Guten Morgen.

In diesem Jahr soll unsere Giulia (Nuova 1,3 L, EZ: 78) wieder auf die Strasse.

Neben kleinen Karosseriearbeiten müssen wir an den Motor heran.

Leider weiß ich` s nicht mehr so genau, aber nach meiner Erinnerung hat die Gute seinerzeit Nebenluft über die Vergaser gezogen.

Nachdem wir Bremsenreiniger aufgesprüht hatten, stieg die Drehzahl am dritten Zylinder. „Einstellarbeiten“ waren somit nur bei Standgas möglich, im Fahrbetrieb verschluckte sich die Giulia und die Kerzen verrußten.

Das Merkwürdige war allerdings, dass die Flansche (1-2-1?) seinerzeit erneuert worden wurden und ich mir das nur auf drei Arten erklären konnte:

1: Nebenluft bei den neuen Flanschen, weil diese selbst schon lange beim Händler gelegen hatten.

2: Nebenluft zwischen Flanschen und Ansaugbrücke, weil diese nicht plan anliegen

3: Nebenluft über die Vergaser (?)

Gibt es eine weitere Möglichkeit der Fehlereingrenzung oder müssen die Vergaser/Ansaubrücke etc. demontiert werden?

Können die Flansche im ausgebauten Zustand (sicht/druck-)geprüft werden?

Kann sich die Ansaugbrücke „verziehen“?

Außerdem möchte ich der Dicken neue Zündkerzen gönnen. Früher haben wir immer Golden Lodge (Bezeichnung?) verbaut.

Gibt es mittlerweile einen anderen Zündkerzen-Geheimtipp?

Danke im Voraus

Andy