsvermessung wurde auch dürchgeführt, woran kann es liegen?? geräusche hab auch nicht gehört, hat jemand erfahrung damit??

Meine auto ist tiefergelegt, Bilstein B8,19 zoll felgen. :?? :???

Vielen Dank :-->>

Andre
04.11.2009, 20:44
Naja tiefer und dann die fetten Felgen, dann passiert das eben. :wink:

Agostinho
04.11.2009, 21:41
Das liegt an dem Einzelradaufhängungssytem.
Bei Tieferlegungen wird der Radsturz negativer.
Ist ja auch logisch, da die Schenkelpunkte der Aufhängung sich nach unten verschieben und die Querlenker nach oben zum Radlauf hin wandern.

Einstellbar ist dies nicht. Man muß halt damit leben das sich die Reifen einseitig abribbeln.

Andre
04.11.2009, 22:00
Meine 19er am 159er sind vorne innen auch schon angegriffen, das ist eben so.

Eddy
04.11.2009, 22:20
Ich hab vielleicht nicht die Erfahrung mit Tieferlegen , aber ist es nicht so das bei verändertem Sturz durch tieferlegen die Reifen sich innen mehr abfahren

Bei Biscione 166 fahren sich die Reifen aber aussen ab
Trotz Spureinstellen.

Und wenn ich das mal Richtig auf meiner CD gesehen habe , kann man bei meinem 156 auch an den Hinterräder die Spur einstellen. Das müsste doch auch beim 166 gehen oder ?

Und Grundsätzlich gilt ja wenn der Sturz negativer ist kann man das mit mehr Vorspur etwas ausgleichen.

Mich macht halt etwas stutzig das durch tieferlegen die Reifen sich aussen mehr abfahren.


Eddy

Agostinho
05.11.2009, 09:02
Da braucht es jetzt etwas analytischen Verstand.

1. Waren die hinteren Räder vielleicht ne Saison vorher auf der Vorderachse.
- Vorspur zu stark daher aussen abgelatscht -
2. Sind die Reifen Laufrichtungsgebunden und evtl. falsch aufgezogen.
3. Hatte der Wagen mal nen Heckschaden - evtl. krumme Karosse.
4. Sind evtl. die Buchsen der Hinterachse ausgeschlagen.
5. Und vor allem:
"Sportliche Fahrweise in Kurven führt unweigerlich zu Sägezahnbildung an der Aussenflanke der Reifen mit anschließendem Profilauflösungen".
Hierfür sind vor allem bekannt Good Year, Dunlop und Nankang, sowie diverse andere "Fernostimporte"!

Es muß also nicht unweigerlich die Spur/Sturzeinstellung der Achse sein.

Eddy
05.11.2009, 11:21
Ich gebe dir Recht , die Fehlersuche ist aufwendig.

Nur , wenn die Räder vorne montiert waren bei negativen Sturz ( tieferlegung ) und zuviel vorspur und jetzt hinten montiert sich aussen ablaufen . Sehr unwarscheinlich hätte bei der Montage auffallen müssen.

Laufrichtung verdreht. kann sein , müsste aber doch irgendwem auffallen.

Bei einem früherem Heckschaden müsste doch die Spurvermessung fehlschlagen.

Ausgeschlagene Fahrwerksteile, müssten beim Vermessen doch auffallen. Obwohl ich da auch schon anderes Erlebt habe

Sportliche Fahrweise , kann sein, aber da müsste Biscione 166 schon extrem sportlich fahren

Ich bin mal gespannt was als Ursache dabei heraus kommt. Hab die letzten Jahre 3x die Spur einstellen lassen ( Originalfahrwerk ) trotzdem Reifenverschleiß innen. Erst nachdem ich das selbst gemacht habe , wie früher mit Stange , habe ich keinen Verschleiß innen mehr
Meine Meinung , manche Einsteller verlassen sich viel zu viel auf die Anlage und wissen leider garnicht was Sie da eingentlich machen

Ein banaler Fehler könnte auch viel zu niedriger Luftdruck sein

Agostinho
05.11.2009, 11:32
Ein banaler Fehler könnte auch viel zu niedriger Luftdruck sein

Richtig!
Darauf wollte ich eigentlich auch hinaus, daß oft die banalsten Dinge zu den wüstesten Fehlern führen können.
Und das die "Fachwerkstätten" die reinsten Dienstleistungswüsten, und nur reine Wirtschaftsunternehmen sind, ohne Blick für die Probleme der Kunden, brauchen wir hier auch nicht weiter auszuführen. :lol:

Übrigens sehr kompetent kommentiert. :thumb:

Biscione166
05.11.2009, 17:15
Hallo,
erstmal danke für die beiträge :o
aber stelle ich paar punkte fest:
1) das fahrzeug ist Unfallfrei
2) die Reifen waren immer hinten,richtige laufrichtung,
3) die reifen sind Yokohama Advan Sport Sdrive
4) sportliche fahrweise ja,

aber das ganze ab ich bemerkt dieses jahr im Urlaub,wo ich meine heimat erreich habe, habe ich das auto angeschaut und müsse ich feststellen das die hechpartie vom 166er total mit eine schwarze schicht benebelt war, und hat nach gummi gestunken.....
sowas habe bis an der tag nie gesehen 8O

Aldo
05.11.2009, 20:33
schleifen die reifen irgendwo?
was ist denn mit der achsvermessung? wenn da so was dramatisch falsch läuft... dann kann die achseinstellung nicht korrekt sein... oder es ist was ausgeschlagen...
welchen luftdruck fährst du denn?
evtl mal beladen vermessen? vielleicht "verstellt" sich da ja was beim einfedern (irgendwas krumm?)

Alfista 166
17.03.2012, 21:02
achschenkel buchse waren ausgeschlagen!!

Satansbraten
17.03.2012, 21:12
...3 Jahre später...die Auflösung :lol:

alfanarreo166
10.10.2012, 23:01
immerhin :lol: